Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Seid ihr "taktischer" Wähler?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Schweinebacke, 14 Oktober 2009.

  1. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Wählt ihr taktisch? Also kreuzt ihr mit eurer Erststimme teilweise Parteien an, die ihr gar nicht unbedingt wählen würdet, weil "eure" Partei eh keine Chance hat. Oder gebt ihr gezielt euere Zweitstimme z.B. FDP oder den Grünen um eine bestimmte Koalition zu wählen?
     
    #1
    Schweinebacke, 14 Oktober 2009
  2. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Teils, teils. Meine Zweitstimmte vergebe ich nicht taktisch. Ich habe z.B. bei der Bundestagswahl die Grünen mit der Zweitstimme gewählt.
    Meine Erststimme habe ich aber dem SPD-Kandidaten gegeben, da der Grüne sowieso keine Chance hatte.
     
    #2
    User 77547, 14 Oktober 2009
  3. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich wähle die Partei, deren Einstellungen und Forderungen ich zu großen Teilen gut finde und unterstützen kann - egal, ob sie nun eine große Chance hat oder nicht.

    Das einzige, was ich evtl. machen würde und was man als "taktisches" Wählen bezeichnen könnte: Ich würde meiner favorisierten Partei keine Stimme geben, wenn sie auf jeden Fall eine Koalition mit einer richtig üblen Partei anstrebt, die ich niemals in der Regierung sehen möchte.
     
    #3
    User 44981, 14 Oktober 2009
  4. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ganz genau!
     
    #4
    User 37284, 14 Oktober 2009
  5. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Wir wählen bei uns Nationalrat und Ständerat.

    In den Nationalrat (Verhältniswahl mit Listen) werde ich meine bevorzugte Partei wählen, weil wir eh keine 5-%-Hürde kennen.

    In den Ständerat (Mehrheitswahl, nur zwei Sitze) werde ich mich wohl oder übel taktisch verhalten müssen.

    In Deutschland würde ich mich als Wähler demnach verhalten wie oben beschrieben.
     
    #5
    BABY_TARZAN_90, 14 Oktober 2009
  6. Natürlich so, dass die eigene Meinung am besten in der Regierung vertreten ist und somit taktisch.
     
    #6
    Chosylämmchen, 14 Oktober 2009
  7. der gute König
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    113
    43
    Single
    Nix taktisch - ich lass mir doch nicht vorschreiben, was ich zu wählen habe, damit Kombination xy am Ende dabei rauskommt.
     
    #7
    der gute König, 14 Oktober 2009
  8. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich wähle keine Partei, die unter die 5% kommen wird. Taktisch ?
     
    #8
    xoxo, 14 Oktober 2009
  9. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.271
    598
    8.050
    nicht angegeben
    Hab erst einmal taktisch gewählt. Hat allerdings nicht so hingehauen wie ich wollte :ratlos:
     
    #9
    User 91095, 14 Oktober 2009
  10. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Bei der aktuellen Wahl habe ich taktisch gewählt. Nachdem die Grünen aber inzwischen auch Jamaika machen würden, kann man mit der taktischen Wahl eigentlich nur noch falsch liegen, denn irgendwie scheint jede "etablierte" Partei neuerdings mit der CDU ins Bett zu gehen, nur um die dämonische Linkspartei aus der Hölle zu vermeiden - und mir geht/ging es mit meiner Wahl nun einmal darum, eine CDU-geführte Regierung zu verhindern.
     
    #10
    many--, 14 Oktober 2009
  11. glashaus
    Gast
    0
    Ja, ich habe taktisch gewählt und das eigentlich schon immer, wenn ich das mal so rekapituliere. Hat auch ganz gut hingehauen.
     
    #11
    glashaus, 14 Oktober 2009
  12. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Teilweise. Ich würde gern eine "kleine" Partei wählen. Da die aber keine Chance hat in den Bundestag zu kommen, wähle ich eine "große" Partei. Aber immer die gleiche mit Erst- und Zweitstimme.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 19:06 -----------

    Das hat man in Brandenburg jetzt geschafft. Herr Platzeck hat (wie Herr Wowereit) gegen die Dämonisierung gehandelt und das ist gut so.
     
    #12
    ProxySurfer, 14 Oktober 2009
  13. Summergirl91
    0
    So wars bei mir auch, obwohl klar war, dass der SPD-Mann egtl auch keine Chance hat.
     
    #13
    Summergirl91, 14 Oktober 2009
  14. Kurzstreckenfahrer
    Sorgt für Gesprächsstoff
    237
    43
    5
    Single
    Ist von der Wahl abhängig. So wähle ich bei der Landtagswahl anders als bei der Bundestagswahl. Schon etwas taktisch, da einige Parteien bei mir in Hessen mehr bewegen können als auf Bundesebene.
    Primär interessiert mich eher das Parteiprogramm.
     
    #14
    Kurzstreckenfahrer, 15 Oktober 2009
  15. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Bei mir hatte der SPD eine Chance....er hat es aber nicht geschafft seinen bisherigen Wahlkreis zu verteidigen und ist jetzt arbeitslos.
     
    #15
    User 77547, 15 Oktober 2009
  16. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    So habe ich das auch gemacht.
     
    #16
    User 36171, 15 Oktober 2009
  17. blatzer
    blatzer (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    103
    14
    in einer Beziehung
    Kam schon öfter vor bei Wahlen, auch bei der letzten Bundetagswahl. Meine Erststimme gab ich dem Kandidaten, der gute Chancen hatte, ein Direktmandat zu erhalten, was auch geschah. Meine Zweistimme erhielt allerdings eine andere Partei, die mit der Partei des Direktmandaten zur Zeit Koalitionsverhandlungen führt :smile: Meine Wahltaktik ging also voll und ganz auf :grin:
     
    #17
    blatzer, 15 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test