Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Xorah
    Verbringt hier viel Zeit
    853
    113
    71
    nicht angegeben
    29 Mai 2007
    #1

    Seid ihr "Trickser" bzw "Schicksal-nachhelfer"? *g*

    Habt ihr schonmal dem Schicksal nachgeholfen, um euren Schwarm näher zu kommen? Ich rede jetzt natürlich nicht von bösen Intrigen, sondern einfach nur von kleinen Maschen ;-)

    Eigentlich könnte ich ja ganz offen auf den Kerl zugehen und sagen "Du, ich hab interesse an dir! Sollen wir mal ausgehen?", aber so macht es doch keinen Spaß *g*

    also ich muss mich immer wieder dabei ertappen, wie ich:

    - mich auf dumm stelle und dann schön von meinem Schwarm helfen lasse (z.B. in der uni plötzlich mal ein paar dokumente nicht besitzen und dann hilflos dastehen *g*)

    - ganz zufällig da auftauchen, wo er oft ist (arbeit, stammkneipe etc.)

    - ganz zuffällig auf einer Party umrennen und dann einen auf unschuldig machen :smile:

    Nur einmal, in meinen pubertären jammerjahren, habe ich so wirklich großen Aufwand betrieben. mir tuts jetzt noch weh, wenn ich dran denke *lach*. damals hatte ich das ideal, dass UNBEDINGT der junge den ersten schritt machen muss. mein damaliger schwarm hatte aber gar kein interesse an mir. also musste ich nachhelfen. hab mich dann dazu bereiterklärt, die Faschingsfeier an der Schule zu organisieren. da hab ich mir dann einen ganz schlauen "Kostümball" einfallen lassen, bei dem alle in Pärchen kommen sollten. Und die Pärchen wurden anhand von Losen ermittelt. Ja und jetzt ratet mal, wen ich ganz zufällig ziehen sollte? Ja richtig, meinen Schwarm natürlich... Aber weshalb auch immer, durfte ich die Verlosung dann doch nicht durchführen. (Eine Lehrerin bemitleidete mich, da ich ja schon zu viel mit dem Ball zu tun hatte und teilte dann die ganzen "Aufgaben" anderen Klassenkameraden zu)... Tja, so endete ich doch mit jemand ganz anderem und kam meinem Schwarm nie nah. Dafür bildeten sich in der Schule aber ganz viele andere glückliche Pärchen, die mir für den Kuppelball noch ne ewigkeit später gedankt haben :grin: ... ist das nicht AUA? hahaha
     
  • TraumfängerMuc
    Verbringt hier viel Zeit
    179
    103
    5
    Single
    29 Mai 2007
    #2
    Ich verstehe Euch Frauen nicht. Was sollen denn diese Spiele?

    Warum nicht ehrlich und offen sein?

    Meint Ihr eigentlich nicht, dass es dann öfter klappen würde als mit diesen Spielchen? Was ist denn daran so schlimm, wenn er weiß das du ihn magst?


    Verstehe ich wirklich nicht
     
  • User 71015
    User 71015 (36)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.512
    348
    4.519
    vergeben und glücklich
    29 Mai 2007
    #3
    Was hat das mit Frauen zu tun? Als wenn Männer immer direkt sagen würden: "Hey, ich find dich toll."
    Der eine traut sich eben direkt und der andere nicht - ganz unabhängig vom Geschlecht.

    Als Spielchen würd ich das gar nicht bezeichnen hier. Sie hat doch nur ne passende Situation schaffen wollen.
    Ich mein "unauffällig da auftauchen, wo er oft ist" - ist doch wohl ok, oder nicht?

    Das mit dem Pärchenabend is natürlich ganz schön in die Hose gegangen. *g*
    Früher hab ich auch versucht Situationen zu errangieren. Aber letztendlich bringt es meist gar nicht wirklich was.
    Man ist besser beraten, wenn man sich traut, weil man dann einfach weiß, woran man ist und nicht jahrelang jemandem hinterherrennt, der es vielleicht nichtmal merkt und gar kein Interesse hat.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    29 Mai 2007
    #4
    Ich setze auf Auftauchen wo er ist. Momentan ist das recht leicht, weil ich der Admin der sehr aktiven Doktoranden Freizeitaktivitäten/Party Mailingliste hier bin und so ziemlich sicher weiss, wer wann wo ist.:-D

    Wenn es um Bekannten von Freunden geht, lassen sich auch einfach Treffen arrangieren.
     
  • TraumfängerMuc
    Verbringt hier viel Zeit
    179
    103
    5
    Single
    29 Mai 2007
    #5
    Es gibt so viele Typen, die sich freuen würden, wenn sie mal einfach angesprochen werden würden. Aber gut. Ist ja viel einfacher sich passiv zu verhalten und Körbe zu verteilen, stat eventuell einen zu bekommen!
     
  • User 71015
    User 71015 (36)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.512
    348
    4.519
    vergeben und glücklich
    29 Mai 2007
    #6
    Klar... aber man is ja auch vielleicht einfach mal schüchtern und DER, den man sich grad ausgeguckt hat, könnt ja immerhin auch'n Korb verteilen. Ist ja nun nicht so, dass Männer das nicht machen würden... (sagst ja selber) - und da muss "Frau" sich eben auch erstmal trauen...
     
  • TraumfängerMuc
    Verbringt hier viel Zeit
    179
    103
    5
    Single
    29 Mai 2007
    #7

    Wenn wir Männer nicht die Frauen ansprechen würde, würden wir tatsächlich auf dem Mars leben und einfach die Ruhe genießen. Weil von den Frauen sicher nichts kommen würde um uns aufzuhalten auszureißen. <-- Könnten ja sonst merken, dass ihr uns mögt!
     
  • User 71015
    User 71015 (36)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.512
    348
    4.519
    vergeben und glücklich
    30 Mai 2007
    #8
    Scheint wohl (leider) noch (?) oft so zu sein.^^ Ist aber definitiv nicht allgemeingültig. :zwinker:
     
  • TraumfängerMuc
    Verbringt hier viel Zeit
    179
    103
    5
    Single
    30 Mai 2007
    #9
    Ja aber warum dann Tricksen. Probiert es doch einfach. Und ich verspreche Dir/Euch, dass Ihr Erfolg habt! Nicht 100%, aber genug um meine These zu bestätigen!
     
  • Xorah
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    853
    113
    71
    nicht angegeben
    30 Mai 2007
    #10
    das mit "tricksen" habe ich jetzt nicht so ernst gemeint ^^.

    ist es denn so falsch, wenn jemand (egal ob männlich oder weiblich) es eher langsam anggeht und schritt für schritt kontakt aufbauen möchte (indem er halt da auftaucht, wo der schwarm auch it etc.)? ich mach das nicht nur, um "keinen korb zu riskieren", sondern weil es mir dann auch selber leichter fällt, die person kennenzulernen. vllt stellt sich dann ja auch heraus, dass ich ihn doch doof finde und dann habe ich mir 1) das direkte anbaggern erspart und 2) ihm nicht umsonst hoffungen gemacht.

    und ich sehe das eigentlich schon als den ersten schritt gemacht haben. schließlich nehme ich ja schon kontakt mit ihm auf und zeige im gewissen sinne interesse. :grin:
     
  • Inspector
    Verbringt hier viel Zeit
    935
    101
    0
    vergeben und glücklich
    30 Mai 2007
    #11
    So erlebe ich das auch (nicht nur bei mir, sondern generell in meinem Umfeld und eigentlich überall, wo ich hinschaue. Aber offensichtlich ist das nicht generell so. Jetzt frage ich mich, ob das vlt. regional ein bisschen anders ist oder obs vlt. einfach daran liegt, dass ich vor allem vom Flirten "auf der Piste" ausgehe... Rollenverteilung bei der Partnersuche
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    30 Mai 2007
    #12
    im zufaellig in einer bar ueber den weg laufen ...
    das ist glaub' ich das einzige, was ich je tun wuerde.
     
  • Haeffy
    Benutzer gesperrt
    48
    91
    0
    nicht angegeben
    30 Mai 2007
    #13
    ....................
     
  • girlinlove
    girlinlove (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    63
    93
    1
    vergeben und glücklich
    30 Mai 2007
    #14
    Also ich finde man kann das nicht verallgemeinern, ob Mann oder Frau auf den andern zugeht und sagt "Hey, ich hab Gefühle für dich." etc.
    Es gibt Schüchterne, aber auch die Selbstsicherheit in Person.

    In meiner Umgebung zum Beispiel, würde man ziemlich dumm angeguckt, wenn es hoch kommt auch noch ausgelacht, wenn man mit so einer Masche ankommt.

    Ich mein, ich bin selbst diejenige die immer "wartet" und somit hab ich mir schon oft, wie auch im Moment schon wieder einiges kaputt gemacht, obwohl ich genau weiß, dass er was für mich empfindet, nur zu schüchtern ist.
    Und ich kann meinen verdammten inneren Schweinehund nicht überwinden. :geknickt:
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    30 Mai 2007
    #15
    Sowas würde ich nie sagen, aber es geht ja auch unverfänglicher. Wenn man z.B. weiss, was der andere für Interessen hat, kann man zum Beispiel sagen, dass man irgendwo wo er sich auch für interessiert hin will und fragen ob er mitkommen will, oder so. Wenn dann nicht mehr raus wird, hat sich keiner was vergeben.
     
  • TraumfängerMuc
    Verbringt hier viel Zeit
    179
    103
    5
    Single
    30 Mai 2007
    #16
    Grundkurs Psychologie gerade durchgefallen.

    Frustriert bin ich sicher nicht. Frauen die mir gefallen spreche ich einfach an. Ich bin Realist genug um zu wissen, dass egal wie sehr sie sich für mich interessiert, mit 99,5% nicht auf mich zukommen wird.
     
  • emkay83
    emkay83 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    989
    103
    2
    vergeben und glücklich
    30 Mai 2007
    #17
    das hat doch schon jeder gemacht, sich irgendetwas einfallen lassen um von jemand, auf den man steht, hilfe zu bekommen. ob das immer funktioniert, ist wieder eine andere sache
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    31 Mai 2007
    #18
    Ich bekenne mich dazu, dass ich beim Kennenlernen von Frauen stets nachgeholfen habe, und zwar auf vielfältigste Weisen. Aber darüber schweige ich:engel:
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    31 Mai 2007
    #19
    Hmm, da ich vergeben bin, kann ich weder das eine noch das andere machen... obwohl ich mich gelegentlich dabei ertappe, irgendwo rumzuhängen, um jemandem über den Weg zu laufen. Das können aber auch Frauen sein und es heißt nicht, dass ich von dem dann unbedingt was will, außer in dem Moment sehen :grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste