Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Seid ihr unsicher?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Analytiker, 25 Juli 2009.

Stichworte:
  1. Analytiker
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    103
    8
    Single
    Mich würde mal interessieren, ob auch attraktive Menschen, die schon einige (ernsthafte) Partnerschaften hatten sich manchmal unattraktiv oder unsicher fühlen und glauben, dass sie Probleme haben, einen Partner zu finden.

    Mich schüchtern attraktive Menschen nämlich immer ein und ich denke, dass diesen die Partnerwahl immer leicht von der Hand fällt und sie auf Menschen wie mich, die hier Probleme haben, herabsehen und von vorne herein deswegen als möglichen Partner ausschließen, weil ich nicht in der selben "Liga" spiele.
     
    #1
    Analytiker, 25 Juli 2009
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Machst du Attraktivität an der Anzahl der ernsten Partner fest ? :eek:

    Natürlich sind attraktive Menschen auch immer mal wieder unsicher. Kein Mensch ist perfekt, jeder hat auch körperliche Macken und es gibt immer etwas, woran man zweifeln (und möglicherweise auch arbeiten) kann. Bei dem derzeitigen Schönheitswahn bleibt einem ja kaum was anderes übrig. Haare fallen aus, Nase zu lang, Kinn nicht markant genug, Schultern nicht breit genug, Brüste nicht groß genug, Bauch nicht flach genug, Po nicht fest genug, Oberschenkel zu breit, Füße zu groß, Schamlippen zu groß, Penis zu klein, bla bla …
     
    #2
    xoxo, 25 Juli 2009
  3. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Ich halte mich für durchaus attraktiv und hätte wohl auch keine Probleme, jederzeit einen Mann zu finden, aber auch mich plagen hin und wieder Selbstzweifel, was ich als normal empfinde, so lange sie wieder verschwinden und nicht zu irgendwelchen gravierenden Problemen in meinem Selbstbild führen.

    Aber deshalb schaue ich doch nicht auf angeblich weniger attraktive Menschen herab, die Schwierigkeiten haben, einen Partner zu finden.
    Ich gehöre sowieso zu den Frauen, für die das Aussehen des Mannes zweitrangig ist...für mich stehen andere Dinge im Vordergrund...u. a. auch, dass er sich selbstbewusst anerkennt und nicht ständig verzweifelt versucht, sich nieder zu machen.
     
    #3
    munich-lion, 25 Juli 2009
  4. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.904
    398
    4.244
    Verliebt
    Das ist doch selten eine Frage des reinen Aussehens, sondern der Ausstrahlung.

    Leider auch immer ein Teufelskreis, wenn man begehrt wird, wächst das Selbstbewusstsein udn die Ausstrahlung und es fällt leichter jemanden Kennenzulernen, umgedreht ist es mit Abweisungen (oder Reaktionen die als solche schon gedeutet werden) die ziehen einen runter.

    Gerade letzteres habe ich über Jahre erlebt, sogar in einer Beziehung, dazu muss man wahrlich kein Single sein.:zwinker:

    Grundsätzlich iste s wie xoxo schon geschrieben hat immer normal das man an seiner Optik oder auch an seiner Ausstrahlung oder seinen Erfolg zweifelt, aber das sind überwindbare Phasen.

    Man spielt nicht immer in der Champions Leage, auch immer mal Kreisliga, auch die schönsten und tollsten und begehrtesten. Das ist schon normal.
     
    #4
    User 71335, 25 Juli 2009
  5. Thrust_Avis
    Verbringt hier viel Zeit
    488
    103
    1
    Single
    Mein Selbstwertgefühl ist quasi bei Null und ich bin überhaupt nicht mit mir selbst zufrieden. Mich plagen ständig die Gedanken ob ich meiner Freundin überhaupt gefalle.
     
    #5
    Thrust_Avis, 25 Juli 2009
  6. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Ich fühle mich attraktiv, habe mehrere langjährige beziehungen hinter mir und mach mir trotzdem manchmal sorgen ob es für mich den richtigen gibt. Ich hab zwar keine Probleme jemanden kennenzulernen, aber ich bin auch sehr kritisch.

    aber das attraktive menschen auf andere herabsehen bezweifle ich :zwinker: das entspringt meist der einbildung derer, die sich selbst nicht wohl in ihrer haut fühlen.
    ich denke viele würden sich wundern wie gut sie ankommen, wenn sie mal ein bisschen ihrer unsicherheit verlieren würden.
     
    #6
    User 67627, 25 Juli 2009
  7. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Gelegentlich bin ich unsicher, ja.

    Ich finde mich nicht "toller", wenn ich mich mit subjektiv gesehen weniger attraktiven Menschen vergleiche. Und ich schaue auch nicht auf andere Menschen herab oder mache mich über sie lustig. Das fände ich ziemlich unsympathisch, ich finde Lästern - und sei es ein innerliches Lästern - bekloppt, besonders, wenns zur "eigenen Selbsterhöhung" dient.

    Es gibt Tage, an denen finde ich mich sensationell und super. An anderen Tagen finde ich mich sehr unattraktiv und doof und frage mich, was bitteschön mein Freund an mir gut finden kann...

    Ich denke nicht, dass es mir im Fall einer Trennung unbedingt leicht fiele, eine neue Beziehung anzubahnen, nur weil ich weiß, wie das geht, weil ich schon liiert war.

    Mein bester Freund ist ziemlich groß und attraktiv, wenns um Frauen geht, ist er extrem unsicher und kann sich nicht vorstellen, dass Frauen ihn attraktiv finden, obwohl er generell sogar recht überzeugt von sich ist.
    Eine sehr hübsche Freundin von mir hat schon zu Schulzeiten mehrere Beziehungen geführt, auch lange, und hatte seither wirklich viele Flirts und Beziehungen. Aber wenn sie von Situationen in ihrer Beziehung erzählt oder auch davon, wie sie und ihr Freund sich kennengelernt haben, ist da viel Unsicherheit zu merken, da sind einige Selbstzweifel vorhanden, auch noch IN der Beziehung.

    Mein heutiger Freund kam mir, als ich ihn vor über zehn Jahren kennenlernte, sehr souverän, lässig, cool und überlegen vor, er war damals 34 Jahre alt. Er erinnerte mich auch wegen seines Alters (und wegen seiner Initialen :zwinker:) an meinen Exfreund, der sehr souverän, lässig, cool, überlegen war. Ich fühlte mich während der kurzen Beziehung mit dem Exreund wegen meiner fehlenden Erfahrung - bezogen auf sexuelle und Lebenserfahrung - oft unterlegen und entwickelte eine latente Abneigung gegen sarkastische Äußerungen. Ich fragte mich, ob mir bei dem nun kennengelernten Mann vielleicht diese Eigenschaften "perverserweise" gefielen, ob ich auf dieses Muster des schon erfahrenen, souveränen und lässigen Mannes "anspringe". Ich habe mich dann eh bald in einen anderen Mann verliebt.
    Erst Jahre später beim besseren Kennenlernen habe ich gemerkt, dass diese Souveränität nur eine Facette war und auch sehr souverän und überlegene Menschen ihre Unsicherheiten und schwache Momente haben, nur sind sie auf den ersten Blick und bei flüchtiger Bekanntschaft nicht unbedingt zu erkennen.

    Als ich neulich einen Vortrag gehalten habe, hat mir jemand aus dem Publikum danach bewundernd gesagt, dass ich ja so lässig-souverän und enorm "wissend" wirke und voller Elan und Enthusiasmus für mein Thema gesprochen hätte. Das fühlte sich toll an - vor allem, weil ich mich in der Situation zwar sehr wohlfühlte, aber vorher auch Ängste hatte und unsicher und nervös war. Was die Zuhörer anscheinend nicht bemerkten, von denen, die mich besser kennen, wohl abgesehen.
    In manchen Situationen wirke ich wohl ziemlich souverän, in anderen fühle ich mich wie eine Mucksmaus, die mucksmäuschenstill in ihrem Loch sitzen will.

    Mein Fazit: Unsicherheit und Selbstzweifel sind auch den Menschen nicht fremd, die sicher und gelassen wirken und bei denen "man" nicht drauf kommt, dass sie überhaupt mal einen Anlass zu Unsicherheit und Selbstzweifeln haben könnten...
     
    #7
    User 20976, 25 Juli 2009
  8. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.630
    in einer Beziehung
    also eigentlich hab ich in beziehungsdingen eine selbstsicherheit, über die staune ich selber manchmal. "wer mich nicht will ist eh nicht gut genug für mich - selbstverständlich gibs da immer einge kerle die was von mir wollen!"

    und trotzdem gibt es diese momente in denen ich halb verzweifel, mich frag was ich eigentlich alles falsch mache, und darauf jede menge antworten finde. in denen ich mich dann eher frag was nen kerl eigentlich bei mir halten sollte... usw usw usw.
    diese einbrüche sind einfach völlig normal, unsicherheit genauso, auch wenn man schon einige gute beziehungen hinter sich hat. und ganz los wird man die wohl nie... das einzige was man tun kann ist diese so gut wie möglich verbergen.
     
    #8
    Nevery, 25 Juli 2009
  9. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    sind auch nur Menschen! Die Möglichkeit, dass sie sich also auch ab und zu unattraktiv finden besteht genauso.

    Das mit der "Liga" ist wieder ein anderes Thema, da dort mehrere Faktoren eine Rolle spielen.
     
    #9
    Fluxo, 25 Juli 2009
  10. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    bzgl. meines aussehens würde ich nicht auf die idee kommen und denken, dass ich deshalb keinen partner kriegen würde. was nicht heißen soll, dass ich mich unglaublich geil finde. nö, ich bin ganz normal, wie so viele andere auch, von daher wird sich da schon was ergeben.

    meine persönlichkeit stellt da ein weitaus größeres problem dar. man muss echt nerven haben, wenn man mit mir eine Beziehung führt :grin:

    (und die männer, die sich für ach so unattraktiv halten: es gibt so viele, die haben durchaus potential und machen aber absolut nichts aus sich, da darf man dann auch nicht jammern...)
     
    #10
    wellenreiten, 25 Juli 2009
  11. Kaltduscher
    Sorgt für Gesprächsstoff
    84
    31
    0
    Single
    Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters..

    Ich lasse mich ja nur ungern fotografieren, weil ich immer der Meinung bin, dass ich total shice drauf aussehe..
    Bis mein Kumpel jetzt mal sachte: Man, sieht doch süß aus das Fot... :what:
    Hab erst gedacht, er hätte die Seiten gewechselt.. ^^
    Naja, er hat dann paar Fotos gemacht und die Leute so einen Tag lang gefragt, wie die mich und die Fotos so finden..
    Die meisten fanden die Fotos ganz toll und dass ich gar nicht so schlecht aussehen würde...
    Naja, jedenfalls denke ich gar nicht mehr so früber nach: Man sieht der gut aus, der schnappt sich eine nach der anderen..
    Das ist passe..
    Außerdem gehört nicht nur Aussehen dazu, sondern auch Charakter und Benehmen. Und das fehlt nicht gerade selten den Leuten, die gut aussehen :zwinker:
     
    #11
    Kaltduscher, 25 Juli 2009
  12. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Ich selbst sehe mich als attraktive Person an und ne feste Beziehunge habe ich durchaus auch. Jedoch kann man nicht sagen "du bist eine andere Liga" Wir sind nicht im Fussball oder so. Die Liebe hat ihre eigenen Spielregeln und jeder sucht sich seine "Mitspieler" selbst au und auch die Klasse in der man spielt.

    Aber auch ich kenne solche Selbstzweifel von wegen "mich will eh keiner und so und ich bin nicht all zu hübsch". Ich behaupte fast jeder hat mal solche Zweifel egal wie attraktiv er ist oder nicht
     
    #12
    User 49007, 25 Juli 2009
  13. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.858
    598
    5.380
    nicht angegeben
    Kann den TS verstehen. Natürlich will man eine attraktive Partnerin, aber wenn sie zu attraktiv ist denkt ein Stück von mir ich hab eh keine Chance als "Grünling".
     
    #13
    BrooklynBridge, 25 Juli 2009
  14. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Genau so geht es mir auch. Ich bin mit meinem Aussehen zufrieden, obwohl ich sicherlich nicht so aussehe, wie sich viele den "Traummann" vorstellen...
    Von daher habe ich wegen meinem Aussehen eigentlich keine Selbstzweifel und bin nicht unsicher.

    Und trotzdem bin ich bezüglich meines Verhaltens gegenüber einer interessanten Frau immer extrem unsicher, obwohl ich nicht wirklich weiß, woher das kommt...
    Und da diese Unsicherheit oft zur Untätigkeit führt, war ich bisher auch nicht erfolgreich...
     
    #14
    User 44981, 25 Juli 2009
  15. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Attraktive Menschen? Attraktiv für wen denn? Soweit objektiv betrachtet wie möglich: ich bin den meisten Frauen egal und stoße nicht wenige regelrecht ab. Ein paar scheinen aber auch mysteriöserweise irgendetwas an mir zu finden. Bin ich jetzt ein attraktiver Mann oder nicht? :rolleyes:

    Oder ist das eine Frage der Selbsteinschätzung? Würde mir auch nicht viel weiterhelfen: Die Hälfte der Zeit rede ich mir ein, dass ich als Frau keinesfalls mit mir eine Partnerschaft eingehen oder mich auch nur vögeln würde, die andere Hälfte der Zeit lache ich über die gesamte unwürdige Frauenwelt und ihren schlechten Geschmack, da es mir völlig evident erscheint, dass es definitiv kaum heißere Kerle als mich geben kann :grin:

    Mein schwankendes Selbstbild und die Achterbahnfahrt meines Egos erkenne ich dabei teilweise durchaus als Ursache dafür an, dass sich keinerlei Frauen an meiner Seite finden lassen. Allerdings arbeite ich daran und es gibt zumindest für mich noch schwerwiegendere Gründe für diesen Zustand.

    Ob ich mich von attraktiven Personen einschüchtern lasse? Ja - von attraktiven Frauen durchaus. Ich finde die wenigstens Frauen attraktiv, so dass es ein seltenes und ungewohntes Ereignis ist, wenn ich mal an eine gerate. Manchmal bringe ich dann den Schneid auf und bleibe cool (vorzugsweise, wenn mein Ego schwindelerregende Höhen erreicht hat und ich mich selbst unglaublich geil finde) oder weiche der Dame regelrecht aus, um sie mit meiner jämmerlichen Existenz nicht weiter zu stören. :zwinker:

    Das mit letzterer Strategie nicht mal Tonscherben gewonnen werden können, sollte klar sein und daher muss jeder, der irgendwie geschlechtliche Nähe sucht, mit sich so gut es geht ins reine kommen. Ein gesundes Selbstbewußtsein, was weder von Selbsterniedrigung noch arroganter Selbsterhöhung gezeichnet ist, ist denke ich für viele gerade intelligente Menschen eine sehr anziehende Charaktereigenschaft die fast sämtliche sonstigen Attraktivitätsdefizite, sei es eine Glatze, eine schmächtige Gestalt oder meinetwegen auch eine stotternde Aussprache mehr als ausgleichen kann! Vielleicht treffe ich irgendwann auch mal die goldene Mitte... :zwinker:

    Achja - das mit den "Ligen" sehe ich jetzt nicht so streng und ich denke, dass Beziehungen und Partnerschaften im wesentlichen auch immer eine Frage von Glück (Zufall) sind. Attraktive Personen haben nicht mehr Glück als unattraktive Personen. Sie mögen schneller jemanden an ihrer Seite finden, aber ob diese Personen dann auch der geeignete Partner ist, ist eine ganz andere Frage. Sie haben daher vielleicht andere Probleme bei der Partnersuche, aber auch sie haben mit den Schwierigkeiten des Zwischenmenschlichen zu kämpfen und dürften sicher auch an Selbstzweifeln leiden. Meiner persönlichen Empfindung nach, haben optische mainstream-Schönheiten sogar die stärksten Zweifel von allen, was man häufig dadurch merkt, wie vehement sie dies verleugnen.
     
    #15
    Fuchs, 25 Juli 2009
  16. Analytiker
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    702
    103
    8
    Single
    Okay, das heißt, ich darf nicht denken "die ist zu attraktiv für mich", denn wer weiß, vielleicht finde nur ich sie attraktiv und sie selbst sich auch nicht?
     
    #16
    Analytiker, 25 Juli 2009
  17. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Das kann durchaus sein, ja. Attraktivität im weiteren Sinne (die über das pure von der Gesellschaft derzeit dominierte Schönheitsideal hinausreicht) ist zu individuell um sie Menschen als absolute Eigenschaft zuweisen zu können. Meiner Ansicht nach muss man, sobald jemand von Attraktivität anfängt zu reden, immer fragen: attraktiv für wen? Es ist fürchterlich relativ...
     
    #17
    Fuchs, 25 Juli 2009
  18. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.630
    in einer Beziehung
    du darfst über ihre attraktivität denken was du lustig bist. wichtig ist nur, dass du deine eigene hoch genug einschätzt, und niemals unterlegen.
     
    #18
    Nevery, 25 Juli 2009
  19. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Laut vieler Menschen bin ich attraktiv, ich bekomme viele Blicke und Komplimente. Aber ich selbst habe irgendwann aufgehört, mich selbst zu mögen. Ich bin total unsicher, schüchtern, hab mich zurückgezogen, weil ich so sehr enttäuscht wurde und habe Angst, dass ich keinen mehr finde. Natürlich hat man gewisse Ansprüche, aber wer hat die nicht?
    Und klar ist es leicht irgendjemanden zu finden, der einen will, aber will man selbst denjenigen auch?

    Ich hab ehrlich gesagt das Gefühl, dass es für attraktive Menschen schwerer ist, einen Partner zu finden, der einen wirklich für das liebt, was man ist, weil die meisten sich entweder gar nicht erst an einen herantrauen wegen der vielen Vorurteile (die du ja offenbar auch hast), oder einen nur des Äußeren wegen wollen.
     
    #19
    LiLaLotta, 25 Juli 2009
  20. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Ich würde es eher ansers rum sehen:
    Denke nicht "die ist zu attraktiv für mich", weil du nicht wissen kannst, ob sie dich nicht auch attraktiv findet, obwohl du dich selbst nicht sonderlich attraktiv findest.

    Denn woher willst du wissen, ob die attraktive Frau dich attraktiv findet oder nicht? - Attraktivität ist kein absolut definiertes Merkmal, sondern etwas, das vom persönlichen Geschmack abhängt.

    Fandest du noch nie eine Frau attraktiv, die deine Kumpels oder viele andere Leute nicht sonderlich attraktiv finden? Oder fandest du nicht schon eine Frau attraktiv, die dachte, sie sei wegen irgendeiner Sache, die sie stört (nicht super schlank, eine große Nase oder sonst irgendwas, das andere Leute überhaupt nicht stört), nicht attraktiv?
    Die Geschmäcker sind zum Glück verschieden.

    Ich finde z.B. öfters mal Frauen optisch attraktiv, die vielen meiner Kumpels überhaupt nicht auffallen würden... also sozusagen "Mauerblümchen".
    Sollte sich eine solche Frau dann gegenüber einem Mann, den sie sehr attraktiv findet, unterlegen fühlen?
     
    #20
    User 44981, 25 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - unsicher
Glen2196
Liebe & Sex Umfragen Forum
24 Oktober 2016
1 Antworten
*fechti*
Liebe & Sex Umfragen Forum
17 Juni 2008
6 Antworten
*fechti*
Liebe & Sex Umfragen Forum
26 September 2005
9 Antworten