Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sein Verhalten macht mich wahnsinnig!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Emilie, 2 August 2010.

  1. Emilie
    Emilie (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    103
    7
    in einer Beziehung
    Hey Ihr!

    Ich hab mal wieder 'ne Frage... Mein Freund wohnt in einer WG, bisher waren nur Männer darin wohnhaft, nun aber, da einer auszieht, bevorzugen sie eine weibliche Mitbewohnerin. Ok, ich weiss, gemischte WGs sind nichts Ungewöhnliches, wohne ja selbst mit zwei Männern zusammen.

    Genau da liegt auch das Problem. Als ich in diese Wohnung gezogen bin, stand unsere Beziehung noch ganz am Anfang und ich brauchte dringenst eine Bleibe zu meinen Preiskonditionen. Ich wusste, dass er es nicht gerne sehen würde, wenn ich in eine gemischte WG einziehe, deshalb habe ich diese Möglichkeit auch erst nach längerer Suche vorgeschlagen, da die Wohnung zu dem Preis wirklich unschlagbar war. Er war eigentlich total dagegen, wollte aber natürlich nicht der Miesepeter sein und hat schlussendlich eingewilligt. Vorher musste ich ihm aber versichern, dass ich keinen der beiden auch nur im Geringsten attraktiv finde und auch dann fand er es noch immer komisch, dass die beiden eine Frau als Mitbewohnerin wollten (da wäre ja immer ein sexueller Hintergedanke dahinter). Zudem habe ich bereits beim 1. Besichtigungstermin von meinem Freund erzählt, ebenfallls weil er alles andere verdächtig gefunden hätte. Ihm zuliebe habe ich auch sehr wenig mit meinen Mitbewohnern unternommen, bin selten mit ihnen rumgehängen, einfach weil ich wusste, dass ihn das alles eifersüchtig machen würde.

    Nun gut, bis jetzt hat mich das alles herzlich wenig gestört. Aber angesichts dessen finde ich es nun schlichtweg eine Frechheit und auch ein wenig paradox, was er tut. ER war es ja, der meinte, da würde immer was Sexuelles dahinter stecken, wenn Männer eine weibliche Mitbewohnerin wollen, ist das jetzt bei ihm nicht auch so? Als ich dann gefragt habe, ob er mit mir vorher sagt, wen sie nehmen werden, meinte er ganz aggressiv: "Ach, dann dürfen wir also nur eine nehmen, die nicht hübsch ist, oder was?". :schuettel:
    Ich habe ihn von Anfang an in meine Entscheidung mit einbezogen, war total offen zu ihm, habe ihm alles erzählt, Gott bewahre, wenn ich einen der beiden gutaussehend gefunden hätte und im Gegenzug verhält er sich nun so??

    Ich glaube am meisten stört mich einfach die Tatsache, dass ich das Gefühl nicht loswerde, er tut das alles nur, um mir eins auszuwischen und genau das finde ich gefährlich. Er will mich mit seiner Mitbewohnerin in Spe provozieren, das ist einfach nur dämlich!
    Er würde mir ja auch nie was über die Suche erzählen, wenn ich ihn nicht gefragt hätte, wüsste ich noch nicht mal, dass sie eine Frau suchen. Ist meine Wut berechtigt? Soll ich ihn darauf ansprechen oder übertreibe ich wieder mal? Wie gesagt, mich stört nicht unbedingt, dass es eine Mitbewohnerin sein soll, sondern wie intolerant und geheimnistuerisch er sich nun diesbezüglich verhält, während ich mich damals auf stundenlange Diskussionen einlassen und irgendwelche Garantien abgeben musste.

    Wäre dankbar für ein bisschen Licht ins Dunkle:smile:
    Liebe Grüsse
    Emilie
     
    #1
    Emilie, 2 August 2010
  2. Daphne
    Daphne (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    174
    43
    13
    Single
    Ich würde ihn darauf ansprechen und zwar genauso wie du es hier eben getan hast.
    Erklär ihm einfach, dass es gar nicht mal so die Eifersucht ist, sondern dass du verletzt bist, weil er genau das tut, was du in seinen Augen nicht hast machen sollen .. ich finde, er sollte was das betrifft, auch ein bisschen ruhiger reagieren und vor allem verständnisvoll .. ich fand seine aggressive Reaktion ja schon ziemlich dreist.
    Sprich ihn auf jeden Fall drauf an, alles andere wird dich nicht weiterbringen ..
     
    #2
    Daphne, 2 August 2010
  3. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ehrlich gesagt macht mich das Verhalten von euch beiden wahnsinnig. Ihr habt beide ein starkes vertrauens- und Verlustproblem. Du lässt sich stark in deiner Entscheidungsfreiheit einschränken und vergeudest gute Freundschaften, weil du deinem Freund zuliebe Abstand von deinen Mitbewohnern hälst. Jetzt schränkst du ihn ein und er will sich auf ein level herabbegeben, indem er dir eins auszuwischen versucht. Ich meine: geht's noch? Unternehmt ihr auch immer nur Dinge zusammen und kapselt euch von euren Freundeskreisen ab, damit niemand eifersüchtig sein muss? Ihr solltet mal überlegen, warum ihr so wenig Vertrauen zueinander habt und vorallem Gedanken darum machen, wie man das ändern könnte (z.B. nur mit vergebenen Personen des anderen Geschlechts zusammenziehen, gibt euch vllt. ein bissel mehr Sicherheit, auch wenn das nichts heißen muss, aber schließlich könnt ihr auch an der Uni bzw. im Beruf jemanden kennenlernen, oder seid ihr wegen eurer Beziehung arbeitslos geworden, damit ihr nichts mit dem anderen Geschlecht zu tun haben müsst?). Es tut mir Leid, aber irgendwo beginnt krankhafte Eifersucht, und dass ist nicht mehr gesund, was ihr da veranstaltet.
     
    #3
    xoxo, 2 August 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. Emilie
    Emilie (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    121
    103
    7
    in einer Beziehung
    Ja, irgendwo hast du schon recht, wir sind wohl beide eher eifersüchtig, allerdings täuschst du dich bezüglich dessen, wie unsere Beziehung sonst aussieht. Wir haben beide einen eigenen netten Freundeskreis und da die jeweils sehr verschieden sind und nicht super miteinander klar kommen, ist er häufig mit seinen und ich mit meinen Freunden unterwegs. Wir sehen uns auch lediglich zwei Mal in der Woche, gehen beide gerne auch alleine aus, gehen getrennt voneinander in den Urlaub und da haben wir auch gar keine Probleme. Wir studieren an verschiedenen Unis und natürlich verkehren wir da ebenfalls beide auch mit Personen des anderen Geschlechts, was niemanden stört. Dieses Problem der Eifersucht besteht nur in Bezug auf die Wohnsituation, hat also damals angefangen, als ich in meine WG gezogen bin.

    Ich würde auch nicht unbedingt sagen, dass mein Problem in diesem Fall die Eifersucht ist, sondern die Tatsache, dass er so verschlossen zu mir ist, während er von mir stets absolute Offenheit verlangt. Und ja, dass ich mich bisher ihm zuliebe nicht wahnsinnig ins WG-Leben integriert habe, empfinde ich rückblickend definitiv als Fehler und werde ich in Zukunft auch ändern.
     
    #4
    Emilie, 2 August 2010
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Warte doch erstmal ab, ob sie überhaupt eine weibliche WG-Mitbewohnerin finden und wenn ja, wer das dann ist. :zwinker:
    Ich finds schade, dass ihr euch derart über ungelegte Eier streitet.
    Klar verhält er sich in deinen Augen blöd, aber mit deiner Eifersucht bzw. deinem Nein zu dem ganzen stachelst du ihn vermutlich nur noch mehr an. Je mehr du dagegen bist, desto mehr Spaß macht es ihm wahrscheinlich, damit zu sticheln oder dich damit zu ärgern.

    Wenn du einfach sagst, dass es dir egal ist, wer bei ihnen einzieht bzw. dich einfach gar nicht mehr zu dem Thema äußerst, dann nimmst du ihm da ganz schnell die Luft raus. :zwinker:
     
    #5
    krava, 2 August 2010
  6. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Mein Freund lebte in einer 2er-WG und als sein Mitbewohner auszog, zog er auch in Erwägung, eine Frau als WG-Partnerin zu nehmen.
    Begeistert war ich davon nicht, denn eine 2er-WG ist ja schon noch was anderes als eine mit vielen Bewohnern, aber ich habe nichts gesagt. Nach ewiger Suche und endlosen Gesprächen mit Bewerber(inne)n, hat er sich dann aber doch für einen Mann entschieden - insgeheim hab ich mich natürlich gefreut. :grin:

    Daher schließe ich mich krava an und sage: warte erstmal ab. :zwinker:
     
    #6
    User 12900, 2 August 2010
  7. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Stimmt, letztere hat mehr Auswahl. :rolleyes:
     
    #7
    xoxo, 2 August 2010
  8. Emilie
    Emilie (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    121
    103
    7
    in einer Beziehung
    Ich denke RiotGirl meinte damit eher, dass man in einer Zweier-WG vielleicht eher praktisch gezwungenermassen eine engere Beziehung entwickelt, weil ja eben gar niemand ausser diesen beiden Personen da ist. Bei meinem Freund sind sie zu dritt. Ausserdem finde ich schon, dass man jetzt nicht wegdiskutieren sollte, dass ein enges Zusammenleben begünstigend auf die Entwicklung von Gefühlen wirken kann. Nicht umsonst gab es auch in diesem Forum bereits zahlreiche Beiträge à la "Verliebt in Mitbewohner/-in". Aber darum geht's mir eigentlich nicht...

    Ich denke, ich werde jetzt auf jeden Fall mal abwarten, aber dass sie eine Frau nehmen, scheint beschlossene Sache (haben jetzt bereits eine Vorauswahl getroffen). Tja, und siehe da, mein Freund meinte, ob wir uns die Bewerbungen gemeinsam anschauen wollen. Fand das nett von ihm, aber letztlich ging es ihm wohl nur darum, mich zu provozieren oder was auch immer. Denn als wir uns eine anschauten, sagte er: "Die gefällt mir, sportlich ist super!". Ich so: "Ja, ist ja nicht wirklich wichtig, ob sie sportlich ist, nicht?". Er: "Na ja, aber schau mal, gesellig ist sie auch.".
    Komisch nur, dass ihm das plötzlich gefällt, wo er doch bisher seine WG als reine Zweckgemeinschaft ansah und gar nicht auf geselliges Beisammensein stand... Ich find sein Verhalten echt komisch!
     
    #8
    Emilie, 3 August 2010
  9. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    An deiner Stelle würde ich bei dem Thema auf Durchzug schalten.
    Du sagst ja selbst, er will dich provozieren und das kann er nur, wenn du dich auch provozieren lässt.
    Wenn er also Bewerbungen mit dir durchschauen will, dann sag einfach nein. Ist doch seine WG, nicht deine. Er muss mit ihr zusammen wohnen, also musst du auch nicht deine Zeit opfern.

    Und wenn sie sich am Ende für eine Frau entscheiden und selbst wenn er sich in sie verlieben sollte (was ja noch ein weiter WEg ist), dann gehören zu so was immer noch zwei.
    Außerdem ist es theoretisch an jeder Ecke der Stadt möglich, dass er sich fremdverliebt. Also 100%ig ausschließen kannst du das ohnehin nie.
     
    #9
    krava, 3 August 2010
  10. Emilie
    Emilie (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    121
    103
    7
    in einer Beziehung
    Na ja, ich wünschte mir nichts mehr, als dass ich es einfach ignorieren könnte, aber das fällt mir leider gar nicht so leicht. Trotzdem, ich geb mir Mühe, sprech das Thema auch nicht mehr an und kümmer mich nicht drum (zumindest nicht aktiv, meine Gedanken kann ich ja schlecht abstellen).

    Klar, man kann sich überall fremdverlieben, kann ja auch mir selber passieren. Dennoch bin ich überzeugt, dass das Zusammenleben da doch fördernd wirkt. Man schaut zusammen Filme, kocht, isst zusammen, etc. Da entsteht nun mal Nähe.
     
    #10
    Emilie, 3 August 2010
  11. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Hast du dich inzwischen in deine Mitbewohnerin verliebt? :zwinker:
    Denn ihr esst ja auch zusammen.

    In jedem Sportverein kannst du das ARgument bringen, in jeder Schulklasse, an jeder Arbeitsstelle etc.
    Da arbeitet man auch zusammen, verbringt Zeit, Pausen usw.
     
    #11
    krava, 3 August 2010
  12. Emilie
    Emilie (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    121
    103
    7
    in einer Beziehung
    Nein, ich hab mich in keinen von meinen beiden Mitbewohnern verliebt:zwinker: und kann mir das auch gar nicht vorstellen, ich nehme sie gar nicht auf einer solchen Ebene wahr.

    Ach ja, ich weiss, eigentlich hast du ja Recht. Ich glaube, ich muss da einfach etwas relaxter werden. Ich halte mich jetzt raus, nehms wie's kommt und lerne sie erst mal kennen...
    Ich glaube, wenn mein Freund damals bei mir nicht so misstrauisch reagiert hätte, würde ich mir jetzt gar nicht solche Gedanken machen. Im Prinzip stört mich am meisten, dass er von mir die ganze Zeit verlangt hat, so wenig Zeit wie möglich mit meinen Mitbewohnern zu verbringen, bei ihm aber ist das jetzt was völlig anderes. Na ja, im Nachhinein ist man immer schlauer, ich hätte mich gar nie auf solche "Verbote" einlassen sollen und das werde ich in Zukunft auch nicht mehr machen.
     
    #12
    Emilie, 3 August 2010
  13. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Mein Freund ist da auch so.
    Er darf mit weiblichen Kumpels jederzeit unverbindlich einen Kaffee trinken, aber wenn ich das machen würde, dann wär was los! :grin:

    Lass ihm seinen Spaß mit er Mitbewohnerin. Vielleicht ist es am Ende eine totale Zicke und dein Freund ist recht schnell genervt von ihr. :grin:
     
    #13
    krava, 3 August 2010
  14. Emilie
    Emilie (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    121
    103
    7
    in einer Beziehung
    Oh ja, wenn sie 'ne Zicke ist, wär mir echt geholfen. Er hasst solche Frauen wie die Pest! :grin:

    Na dann lass ich ihm mal seinen Spass und sehe dann wie's läuft. Danke für eure Hilfe!
     
    #14
    Emilie, 3 August 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verhalten macht mich
Kiki
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Dezember 2011
7 Antworten
samiii
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Februar 2011
7 Antworten
bwpha
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Oktober 2010
6 Antworten