Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

seine eltern machen mich krank

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 41772, 21 März 2007.

  1. User 41772
    User 41772 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.562
    123
    2
    nicht angegeben
    hallo ihr... bin grad total am ende... weiß eigentl gar nicht, wo ich anfangen soll... so komplex alles...
    und ich hoffe auf eine gute seele, die die ganze geschichte hier durchliest und mir vllt helfen kann... :geknickt:

    zuerst mal zu meinem freund:
    er wird heuer 24, wohnt noch daheim, macht ne ausbildung (im juli abschluss), macht nebenher nen abi-kurs und arbeit am we beim sicherheitsdienst. früher hat er extrem viel scheiße gebaut (geprügelt, gesoffen, paar mal sitzen geblieben, fos nicht geschafft, ...) und das nehmen ihm seine eltern immer noch übel... v.a. sein pa, der is der schrecklichste mensch, den ich je auf diesem planeten getroffen hab...
    mein freund und sein pa sind eigentl dauernd am streiten. meistens, weil mein freund nicht das macht, was sein pa für richtig hält (denn er hat ja immer recht)... zB ist mein freund nicht jemand, der gerne lernt... natürlich schlechte karten für den abi-kurs... den er übrigens selber zahlt... weil sein pa will, dass sein sohn abitur hat und studiert, damit er mit akademikern reden kann (hat er wirklich so gesagt)... außerdem kann ein nicht-studierter ja nix im leben erreichen... (er selber hat ein maschinenbau-studium und ist geschäftsführer von ner software-firma, seine frau hat bwl oder irgendsowas studiert)
    deswegen muss also das studium her... mein freund will aber gar nicht studieren... mit der meinung kommt er aber nicht gegen seinen vater an, weil der ja immer recht hat und weiß, was für seinen sohn gut ist... (seine mam sagt zu der ganzen sache eigentl weniger...) wenn mein freund jetz aber den abi-kurs schmeißen würd, gäbs wieder mega-zoff daheim... dass worte wie wichser, arschloch, penner, schmarotzer usw fallen, ist keine seltenheit... es gab auch schon des öfteren rangeleien fast bis hin zu schlägereien...
    und ich glaube, es ist irgendwo verständlich, dass mir das nervlich nicht allzu gut tut... :hmm:

    ich hab mich im november eher etwas heftig mit seinem pa gestritten... obwohl es (wie meistens bei streitereien mit ihm) nur ne kleinigkeit war... die mam von meinem freund meint so "macht euch was zu essen, wenn ihr hunger habt, wir sitzen noch ne zeit im büro" (das hätte sein pa eigentl mitgehört) am vortag gabs essen vom chinesen, es ist halt was übrig geblieben... ich hab mir nen teil davon warm gemacht, weil ich nicht so viel hunger hatte... mein freund hat sich nur n wurstbrot oder so gemacht... naja, als seine eltern dann fertig waren und auch was zu essen machen wollten, hat sein pa damit angefangen (er hat mit meinem freund geredet), dass das keine manieren sind... in ihrem haus wird schließlich gemeinsam gegessen (seine mam hatte voher was anderes gesagt?)!!! das kanns nicht sein, dass immer wenn ich da bin alle regeln auf den kopf gestellt werden.
    dann ist er raufgekommen in das zimmer meines freundes, wo ich gegessen hab... sagt er zu mir, du hast dir ja gar nix warm gemacht... ich hab halt nur nebenbei was gegessen... :hmm: ich sag dann zu ihm (ok, ich geb zu, ich hab ihn bisschen angepflaumt, weil ich die diskussion davor mitgekriegt hab), ich hab mir doch was zu essen gemacht... er regt sich sofort auf, dass ich ihn doch nicht so anpflaumen kann... und bla und blubb... auf alle fälle ist das ganze dann ausgeartet und ich hab ihn nur noch angebrüllt, dass er endlich still sein soll... so kannt ich mich selber gar nicht... :ratlos: das hat das ganze natürlich nicht beruhigt... "in diesem haus brüllt keiner außer mir... und DU noch lange nicht" o-ton sein pa... ok, kanns ja irgendwo verstehen, würd mir das auch nicht unbedingt gefallen lassen, dass mich wer anbrüllt...
    danach macht er meinen freund noch zur sau... die diskutieren weiter.. ich bin am hyperventilieren, zittere in einer tour... mir hats dann einfach gelangt... wollte heim... hab mein zeug gepackt und bin in die diele gegangen... die anderen haben immer noch geredet (gestritten?)... irgendwann ist dann mein freund gekommen, hatte auch sein zeug dabei und wir sind zu mir gefahren... uns war beiden schlecht vor lauter aufregungn...
    naja, ich hab dann 1mon lang nicht mehr bei ihnen vorbeigeschaut... lass mir das doch nicht bieten, dass ich wegen nem abendessen zur sau gemacht werde... wer bin ich denn? sein pa wollte das dann aber unbedingt geklärt haben (ich schätze weihnachtsfriede)... also haben wir vor weihnachten noch miteinander geredet... bzw er hat über alles mögliche geredet und ich hab einfach "mhm" oder so gesagt...

    danach wars wieder einigermaßen ok... bin seitdem trotzdem skeptisch gegenüber seinem pa... ich will mit dem eigentl nix mehr zu tun haben... mir wars lieber, als ich ihn noch nicht gekannt habe... :hmm: naja, kann man nix mehr ändern...

    auf jeden fall... sein pa ist momentan im krankenhaus... wurde an der wirbelsäule operiert, er hatte seinen 2. bandscheibenvorfall...
    heute hat mein freund mit ihm telefoniert... sein pa meint so, er würd sich freun, wenn ich mich mal bei ihm melde... dann antwortet mein freund, ja, die wollte eh noch anrufen... :ratlos: gut, dass ich davon nix wusste...
    jetz steck ich halt in der klemme... wenn ich nicht anrufe, gibts wieder zoff, weil mein freund das alles abkriegt... weil ich ja nix mit den eltern zu tun haben will und so weiter... (was ja eigentl auch stimmt, kann ihnen das aber leider nicht so sagen...) aber eigentl ist die ganze sache gegen meinen willen... ich WILL da nicht anrufen, weil ich eben kein gutes verhältnis zu ihm hab und nicht wüsste, was ich sagen soll außer "wie gehts dir"... :hmm: wenn wir ihn besucht hätten, kein thema... wär sogar freiwillig mitgekommen!! aber so... nö

    ich war jetz wieder total fertig mit den nerven... eigentl will ich mit seinen eltern nix zu tun haben und dann werd ich zu sowas gezwungen gewissermaßen... einfach kindisch das ganze...
    meine mam hat dann auch noch kurz mit meinem freund geredet (er hat angerufen)... die war auch kurz vorm heulen... :geknickt: :kopfschue was ich meiner mam da eigentl antu... :frown: omg...

    naja... auf jeden fall hab ich mich jetz entschlossen, dass ich NICHT anrufe... weil...
    hab grad nochmal meinen freund angerufen... ihm meine sicht der dinge erklärt, dass ich mich gezwungen fühle usw... er sagt, er meint das nicht so... naja... irgendwo hab ich das gefühl, dass er einfach die verantwortung abgeben will... wenn er sagt, ich wollte eh noch anrufen, ist er sozusagen aus dem schneider... und dabei komm ich mir so benutzt vor... :geknickt: wenn ich nicht anrufe, hat er wieder den ganzen mist an der backe... gibts wieder ärger... aber ich lass mit mir nicht einfach so umspringen... bin keine marionette, wo man an einer schnur ziehen muss und ich mach, was von mir verlangt wird... hab immer noch meinen eigenen kopf...
    mein freund hat auch grad noch zu mir gesagt, dass ich das verhältnis zwischen mir und seinen eltern überdenken sollte... hier seh ich das problem aber nicht an mir, sondern an seinen eltern... die haben einfach ne total verquere einstellung... und mein schatz meint halt, dass ich irgendwie mit denen auskommen soll... aber muss ich mich denn mit jemandem gut verstehen, der ein komplett anderes weltbild hat? ich mein... dann meid ich solche leute halt, damit man nicht aneinander gerät... :kopfschue

    nochmal wegen dem telefonieren oder nicht... sein pa will nicht, dass wir ihn besuchen kommen, weil das zu viele umstände macht... deswegen ruf ich ihn ERST RECHT NICHT an... da hat ers gar nicht anders verdient... besuchen... da wär ich ja freiwillig mitgekommen... aber anrufen... wär ja so, als würd ich allein zu ihm ins krankenhaus fahren... ach, bäh... :frown:

    ich weiß jetz eigentl gar nicht, was ich von euch will... mich hier eigentl einfach mal auskotzen... :flennen:
    ich schaff das nicht mehr... ich kann mit solchen schwiegereltern nicht leben... :cry: aber deswegen mit meinem freund schluss machen kann ich auch nicht, weil dann wirklcih eine welt für mich zusammenstürzt... :flennen: die welt ist so ungerecht...
     
    #1
    User 41772, 21 März 2007
  2. gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    103
    1
    Single
    Wegen so was Schluss machen wäre natürlich auch unfair und für euch beide keine gute Lösung. Ruf doch einfach mal im Krankenhaus an und mach da draus wenigstens ein höflich-distanziertes Verhältnis...
    Und wenn er schon sagt "er würde sich freuen wenn du anrufst" wird er dir den Kopf doch schon nicht abreissen. Wenn er das dann doch vorhat und du kein Bock mehr hast, kannst es ja so einrichten das dein Freund in der Nähe ist und du ihm dann das Tele gibst. Dann hatter die Verantwortung halt wieder die er an dich übergeben wollt =/
    Verstehe ich aber auch, ist sicher schwer so zwischen den Fronten zu stehen und sich immer streiten zu müssen :kopfschue

    na ja

    lg + :knuddel:
     
    #2
    gert1, 21 März 2007
  3. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Also wenn man das liest kann man gar nicht glauben dass du schon 19 bist. :zwinker: Bist du noch in der Trotzphase? Oder willst du seinen Vater umerziehen?
    Er ist davon überzeugt, dass er Recht hat und was hast du davon, wenn du ihn anbrüllst und deine eigene Meinung derart lautstark in einer solchen Lappalie vertrittst? Ist doch egal, wer Recht hat, es ist sein Vater und du solltest dich um ein gutes Verhältnis bemühen.

    Ich hätte einfach gesagt: "Entschuldigung, ich hatte das wohl falsch verstanden. Soll ich schnell beim Kartoffelschälen helfen?"

    Die Stimmung hätte davon sicher profitiert.

    Und: selbstverständlich ruft man an, wenn ein kranker Mensch darum bittet. Alles andere ist egoistisch und kaltherzig.

    Es gehört zu den Herausforderunge des Erwachsenseins, dass man auch mit Leuten auskommt, die nicht auf einer Wellenlänge mit einem liegen. Du bist nicht mehr 13 und kannst nicht mehr einfach türenknallend in deinem Zimmer verschwinden, wenn Onkel Ernst und Tante Irmi zu Besuch kommen.
     
    #3
    Piratin, 21 März 2007
  4. S1lenc3
    S1lenc3 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    vergeben und glücklich
    also ist schon hart, kann ich verstehen, aber ich komm gleich mal zum thema, meine vorschläge:

    1.: ihr macht mal einen überraschugnsbesuch im krankenhaus, alle miteinander, seine frau, du, dein freund (und er^^)
    2.: Wenn er wieder entlassen ist, setzt ihr euch alle an einem Tisch, und redet in Ruhe über euch. Redet offen und sachlich, ohne streit (wenn möglich).

    3.: mit der zeit wird sich alles geben
    4.: schluss machen is eine "scheiß" idee
     
    #4
    S1lenc3, 21 März 2007
  5. User 41772
    User 41772 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.562
    123
    2
    nicht angegeben
    ja, sry, ich bin 19... :tongue:

    ich will seinen vater nicht umerziehen, bloß will ich mich nicht wie eine marionette fühlen... er meint, er hat recht, auch wenn ers nicht hat... und das einfach total klar ist, bloß er es nicht merkt... ich weiß, dass ich total überreagiert hab, hab mich ja auch entschuldigt (hab ich vergessen zu schreiben)... wollt ich ja wirklich nicht... bloß gings in dem moment nicht anders... weil ich es nicht schaffe, mich anbrüllen zu lassen und dabei ruhig zu bleiben... oder auch ruhig bleiben, wenn mein freund zur sau gemacht wird (obwohl ich mich bei sowas noch nie eingemischt habe und das auch nich werde)

    außerdem würd ich ja anrufen, wenn er mich selber darum gebeten hätte oder so... aber ich erfahr sowas immer über meinen freund... ich hab ja auch nicht gewusst, dass wir ihn doch nicht besuchen, das hab ich heut so nebenbei erfahren... ich bin eigentl davon ausgegangen, dass wir die woche noch zu ihm fahren... nur lass ich mich jetz nicht zwingen...
    ich verstehs nicht, dass immer ich auf ihn zukommen muss und riechen muss, wenn er was von mir braucht (hab die homepage für seine firma neu gemacht und hätt das immer sofort wissen müssen, wenn er was gebraucht hat... das krieg ich dann auch über meinen freund mit... ich kann das doch nicht ahnen)

    naja, anscheinend haben wir da andere ansichten :zwinker:

    1. genau das sollen wir ja nicht machen... da wär er bestimmt nicht einverstanden...
    2. das hätt ich schon vor langer zeit gerne getan... es ist nur das problem, dass er sich dabei immer so aufregt und dann unfair wird... andere beschimpft... rumbrüllt... und ich weiß genau, dass ich dann wieder zum heulen anfange (JA, ich hab ein dünnes nervenkostüm)... :frown: ich würd diese probleme gern aus der welt schaffen, nur hab ich das gefühl, dass er da nicht kooperiert
    3. guter tipp :tongue: das glaub ich allerdings nicht... höchstens, wenn mein freund nach der ausbildung von daheim auszieht und wir nur noch kontakt mit seinen eltern haben, wenn wir das wollen
    4. *puh* :tongue:
     
    #5
    User 41772, 21 März 2007
  6. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    ich find 13 und 19 schon einen Unterschied. Mit 19 ist man in meinen Augen eine erwachsene junge Frau, die die Konsequenzen ihrer Handlungen absehen sollte.


    Dein Problem scheint mir ziemlich hausgemacht zu sein....und wenn du deine Einstellung wunderbar findest, dann wird sich daran auch nichts ändern, glaub ich. Davon auszugehen, dass sein Vater alles einsieht und sich ändert oder einfach Schluss machen und weglaufen ist beides recht unrealistisch. Und wie harmonisch euer zukünftiges Leben wird wenn du den Kontakt zu seinem Vater verweigerst, wirste ja noch sehen. ;-)
     
    #6
    Piratin, 21 März 2007
  7. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Also ich kann dich absolut verstehen! Ich würde es mir auch nicht gefallen lassen mich anbrüllen zu lassen, weil das einfach keine Art und Weise ist. Als Erwachsene Person sollte man sich eben auch wehren können, von daher ist es Ansichtssache.

    Zu der Krankenhausgeschichte: Ruf an! Ich glaube, dass es die Situation etwas beruhigen könnte und es heißt ja nicht, dass dich sein Vater wirklich hasst, sondern vielleicht empfindet er dich gar nicht als so schlimm, sondern nur in bestimmten Situationen! Wenn du jetzt nicht anrufst, wird es sowieso Ärger geben und von daher würde ich jetzt in dieser Situation einfach mal nachgeben, anrufen und fragen wie es ihm geht etc.. Da wirst du dir sicherlich keinen Zacken abbrechen :zwinker:

    Ansonsten würde ich einfach versuchen seinem Vater aus dem Weg zu gehen, du musst ja nicht große Gespräche mit ihm führen....Die Situation in der du steckst ist total schlimm, ich fühle mich zur Zeit in der Familie meines Freundes auch nicht mehr so wohl und das bereitet mir Kopfschmerzen obwohl es eigentlich überhaupt keinen Krach, sowie bei dir, gegeben hat.
     
    #7
    User 37284, 21 März 2007
  8. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Klar, weil bei Brüllen Zurückbrüllen schon immer so prima geholfen hat. *augenverdreh* Sollen sie gucken wer zuerst heiser ist?

    Meine Mutter würde mir was erzählen, wenn ich jemanden anbrüllen würde, und wenn er mich 10 Mal vorher angebrüllt hat. Ich bin da anders erzogen.
     
    #8
    Piratin, 21 März 2007
  9. Tweety
    Gast
    0
    Also ich würde den Vater auf jeden Fall mal kurz anrufen. Wenn er schon nach dir gefragt hat, wird ihm ja etwas daran liegen mit dir zu sprechen. Da solltest du schon über deinen Schatten springen. Muss ja kein studenlanges Telefonat werden :zwinker:

    Ansonsten: ich würde es nie wagen die Mutter von meinem Freund anzuschreien (Vater hat er keinen mehr) - ok, hatte auch noch nie Grund dazu :tongue: Dass das Verhältnis dann nicht das Beste ist, kann ich somit vollkommen verstehen. Ich würde den Kontakt zu den Eltern auf ein Minimum beschränken und bei den Gelegenheiten, wo ihr euch seht, die Zähne zusammenbeißen und höflich sein. Kann dein Freund nicht meist zu dir kommen? Wie lange wird er noch zuhause wohnen bleiben?
     
    #9
    Tweety, 21 März 2007
  10. User 41772
    User 41772 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.562
    123
    2
    nicht angegeben
    hab grad auch nochmal bisschen überlegt, bin ich mich gegangen... eigentl ist es schwachsinn, wegen sowas nen aufstand zu machen... war bloß grad so überwältigt, kam mir von meinem freund irgendwie hintergangen vor.. wenn er sagt, dass ich sowieso anrufen wollte... :hmm:

    ich werd wohl doch anrufen... mein problem ist nur, dass ich nie viel mit ihm geredet hab... hallo, wie gehts dir... das wär das, was von mir kommen würd und sonst nix... weiß nicht, was ich mit ihm reden soll... :frown: in smalltalk bin ich absolut übelst...

    na, bin ich froh, dass mich zumindest irgendjemand verstehen kann...

    @piratin:
    ich sag ja nicht, dass meine einstellung die absolut richtige ist... das mit dem brüllen mach ich ja auch nicht immer so, das war ein einmaliges erlebnis... muss ich mich denn jetz nochmal rechtfertigen deswegen? ich hab mich deswegen auch entschuldigt und ich denke, er hat das nun endlich auch akzeptiert...
    aber wenn er so seltsam ist, alles möglich erwartet, man das tun muss, was er will, weils sonst wieder streit gibt... du kannst doch nicht ernsthaft sagen, dass das richtig ist? ich will mich nicht dauernd mit ihm streiten, dass schaff ich gar nicht... aber ich werd nicht ohne nachzudenken und irgendwie an mich oder meine ziele zu denken, das tun, was er denkt, das richtig für mich ist...
    in der hinsicht denken aber viele meiner freunde genau wie ich... also, sooo falsch kann meine einstellung dann auch nicht sein... :frown:
    und die Beziehung von dem verhältnis seiner eltern zu mir abhängig machen... das find ich doch sehr gewagt... :hmm:

    @tweety:
    wir beide machen die selbe ausbildung, haben uns auch da kennengelernt... im juli sind abschlussprüfungen und wenn er danach nen job kriegt und es sich leisten kann, wird er auch ausziehen... zu mir kommen geht auch selten, weil seine eltern dann todtraurig sind, weil er ja nur zum essen und schlafen daheim ist... oder weil er nicht seinen pflichten (seinem pa helfen, für abi lernen,...) nachkommen kann... da gibts bloß wieder streit...
     
    #10
    User 41772, 21 März 2007
  11. gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    103
    1
    Single
    Tja da wirst dir wohl was ausdenken müssen, so was kann ich auch nicht :zwinker:
     
    #11
    gert1, 21 März 2007
  12. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Nicht in erster Linie abhängig, aber kannst du dir ein Leben vorstellen in dem du seine Eltern ablehnst und der Kontakt zu ihnen schlecht ist? Meinst du, dass belastet euch (und besonders deinen Freund) nicht?

    das verlangt ja auch niemand von dir. Aber darum geht es hier doch auch gar nicht?

    Hier gibt es kein "richtig" oder "falsch". Ich kenne total viele Leute, die schlecht bis gar nicht mit verschiedenen Leuten aus ihrer Verwandtschaft oder der ihres Freundes/Mannes auskommen. Jeder besteht auf seiner Meinung, keiner gibt nach und es herrscht in einer Tour Zank und Hader, weil jeder meint, im Recht zu sein. Vielleicht ist das ja "richtig" weil sich da keiner "was gefallen" lässt.

    Ich kenne aber auch etliche die diplomatisch, nett und zuvorkommend sind, und nachsichtig nicht immer auf Teufel komm raus auf ihrer Meinung an der Familienkaffeetafel bestehen. Das erinnert dann etwas weniger an eine Talk Show bei der sich Leute anmotzen....
     
    #12
    Piratin, 21 März 2007
  13. User 41772
    User 41772 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.562
    123
    2
    nicht angegeben
    mein freund ist selber froh, wenn er nicht mehr so viel kontakt zu seinen eltern hat... meinst du er freut sich, wenn er mal wieder mit seinem pa gestritten hat? er geht schön langsam kaputt daran...

    eigentl schon? wenn er sagt, dass er irgendwas gern hätte/sich über etwas freuen würde... dann heißt das, dass er es insgeheim erwartet... d.h. ich soll eigentl schon bei ihm anrufen... was ja auch die aussage von meinem freund begünstigt hat...


    ich bestehe auch nicht fest auf meiner meinung... wenn ich weiß, dass es nur wieder gestreite gibt, wenn ich dieses oder jenes sage, dann halt ich auch mal meinen mund... nur will ich das nicht immer machen, verstehst du? ich hab meinen eigenen kopf, meine eigene meinung... und ich möchte das nicht immer "verheimlichen", nur damit ich dauernd streit aus dem weg geh... ich will nicht immer "ja und amen" sagen...
    ich war früher so, dass ich mich nie getraut hab, das zu sagen, was mich stört, oder meine eigene meinung kund zu tun... jetz bin ich endlich so weit, dass ich das kann und merke, dass das eigentl nicht gut ist, weil mein freund dauernd drunter leiden muss...
     
    #13
    User 41772, 21 März 2007
  14. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    na dann ist doch alles paletti, wenn du meinst dass du an dir nichts ändern musst. Dann können wir ja immer noch hoffen dass Schwiegerpappi alles einsieht.

    PS: jeder hat seinen eigenen Kopf und seine eigene Meinung. Nur schaffen es manche Leute auch noch, zusätzlich auch mit schwierigen Menschen gut auszukommen.
     
    #14
    Piratin, 21 März 2007
  15. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.630
    in einer Beziehung
    dafür hätte ich an deinen freund an deiner stelle aber sowas von zusammengeschissen.... er weiss von dem verhältnis zwischen dir und seinem vater und dann sowas -.-
    wenn ER unbedingt will dass du dich mit seinen eltern verstehst sollte ER auch dafür sorgen dass seine eltern angemessene umgangsformen an den tag legen. du bist schließlich mit ihm zusammen, nicht mit seinen eltern. und gutes auskommen mit menschen mit denen man sich einfach nicht versteht lässt sich eben nicht erzwingen. dich vor so ne forderung zu stellen ist auch nicht grade das was man von nem freund erwarten kann.

    mir kommt das ganze grad ziemlich bekannt vor, auch wenns bei mir um die mum geht. besuch, sie ließ uns in meinem augen 0 privatsphäre, kam ständig rein usw, ich war in ihren augen arrogant und kalt, ihren sohn hat sie ständig mit reingezogen und zwischen uns gestellt, ich konnt mich nich wirklich wehren weil ichs ihm nicht schwerer machen wollte.
    das ganze ist jetzt hinausgelaufen auf ich kann sie nicht ausstehen, find ihr verhalten unter aller sau, geh ihr aus dem weg und wo sich eine begegnung nicht vermeiden lässt distanzierte höflichkeit, auf ihr niveau lass ich mich nicht herab. und an mich wird zumindest keine forderung in sachen mit eltern auskommen gestellt :zwinker:
     
    #15
    Nevery, 21 März 2007
  16. User 41772
    User 41772 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.562
    123
    2
    nicht angegeben
    hab ich das denn gesagt? ich denke, du liest meine posts nicht richtig oder verstehst sie falsch... sry, wenn ich damit falsch liege...
    und unsre diskussion dreht sich wahrscheinl noch ewig im kreis^^ :tongue:
     
    #16
    User 41772, 21 März 2007
  17. Mirabelle
    Gast
    0
    Huhu,

    also erst Mal vorweg, ich habe mir nicht alle Antworten durchgelesen, also wenn schon was gesagt wurde, ignorieren :zwinker:

    Das Erste, was mir in den Sinn kam, war die Frage, warum du dich so anstellst, was das anrufen angeht? Mein Gott, er ist der Vater des Mannes den du liebst, schon alleine deshalb solltest auch du bemüht sein, eine einigermaßen friedliche Bezihung zu seinen Eltern zuhaben. Sein Vater ist doch schon einen Schritt auf dich zugegangen, als er sagte, er würde sich über einen Anruf freuen, würdest du dir denn ernstahft nen Zacken aus der Krone brechen, wenn du dir das Telefon schnappst und dich einfach mal nach seinem Gesundheitszustand erkundigst? ich glaube kaum.

    Und so mies, wie es vielleicht ist, aber du bekommst deinen Freund nun mal nur mit seinen Eltern und wenn du doch merkst, dass dein Freund enorm unter der momentanen Situation leidet,. herjee, dann schlucke ein paar Sachen herunter die dir gegen den Strich gehen, DU musst da ja nicht wohnen und solange dein Freund noch zuhause wohnt wirst du dich wohl oder übel mit den Eltern verstehen müssen.

    Also spiel nicht die Beleidigte und TRotzige und erwarte nicht, dass nur die Eltern sich ändern, sondern tu auch du aktiv etwas dafür, dass es eine angenehmere Situation für Beide wird.

    Und ich spreche da aus Erfahrung, mit den Eltern meines ersten Freundes war es erheblich schlimmer!

    LG
    Mira
     
    #17
    Mirabelle, 21 März 2007
  18. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.630
    in einer Beziehung
    klar, und wenn man liebes braves putput spielt is alles wieder gut, friede freude und heile welt und allen gehts bestens, ja? ganz speziell einem selber gehts gut, schließlich ist es ja kein problem lieb und nett zu menschen zu sein die man nicht mag, und der freund sollte sich auch keine gedanken drüber machen was er seiner freundin da antut - ja, die seite gibts dabei auch. nicht nur wie der arme freund drunter leidet der ihr in diesem fall alles eingebrockt hat.
     
    #18
    Nevery, 21 März 2007
  19. User 41772
    User 41772 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.562
    123
    2
    nicht angegeben
    naja, wie gesagt... anrufen werd ich... aber erst morgen... dazu bin ich grad zu kaputt

    und ich denke auch nicht, dass ich meinen freund nur mit seinen eltern krieg... :tongue: er will ja selber den kontakt einschränken, also wird das nicht so das problem werden, wenn er auszieht...

    außerdem kann ich meinem freund doch nicht großartig dabei helfen, wenn ich einfach meinen mund halte? die streits zwischen ihm und seinem pa haben zB gar nix mit mir zu tun und DESWEGEN geht er ja schön langsam kaputt... nicht, weil ich mal meine meinung sage...

    und dass seine eltern sich ändern... darauf kann ich warten, bis ich schwarz werde... die sind total verbohrt, beharren auf ihrer meinung... die einzige, die sich ändert, wäre ich... und das will ich nicht... wie gesagt, möchte keine marionette sein...

    außerdem waren die sachen, die ich jetz aufgezählt hab, nicht die einzigen... wenn mein freund bei nem streit mal zum heulen anfängt, dann wars wirklich total krass... der hat sich schon so weit ->verändert<-, dass er das einfach alles an sich abprallen lässt... find ich übrigens auch nicht gut... :frown:
     
    #19
    User 41772, 21 März 2007
  20. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Es geht nicht ums Brüllen, sondern darum das man sich auch wehrt. Was bringt es ihr wenn sie ihre ganzen Aggressionen in sich hineinfrisst und einen auf Friede Freude Eierkuchen macht?

    Ich habe nicht gesagt, dass man zurückschreien sollte aber dennoch sollte man darüber sprechen können.
     
    #20
    User 37284, 21 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - eltern mich krank
Steven_003
Kummerkasten Forum
15 November 2016
29 Antworten
Alexiaa
Kummerkasten Forum
24 Oktober 2016
16 Antworten
murkey90
Kummerkasten Forum
30 November 2006
5 Antworten