Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Seine Ex muss bleiben - wer kennt das?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 72261, 5 Dezember 2008.

  1. User 72261
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    2
    nicht angegeben
    ....
     
    #1
    User 72261, 5 Dezember 2008
  2. LaLolita
    LaLolita (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    103
    11
    nicht angegeben
    Hat sie ein Kind von ihm...?
    Oder wieso "muss" sie das?

    Ich selbst habe leider keine Erfahrungen damit.. aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass es sehr belastend sein kann!
    Hast du ihn mal darauf angesprochen? Weiss er wie du dich fühlst?
     
    #2
    LaLolita, 5 Dezember 2008
  3. User 72261
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    180
    103
    2
    nicht angegeben
    ....
     
    #3
    User 72261, 5 Dezember 2008
  4. LaLolita
    LaLolita (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    103
    11
    nicht angegeben
    Naja, ist natürlich schwierig.. er ist der Vater von dem Kleinen und hat dadurch auch seine Pflichten, nehme ich mal an...

    Einfach akzeptieren wie es ist, geht nicht...?
    Bist du denn eifersüchtig? Wenn ja, würde vllt. ein Gespräch mit der betr. Frau helfen.
    Dann kann sie dir bestätigen, dass sie auch wirklich seine EX ist und nichts mehr läuft.
    Schliesslich ist er JETZT mit DIR zusammen!! :smile:
     
    #4
    LaLolita, 5 Dezember 2008
  5. User 72261
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    180
    103
    2
    nicht angegeben
    ....
     
    #5
    User 72261, 5 Dezember 2008
  6. LaLolita
    LaLolita (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    103
    11
    nicht angegeben
    hmm... schwer da was hilfreiches zu schreiben.
    Aber ich denke ausser es akzeptieren und mit deinem Freund darüber zu reden, kannst du nicht viel machen.
     
    #6
    LaLolita, 5 Dezember 2008
  7. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Vielleicht würde es helfen, wenn du für dich analysiert, was dich genau an der Situation stört. Dann kann man auch besser daran arbeiten.

    Ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht, wie ich damit umgehen würde. :-/
     
    #7
    schokobonbon, 6 Dezember 2008
  8. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    *meld* hier, ich, weisste ja. :zwinker:

    Es ist furchtbar, wenn Menschen, die einem zutiefst zuwider sind, für immer ein Teil des Lebens des eigenen Freundes sind und bleiben werden, und man sich immer wieder mit ihrer Anwesenheit arrangieren muss.

    Viel machen kann man nicht. Ich versuche, gut mit dem Kleinen auszukommen, was mir wunderbar gelingt (ich geb mir aber auch viel Mühe), die Beziehung zwischen mir und meinem Freund so schön zu gestalten wie ich nur kann und mittlerweile hab ich auch schon soviel Boden unter den Füßen dass das blöde Gefühl viel weniger geworden ist.

    Wenn ich das ungepflegte, unartikulierte Geschöpf sehe, dass sich in wirklich allen Bereichen des Lebens gehen lässt, die es nur gibt :geknickt: weiß ich auch immer wieder, dass meinem Freund der Qualitätsunterschied klar ist. Das wird mir auch immer wieder (ungefragt) von den Freunden meines Freundes bestätigt, von der Kindergärtnerin etc.
     
    #8
    Piratin, 6 Dezember 2008
  9. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    .....
     
    #9
    Zuletzt bearbeitet: 21 Januar 2013
    User 25480, 6 Dezember 2008
  10. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Ich kenn das aus mehreren Beziehungen und hatte eigentlich nie ein Problem damit.
    Zuerst war es ein Kind, das einem mit der Ex-Frau verbindet (ich kam sehr gut mit ihr aus) und jetzt ist es ein Hund.

    Ich seh die Ex da weder als Störenfried, noch als Konkurrentin, noch als sonstirgendwas. Sie ist einfach eine Frau, die noch etwas mit meinem Freund verbindet.
    Wie gesagt, jetzt ist es zwar nur ein Hund, aber ich freu mich immer, wenn wir ihn holen :grin:
     
    #10
    User 67627, 6 Dezember 2008
  11. Jugend.Forscht
    Verbringt hier viel Zeit
    896
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ein hund! find ich cool :zwinker:

    @ ts
    denke doch mal drüber nach, was du befürchtest...
    vielleicht ist es dir einfach nur unangenehm, die frau zu treffen die auch so detailiert über deinen freund bescheid weißt wie du selber... oder was anderes, aber eigentlich kann man ja lernen damit umzugehen, oder sich gar verstehen :zwinker: nur weils seine ex ist, muss sie ja kein schlechter mensch sein.
     
    #11
    Jugend.Forscht, 6 Dezember 2008
  12. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ach, da kann es schon einige Gründe geben. Mal ein paar Beispiele: Vielleicht hat man selbst nicht so viel gemeinsame Zeit mit dem Partner, wie man möchte, entweder weils ne Fernbeziehung ist oder einer oder beide einen stressigen Job haben. Und dann ist es nicht schön mitzubekommen, dass ausgerechnet die Exfreundin einen gehörigen Teil der ohnehin knappen Freizeit beansprucht, dass vielleicht sogar mal Treffen ausfallen müssen, weil sich die Ex ankündigt und über das Kind reden will, wo man selbst außen vor bleibt. Ode rwenn die Ex noch gut in Freudes- und Familienkreis integriert ist, während man selbst das vielleicht nicht ist oder nicht so gut mit ihnen klarkommt und man das Gefühl hat, die Ex ist immer noch die liebere "Schwiegertochter". Oder es tut einem der Gedanke weh, dass Ex und Partner mit dem Kind gemeinsam weggehen, Spielplatz, Kirmes oder dergleichen, und sie von Außenstehenden nach wie vor als Pärchen wahrgenommen werden. Einfach wenn man das Gefühhl hat, die Ex beansprucht so viel Zeit, die man selbst gerne im Leben des Partners verbringen würde.
    Was das "zuwider" angeht: Man kann ja einfach einen Mensch von der Art her nicht mögen, unabhängig davon, obs die Ex ist oder nicht. Und dann ist es doppelt ärgerlich, wenn der eigene Freund so viel Zeit mit einer einem unsympathischen Person verbringt. ;-)
     
    #12
    Ginny, 6 Dezember 2008
  13. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    .....
     
    #13
    Zuletzt bearbeitet: 21 Januar 2013
    User 25480, 6 Dezember 2008
  14. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Klar ist es eine Form von Eifersucht, nur nicht in dem Sinn, dass man fürchtet, die Ex könne einem den Freund wieder ausspannen. Vergangenheit akzeptieren? Manchmal klappt nur "hinnehmen" und es bleibt ein Dorn im Auge, dass man den Partner in wichtigen Bereichen und was viel Zeit angeht mit einem Menschen teilen muss, den man nicht mag. Das mag nicht schön sein, halte ich aber für natürlich.
     
    #14
    Ginny, 6 Dezember 2008
  15. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Also bei uns war/ist es schon so, dass die Ex versucht hat, uns zu ärgern und zu stören , obwohl zwischen den beiden schon seit 2 Jahren Schluss war, als er mich kennenlernte.

    Das ging von emotionalen Gemeinheiten ("Der Kleine hat gesagt der Papa hat ihn gar nicht mehr lieb seit er seine neue Freundin hat!") über Erpressung: "Entweder du zeigst mir deine neue Freundin oder du darfst den Kleinen nicht mehr haben!" (wobei sie gar nicht mit mir sprechen wollte, sie hat mich nur verächtlich behandelt und im übrigen bloß angeglotzt) bis hin zu unnötigen Frechheiten (als wir den Kleinen abholen um über den Kirmesmarkt zu gehen, sagt sie zu ihm: "Bringst du der Mama ein gaaaaanz großes Lebkuchenherz mit? Daaaanke!!!!" --> wer ihr das große Herz kaufen muss ist ja wohl klar.:ratlos: )


    Abgesehen davon dass die Ex meines Freundes wirklich total unmöglich ist, ist es allgemein halt kein Zuckerschlecken, immer mit der Vergangenheit des anderen konfrontiert zu werden, und nie damit abschließen zu können. "Leicht" fällt es nur in der Theorie, da alles ganz supi cool zu nehmen und die ständig anwesende Vergangenheit zu "akzeptieren". Ich finde es persönlich emotional sehr anstrengend.

    Das ist bei uns Gottseidank andersherum. Die Ex ist aber auch der Alptraum jeder Schwiegermutter, nicht schwer, dagegen zu bestehen. ;-)

    Das gibt`s bei uns bloß wenn`s um Krankenhaus etc. geht, ansonsten ist mir der Gedanke auch unangenehm und ich versuche, dieses "Pärchenimage" zu verdrängen. Mein Freund will mich aber auch immer soweit es geht dabei haben, das ist tröstlich.
     
    #15
    Piratin, 6 Dezember 2008
  16. User 72261
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    180
    103
    2
    nicht angegeben
    ....
     
    #16
    User 72261, 6 Dezember 2008
  17. tryanderror
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    113
    83
    Verliebt
    Hallo @ all,
    ich bin so eine Ex, die bleiben muss:schuechte
    Der ANfang war für die neue Freundin meines Mannes und für mich schwer.
    Ich musste ja auch mein Kind zu den beiden geben etc.
    Wir haben uns aber ausgeprochen, und haben heute ein recht herzliches Verhältniss.
    Ich freue mich, daß sie sich auch um meinen sohn kümmert, und er mag sie auch sehr.
    Wie gesagt, aller Anfang war echt nicht leicht.
    Heute hab ich Angst, was wäre wenn er eine andere hätte als Sie, wir haben uns echt gut zusammengerauft.
    Ich kann mich halt nun mal nicht einfach in Luft auflösen, und auch wenn wir kein Paar mehr sind, so sind wir doch ein Elternpaar.
    Vielleicht könnt Ihr ja auch mal über das ungute Gefühl reden?
     
    #17
    tryanderror, 6 Dezember 2008
  18. Jugend.Forscht
    Verbringt hier viel Zeit
    896
    101
    0
    vergeben und glücklich
    naja jeder benimmt sich mal irgendwo daneben, aus welchem grund auch immer.. solange mans später einsieht gehts ja noch. meistens...


    keine ahnung ob ich da überreagiere, aber wenn mich jemand so beanspruchen würde, würd mir das garnicht passen. meine vergangenheit ist halt so, und wenns kinder gibt dann hat natürlich auch die ex das recht auf die kinder, und um die kinder willen geht man natürlich auch mal auf die kirmes und so... ist umgekehrt ja nicht anders, würd mich nie einmischen wenn meine freundin, sich mit ihrem ex trifft, wenns gründe gibt. das es einem vielleich tstinkt, darüber kann man reden, ist aber manchmal unvermeidlich, und sollte auch akzeptiert werden. verstehe nicht warum - bei manchen - die partner nie mal zurückstehen dürfen, ist doch keine abfuhr oder so. wär ja was anderes wenn die ex partner anfangen irgendwas zu intregieren...
    das beste ist vielleicht sich mit den ex des andren anzufreunden, in so einem fall. auch wenn nich tgerade sympathie dabei ist, ist man zumindest nicht in verschiedenen parteien... und man kann mit freunden auch besser grenzen setzen, ohne das es im streit endet, welcher ja auch nur mehr misstrauen schafft
     
    #18
    Jugend.Forscht, 6 Dezember 2008
  19. User 72261
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    180
    103
    2
    nicht angegeben
    ....
     
    #19
    User 72261, 6 Dezember 2008
  20. tryanderror
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    113
    83
    Verliebt
    sara mira, notwendig ist ein großes Wort, abgesehen davon, daß ich sie ja wirklich schätzen gelernt habe und sie mag, und umgekehrt, macht es halt in vielen Kleinigkeiten das Leben leichter für uns alle.
    -Ich kann jederzeit anrufen, ohne befürchten zu müssen daß ich ihr ein schlechtes gefühl hinterlasse
    -Sie kann immer Rückfragen wenn etwas mit meinem Sohn ist, die sind ja auch mal ein stündchen alleine
    -mein Sohn mag sie, und hat es ganz gerne, wenn wir alle zusammen mal was unternehmen
    -ich habe ein gutes Gefühl, mein Kind bei den beiden zu wissen, weil ich sie kenne
    -Sie hat kein schlechtes Gefühl, wenn mein Ex bei mir ist und irgendwas geregelt werden muss
    _sie muss an offiziellen anlässen wie Einschulung, Kindergartenfest etc nicht als die unerwünschte neue zu Hause bleiben
    -sie kann mich einschätzen und umgekehrt, finde ich schöner als mit Unsicherheiten miteinander umzugehen.

    Wie gesagt, es war ein ganz schöner weg bis dahin.
    Ich habe ihr als Sie frisch mit meinem Ex zusammen war und immer die Flucht ergriffen hat wenn Sie mich nur von weitem gesehen hat, einen Brief geschrieben, daß ich Ihrer Beziehung nichts böses will, und hoffe, daß wir gut miteinanender umgehen können.
    Irgendwann stand sie dann bei mir vor der Tür.
    Wir haben geredet, und uns langsam angenähert.
    Wir sind extrem unterschiedliche Typen-Ich sehr kommunikativ, Sie extrem schüchtern.
    Sie war unsicher, wie sehr sie sich bei meinem Sohn einmischen darf, ich war unsicher ob sie Ersatzmama spielen will.
    Wir haben das so geregelt, daß in Ihrem Haushalt natürlich Ihre benimmregeln herrschen, aber nichts erlaubt ist, was bei mir auch nicht geht.
    Also, es ginge bestimmt auch ohne diese Verhältniss, ich glaube für sie wäre es schlimmer als für mich, das Kind ist nun mal da, und da habe ich eben mehr Rechte.
    Ich würde dir wünschen, daß es bei Euch so ginge, sie nimmt mich nämlich nicht mehr als Ex wahr, sondern nur noch als Silvia.
     
    #20
    tryanderror, 6 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - muss bleiben kennt
Emmaxo
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Juni 2016
5 Antworten
Lusy15
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Februar 2016
12 Antworten
Memie
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Oktober 2015
1 Antworten