Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Seine Gefühle und Sex

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sina_XY, 20 Februar 2004.

  1. Sina_XY
    Gast
    0
    Hallo,
    ich hab folgendes Problem. Im Dezember 03 bin ich mit einem tollen Mann zusammengekommen, der eigentlich genau das verkörpert, was ich mir unter einem Traummann vorstelle. Zärtlich, liebevoll, zeigt viel Verständnis, etc.

    Das einzige Problem das ich mit ihm habe, ist, dass er so schrecklich gerne eine Familie mit Kindern möchte. Ich persönlich möchte keine Kinder, ich liebe meine Arbeit, mein unabhängiges Leben und überhaupt fühle ich mich für Kinder zu jung. Ich hab nach dem Abitur studiert, und nun so langsam erhole ich mich finanziell, so dass ich Reisen kann, mir ein besseres Auto leiste usw. Sprich, ich möchte das alles nicht aufgeben. Ich möchte eigentlich nicht am Anfang einer Beziehung die ganze Sache so ernst nehmen. Ich möchte mit dem jenigen zusammen sein, aber das Gefühl der tiefsten Verbundenheit, aus dem irgendwann mal ein Kinderwunsch resultieren kann, kommt doch erst wenn man lange zusammen ist. Außerdem finde ich das das Thema Schwangerschaft sowieso nicht nach drei Monaten ein Thema sein sollte.
    Gut, ich hab das mit ihm besprochen, er sieht das ja auch ein und ist meiner Meinung, etc.
    Nun ist es so, dass er seit vier Wochen unter der Woche im Ausland ist. Da er oft auch an den Wochenenden viel um die Ohren hat und jetzt auch noch letztes Wochenende nicht da war (und sich auch am Valentinstag nicht gemeldet hat) kam es bei uns zu ziemlichen Spannungen. Ich hatte mich die ganze letzte Woche gefreut, dass er kommt und am Freitag hat er gemeint, er müßte noch woanders hin. Also ich war ziemlich sauer, fühlte mich alleine und verlassen und überhaupt und sowieso. Wir haben also unter der Woche stundenlang am Telefon unsere Probleme gewälst und natürlich wurde ich immer zickiger, weil egal was er sagt, ich wollte ihn hier haben, dass er mich in den Arm nimmt und wir wortlos glücklich sind.

    So, gestern Abend kam er dann auch und wir haben miteinander geschlafen. Er hatte keinen Höhepunkt und hat halt irgendwann aufgehört. Ich fand das irgendwie schon komisch, dachte aber erst, er ist müde, hatte ne harte Woche und war einfach nur froh in seinen Armen zu liegen und ich fand den Sex auch so schön. Heute früh das gleiche Spiel. Sex aber er kommt nicht. Dann habe ich ihn gefragt, warum er denn nicht kommt (normalerweise hat er 3-4 Orgasmen in einer Nacht). Er meinte, dass wenn er in mir kommt, er gedanklich damit rechnet das ich Schwanger werden könnte (ich nehm die Pille). Deswegen möchte er nur in mir kommen, wenn er mit einer daraus resultierenden Schwangerschaft 100%ig glücklich wäre. Er meint das ist für ihn quasi die "Pille für den Mann" und ich würde ja mit meiner Pille nichts anderes machen.
    Ehrlich gesagt, nerven mich diese Schwangerschaftsgespräche ohne Ende. Ich möchte mit ihm schlafen, weil ich ihn liebe und dieses Gefühl gerne körperlich mit ihm teilen möchte. Für mich ist der Sex so überhaupt nicht befriedigend. Vor allem, weil er noch nicht mal "außen" kommt. Von Kondomen halten wir auch nicht viel. Da kann ich noch so viel Orgasmen haben. Wenn ich das Gefühl habe, dass mein Partner sich nicht fallen lassen kann, möchte ich die Beine auch nicht breit machen.

    Er meinte, dass er das Gefühl hat, dass ich nicht 100%ig glücklich bin in der Beziehung und deswegen wäre ne Schwangerschaft zum jetzigen Zeitpunkt nicht so toll. Ich fragte dann, ob ne Sterelisation meinerseits das Problem beheben könnte (damit das Thema endlich vom Tisch ist), er meinte nein. Das ist ne Kopfsache....

    Ich weiß echt nicht, was ich machen soll. Dieses Wochenende zieht auch noch meine Freundin um (muß helfen) und wir werden uns vielleicht auch nicht so viel sehen, wie ich es eigentlich möchte. Bzw. möchte ich einfach mit ihm glücklich sein, ohne diese "Beziehungsgespräche". Wir haben die ganze Woche depatiert und Probleme gewälst nun möchte ich die kurze Zeit mit ihm nur glücklich sein.
    Nun haben wir auch noch dieses "Sex-Problem".
    Ich möchte nicht mit ihm schlafen, wenn er es komplett will. Nur reinstecken drin rumwühlen und nicht kommen, weil sein Gefühl nicht passt ist doch seltsam, oder? Schließlich lass ich ihn in mich eindringen und wenn sein Gefühl nicht stimmt, kann ich das auch nciht zulassen.....
    Mir ist aber Sex sehr wichtig in einer Beziehung. Für mich bedeutet Sex keine Fortpflanzung sonder ich kann körperlich meine Liebe zu ihm ausleben und ihm zeigen.

    Was soll ich tun? Ich liebe ihn, aber anscheinend haben wir in gewissen Punkten völlig andere Ansichten. Durch diese Scheiß-Wochenendbeziehung hat man auch immer so viel Erwartungen an diese kurze Zeit. Warum ist alles so komplitziert.
    Was soll ich tun?

    Sina
     
    #1
    Sina_XY, 20 Februar 2004
  2. OnleinHein
    OnleinHein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    393
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ohje, das ist wirklich mal ne gute Frage... ich selber komme beim Sex zwar auch manchmal nicht, das liegt aber dann daran, dass meine Freundin so schnell kommt, deshalb ist das wohl nicht wirklich vergleichbar :zwinker:

    Die Begründung, er will nicht in Dir kommen, weil er "im Kopf" damit rechnet, Du könntest schwanger werden und das nur will, wenn er damit 100 pro glücklich wäre... Das ist irgendwie schon um 10 Ecken gedacht, oder? Meine Erfahrung ist eher, dass gerade Männer sich nicht unbedingt sehr viele Gedanken beim Sex machen (aber ich bin ja auch noch klein und unerfahren :zwinker: )

    Mal ganz abgesehen davon, dass Du auch ohne seine Ejakulation schwanger werden könntest, weil ja vorher schon Sperma austritt, find ich diese Begründung auch sehr weit hergeholt. Warum gewisse Leute aber auch immer alles so kompliziert machen müssen. Und ihren Kopf aus bestimmten Sachen nicht einfach raushalten können *grrr* :zwinker:

    Kein eigener, aber Kinderwunsch des Partners, ist immer ein heikles Thema. Bist echt nicht zu beneiden diesbezüglich...

    Ich kann mich allerdings an eine Phase erinnern, in der klein OnleinHein noch etwas unerfahrener und unreifer war. Da dachte klein OnleinHein, er könnte seiner Freundin am taktvollsten beibringen, dass er mit dem Sex nicht zufrieden ist, indem er öfters mal keine Lust hat und jedesmal Grundsatzdiskussionen anfängt.

    Das ist jetzt ne herbe Unterstellung, aber... könnte es vielleicht sein, dass er Dir auf diese Weise quasi "hintenrum" zeigen will, dass er unbedingt ein Kind will? Ich meine, jemandem, der vorher 3-4 mal pro nacht kommt kauf ich dieses "100 pro glücklich/Kopfsache"-Gefasel irgendwie nicht richtig ab... ein bisschen drängen in die Richtung "entscheide Dich doch bitte für ein Kind mit mir, dann komme ich auch wieder in Dir und Du machst mich ganz doll glücklich" ??
    Hmmm ich gebe zu, DAS ist jetzt wieder von MIR weit hergeholt :zwinker:

    Vielleicht hatte er ja wirklich einfach ein bisschen Stress. Richtig dumm wäre natürlich der Gedanke, dass ich zum Beispiel auch mehr Probleme habe, zu kommen, wenn ich mit der Frau nicht mehr wirklich was anfangen kann gefühlsmässig... aber lassen wir das, das wäre ja nur der "worst case"

    Mit ihm geredet hast Du zwar schon, aber ich würds an Deiner Stelle trotzdem mal versuchen. Und bitte nimm meinen Post nicht zu ernst, ich hab mir nur ein paar Gedanken zu der Sache gemacht, wirklich weiter weiss ich da auch nicht.
     
    #2
    OnleinHein, 20 Februar 2004
  3. Sina_XY
    Gast
    0
    Hey, danke erstmal für Dein Statement.
    Gut, dass sogar ein Mann das irgendwie komisch findet.....

    Aber Kinderwunsch hin oder her, wir kennen uns doch erst seit ein paar Monaten.
    Irgendwie ist meine Vorstellung, wie man das zeitlich auf die Reihe kriegen soll anders. Erst kennenlernen, Schmetterlinge im Bauch, Verliebtsein, 7.Wolke, Jemanden lieben, zusammenziehen, heiraten und dann eventuell ein Kind...

    An Mangelnder Liebe liegt es wohl nicht. Ganz im Gegenteil, oft überfährt er mich regelrecht. Hat sich schon Gedanken gemacht, ob wir nicht irgendwann zusammenziehen könnten und so. Klar, ne nette Vorstellung, aber doch noch nicht jetzt. Er will in eine größere Wohnung ziehen, hat sich nun ein Haus angeschaut, was er total toll findet. Nun meinte er, wenn ich mir vorstellen könnte in einem Jahr oder so mit ihm zusammenzuziehen, dann würde er jetzt nicht in das Haus ziehen, sondern warten und mit mir was aussuchen.
    Ja klar, ne nette Geste. Aber "HALLO?", wir kennen uns seit drei Monaten....Was weiß denn ich, wie es mit uns in einem Jahr aussieht??? Ich kann mich doch jetzt noch nicht festlegen....Vor allem, weil ich irgendwie schon auf "mein Reich" angewiesen bin und es schön finde meine eigene Umgebung zu haben.....

    Ich bin hin und hergerissen. Auf der einen Seite diese Liebe zu ihm und auf der anderen überfährt er mich und drängt mich in eine Rolle, zu der ich noch nicht bereit bin. Ich liebe meine Arbeit, verdiene gutes Geld, möchte nun was von der Welt sehen, möchte mich weiterbilden und austoben. Ich will einfach Leben und glücklichsein. Mit ihm.

    Und nun, haben wir gerade was Sex angeht ein echtes Problem. Und das nach drei Monaten. Für mich ist es der inbegriff der Liebe, wenn man miteinander verschmelzt und die Gefühle gehen läßt, sich hingibt.
    Ich kann das nicht, wenn da so ein störrender Faktor ist...

    Gruss
    Sina
     
    #3
    Sina_XY, 20 Februar 2004
  4. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Ich kann dich echt total verstehen - bin in einer ähnlichen Situation. Mit meinem Partner auch grad mal 3,5 Monate zusammen und er hat eigentlich gleich von Anfang an von zusammenziehen und Kindern gesprochen.
    Ich war/bin damit total überfordert, möchte eben - so wie du auch - mein eigenes Leben behalten weil ich auch noch viele Pläne habe. Und die hab ich für mich.

    Sicher fühlt man sich sehr geschmeichelt und umworben, wenn man so viel Liebe und Bestätigung bekommt, aber es kann auch zum Problem werden.

    Was den Sex zwischen euch betrifft, kann ich das leider auhc nicht genauer deuten, was mit deinem Freund da los ist. Ich finde sein Verhalten aber sehr verwunderlich und würde mich an deiner Stelle mit seiner Erklärung nicht zufrieden geben. Sag ihm, du wünscht dir wieder ein erfülltes Sexleben so wie am Anfang und frag ihn ob ihn die Situation gerade zufrieden stellt.
     
    #4
    orbitohnezucker, 20 Februar 2004
  5. OnleinHein
    OnleinHein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    393
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das dumme ist, dass ich gar nicht weiss, was ich da schreiben soll, weil ich eigentlich so ziemlich alles gut nachvollziehen kann, was Du so schreibst. Da ist nichts dabei, wo ich denke, dass Du noch den einen oder anderen Tip gebrauchen könntest... Das Problem ist anscheinend wirklich eher bei ihm zu suchen, gibt doch bestimmt die eine oder andere Theorie, was es mit übertrieben schnellem Familienwunsch auf sich hat... :ratlos:

    Ich meine, ich stell mir auch ab und zu vor, wie es wohl wäre, wenn ich mit meiner Freundin eine Familie gründen würde, aber das sind nur Gedankenspiele ohne wirklichen Hintergrund/Wunsch, und ausserdem sind wir seit zwei Jahren zusammen.

    Wie alt ist er denn? Könnte er irgendwie Torschlusspanik haben? Oder vielleicht hat er geringes Selbstvertrauen und denkt, er könnte Dich eher halten, wenn ihr eine Familie seid? Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung...

    Ich schätze mal, alles, was Du oben geschrieben hast, hast Du ihm auch schon gesagt? Sonst wäre das mein Rat :zwinker:
     
    #5
    OnleinHein, 20 Februar 2004
  6. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Bist mir sehr ähnlich... bist auch so ein Kopfmensch... bestehst auf deine Unabhängigkeit und Selbstständigkeit... DU musst aber wissen, dass man auch mal abhängig von seinem Partner sein darf... Man kann sich ruhig mal fallenlassen und sich eingestehen, dass man bereit ist etwas Freiheit aufzugeben...

    Er scheint eher auf seine Gefühle zu hören... DU bist es für ihn! Er denkt vorausschauend und möchte mit dir zusammenbleiben... Naja, ob das ein "Strohfeuer" ist, kann ich nicht sagen, hab die Erfahrung gemacht, dass Männer anfangs viel wollen und später doch nicht machen...

    Was weiß denn ich, wie es mit uns in einem Jahr aussieht??? Ich kann mich doch jetzt noch nicht festlegen....Vor allem, weil ich irgendwie schon auf "mein Reich" angewiesen bin und es schön finde meine eigene Umgebung zu haben.....

    Da musst du einen Mittelweg finden... Klar denkst du realistisch, aber wo sind deine Gefühle? Mal überlegt, dass ihn deine Einstellung verletzen könnte? Denkst ja jetzt schon an eine mögliche Trennung...

    lg
    cel
     
    #6
    Celina83, 20 Februar 2004
  7. OnleinHein
    OnleinHein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    393
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hast schon recht, ihre Einstellung könnte ihn wohl schon verletzen, aber was soll sie denn machen? Ich meine, es geht ja schliesslich um ein Kind/gemeinsames Haus, das ist keine Entscheidung, die ich nur menem Partner zuliebe treffen würde, obwohl ich selbst nicht davon überzeugt bin.
    Ich würde nicht sagen, dass sie unbedingt an eine möglich Trennung denkt, sie geniesst eben dieses Gefühl, einfach verliebt zu sein und nicht zu wissen, was morgen ist. DAS verstehe ich vielmehr unter fallenlassen.

    Man weiss nicht, was kommt, wills aber auch gar nicht wissen, weil man eben im Moment glücklich ist. Dieses Unbeschwerte. Geniesse ich auch. Wenn meine Freundin jetzt mit Kinderwunsch käme oder Heirat, würde ich das auch ablehnen. Das hat nichts damit zu tun, dass ich drüber nachdenke, sie zu verlassen. Ich liebe sie über alles. Aber ich fühle mich noch nicht bereit für Familie.
     
    #7
    OnleinHein, 20 Februar 2004
  8. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Ich vertrete die gleiche Einstellung wie sie, aber bin der Meinung, dass sie es anders verpacken sollte. Ich habe zu meinem damaligen Freund mal gesagt, dass ich keinen Sommerurlaub buchen will, da ich nicht weiß ob wir dann noch zusammen sind... realistisch gedacht, aber trotzdem verletztend. Ja es war eine harmlosere Situation, aber ähnlich find ich...

    Es kommt bei mir nur so an, als ob Sina zu sehr realistisch denkt... Sie schließt sovieles aus... Wenn man mit jemandem zusammen ist, möchte man doch mit demjenigen zusammen bleiben, oder? Also darf man doch träumen und Pläne schmieden... Sie sollte ihm sagen, dass sie ihn heute liebt und auch eine Zukunft vorstellen kann, aber das hier und jetzt erstmal genießen möchte - ein bisschen Freiheit muss sie wohl aufgeben - das bringt eine Beziehung eben mit sich...

    lg
    cel
     
    #8
    Celina83, 20 Februar 2004
  9. coco loco
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    101
    0
    nicht angegeben
    vielleicht "bestraft" Dich Dein Freund jetzt beim Sex, da er ja weiß, dass es Dir Spaß macht und für Dich der Ausdruck tiefer Liebe ist. Wenn er jetzt so abblockt, scheint er Dir mitteilen zu wollen: "hey, ich will eine Familie gründen, Du aber nicht - dafür willst Du erfüllten Sex, den kriegste jetzt nicht!". Hört sich albern an, aber im Hinterkopf könnte das schon herumgeistern. Seine Erklärung, dass er nicht mehr in Dir abspritzen möchte, damit 100%ig vermieden wird, dass Du (ungewollt!) schwanger wirst, leuchtet mir auch ein. Schwierige Situation!

    Such weiterhin das Gespräch, auch wenn es zur Zeit schwierig ist (ich weiß, meistens kommt ein Unglück nicht allein), mach ihm klar was Du fühlst und dass es nicht gegen seine Wünsche gehen soll. Eine Beziehung zu haben bedeutet auch immer, Kompromisse einzugehen, aber wenn es nur zu Lasten einer Person gehen soll, ist es nicht OK. Wie wäre es, wenn Du z.B. zustimmst, mit ihm zusammen zu ziehen, aber er dafür den Familienwunsch zurückstellt? Ihr habt doch noch so viel Zeit, heutzutage ist es doch normal, wenn man als Frau erst Mitte 30 Nachwuchs bekommt.

    Vielleicht ist er aber auch durch sein Umfeld (Familie/Beruf) sehr auf Familiengründung geprägt - ich sehe das bei einer Bekannten, deren Kollegen sind alle verheiratet, mit Kind und Haus und seit einiger Zeit färbt dies auf sie ab. Nur ne Idee...

    Alles Gute!
     
    #9
    coco loco, 20 Februar 2004
  10. Miezerl
    Gast
    0
    du schreibst er habe einen starken kinderwunsch...
    kann es vielleicht deshalb beim sex dran liegen das du dich nicht so gut fallen lassen kannst?weil du unbewußt wo genau weißt er möcht einfach kinder haben?
    Denke mal damit hängt viel zusammen..
    Möchtest du nur für den Augenblick keine Kinder oder grunsätzlich keine wenn absolut nie..wär es besser ihr geht früher oder später getrennte wege..weil er hoffnungen in dich die du nicht bereit bist zu erfüllen früher oder später kracht das ziemlich krass aufeinander..
     
    #10
    Miezerl, 20 Februar 2004
  11. Sina_XY
    Gast
    0
    Hey danke erstmal für die Statements. Sie helfen mir irgendwie meine
    Situtation zu verstehen. Gut, vielleicht denke ich ab und zu realistisch. Aber nur im Bezug auf Familie. Wir haben sogar schon am Anfang spontan nen Ski-Urlaub gebucht und wir liebäugln noch mit einem Sonne-Mehr-Strand-Urlaub dieses Jahr. Also es ist nicht so, dass ich mich innerlich nicht auf ne feste Beziehung eingestellt habe. Außerdem hat er bereits ein Kind mit seiner Ex. Das ist außeinandergeganen, weil sie sich von ihm getrennt hat. Ich habe dann so gemeint, genauso möchte ich nicht, dass es mir ergeht. Ich möchte ganz sicher sein, dass das der Mann des Lebens ist. Aber noch der kurzen Zeit?????
    Ich meinte, dass eine Frau sehr sicher sein sollte, was Kinder angeht. Denn es ist doch so, dass meistens die Frau ihren Job aufgeben muss. Als alleinerziehende Mutter wird sie nicht 100%ig im Beruf aktiv sein können, wenn nicht die Großeltern mithelfen könnten. Man wäre ganz alleine mit einem Kind, dass Leben so wie man es sich wünscht ist weg. Siehe seine Ex. Er geht ganz normal seinem Leben nach. Kümmert sich am Wochenende um sein Kind, aber hat kaum finanzielle Einbußen (die paar Allimente), beruflich kommt er weiter voran, etc. Als Frau ist man aufgeschmissen.

    Klar, ich fühle mich unglaublich geschmeichelt, dass er mich so in sein Herz geschlossen hat, aber so kann es doch auch nicht weitergehen.
    Ihr könnt Euch nicht vorstellen, was für Gespräche wir darüber in unserer kurzen Beziehung schon geführt haben. Ich glaube ich habe mich in meinem ganzen Leben noch nie so intensiv mit Kindern auseinandergesetzt. Abgesehen davon, mag ich keine Kinder. Bin ja selbst noch nicht gross ;-)

    Wenn er nicht so ein toller Mann wäre und ich ihn so schrecklich lieb hätte, hätte ich mich schon von ihm getrennt. Aber die Zeit ist so schön mit ihm....wenn man diese Beziehungsgespräche mal wegläßt.
    Dann diese sinnlosen Streitereien, weil er unter der Woche nicht da ist....

    Vielleicht sollte ich einfach genau gar nicht mehr mit ihm schlafen, auch kein petting und gar nichts. Einfach ohne Worte sagen, was ich davon halte. Kein
    erotischen Kuscheln mehr und überhaupt und sowieso.
    Seit heute früh könnte ich mich ihm wohl eh nicht mehr hingeben. Irgendwie hat diese Schwangerschaftsgeschichte was in meinem Hirn oder Herzen blockiert.

    Gruss
    Sina
     
    #11
    Sina_XY, 20 Februar 2004
  12. OnleinHein
    OnleinHein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    393
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke, ausser, dass Ihr euch beide total mies fühlt und Du damit der Beziehung den Todesstoss versetzen würdest, würdest Du damit nichts erreichen. Ich spreche aus Erfahrung, siehe ein paar Posts weiter oben.

    Im Gegenteil würde ich ihm jetzt erst recht zeigen, wieviel er Dir bedeutet, und wieviel Dir daran liegt, dieses Problem zu lösen und bei ihm zu bleiben, auch wenn er in gewissen Dingen unbequem für Dich ist.

    Ausser natürlich, Du willst diese Beziehung eigentlich gar nicht mehr... glaub ich aber nicht
     
    #12
    OnleinHein, 20 Februar 2004
  13. Sina_XY
    Gast
    0
    Ja, aber soll ich dann einfach so weitermachen und warten, ob er irgendwann nun doch "normal" mit allem drum und dran mit mir schläft???? Das wird ja super, ich bekomme keinen Orgasmus und kann mich nicht öffnen, weil mein Macker sich nicht fallen lassen kann und nur "kann", wenn er innerlich das Gefühl hat mich schwängern zu wollen. Dann können wir beide nicht....Oh lieber Gott, ich wußte ja wirklich nicht, auf was für Probleme man beim Sex stoßen kann........
    Echt, ich bekomme es nicht auf die Reihe. So ein toller Mann, mit dem Mann über alles reden kann und dann hat der da so eine "Macke".

    Das ich mal so ein Problem habe, wo ich doch sonst der Meinung bin, Sex ist die schönste Nebensache. Nun wirds zum Hauptdarsteller.

    Ich hab sowieso ein inneres ungutes Gefühl, dass dieses Sex-Problem nicht die Ursache sondern ein Sympton von etwas viel gravierenderes ist....
    Ich meine, wenn er jetzt schon so rumzickt, wie soll das denn aussehen,
    wenn er mit mir Kinder hat....(wird er nicht, aber nur als Gedankenspiel)

    Dann gibts auch keinen Sex mehr?
    Hm, das sollte ich ihn mal fragen. Wäre ja schon mal interessant zu wissen, wie er dazu steht...

    Wie kann man, wenn beide verliebt sind, in so kurzer Zeit solche Probleme haben? Klar hat man immer Probleme, aber doch nicht solche......

    Ich versteh die Welt nicht mehr. Ich bin sprachlos.
    Aber gut, dass Ihr hier es auch nicht versteht. Ich dachte schon ich wäre zu kleinkarriert......

    Sina
     
    #13
    Sina_XY, 20 Februar 2004
  14. OnleinHein
    OnleinHein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    393
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann Deinen Frust sehr gut verstehen. Ich hatte mal etwas ähnliches, es gab nur noch einmal im Monat Sex, sie wollte einfach nicht mehr. Aber Probleme dieser Art löst man nicht durch Konfrontation. Du musst einsehen, dass er sich Dir nicht hingibt, wenn Du ihn mit Zärtlichkeitsentzug unter Druck setzt. Solche Schüsse gehen so gut wie immer nach hinten los.
    Gib ihm das Gefühl, Anteil an seinem Problem zu nehmen. Zeig ihm Deine Liebe, zeig ihm, dass er für Dich trotzdem der grösste ist. Wenn er Dich wirklich liebt, wird er Dir nicht lange widerstehen können.
     
    #14
    OnleinHein, 20 Februar 2004
  15. Camouflage
    Verbringt hier viel Zeit
    383
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Sina,

    es kommt mir so vor, als hättet ihr beide einfach unterschiedliche Lebenskonzepte. Er scheint mehr ein Familienmensch zu sein (eine Beziehung von ihm mit Kind ist schon gescheitert, jetzt will er es nochmal, besser machen), du bist mehr der unabhängige eigenständige Typ (eigene Wohnung, dein Job ist dir wichtig, Kinder möchtest du keine weil sie dich in deiner Freiheit beschränken würden).
    Ich kenn diese Situation. Kompromisse gab es da letztlich keine, natürlich, man kann ja nicht zum Teil auf Familie machen und zum Teil auch wieder nicht. Seine eigenen Vorstellungen in Diskussionen nett "verpacken" hilft da auch nichts, im gegenteil. Klar kann man sagen "Naja, jetzt möchte ich halt noch keine Kinder, aber wer weiß, was später sein wird." Aber ich zB wollte einfach nie Kinder, und es war schlichtweg völlig unwahrscheinlich (wenn auch nicht komplett undenkbar), dass ich da mal anders denken würde.

    Weil ich aus eigener Erfahrung glaube, dass so unterschiedliche Lebenskonzepte für eine harmonische Beziehung hinderlich sind, weiß ich gar nicht, was ich dir raten soll. Beziehungsgespräche habt ihr ja sowieso schon genug geführt.
    Jedenfalls: Lass dir bloß nichts einreden, was du absolut nicht möchtest - zB "erst mal zusammenziehen" (obwohl du -noch oder überhaupt- nicht möchtest).

    Ach ja, dieses Sexproblem finde auch ich sehr abstrus. Für mich zeigt es, dass er auf diese Kindersache wirklich fixiert ist und es für ihn ein schwerwiegendes Problem ist, dass du da anders gepolt bist.
     
    #15
    Camouflage, 20 Februar 2004
  16. v69m
    Gast
    0
    Ich schliesse mich Camouflage voll an und füge hinzu, dass Du ihn aus Verliebtheit für Deinen Traummann hältst, und in der Phase der Verliebtheit ist man/frau bekanntlich blind oder sieht alles rosarot. Und nach ein paar Monaten hört die Verliebtheit auf und man sieht alles realistischer.

    Mir selber wäre beinahe Ähnliches passiert, was ein Kind betrifft, nur mit umgekehrten Rollen. Sie wollte ein Kind, ich nicht. Wir hatten das Thema schon bald angesprochen, und ich war so verliebt, dass ich alles für sie gemacht hätte. So gesehen hatte ich großes Glück, dass aus uns nichts geworden ist... zum Teil lag das auch an der Kinderfrage.
     
    #16
    v69m, 21 Februar 2004
  17. AndyyRS
    AndyyRS (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich halte seine Aussagen eher für dummes Gelaber, sorry. Vielleicht will er etwas anderes kaschieren (hat er sich davor schon so verausgabt, dass er nicht mehr (so einfach) kommt und hat dann schnell eine dumme Ausrede gesucht?).
    Hast du ihn schonmal gefragt, wie er denn vor deiner Beziehung Sex hatte? Immer mit Kinderwunsch?
    Wenn er es vermeidet, "in" dir zu kommen, dann stimmt wohl was gewaltig am Vertrauen nicht (Pille absetzen).
    So würd ich das sehen, alles nur IMO :zwinker:
     
    #17
    AndyyRS, 21 Februar 2004
  18. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Hm ...
    Sonst war der Sex super, nur gestern (vorgestern) nicht ?
    Gut, er verrennt sich da in den Kinderwunsch, aber du zweifelst wegen nem Wochenende Sex bei dem er nicht kommt schon an der Beziehung.
    Jam wundert mich schon, dass dir in diesem Kontext das einmalige Nichtfallenlassen von ihm die Zuversicht dermaßen abgeht.

    Kann es sein, dass du tatsächlich "nur" an guten Sex und ner lockeren Bindung ohne große Verpflichtungen denkst ?
    Das sollte man, Liebe hin, Liebe her, schon wirklich im Vorfeld klären, sonst schmerzt es doch früher oder später ?!

    Er läßt halt durchblicken, wie wichtig ihm eine verbindlichere Beziehung ist, läßt du durchblicken, dass deine Zukunftspläne solch eine Verbindlichkeit nicht zulassen !

    Du hast einen Rahmen definiert, den du konsequent durchsetzen/leben willst.
    Sag ihm das verbindlich, er darf nicht denken, dass gibt sich in 3- 4 Jahren schon (Wobei selbst das für ihn sicher indiskutabel wäre ? ).

    Interessant :
    Es wird oft behaupted, Sex wäre das ausleben, ein großer Teil der Liebe.
    Aber das auch der Kinderwunsch, der Fortpflanzungs Trieb dazu gehört, wird gern übersehen.
    Eure Situation ist in heutigen ja leider häufig anzutreffen.
    Ich finds Schade, dass unsere Welt (Deutschland) so kinderfeindlich sind.
    Ist keine Kritik an dich und deine Wünsche, die verstehe ich nur zu gut !

    Weiß auch nicht.
    Eine Lösung hätte ich, wäre ich in der selben Situation wäre, auch nicht.
     
    #18
    emotion, 21 Februar 2004
  19. Camouflage
    Verbringt hier viel Zeit
    383
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich hab es nicht so gelesen, dass Sina gerade und nur wegen diesem neuen sexuellen Verhalten an der Beziehung zweifelt. Und ich finde es schon sehr entscheidend für eine Beziehung, dass beide in Bezug auf Kinderwunsch ähnlich gepolt sind, und das scheint bei den beiden nun nicht gerade der Fall zu sein.

    Was meinst du denn hier mit "eure Situation"?
    Und was hat die Kinderfeindlichkeit der Gesellschaft mit dem Fehlen eines Kinderwunsches bei Sina zu tun?
    Ich glaube, wenn jemand wirklich Kinder möchte, wird ihn die Kinderfeindlichkeit einer Gesellschaft (genauso wie zB seine Finanzlage) kaum davon abhalten. Und wenn jemand keine Kinder möchte, wird der Wunsch bei ihm auch nicht dadurch erzeugt, dass man Möglichkeiten schafft, das Leben für Familien leichter zu machen.
     
    #19
    Camouflage, 21 Februar 2004
  20. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Also, ich kann seine Begründung, warum es ihm schwer fiel, sich genügend fallen zu lassen, um zu kommen, schon irgendwie verstehen. Der Kopf ist beim Sex entscheidender als man glaubt. Das hat ja nichts mit Vernunft zu tun. Sicher weiß er, dass sie auch schon vor einem Orgasmus seinerseits schwanger werden könnte. Und sicher würde er auch ohne Probleme weiter mit ihr schlafen können, wenn sie schon schwanger wäre und es ja nicht wieder werden könnte. Sein jetziges Problem hat ja nichts mit Vernunft oder einem bewussten unter-Druck-setzen-wollen zu tun - würde ich zumindest sagen. Er wünscht sich verzweifelt etwas, wozu sie nicht bereit ist. Er liebt sie und kann wahrscheinlich auch haargenau verstehen, wieso sie sich GERADE JETZT eben keine Kinder wünscht - ansonsten hätte er die Beziehung doch auch schon lange beendet! Aber gegen seinen eigenen Wunsch kann er halt so wenig tun, wie Sina gegen ihre Abneigung dagegen.

    Was das zusammenziehen betrifft: Er hat ja nicht VERLANGT, dass Sina mit ihm zusammen ziehen soll. Er fragte sie nur (zumindest hab ich das so verstanden), ob sie es sich nicht in einem Jahr vielleicht vorstellen könnte, und dass er dann warten würde, bis sie sich etwas gemeinsames suchen könnten. Und ich hätte zu meinem Freund schon nach 4 Wochen ja gesagt, hätte er mich sowas gefragt. Wenn wir uns eher trennen würden, könnte er sich immer noch was eigenes suchen. Wenn nein, und ich bin in einem Jahr wider Erwarten doch nicht so weit, dann wäre das wohl auch okay und er müsste eben noch etwas länger warten. Und wenn wir zusammen blieben, hätte ich vielleicht sogar schon früher den Wunsch, mit ihm zusammenzuziehen. Wer weiß...

    Dass Sina jetzt kein Kind will, kann ich nachvollziehen. Ich hab meinen Sohn schon (ungeplant) sehr früh bekommen, hab das Abi nachgemacht und studiere jetzt / verdien so mein Geld. Es ist immer knapp, weil ich Alleinerziehend bin und ohne die Unterstützung meiner Eltern würde auch nichts funktionieren. ICH kann so glücklich sein, aber ich denke, es gibt viele Menschen, die damit nicht glücklich wären. Und SCHWIERIG ist so eine Lage auf jeden Fall.

    Vielleicht wäre es brauchbar, den Sex erstmal sein zu lassen. Kuschelt, verwöhnt euch, tut, was immer euch gefällt, nur schlaft nicht miteinander. Erlebt Dinge gemeinsam, Schwimmen gehen, in den Zoo oder was immer euch sonst Spaß macht. Das Schwangerschaftsthema ist nicht vom Tisch, aber erstmal auf Eis gelegt. In ein paar Wochen sieht es vielleicht auf einmal wieder entspannter aus und ihr könnt ruhiger drüber reden. Aber gleich die ganze Beziehung hinzuschmeißen, erscheint mir ein bisschen vorgegriffen. Ihr liebt euch doch. Dann arbeitet gefälligst auch dafür, dass die Beziehung funktioniert und keiner dabei überfahren wird!
     
    #20
    SottoVoce, 21 Februar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gefühle Sex
Spionagedeshalbanonym
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Februar 2016
17 Antworten
Keine Ahnung
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Februar 2016
9 Antworten
babo95
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Juli 2015
57 Antworten
Test