Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Seine Mutter ist gegen uns!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von drusilla, 20 November 2006.

  1. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Hallo allerseits...

    Mal wieder gibt es Probleme mit der Mutter meines Freundes.

    Vorgeschichte in kurz: Sie hat was gegen mich, was genau - keine Ahnung, vermutlich auch ein Großteil "normale" Abnabelungsphase.

    Jedenfalls war er am WE von Freitag zu Samstag bei mir - war noch ok.

    So-Abend wollten wir beide noch zu einer Veranstaltung, er hat das dann am Nachmittag verkündet, sie war extrem fertig deswegen (musste mit den Tränen kämpfen).

    Und heute früh meinte sie dann zu ihm: "Wir müssen uns noch mal ernsthaft unterhalten. Wenn du meinst, dich verarschen lassen zu müssen - bitte. Ich nicht mehr!"

    Klingt danach, als würde sie die Trennung verlangen, oder?
    Was meint ihr?

    Ich hab grad ziemlich Angst vor ihr, muss ich zugeben...

    drue
     
    #1
    drusilla, 20 November 2006
  2. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Und was ist jetzt dein aktuelles Problem? :ratlos:
     
    #2
    SexySellerie, 20 November 2006
  3. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Sorry, hatte zu früh am Versenden geklickt - hab's geändert :zwinker:

    Mein Problem ist, dass die Frau anscheinend generell gegen uns ist, und dass ich stark davon ausgehe, dass sie jetzt versuchen wird, einen Keil zwischen uns zu treiben...
    Und sie ist gut in solchen Dingen!

    Ich hab einfach Angst um unsere Beziehung!

    Drue
     
    #3
    drusilla, 20 November 2006
  4. musikfreak
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Single
    Das würde ich auch gerne wissen?!!!!!!
    Wer will mit wem reden oder was soll das mit der trennung?? :ratlos:
     
    #4
    musikfreak, 20 November 2006
  5. Virility
    Verbringt hier viel Zeit
    364
    101
    0
    nicht angegeben
    ich will ja nicht fies klingen, aber es hört sich so an, als wäre dein freund ein muttersöhnchen vom herrn...wie alt seid ihr eigentlich?

    Es liegt an IHM, mal nen Strich zu ziehen, ne Ansage zu machen. Er sollte in meinen Augen zu Hause mal klarstellen, dass ihr beide glücklich seid und euer eigenes Leben lebt. Seine Mutter muss endlich mal die imaginäre Nabelschnur durchschneiden!!
     
    #5
    Virility, 20 November 2006
  6. musikfreak
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Single
    Ich glaube dein Freund sollte mal ein klares Wort mit seiner Mutter wechseln. Und dann wirst du ja schon sehen was dabei rum kommt...

    Vielleicht ist es ja total harmlos
     
    #6
    musikfreak, 20 November 2006
  7. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    mhh, ich denke, dass du das alles überbewertest! Wenn dich dein Freund wirklich liebt, dann wird er sowas nicht von seiner Mutter abhängig machen, sondern ganz klar bei dir bleiben!! Ich würde mich mal mit deinem Freund unterhalten und ihm sagen, dass dich das auch ziemlich trifft und du gerne wissen würdest, was denn seine Mutter genau gegen dich hat. Dann könnte man die Probleme wohl noch aus dem Weg räumen.
     
    #7
    User 37284, 20 November 2006
  8. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Wir hatten das Thema schon öfters... Wir waren vielleicht 2 Monate zusammen, da fing es an: "Deine Omas sind begeistert von ihr" , "Sie wird nicht die letzte sein", "Häng dein Herz nicht zu sehr an sie, du findest noch bessere" etc....

    Angeblich bin ich den Herrschaften zu ruhig, zu zurückhaltend. Aber ehrlich: Seine Mutter hat den bösen Blick - da wäre jeder zurückhaltend.

    Er steht zu mir. Er hat gesagt, er lässt nicht zu, dass sie einen Keil zwischen uns treiben.

    Was mir eben Angst macht, ist, dass er noch mind. bis zum Abi (1/2 Jahr), aber eher noch die ersten Studienjahre zu Hause wohnen bleiben will, allein schon vom Finanziellen her.
    Und permanente Kritik, über Jahre hinweg - ich befürchte, dass ihn das irgendwann zermürbt...

    drue
     
    #8
    drusilla, 20 November 2006
  9. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ich glaube nicht, dass es jahrelang so weiter geht! Wie lange seid ihr denn jetzt zusammen? Irgendwann wird seine Mutter merken, dass es ihr nichts bringt, dich immer bei ihm schlecht zu machen und wahrscheinlich wird sie dann mit der Zeit aufhören und dich akzeptieren :zwinker:
     
    #9
    User 37284, 20 November 2006
  10. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich will dir nicht die Hoffnung nehmen,aber ich habe mit meinem ersten Freund wegen so einer Mutter und seiner Unfähigkeit den Mund aufzumachen Schluss gemacht.
     
    #10
    SexySellerie, 20 November 2006
  11. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Naja... Er hat mir ja zugesichert, dass er mal mit der Faust auf den Tisch hauen wird, wenn es wieder in die gleiche Kerbe geht. Dass es sein Leben ist und dass sie ihn verdammt noch mal in Ruhe lassen soll...

    Wir sind gut 1/2 Jahr zusammen. Die letzten Monate war ich schon gar nicht mehr bei ihm zu Hause, weil es jedes Mal Stress gab. Wortlose Anfeindungen, solange ich da war, böse Bemerkungen hinter meinem Rücken. Und es war auch ne Weile Ruhe.
    Aber dass er gestern Abend, an einem Sonntag, einfach noch mal weg wollte, war wohl zu viel... :kopfschue

    Anscheinend meint sie ja, ich würde ihn (und sie) "verarschen".
    Sie hat auch schon zu ihm gesagt, er würde wohl alles tun, was Prinzessin von ihm verlangt...

    drue
     
    #11
    drusilla, 20 November 2006
  12. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    dann soll er das aber auch mal tun! Es bringt euch allen nix, wenn er immernur wortlos zuhört und das auf sich sitzen lässt!! Das ist ja immerhin auch ein Vorwurf gegen ihn, wenn sie sagt, er würde immer das tun, was prinzessin von ihm verlangt.

    Wann wollte denn jetzt seine mutter mit ihm reden?
     
    #12
    User 37284, 20 November 2006
  13. sonnenschein26
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    nicht angegeben
    Das kommt mir bekannt vor. Bei mir sind/ waren allerdings meine Pflegeeltern voll gegen meine jetzige Beziehung. Ständig irgendwelche Anfeindungen hinter unserem Rücken gegen meinen Freund, absolut verdrehte und falsche Erzählungen über uns bei irgendwelchen Freundinnen meiner Pflegemutter (ging soweit, dass ich im Vereinsforum davon gelesen habe). ICH habe den Kontakt zu den beiden jedenfalls abgebrochen und es die letzten 2 Jahre nicht bereut :cry:
     
    #13
    sonnenschein26, 20 November 2006
  14. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Wann, hat sie nicht gesagt. Aber er will es so schnell wie möglich in die Wege leiten. Zumal er das nöchste WE eigentlich auch bei mir verbringen wollte...

    @sonnenschein26: Tut mir leid, dass es bei euch so heftig ist!

    Ich hoffe mal, so schlimm wird's nicht!
    Was haben deine Pflegeeltern den gegen ihn? Auch so alberne Gründe wie "zu viel schwarze Kleidung"?

    drue
     
    #14
    drusilla, 20 November 2006
  15. sonnenschein26
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    nicht angegeben
    Nein, aber die Gründe sind genauso albern: zu gefährlicher Beruf (ist auch Polizist), zu alt (nur 6 Jahre älter), zu unchristlich, tut nur so als ob er mich lieben würde....
    Seinen Eltern bin ich glaub ich auch ein wenig zu still (wennst von den Eltern jahrelang immer eins drauf bekommen hast bei allen Äußerungen ist das denke ich normal), aber die gehn auf mich zu und reden nicht hintenrum :zwinker:

    Ich hoffe für dich, dass dein Freund bald auf den Tisch haut und nicht noch ewig wartet. Das Gefühl nicht akzeptiert zu werden kann ganz schön "zermürben".:ratlos:
     
    #15
    sonnenschein26, 20 November 2006
  16. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Danke! :smile:

    Tja, und seine Mutter meint, sie bräuchte mich nicht anzusprechen - schließlich ist sie ja Herrin im Haus. Nur weiß ich gar nicht, was ihr Problem ist.

    - Bin ich wirklich zu still?
    - Werden sie nicht schlau aus mir und sind deshalb misstrauisch?
    - Bin ich nicht gut genung für den Goldjungen?
    - Ist es einfach nur das Phänomen (erste) Freundin?
    - Ist es der ganz normale Abnabelungsprozess?
    Oder was???
    ... Oder merkt sie, dass wir beide (sie und ich) uns in Sachen "psychologischer Kriegsführung" etc. extrem ähneln, und hat jetzt Angst um ihre Macht über ihn?

    Naja, ich warte mal ab, was sie jetzt von ihm will...

    drue
     
    #16
    drusilla, 20 November 2006
  17. Rapunzel
    Rapunzel (33)
    Sehr bekannt hier
    5.723
    171
    1
    Verheiratet
    Er sollte auf jeden nicht nur sagen, dass er mit der faust auf den tisch hauen wird, sondern es tun, bevor sie noch mehr gift spritzt...
     
    #17
    Rapunzel, 20 November 2006
  18. Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.714
    123
    3
    Verheiratet
    Mit der Mutter meins Freundes ist es ähnlich. Vom ersten Tag an gab es zwischen uns nicht mehr zu sagen ausser "hallo" und "tschüß". Mittlerweile ist es etwas besser. Mein Freund ist ausgezogen (schon vor 4 Jahren) und wir besuchen seine Familie halt hin und wieder mal zu Familienfesten usw.
    Es gab von seiner Mutter auch ma so Anspielungen und blöde Sprüche usw. sie hat dann auch bei ihrer Mutter über mich bzw. uns abgelästert....alles bisschen scheiße. Aber seine Mutter hat sich auch nie bemüht mich mal richtig kennen zu lernen bzw. mal ein Verhältnis zu mir aufzubauen. Ich bin halt anfangs auch eher der ruhigere Typ, erst wenn ich die Leute besser kenne, dann komm ich auch aus mir heraus.
    Aber solange dein Freund zu dir hält werdet ihr das schon gemeinsam schaffen....
     
    #18
    Deufelinsche, 20 November 2006
  19. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Danke, das gibt mir ein bisschen Hoffnung! :smile:

    Ich wünschte nur, ich wüsste, was genau sie jetzt bei dieser "ernsthaften Unterhaltung" von ihm wollte...

    drue
     
    #19
    drusilla, 20 November 2006
  20. Brittany
    Brittany (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    nicht angegeben
    Das ist zwar ein echtes Problem aber das ist eure Sache und nicht die seiner Mutter! Bei meinem Freund und mir ist es so, dass meine Mutter ihn nicht mag und seine mich auch nicht unbedingt. Aber damit muss man irgendwie klarkommen. Ich habe zwar das Glück, dass seine Mutter weit weg wohnt aber von meiner Mutter bekomme ich das immer mit.
    Dein Freund sollte mal mit seiner Mutter reden und ihr sagen, dass sie doch bitte seine Entscheidung akzeptieren soll. Oder du musst sie einfach darauf anprechen, dann mag sie dich vielleicht noch weniger aber sie hat wenigstens Respekt vor dir.
     
    #20
    Brittany, 20 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter gegen uns
anonym34566
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Mai 2016
3 Antworten
fatladythinks
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Mai 2016
22 Antworten
Kathi85
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Februar 2016
42 Antworten
Test