Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Seine Mutter

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von sdf90, 4 Mai 2005.

  1. sdf90
    Gast
    0
    Mein Freund wohnt mit Mitte zwanzig noch zu Hause bei Mami. Deswegen habe ich relativ viel mit ihr zu tun. Wir verstehen uns auch super. Nur manchmal wird es mir ein bisschen zu viel: Sie kocht immer und will sich nicht helfen lassen und schenkt mir häufig Kleinigkeiten. Ich habe dann ein schlechtes Gewissen weil ich das nicht ganz so erwiedere. Sie fragt mich auch häufig ob ich mit ihr zusammen etwas unternehmen möchte, was ich aber eigentlich nicht will. Nur wenn ich ihr immer Absagen erteile, fühle ich mich auch nicht gut dabei. Wie bringe ich ihr schonend bei, dass ich die Freundin ihres Sohnes und nicht ihre Tochter bin?
     
    #1
    sdf90, 4 Mai 2005
  2. Kiddo
    Kiddo (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!
    Ich denke, die Mutter hat Schwierigkeiten damit, ihren Sohn loszulassen und will sich deshalb mit dir "verbünden". Das Thema offen anzusprechen ohne sie zu verletzen oder zurückzuweisen, stell ich mir sehr schwierig vor. Ich würde mich einfach etwas zurückziehen. Hast du denn eine eigene Wohnung? Ihr könnt doch auf jeden Fall öfter mal zu dir gehen, oder?
    LG, Kiddo
     
    #2
    Kiddo, 4 Mai 2005
  3. sdf90
    Gast
    0
    Hallo!

    Danke für deine schnelle Antwort!

    Ich habe eine eigene Wohnung. Wir verbringen aber ungefähr genau so viel Zeit zusammen bei ihm wie bei mir. Ich finde das auch ganz gut, wenn es ein bisschen ausgeglichen ist.

    Und wenn wir bei ihm sind, ist es ja auch nicht so, dass wir mit den Eltern im Wohnzimmer sitzen. Allerdings bedient uns sein Mutter ständig. "Eis steht in der Küche", "Wann wollt ihr was essen?". Dabei macht sie das nicht um zu stören, sondern schon so, dass es eigentlich wirklich nett ist. Bzw Nett wäre, wenn wir zwölf Jahre alt wären...

    Mein Freund findet das auch nicht toll, aber er ist zu sehr guter Sohn um etwas dagegen zu sagen.

    Ciao, Julia
     
    #3
    sdf90, 4 Mai 2005
  4. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Er hätte natürlich viel besser die Möglichkeit etwas dahingehend zu sagen, dass ihr nicht so "bemuttert" werden wollt.
    Versuche ihm das klar zu machen und ihn zu bitten, dass er mal mit seiner Mutter darüber spricht.
     
    #4
    Recon, 4 Mai 2005
  5. Kiddo
    Kiddo (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    153
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Da muss ich Recon Recht geben!
    Ist er Einzelkind? Die Eltern müssen lernen ihren Sohn loszulassen. Würde euch trotzdem raten, mehr Zeit bei dir zu verbringen, schließlich seid ihr da doch vollkommen ungestört und könnt schon mal ausprobieren, wie es ist, wenn ihr zusammen wohnt...
     
    #5
    Kiddo, 4 Mai 2005
  6. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    is schon mal besser, als würde sie dich nicht mögen.

    ich würde immer wieder höflich absagen, bis sies aufgibt zu fragen und nicht groß erklären "ich möchte mit dir nichts unternehmen."

    und wegen kochen und geschenke: überrasch sie mit nem strauß blumen und bedank dich für alles, was si so tut.

    oder koch du ihr mal was, wenn sie erst abends nach hause kommt oderso.
     
    #6
    JuliaB, 4 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mutter
anonym34566
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Mai 2016
3 Antworten
fatladythinks
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Mai 2016
22 Antworten
Kathi85
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Februar 2016
42 Antworten