Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Seit Monaten Schlaflosigkeit....

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Luxia, 11 Dezember 2004.

  1. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich werd langsam verrückt....
    kann seit Monaten nicht mehr schlafen!
    Wer kennt das?
    Was dagegen tun?
    Das Einschlafen ansich bereitet mir kein Problem, ich schlaf dann eine halbe Stunde, werd munter und so geht das die ganze Nacht.
    Glaub es gibt keine volle Stunde in der ich durchschlafe und die wenige Zeit in der ich dahindöse träume ich nur Blödsinn.
    Bin wie gerädert. Meine Patienten fragen ständig wieso ich so blass bin und immer dünner werd :grin:
     
    #1
    Luxia, 11 Dezember 2004
  2. goccinella
    Verbringt hier viel Zeit
    231
    101
    0
    nicht angegeben
    Bei mir war das auch mal so, aber das war nach ner Weisheitszahnop. Und da hab ich dann so Tabletten bekommen mit so was drin, das hilft das man gut schlafen kann.Und als ich die nicht mehr genommen habe konnte ich Monatelang nicht mehr schlafen. Weiß jetzt nicht mehr genau wie das was da drin war heißt. Hast du auch sowas genommen oder kam es einfach so?
    Hast du irgendwelche Sorgen vielleicht?
     
    #2
    goccinella, 11 Dezember 2004
  3. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Nein, ich nehme keine Tabletten und werde das tunlichst vermeiden.
    Sorgen hab ich wirklich genug, aber das schon lange und diese haben mich bisher wenigstens schlafen lassen.
    Kann aber durchaus sein, dass das Unterbewusstsein sein nächtliches Treiben zeigt....
     
    #3
    Luxia, 11 Dezember 2004
  4. bmw-power
    Gast
    0
    2 tassen glühwein am abend und gute nacht :grin:
     
    #4
    bmw-power, 11 Dezember 2004
  5. Dreamerin
    Gast
    0
    Ich kenne das!

    Manchmal kann ich schon gar nicht richtig einschlafen!
    Dann wach ich so gegen 2 oder 3 Uhr auf.
    Träume totalen Scheiß.
    Manchmal kann ich dann nicht mehr weiter schlafen oder wälze mich nur hin und her.

    Hatte ich ne ganze Zeit lang. Jetzt wach ich nur noch 1-2 mal nachts auf. Hab mal kurz Baldrian genommen...

    Dünner werd ich dabei leider nicht... :grin:
     
    #5
    Dreamerin, 11 Dezember 2004
  6. Kimberly
    Kimberly (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    214
    101
    0
    Es ist kompliziert
    hmm ich hatte auch mal eine ganze zeit lang schlafprobleme. und ich bin mir ziemlich sicher, dass es bei mir an psychischen ursachen lag. jetzt sind die probleme zwar nicht weniger geworden, aber ich denke darüber nach und verdränge sie nicht. vielleicht liegst bei dir auch daran.
    es könnte aber auch sein, dass du jeden abend ins bett gehst und sozusagen so verkrampft bist weil du auf die schlafstörungen wartest und sie dann eben auch kommen.....
     
    #6
    Kimberly, 11 Dezember 2004
  7. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Hab ich auch ne ziemlich lange Zeit gehabt. War einfach schrecklich. Hab dann auch Baldrian genommen, was nach ner Zeit auch wirklich geholfen hat. Da es ja rein pflanzlich ist, braucht es schon ne Zeit bis es wirkt, sollte man also schon ein paar Monate nehmen.
     
    #7
    User 25480, 11 Dezember 2004
  8. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich

    ein paar Monate...ufffffff
    möcht endlich mal wieder richtig schlafen,
    glaub ich denk zuviel nach! Ja und so wie oben erwähnt, man geht schon mit einem scheiß Gefühl ins Bett und ahnt was kommt....
    tja, ich werd halt alt :grin:

    zum Alkoholiker will ich nicht werden deswegen ;-)
     
    #8
    Luxia, 11 Dezember 2004
  9. gwyneth
    Gast
    0
    als meine Beziehung über mir eingebrochen ist konnte ich auch nicht mehr schlafen. ich hatte jetzt gar nicht mal soo große sorgen oder wirklich schlimmen Liebeskummer, aber die veränderung meines lebens, mit der kam ich nicht klar. ich bin des nächtens spazieren gegangen. hab in zwei wochen so gut wie gar nicht geschlafen, hab aber fast die ganze stadt bei nacht gesehen. jetzt gehts wieder einigermaßen. aber ich wach auch dauernd auf. bei mir hat aber geholfen, mir "schlaffenster" zu schaffen. ich schlaf am abend ein/zwei stunden und steh dann wieder auf bis ich wieder müde bin. dafür schlafe ich am vormittag auch zwei stunden. sowas ist aber nur möglich, wenn man keine konventionellen arbeitszeiten hat. :rolleyes2
     
    #9
    gwyneth, 11 Dezember 2004
  10. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich

    tja, die hab ich leider nicht :-(
    wird schon wieder werden, aber langsam zehrt das ganze extrem!
    vielleicht kann ich in fussels suite besser schlafen :grin:
    Baldrian werd ich jetzt mal versuchen, machts ja nicht schlechter...
     
    #10
    Luxia, 11 Dezember 2004
  11. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Stimmt :grin: in Fussels Suite wirst du sicher sehr gut schlafen, aber das Haus ist ja noch nicht ganz fertig.

    Also versuchs bis dahin wirklich mal mit den Baldrian, schaden kanns auf jeden Fall nicht.

    Viel Glück und süße Träume :zwinker:
     
    #11
    User 25480, 11 Dezember 2004
  12. darksun
    darksun (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Nun, so ganz harmlos soll das Zeug auch nicht sein.
    Kann wohl recht ernsthafte Probleme bei Operationen geben, da es die Wirkung von Narkose-Mittlern verändert (verstärkt, verlängert).

    Schlafprobleme hatte ich auch. War bei mir bedingt durch Depressionen und hat mehrere Jahre und viele Medikamente erfordert....

    Bei Dir kann es natürlich verschiedenste Ursachen haben.
    Wenn Du viele Sorgen hast, mag die Psyche nahe liegen, kann natürlich auch was anderes sein, z.B. was organisches.
    Ist natürlich schwer, da die Ursache rauszubekommen.
    Bist Du dann einfach wach, unruhig, grübelst Du oder totmüde und trotzdem unfähig zu schlafen?

    Und Alkohol wirkt sich bei mir eher negativ auf den Schlaf aus.
     
    #12
    darksun, 12 Dezember 2004
  13. Schlaflosigkeit hat oft die Ursache, dass man Probleme mit ins Bett nimmt und dann nicht schlafen kann => Probs klären.
    Ansonsten tagsüber auf Cola, Kaffe etc verzichten, sich körperlich verausgaben, Schlaf und Nerventee trinken.
     
    #13
    Strassenköter, 12 Dezember 2004
  14. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Es gibt Probleme, die kann man nicht von heut auf morgen lösen.



    ich schlaf relativ schnell ein, nach einer halben Stunde ca. wach ich auf, kann schwer einschlafen, grüble mitunter auch, bin aber hundemüde.......schlaf ich dann ein, träum ich nur Blödsinn, wach wieder auf und so geht das die ganze Nacht...
     
    #14
    Luxia, 12 Dezember 2004
  15. bamba
    bamba (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    184
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich hatte auch so 3-4 jahre starke einschlafprobleme. am anfang lags am erfolgsdruck in der schule (bsp. wenn ich ne 2 in mathe hatte und echt glücklich darüber war, kamen von meinem vater nur dinge wie "und, warum is das keine 1?", er würde es wohl jetzt auch noch sagen, aber ich unterschreibe so ziemlich alles selbst, weil ich mir den kram ersparen will). später (nach 1-2 jahren etwa) lag es tatsächlich nur noch daran, dass ich mich regelrecht fertig gemacht hab, weil ich wieder nich einschlafen könnte. quasi teufelskreis. das war schon ziemlich hart, weil ich ja jeden tag schule hatte und höchstens mit 2-3 stunden schlaf da ankam .. über jahre hinweg.
    nun, irgendwann hab ich dann den entschluss gefasst zum hausarzt zu gehen, der mich direkt zum neurologen schickte, der gleichzeitig psychologe war. er gab mir dann prothazin tropfen, die einschlaffördernd waren .. davon war ich dann auch 1 jahr abhängig .. ergo tropfen sind keine lösung. hab mich dann davon entwöhnt, dass ich jeden tag einen tropfen weniger genommen habe, als sonst.
    danach ging das einschlafen .. bis heute :zwinker: .. durchschlafen kann ich trotzdem nicht. so 4-5x aufwachen pro nacht is noch drin, aber es stört nicht mehr so sehr, wie gar nich schlafen können.

    was ich dir sagen will: vielleicht liegt es wirklich schon daran, dass du denkst, dass es wieder nicht ordentlich klappt, du den nächsten tag völlig fertig bist und nur rumhängst .. baden gehen vorm schlafen hilft auch. mit leiser musik einschlafen etc. also sich irgendwie von den alltagsproblemen lösen! den kopf freimachen, obwohl die probleme natürlich immer noch bestehen, aber man sollte sie zum schlafen vergessen .. ich nutze jetzt noch oft den tip, den mir der neurologe gab: hinlegen, augen schließen, versuchen, an gar nichts zu denken .. die probleme also "egal" machen.
     
    #15
    bamba, 12 Dezember 2004
  16. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich


    naja, mein problem ist nicht das einschlafen, das klappt ja noch ganz gut :smile:
    an gar nichts denken, das kann ich nicht!
    hoffnungsloser fall :smile:
    bei fussel in der suite klappts dann bestimmt :grin: - er muss mir halt dann ein schlaflied singen
     
    #16
    Luxia, 12 Dezember 2004
  17. Sunnyflower
    0
    Darf ich mal fragen, was du eigentlich beruflich machst?
     
    #17
    Sunnyflower, 12 Dezember 2004
  18. darksun
    darksun (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    In der Tat war.
    Koffein wirkt teilweise bis zu 12 Stunden, bei Frauen mit Pille u.U. sogar bis zu 18 Stunden.
    Allersdings schläfst Du ja recht schnell ein.
    Sogesehen kann das nicht das Problem sein.

    Über den Rest denke ich nochmal nach.
     
    #18
    darksun, 13 Dezember 2004
  19. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Werd mir eine Arbeit als Nachtwächter suchen :smile:
     
    #19
    Luxia, 13 Dezember 2004
  20. Moros
    Moros (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Meine Erfahrung mit Schlaflosigkeit...

    Ich geh mal davon aus das deine Schlafprobleme keinen physologischen Grund sondern eher einen psychologischen Grund haben.

    Normalerweise hatte ich nie Probleme mit einschlafen oder durchschlafen... bis vor ein paar Monaten. Der Grund Liebeskummer :cry: Einschlafen kein Problem.. durchschlafen schon eher. Ich bin in der Nacht 3-4x aufgewacht und musste immer nur an mein Problem denken. Warum/Wieso/usw...
    Den Kopf von allen Gedanken freimachen.. klingt in der Theorie wunderbar, in der Praxis hat das nicht ganz geklappt.
    Medikamente.. keine Lösung, egal ob jetzt Baldrian oder sonst was. Sie bekämpfen nicht den Grund sondern nur die Auswirkung.

    Was mir letztendlich geholfen hat, war mit jemandem zu reden. Einfach sich die Probleme von der Seele reden :blablabla Wenn du niemanden greifbar hast oder niemanden der es versteht, dann "such" dir jemanden im Netz.. Klingt jetzt komisch, ist aber so :zwinker: Ich hab jemanden gefunden, sie hatte Probleme, ich hatte Probleme. Wir haben uns gegenseitig geholfen. Danach gab's auch keine Probleme mit dem Schlafen. Auch wenn es Probleme gibt, die sich nicht einfach lösen lassen, hilft es sich mal "seelisch" bei jemandem zu erleichtern. Er/Sie muss ja nicht gleich ne Lösung parat haben, sondern einfach nur zu hören. Ein paar aufbauende Worte sind natürlich auch nicht verkehrt :zwinker:

    Ich wünsch dir einfach mal einen schönen Schlaf mit wenig Problemen :smile:
     
    #20
    Moros, 13 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Seit Monaten Schlaflosigkeit
blondi445
Off-Topic-Location Forum
11 Februar 2016
77 Antworten
10Gandalf01
Off-Topic-Location Forum
12 Januar 2016
4 Antworten