Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Seitensprungagenturen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 12900, 5 August 2006.

  1. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Ich habe gestern oder vorgestern im TV eine Reportage gesehen, in der Seitensprungagenturen eben Seitensprünge an vergebene Männer vermittell-natürlich gegen Geld.

    Die Frauen, die dort arbeiten, fanden ihren Job toll, haben größtenteils noch keine Fremdgeher als Partner gehabt und meinen, sie retten Ehen, die ansonsten unter dem Druck (oder was auch immer) kaputtgehen würden.

    Ich selber war schockiert und kann mir nicht vorstellen, wie man sowas auch noch toll finden und die Männer dabei untertstützen kann. Die Frauen, die da vermittelt werden zahlen übrigens nichts-die Männer einige hundert Euro.

    Vielleicht hat ja jemand diese Reportage auch gesehen und kann was dazu sagen.

    Ich finde es sehr krass, dass man da guten Gewissens arbeiten kann.. :kopfschue
     
    #1
    User 12900, 5 August 2006
  2. AndyM
    AndyM (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    431
    103
    2
    nicht angegeben
    sind nicht alle escortagenturen auch sog. seitensprungagenturen? :ratlos:

    im grunde ist es doch praktisch dasselbe, nur gehen zu escortagenturen auch singles.

    irgendwie nichts neues. wenn er ein sexabenteuer sucht hat er viele möglichkeiten. oder sind die preise bei den seitensprungagenturen tiefer, da nicht nur der sex im mittelpunkt steht und die treffen länger sind?
     
    #2
    AndyM, 6 August 2006
  3. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Selbst wenn es sowas zuhauf gibt und es nix neues ist, findet ihr das etwa gut oder normal?

    Bei Escortagenturen zielt man aber ja nicht direkt auf vergebene Männer als Zielgruppe ab, sondern einfach auf Männer, die Gesellschaft (z.B. wenn sie geschäftlich essen gehen, klar, dass da des öfteren wohl noch mehr läuf) wollen, oder seh ich das falsch?
    (Die Preisunterschiede interessieren mich da eigentlich nicht wirklich.)


    Man kann doch nicht ruhigen Gewissens einem verheirateten Mann, meist Familienvater, ein Sexabenteuer vermitteln und dann auch noch hoffen, dass der eigene Partner sowas nie machen würde?
     
    #3
    User 12900, 6 August 2006
  4. ~Majo~
    Verbringt hier viel Zeit
    817
    101
    0
    nicht angegeben
    Hab vor zwei Wochen in Hannover son Plakat in der U-Bahn gesehen...

    Mein einziger Gedanke war: "Na, Herzlichen Glückwunsch."
     
    #4
    ~Majo~, 6 August 2006
  5. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Die Girls, die bei so einer Agentur arbeiten, können doch nichts dafür, wenn sich die Typen nach Sex umsehen. Von daher ist das eine Arbeit, wie jede andere auch.

    Okay, wenn die selbst glauben, ihr eigener Partner würde sowas nie nutzen - kann ja gut sein. Vielleicht machen sie sich aber auch was vor.

    Untersützen tun sie damit Ehemänner oder ähnliche bestimmt nicht. Die wollen doch ohnehin mit jemand anderem ins Bett, also würden die das auch ohne die Agenturen tun. Was der Vorteil einer solchen Agentur wohl ist, ist wohl die unproblematische Vermittlung. Geht schneller und ist vielleicht diskreter.

    Jemand der Kondome herstellt, muss ja auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn diese jemand für ein Abenteuer benutzt. ;-) Also müssen das die von der Agentur auch nicht.
     
    #5
    User 38570, 6 August 2006
  6. AndyM
    AndyM (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    431
    103
    2
    nicht angegeben
    bei escortagenturen steht der sex im vordergrund, das essen und begleitung bei anlässen ist nur die vorspeise, der hauptgang ist der sexuelle teil, deshalb sehe ich da keine grossen unterschiede.

    nur zielen escortagenturen auf alle männer und diese seitensprungagenturen angeblich nur auf verheiratete oder in fester Beziehung lebende.

    gut aus moralischer sicht finde ich es nicht, aber wenn jemand so etwas sucht wird er immer was finden, die angebote sind so zahlreich. deshalb glaube ich nicht, dass diese seitensprungagenturen einen wesentlichen einfluss haben.
     
    #6
    AndyM, 7 August 2006
  7. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Natürlich können sie nix dafür, aber sie wissen doch, wenn sie sich bei so einer Agentur bewerben, was sie da eigentlich unterstützen. Warum macht man sowas freiwillig?
    Natürlich können (und werden) Männer auch ohne diese Agentur fremdgehen, aber dann ist es ALLEIN IHRE VERANTWORTUNG und ihre entscheidung, die sie allein getroffen haben. Ich find es einfach krass, wie man Männern bei sowas auch noch helfen kann (klar gilt das auch für Frauen :zwinker:).

    Wer Kondome herstellt, braucht sicherlich kein schlechtes Gewissen haben, da er unerwünschte Schwangerschaften und unzählige Krankheiten zu verhindern hilft. Das ist doch was komplett anderes uns v.a. sehr nützliches!
    Außerdem müssten sich ja dann Dessous-Hersteller o.ä. auch rechtfertigen.

    Ich finde halt die Tatsache bedenklich, dass das so selbstverständlich ist. Man geht mal eben in die Agentur und bekommt dann eine Geliebte, die man gegen Geld so oft sehen kann, wie man möchte.

    Diesen "Geliebten" kann man das ja fast nicht verübeln (ist eben eine andere Form der Prostitution), aber die Vermittlerinnen kann ich einfach nicht verstehen.
     
    #7
    User 12900, 7 August 2006
  8. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Also ich verstehe Deine Aufregung nicht ganz. Sicherlich ist das moralisch gesehen nicht so toll, wenn Männer (oder auch Frauen) ihre Partner betrügen. Aber was kann eine solche Agentur dafür?

    Die Betreiber solcher Agenturen bedienen einfach einen Markt - ohne Nachfrage kein Angebot. Aber deshalb trifft die doch noch lange keine Schuld daran, dass brave Ehemänner fremd poppen. Wenn es die Agenturen nicht gäbe, würden die sich das eben woanders holen. Ist eine Dienstleistung wie eine chemische Reinigung auch. Die machen doch keine Hausbesuche und sagen: "Hey, willst Du nicht mal Deine Frau betrügen?" :kopfschue
     
    #8
    User 38570, 7 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten