Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Selbstbefriedigung - Das Gewissen (?) schlägt zurück

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von renet, 30 November 2003.

  1. renet
    renet (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    Single
    Hi!

    Kennt ihr das auch? Ihr Onaniert und kurz nachdem ihr gekommen seid geht es euch richtig mies. Ich habt so ein Gefühl, dass es nicht gut/rechtens war, das gemacht zu haben. Eine Art schlechtes Gewissen, dass es nicht Gottgewollt oder was auch immer war, oder dass ihr es nicht nötig haben solltet, da ihr ja eine Freundin/einen Freund habt.

    Ich finde dieses Gefühl, das ich immer und immer wieder danach bekomme wirklich zermürbend. Wie der Tag nach einem Saufgelage, oder wenn sonstige Drogen (ich habe nie welche genommen!) nachlassen. Bis jetzt habe ich noch nicht viel darüber geredet, habe aber bis jetzt auch erst einen kennengelernt, der dasselbe miese Gefühl danach hat, wie ich.

    Meine freundin weiß durchaus dass ich es mache und findet es auch ganz normal, "männlich" eben. Doch sie sagt für sich selbst sie habe soetwas nicht nötig, wollte auch z.B. nie einen Vibrator haben o.ä.

    Habt ihr dieses Gefühl auch? Immer, manchmal, nie? Was sagt ihr zu diesem "schlechten Gewissen"? Sollte man Onaniern vielleicht einfach lassen, wenn man schon ne Freundin hat? Gibt es noch andere Gründe es zu lassen, oder ist das vielleicht alles Schwachsinn? Hoffe auf rege Diskussionen.
     
    #1
    renet, 30 November 2003
  2. niceguy06
    Gast
    0
    noe, ich wichse guten gewissens ob jetzt mit oder ohne freundin. und es ist gottgewollt, sonnst hät er uns die hände kürzer gemacht.. :zwinker:
    keine angst, wenn sie nichts dagegen hat, dann wichs fröhlich weiter
     
    #2
    niceguy06, 30 November 2003
  3. ich bin da auf guten gewissens dabei. jetzt wohl noch öfter weil seit heute wieder solo. naja...
     
    #3
    Wohl$tandskind, 30 November 2003
  4. president
    Verbringt hier viel Zeit
    691
    101
    0
    nicht angegeben
    ich dachte eigentlich, dass das zeitalter vorbei ist wo die meinung voherrschte, dass Selbstbefriedigung blind und schwachsinnig macht. in einer halbwegs aufgeschlossenen Beziehung sollte man sich auch nicht schmutzig fühlen, wenn man sich trotz partner selbst befriedigt. es gehört dazu, ob als teil des gemeinsamen sexuallebens oder jeder/jede für sich alleine zwischendurch. [​IMG]

    ich habe jedenfalls kein problem, ob es sich nun um Masturbation, ein saufgelage oder um drogen handelt (welche ist selbstverständlich (!) nicht konsumiere und auch noch nie konsumiert habe und nie konsumieren werde *fg*). :engel:

    president, der eigentlich dachte, dass die zeit der inquisition vorbei ist... [​IMG]
     
    #4
    president, 30 November 2003
  5. beso
    beso (54)
    Verbringt hier viel Zeit
    202
    101
    0
    Verheiratet
    Hallo,kann das so sehen-das wir ohnehin in einer autoritären Welt leben.
    Staat, Kirche, Gesellschaft, dem können wir gar nicht entkommen. Selbst eine Beziehung ist nicht frei davon. Also lass Dir nicht wenn Du was für Dich tust, nicht auch noch hier ein schlechtes Gewissen einreden. Alles Quatsch!
    Mach es so oft und so viel Du willst.Wenn Deine Freundin dich bittet dabei sein zu dürfen, erfüll ihr den Wunsch, ab und an wenn Du willst, denke so könnte für den Anfang das "schlechte Gewissen" etwas abgebaut werden.
    gruss: beso
     
    #5
    beso, 30 November 2003
  6. katstar
    katstar (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    Da muss ich jetzt auch einfach mal etwas zu schreiben!
    Vielleicht hilft es Dir ja, mal die Meinung von der weiblichen Seite zu hören:
    Also ich finde es ganz normal, wenn Männer/ Jungs sich selbst befriedigen, auch wenn sie in einer Beziehung sind! Ich meine, ich wäre sauer, wenn mein Freund hinter meinem Rücken mit einer anderen rummacht, aber was ist denn dabei, wenn er ornaniert?
    Du solltest kein schlechtes Gewissen dabei haben. Auch wenn deine Freundin für sich meint, dass sie sich nicht selbst befriedigen muss oder will, wenn sie einen Freund hat, ist das ihre Entscheidung und sie hat doch auch kein schlechtes Gewissen dabei, oder?
    Also bleib locker, geniesse es, Deinen Körper mit ihr oder alleine zu spüren, denn schliesslich ist es doch etwas schönes.

    Grüße aus Köln
    Kat
     
    #6
    katstar, 30 November 2003
  7. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Nö, ich find das ganz normal ... bei Männer, bei Frauen - hey, es gibt sogar Tiere, die das tun *gg*.
    Und SB hat in einem Augen mit Partnerschaft wenig zu tun. Jeder besitzt das Recht und die Freiheit mit seinem Körper zu tun, was er will. Nur weil man in einer Partnerschaft ist, heißt das nicht gleich, dass man seinen Körper immer teilen muß.
    Also ich hab keinerlei schlechtes Gewissen, mein Freund auch net, also sind wir alle zufrieden *lol*.
     
    #7
    Teufelsbraut, 30 November 2003
  8. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Ja, wenn dann einer sagt: ich fühle mich so ausgepumpt, ich kann nicht mehr...
    Aber sonst ist es eine Entlastung für die Partnerin, weil man sich ja auch aus hygienischen Gründen einen runter holt. Wenn ich es am Morgen vergesse, bin ich in der Schule unbrauchbar.

    Übrigens mein Bruder ist so was von fromm und katholisch, aber er ist der Ober-Onanierer der Familie :eckig: Jetzt ministriert er in der Messe, für ihn ist Onanieren sicher gottgewollt.
     
    #8
    BABY_TARZAN_90, 30 November 2003
  9. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    Ich kenn das, vor so 6/7 Jahren hatte ich auch immer ein schlechtes Gewissen obwohl ich solo war, ich hatte immer Angst dass irgendwer mir zuschaut (also nicht eine reelle Person sondern irgendwer anders, wer weiß was es noch gibt *g*) und habs deswegen immer unter der Decke getan. Auch diverse Hilfsmittelchen habe ich in der letzten Ecke vergraben und auch nur im Dunkeln rausgeholt.
    SB am Tage war unvorstellbar :grin:

    Aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran :bandit:
     
    #9
    Honeybee, 30 November 2003
  10. OHI69
    Gast
    0
    Mir unbegreiflich, daß sich jemand "danach" schlecht fühlt. Wieso??? Ist doch die normalste Sache der Welt. Egal, ob Single oder in der Beziehung.

    Außerdem gibts ja genügend Vorbilder!

    (Warum lecken Hunde Ihre Geschlchtsteile? - Weil Sie es kÖNNEN!)
     
    #10
    OHI69, 30 November 2003
  11. Mondkalb
    Gast
    0
    Äh, onanieren aus hygienischen Gründen? Hab ich was verpasst?
     
    #11
    Mondkalb, 30 November 2003
  12. renet
    renet (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    9
    86
    0
    Single
    Das "schlechte Gewissen" hab mich davon eh noch nicht abhalten können :zwinker: Und schlechtes Gewissen in Anführungszeichen, weil es ja nur teilweise ein Gewissen ist, sondern eher so ein Down-Gefühl... Und eigentlich habe ich ja hiermit auch nur Leute gesucht, die das kennen. Ich habe auch festgestellt, dass das mit der Zeit nachlässt. Früher war es noch viel schlimmer, als jetzt.

    .......Aber lass uns nicht von früher reden, die Zeit wo man gedacht hat es wäre einfach ein gefühlvolleres "Pipi-Machen" *lol*

    Aber noch ne andere Frage:
    Das hab ich bis jetzt noch keinem erzählt, ich weiß garnicht, ob das so normal ist. Mit dem Onanieren hab ich schon recht früh und ungewollt angefangen. ich war vielleich 9 oder so? Kann mich nicht mehr so ganz dran erinnern. Auf jeden Fall war es im Sport-Verein, ich habe geturnt, Bodenturnen, Trampolin, Geräteturnen, Seilklettern.... Und bei letzterem ist es mir das erste mal passiert, völlig unerwartet und ungewollt. Ich klettere da ein Seil hoch und halt mich dann plötzlich nurnoch mit den Händen und nicht mehr mit den Füßen fest, winkle die beine und die Hüfte zum rechten winkel an und harre in dieser Haltung aus. Und plötzlich geht mir einer ab. Ich habe gedacht ich hätte mir in die Hose gemacht, nur war es halt ein schöneres Gefühl.

    Das hab ich dann immer absichtlich gemacht und irgendwann ist mir auch klargeworden, was ich da gemacht hab :grin: Das ist jetzt immernoch so, wenn ich mich auf meinen Stuhl setze und mich mit den Armen hochheb, so dass mein Po schwebt, muss ich nur eine Weile warten (das ganze ist enorm Kraftraubend) und dann kommt dieses geile Gefühl und ich bekomme nen Orgasmus, meistens mit schlaffem Glied. Ich habe das auch bei einer Übung im FitnessCenter durchgemacht, bei der mich mich auf den Armen abstützen und die Beine immer hochziehen musste. Ist das normal? Kennt das einer von euch? Auf die Idee dann mit der Hand nachzuhelfen und dass das dann viel weniger anstrengen ist, bin ich erst Jahre danach gekommen. *lol*
     
    #12
    renet, 30 November 2003
  13. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Lies doch alles, Mondkalb!
    Ich finde, wenn ich mir einen runterhole und dafür dann in der Nacht nicht "explodiere", hat das schon mit Hygiene zu tun!
     
    #13
    BABY_TARZAN_90, 30 November 2003
  14. Bärchen10
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    101
    0
    Verheiratet
    Also

    ich habe danach absolut kein schlechtes Gewissen für mich aber auch für meine Frau ist SB eine natürliche Sache und gehört einfach zur Sexualität dazu.
     
    #14
    Bärchen10, 30 November 2003
  15. texx
    Verbringt hier viel Zeit
    1.064
    123
    1
    Single
    Ich glaube, dass dieses "schlechte Gewissen" danach damit zusammenhängt, dass SB (leider!) oft immer noch ein Tabu- Thema ist. Es gibt viele Partner, die nicht verstehen können/wollen, dass SB nichts mit zu wenig Sex etc. zu tun hat. Oft wird über das Thema gar nicht gesprochen, daher kommt dann dieses schlechte Gefühl, "ich mache was, aber ich kanns meinem Partner nicht sagen, weil er sonst vielleicht sauer ist". Aber auch sonst ist das immer noch ein Tabu- Thema. Ich denke mal, dass die wenigsten mit ihren Bekannten/Freunden/Familie darüber reden. Über Sex wird schon mal mit der besten freundin/mit dem besten Freund etc. gesprochen, aber über SB? Nein, das macht doch keiner..
    Aber wie auch immer: SB ist völlig normal, gesundheitlich sowieso, und deswegen muss niemand ein schlechtes Gewissen haben. SB ist auch kein Ersatz für Sex (leider wirklich wahr...), deswegen muss sich auch niemand schlecht fühlen etc. wenn der Partner SB macht.
     
    #15
    texx, 30 November 2003
  16. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    Zustimmung zu texx: Über Onanie redet man heutzutage höchst selten, selbst mit guten Freunden meist nicht. Zumindest nicht ernsthaft.

    Übrigens kommen bei dir, renet, wohl zwei Dinge zusammen: Das eine ist eine Art schlechtes Gewissen; ich glaube da gab es bei vielen Leuten (Anfangs-)Phasen, in denen es ihnen so ging.

    Das andere ist, wie du es beschreibst, (zumindest so wie ich es interpretiere) die Mattigkeit nach dem Höhepunkt. Die ist logischwerweise auch normal, deswegen heißt das Ding ja Höhepunkt. Danach gehts halt wieder bergab. :grin: Deswegen nutzen ja manche Leute Selbstbefriedigung auch als Einschlafhilfe. Oder Sex :grin:
    Wahrscheinlich kommt das in dem Fall mit dem "schlechten Gewissen" zusammen, so dass man sich dann besonders mies fühlt.

    Das mit dem "Freischwebend" find ich in der Tat interessant und hab ich noch nie von gehört. Ich weiß allerdings, dass ich mich als kleiner Junge mal im nem Whirpool vor so eine Düse geklemmt habe, und anschließend meinen ersten Orgasmus hatte, ohne zu wissen, was das war. Ich fand es seltsamerweise eher schmerzhaft wenn ich mich recht erinnere.

    Würde mich mal interessieren, ob das bei dir anhält, oder in ein paar Jahren verschwindet, genauso wie man nach der Pubertät ja auch im Regelfall nicht mehr nachts "aus Versehen" seinen Orgasmus kriegt. Oder passiert das hier noch irgendwem?
     
    #16
    LouisKL, 30 November 2003
  17. renet
    renet (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    9
    86
    0
    Single
    Mittlerweile mach ich das mit dem Freischwebend ja nicht mehr, ist ja viel zu anstrengend, naja fast nicht mehr, hab neulich mal wieder, musste aber wegen zu großer Erschöpfung abbrechen *g* Auf jeden fall mach ich das ja dann nich ungewollt, sondern absichtlich. *g*

    Das mit der Düse kenn ich *g* Und natürlich tut es weh, da ja die Eichel beim Höhepunkt extremst empfindlich wird. (zumindest in den ersten Jahren, bei mir isses immernoch so, aber ich merke, dass es abnimmt seit Kurzem) Und wenn dann deine hochempfindliche Eichel von einem Wasserstrahl getroffen wird, der hart genug ist, um dich zum Höhepunkt zu treiben, ist das schon ziemlich schmerzhaft, aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlicher Weise :zwinker:
     
    #17
    renet, 30 November 2003
  18. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.538
    398
    2.015
    Verlobt
    Ich habe an der Kletterstange überhaubt zum 1.mal gemerkt was ein Orgi ist. Ich hweiss nicht mehr genau wann es war, ich war damals so ein richtiger Vorpubertäts Pudding und kam nicht recht die Stange hoch beim klettern. Dafür wurde ich auf einmal mit einem total neuen wonnigen Gefühl belohnt. Zum Glück produzierte ich damals noch kein Sperma, aber den Steifen hatte ich.

    Das verlangte nach Widerholung. Ich rutschte dann aber lieber im Schwimmbassin auf dem Geländer rum.

    Damals kam mir auch in den Sinn, dass früher in der Schule immer einige Mädchen lange um die Kletterstange rum hingen.


    Zum Thema: Mit schlechtem Gewissen hat onanieren für mich nichts zutun.
     
    #18
    simon1986, 30 November 2003
  19. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    653
    Single
    Ein schlechtes Gewissen hatte ich nur mit 12-14 J., jetzt schon lange nicht mehr. Nach der SB bin ich nur einige Minuten sehr müde und matt, erhole mich dann aber schnell wieder. :drool:
     
    #19
    ProxySurfer, 30 November 2003
  20. Knightess
    Gast
    0
    Als ich damit angefangen hab, hatte ich immer ein sehr schlechtes Gewissen, aber nur weil ich das halt heimlich gemacht habe und Heimlichkeiten sind immer böse, das hab ich schon im KiGa gelernt. Mittlerweile geniesse ich den sex mit mir, es ist fantastische Entspannung, meistens nicht so toll wie sex oder es anders von meinem Freund gemacht zubekommen aber auch ganz nett eben. Ich bin nicht erschöpft danach, eher bisschen zittrig^^
     
    #20
    Knightess, 30 November 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Selbstbefriedigung Gewissen schlägt
marc8888
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
27 Oktober 2016
38 Antworten
Terminator9495
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
23 August 2016
14 Antworten
Aurorabella
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
24 März 2016
8 Antworten