Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Selbstbefriedigung eine Sucht?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von chrisi_spitz, 7 Juli 2004.

?

Selbstbefriedigung = Sucht?

  1. Auf jeden Fall!

    14 Stimme(n)
    28,6%
  2. Nicht unbedingt!

    22 Stimme(n)
    44,9%
  3. Nicht wirklich und ich könnte jederzeit damit "aufhören"!

    12 Stimme(n)
    24,5%
  4. Nein (für diejenigen die sich nicht selbst beflecken!)

    1 Stimme(n)
    2,0%
  1. chrisi_spitz
    0
    Hai Hai,

    folgendes ich weiß ja net wies euch geht aber gerade in diesen Tagen merke ich es wieder! Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme niemand daheim, wetter beschissen... usw.! Dann wird sich hingelegt und bissle handarbeit erledigt! Jedoch bissle öfter! Jeden Tag einmal wenns reicht!

    Und wie schon andere hier im Forum gesagt haben! Wenn man(n) seine "Arbeit" mal sein lässt wacht man spätestens nach einer Woche mal mit ner glibbrigen Soße in den Shorts auf!

    Ich hab keine Ahnung wie ich das beschreiben soll! Wenn ich mal nicht masturbiere werd ich irgendwie kribbelig, bin schlecht gelaunt, unkonzentriert! Jedoch auf der anderen Seite würde ich gerne von der "Wixerei" wegkommen! Ich habe jedoch keine Ahnung wie! Und außerdem sagt ein Teil in mir auch dass ich das brauche und dass es Spaß macht!

    Was meint ihr? Postet und stimmt ab?!

    Lg Chris
     
    #1
    chrisi_spitz, 7 Juli 2004
  2. madison
    madison (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.852
    123
    5
    Verheiratet
    nee, also sicher keine Sucht. Ich hab' eigentlich immer Phasen. Vielleicht allerdings vergleichbar mit einem Saisontrinker (also doch Sucht????)
     
    #2
    madison, 7 Juli 2004
  3. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Es ist keine Sucht in dem Sinne, sondern es ist ein ganz natürliches Bedürfnis.. ins besondere für die männlichen Geschöpfe.. Es ist auch ganz normal das man sozial unverträglich wird, wenn man irgentwelche Bedürfnisse nicht gestillt hat..

    Ich würde Dir raten das Du nicht versuchst Dich gegen Deine eigenen Bedürfnisse zu wehren.. es wäre vergleichbar mit einem Hungerstreik oder mit dem Beschluss nie wieder auf Klo zu gehen..

    Wieso damit aufhören wenn es Spaß macht und insgesamt mehr bringt als es kostet..?? :zwinker:

    LG.. Bärchen..
     
    #3
    Baerchen82, 7 Juli 2004
  4. Dexterinus
    Dexterinus (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    nicht angegeben
    @Baerchen82: dito!!

    der Wunsch aufzuhören kommt, denk ich, nur aus dem gesellschaftlcihen Druck heraus, wonach das ganze ein absolutes Tabuthema ist! Sich bloß kein schlechtes Gewissen einreden (lassen)! Sei froh solange es noch geht / Spass macht!!! :cool1: :gluecklic
     
    #4
    Dexterinus, 7 Juli 2004
  5. User 1539
    User 1539 (33)
    Sehr bekannt hier
    6.859
    173
    4
    Verheiratet
    Hab jetzt "Nicht wirklich und ich könnte jederzeit damit "aufhören"!" angeklickt ...
    SB ist zwar was schönes, aber wirklich brauchen tu ich es nicht.

    Juvia
     
    #5
    User 1539, 7 Juli 2004
  6. Joe76
    Gast
    0
    Das ist ein ganz normales, menschliches Bedürfnis. Dem ich, je nach Lust und Laune nachkomme. Es macht Spass und tut gut. Warum sollte ich also jemals damit aufhören!
     
    #6
    Joe76, 7 Juli 2004
  7. Julia72
    Gast
    0
    Ich habe nicht unbedingt genommen.

    In der Zeit wenn ich solo bin mache ich es aber häufiger, als wenn ich einen Freund habe.
     
    #7
    Julia72, 7 Juli 2004
  8. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.538
    398
    2.015
    Verlobt
    Nicht umbedingt. Es gehört zu meiner Hygiene, ich werde dann weniger abgelenkt und schlafe ruhiger. Zähneüputzen ist auch keine Sucht und ich mache es 3x täglich.
    Eine Sucht wäre es nur wenn ich mich von den Menschen ab kopple und mich nur noch mir selber zu wende.
     
    #8
    simon1986, 7 Juli 2004
  9. Der Der
    Der Der (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    in einer Beziehung
    Ich finde, der einzige Grund, warum man mal ein paar Tage keine SB machen und auch keinen Sex haben sollte ist, dass der Orgasmus dann einfach intensiver ist.
     
    #9
    Der Der, 8 Juli 2004
  10. Faerie
    Gast
    0
    Ich denke auch nicht, dass das süchtig macht oder ist. Ich z. B. mache es soooo selten und sooo unregelmäßig, dass ich garantiert nicht süchtig bin. Und wenn ich erhlich bin, gefällt es mir auch nicht wirklich. Ich weiß echt nicht, warum so viele Leute es sich so oft selber machen???

    Obwohl, wenn ich mir meinen süßen so betrachte, könnte es vielleicht doch süchtig machen..... :tongue:
     
    #10
    Faerie, 8 Juli 2004
  11. Ghostdog
    Gast
    0
    Also ich denke, das der 'gesellschaftliche Druck' gerade in der jüngeren Generation heute ein ganz anderer ist. Ich denke eher man wird zur SB gedrängt, weil Sex heutzutage als die 'Lebenserfüllung Nr. 1' von allen Seiten propagiert wird. Und wenn man Single ist, dann muss halt die SB herhalten. Inwieweit das dann zur Sucht ausartet ist eine ganz eigene Sache...

    dito!

    Dann bin ich wohl ne Ausnahme, denn ich mache es ähnlich selten wie Farie... z.Zt als Single, wenn sich sonst nichts ergibt, im Monat nur zwei- bis dreimal und dann eigentlich auch nur um den von Chris oben angesprochenen 'Flecken im Bettlaken' präventiv vorzubeugen. Mehr brauch ich nicht.
    Ich finde SB ist in erster Linie nur in der Pubertät interessant um seinen Körper besser kennenzulernen, aber mit fortschreitenden Alter nimmt der Bedarf ab.
     
    #11
    Ghostdog, 8 Juli 2004
  12. KampfTeddy
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hast du keine freundin?wenn nicht such dir eine macht mehr spaß :zwinker:
     
    #12
    KampfTeddy, 8 Juli 2004
  13. freierFall
    Verbringt hier viel Zeit
    83
    91
    0
    nicht angegeben
    Also Biologisch gesehen, würd ich sagen ist SB eine sucht. Da Glückshormone in rauen Mengen ausgestoßen werden und sich der Geist nach diesem Zustand sehnt. Allerdings is diese Sucht sozusagen überlebensnotwendig. Sonst würd ich ja keiner paaren. nur das andere Geschlecht atraktiv finden reicht ja nich ganz.

    mit der beschreibung von Wikipedia passt SB aber auch nicht überein.

    Ich persönlich hab es seid etwa meinem 13 Lebensjahr nie länger als eine Woche bleiben lassen können.
    Ich habe es schonmal versuch so lange wie möglich nicht zu machen. Aber es geht irgendwie nicht. 2 Tage kein problem. bei 3 wirds schon schwieriger. 5 is mein Rekord :smile:.

    Meistens ist es an der Langeweile gesheitert. Wenn man irgend was zu tun hat, kommt man nicht so schnell auf die idde.

    Einen Samenerguss whrend des schlafes hatte ich noch nie.
     
    #13
    freierFall, 8 Juli 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Selbstbefriedigung Sucht
MareikeF
Liebe & Sex Umfragen Forum
27 November 2016
10 Antworten
MareikeF
Liebe & Sex Umfragen Forum
24 November 2016
23 Antworten
SelinaG.
Liebe & Sex Umfragen Forum
4 Juli 2016
15 Antworten