Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • luckychain
    Sorgt für Gesprächsstoff
    127
    43
    5
    Single
    18 Juni 2009
    #1

    Selbstbefriedigung-Methoden

    Hallo,

    ich bin neu in diesem Forum und da ich noch ein wenig unerfahren in Sachen Sex usw. bin, hoffe ich, dass ich die richtige Rubrik gefunden habe, in der ich hier poste.
    Ich habe kein richtiges Problem, aber ich habe vorhin einen Thread gelesen, und dort hat ein Mädchen geschildert, dass ihr Freund beim Sex angefangen hat zu bluten und Schmerzen empfunden hat. Dort hat man ihr geraten, ihr Freund solle zum Arzt gehen, da es sein könne, dass sein Vorhautbändchen gerissen ist.
    Nun, also ich bin erst 15, trotzdem befriedige ich mich fast jeden Tag selbst. Mein ''Geschlechtsteil'' ist ein bisschen mehr als 14 cm groß. Doch die eigentlich Frage dich ich habe, ist die, dass ich nicht weiß, wie weit man die Vorhaut zurückschieben darf bzw. muss. Ich möchte nicht das gleiche Erlebnis haben, wie der Freund des Mädchens. Also bis jetzt hat bei mir immer alles super geklappt. Aber ich habe die Vorhaut nie wirklich weit zurückgeschoben. Sprich ich meine, nie über die gesamte Eichel. Ist das nun falsch? Weil ich habe in einigen ''Liebesfilmen'' Szenen gesehen, in denen die Darsteller die Vorhaut bis zur Eichel und weiter runtergezogen haben. Ich weiß jetzt nicht, ob ich daran arbeiten soll, die Vorhaut weiter runterzuziehen oder ähnliches, damit ich dieses Problem mit dem bluten usw. bei meinem ersten Mal dann nicht haben werde.

    Hoffe ich habe nichts zu unverständlich gepostet und hoffe ihr könnt mir dabei helfen. Wäre echt super nett von euch.:smile:
     
  • 18 Juni 2009
    #2
    Du musst die Vorhaut bei der Selbstbefriedigung nicht nach hinten schieben, aber es ist auch nicht schlimm.

    Grundsätzlich ist es so, dass es nicht schaden kann, wenn man die Vorhaut ganz nach hinten schieben kann, man muss da aber behutsam vorgehen, vorallem wenn man noch keine Erfahrung hat, so dass da auch keine Verletzungen entstehen. Also immer schön sachte und nicht in einem Ruck und bei Schmerzen es einfach in Ruhe versuchen oder es verschieben.

    Ich konnte die Vorhaut früher auch nur mit Mühe nach hinten schieben und jetzt ganz leicht, solange du da nichts mit Gewalt machst, passt das schon!
     
  • LaLolita
    LaLolita (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    924
    103
    11
    nicht angegeben
    18 Juni 2009
    #3
    Ich bin zwar kein Mann, habe aber schon desöfteren gesehen, dass die Vorhaut bei der SB nicht komplett über die Eichel gezogen werden muss... du kannst deinen Penis auch so anpacken, dass die Vorhaut deine Eichel noch bedeckt während du dich befriedigst... schwer zu beschreiben :schuechte
     
  • murkey90
    murkey90 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    91
    0
    Single
    18 Juni 2009
    #4
    klar machen kann er das wie er will aber es sollte doch gehen das er die vorhaut ganz zurück ziehen kann!

    Wahrscheinlich hast du eine zu enge Vorhaut. Man kann sie aber dehnen oder in harten Fällen beschneiden!
     
  • nelio
    Sorgt für Gesprächsstoff
    4
    26
    0
    vergeben und glücklich
    19 Juni 2009
    #5
    das ist nur in seltenen fällen soweit ich weiß. klar, wenn das vorhaut bändchen sehr kurz ist und beim wasserlassen oder sex/sb große probleme bereitet muss man es vom männerarzt abtrennen lassen.

    aber so wie sich das bei dir anhört machst du dir da einfach ein bisschen zu viele gedanken. so lange es dir nicht wehtut gibt es da keine probleme und du kannst die vorhaut auch ganz zurückziehen.
     
  • luckychain
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    127
    43
    5
    Single
    19 Juni 2009
    #6
    Selbstbefriedigung- Vorhaut etc.

    hallo,

    also erst einmal danke für eure vielen Antworten :smile:
    Mhh also ganz ganz zurück über die Eichel bekomm ich das noch nicht, nur halb:ratlos:
    Mhh also eine Beschneidigung möchte ich mit meinen 15 Jahren noch nicht haben, da ich bis jetzt noch recht zufrieden bin, und erst mal warten möchte, bis alles ausgewachsen ist, dann kann man ja weiter sehen. Also wenn ich die Vorhaut halb drüber habe, dann seh ich ja schon das ''Bändchen''. Ich möchte natürlich vorsichtig sein, da ich nicht weiß, wie weit sich das Bändchen strapazieren lässt. Nun, um den ''Bändchenriss'' beim Liebesspiel vorzubeugen, möchte ich es mal mit dem ''dehnen'' probieren. Kann mir einer netter Weise erklären, wie das gemeint ist? Also so würde ich es selbst intepretieren, dass man einfach übt, die Vorhaut immer weiter nach hinten zu ziehen?

    Mit freundlichen Grüßen lucky:grin:
     
  • User 64931
    User 64931 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    748
    113
    83
    Verheiratet
    19 Juni 2009
    #7
    Man(n) kann nur die Vorhaut dehnen. Wenn das Bändchen zu kurz ist, ist es zu kurz - dehnen kann man es nicht. Da hilft nur der Gang zum Arzt, der kann es
    • Komplett entfernen oder
    • Durchtrennen oder
    • Verlängern (= durchtrennen und wieder so zusammennähen dass es danach länger ist)
    Dabei muss man beachten, dass nach der Verlängerung es trotzdem wieder zu kurz werden kann, genauso wie bei der Durchtrennung (oder aber du hast zwei Fetzen da rumhängen). Die sicherste Methode ist die komplette Entfernung.
    Die Vorhaut ist dabei aber nicht betroffen, die wird weder entfernt noch gekürzt (außer sie ist zu eng - aber dann auch nur mit deiner Zustimmung).
     
  • Cormo
    Cormo (23)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    36
    31
    0
    Single
    19 Juni 2009
    #8
    • Sich eine Salbe beim Apotheker holen, und immer in der Badewanne Vorhaut leicht zurückziehen, bis es nicht mehr geht, das immer weiter versuchen! :zwinker:
      Nach einiger Zeit geht die Vorhaut auch drüber, ist aber trotzdem recht eng :grin:
      Bei mir hats geklappt, also kann ich die Aussagen meines Vordermannes NICHT teilen!
      Cormo
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.507
    598
    8.455
    in einer Beziehung
    19 Juni 2009
    #9
    erst lesen, dann denken, dann posten :zwinker:

    chainsaw beschrieb was los ist, wenn das bändchen zu kurz ist, nicht wenn die vorhaut zu eng sind. zwei verschiedene dinge.
     
  • iAND
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    20 Juni 2009
    #10
    Also zuerst einmal, nein es ist auf keinen fall falsch. Ich denke ich kenne dein problem, ich kann mich noch entsinnen als ich jünger war dass ich mir eine ähnlich frage gestellt habe...
    Versuch doch einfach mal während du "Druck ablässt" deine vorhaut weiter nach hinten zu ziehen, sei aber vorsichtig!
    Die Vorhaut hat wie unsere gesamte Haut am Körper eine gewisse Elastizität, sprich sie dehnt sich aus, genau dass passiert ja wenn die Schwellkörper sich weiten. Und spätestens beim Sex wird ja die ganze Vorhaut nach hinten geschoben, also mach dir keine gedanken!
    lg hoffe ich konnte helfen!!


    Feedback!
     
  • luckychain
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    127
    43
    5
    Single
    21 Juni 2009
    #11
    Also erst einmal Danke an alle für eure hilfreichen Tipps. Ich werde ein paar davon mal ausprobieren. Danke für eure Hilfe :smile2:
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.030
    248
    672
    Single
    21 Juni 2009
    #12
    @ luckychain:
    Du schreibst, dasss du die Vorhaut nur bis zur Hälfte der Eichel zurückziehen kannst. Beim schlaffen oder beim steifen Penis? Wenn es beim schlaffen Penis ist, nennt man das Vorhautverklebung (das kann man meist selbst durch dehnen im Badewasser lösen). Ist es nur beim steifen (d.h. beim schlaffen geht sie bis hinter die Eichel zurückzuziehen) nennt man das Vorhautverengung oder Phimose. Das lässt sich durch Dehnen meist NICHT beheben und sollte vom Arzt korrigiert werden, meist durch Beschneidung.
     
  • Tokee
    Tokee (37)
    Benutzer gesperrt
    325
    43
    11
    Verheiratet
    22 Juni 2009
    #13
    Lass doch mal anders fragen: Wie weit kann man den Mittelfinger in Richtung Handrücken biegen?

    Zum einen gibt es hierzu keine eindeutige Antwort weil das bestimmt von Person zu Person unterschiedlich ist. Zum anderen kann jeder für sich sehr leicht herausfinden wie weit es bei ihm geht. Man merkt doch recht gut wann es ungesund wäre den Finger noch weiter zu verbiegen.

    Genauso ist es eigentlich auch bei dem Vorhautbändchen. Wenn du so stark daran ziehen musst, dass du Schmerzen hast, dann solltest du es dabei belassen. Von ein wenig Zug wird da Band aber nicht direkt reißen. Du brauchst also keine Angst haben dich selbst zu verletzten, da du deine Grenzen selbst am besten erkennnen kannst.

    Bei mir war es so, dass sich die Vorhaut auch bei steifen Penis ganz zurück ziehen ließ. Allerdings war die Vorhaut selbst zu eng (nicht das Bändchen zu kurz), so dass diese öffters mal minimal eingerissen ist. Die Risse sind nicht schlimm, nur ganz kleine Wunden in der Haut. Kommt es aber immer wieder zu Rissen die dann heilen wird die Haut dort immer weniger dehnbar. Es kommt also zu mehr Rissen, die Haut wird weniger dehnbar, es kommt zu mehr Rissen. Mit Anfang 20 war es dann so, dass ich die Vorhaut nicht mehr komplett über die Eichel zeihen konnte, eine klassische Phimose. Ich habe mich dann zur Beschneidung entschieden.

    Das Ganze ist nach und nach passiert und nicht in einem großen Riss mit viel Blut gespritze :tongue: Lass dir also von so Geschichten wie in dem anderen Thread keine Angst machen. :cool1:
     
  • luckychain
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    127
    43
    5
    Single
    22 Juni 2009
    #14
    Re:Zurückziehen

    Also im erschlafften Zustand geht ja eigentlich^^ Nur im eregierten Zustand nicht so richtig. Worans letzten endlich scheitert, kann ich nur schwer sagen. Kann sich das Problem eigentlich von selbst in Luft auflösen? Also ich bin ja erst 15, im September werde ich 16, kann sich das alles noch entwickeln oder bleibt das nun so für immer, sofern man nichts manuell macht, bzw. Beschneidung etc.

    Mit freundlichen Grüßen, lucky
     
  • XxRyDeRxX
    XxRyDeRxX (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    13
    26
    0
    Single
    22 Juni 2009
    #15
    Hey,

    als ich 15 war gings auch schwerer, ich konnte die Vorhaut zwar im eregierten Zustand nach hinten ziehen aber nur langsam da es sonst weh tat.

    Jetzt wo ich 18 bin ist die Vorhaut dehnbarer und es klappt jetzt schon viel besser ohne schmerzen oder sonstiges.

    Hoffe bei dir erledigt sich die Sache auch ohne Eingriff

    mfg,
     
  • luckychain
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    127
    43
    5
    Single
    25 Juni 2009
    #16
    Kondom etc.

    Hallo, ich bin' s noch mal^^

    Also das mit dem nachhinten ziehen klappt jetzt einigermaßen. Jetzt hätte ich nur noch eine kurze Frage. Und die wäre: Bei den Kondomverpackungen steht doch manchmal oder immer, ist ja auch egal, dass man beim überziehen die Vorhaut leicht zurückgeschieben soll. Jetzt frage ich mich, wie ist "leicht" gemeint? Ganz über die Eichel, oder nur zu Hälfte, oder nur ganz wenig...

    Freue mich auf Antworten aus Erfahrung :smile2:

    mit freundlichen Grüßen, lucky
    :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste