Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Selbstdiziplin

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Undertaker, 18 Mai 2005.

  1. Undertaker
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Selbstdisziplin

    Hi,
    das Thema "Selbstdisziplin" beschäftig mich sehr intensiv.
    Stehen Lernarbeiten an, ist es doch manchmal sehr schwer sich zum Lernen zu bewegen. Nimmt man sich gute Vorsätze, halten sie vielleicht zwei Tage und schon beschäftigt man sich mit anderen Interessen.
    Parallelen sind bei anderen Bereichen festzustellen. Es wird sich viel vorgenommen, doch nie eingehalten bzw. nach zwei Tagen schon wieder vernachlässigt.

    Habt ihr ähnliche Probleme? Falls ja, was macht ihr dagegen?

    mfg
     
    #1
    Undertaker, 18 Mai 2005
  2. Reservoir Dog
    0
    Joah das Problem kenne ich. Aber das trifft bei mir nicht nur aufs lernen zu. Hatte mir vorgenommen mich sportlich zu betätigen, doch nach 2 Wochen fehlt mir wieder der nötige Ergeiz etwas zu tun. Ich weiß nicht wie ich meinen inneren Schweinehund besiege und mich aufrappel was zu tun ^^ . Genauso betrifft das unausweichliche Wege die erledigt werden müssen (Bank, Arbeitsamt etc.). Ich schiebe alles vor mir hin, bis auf den letzten Drücker. Und was mache ich die ganze Zeit? Nüchts. Es kommt mir vor als dümpel ich vor mir hin.
    Also wer Ideen hat, wie man sich selber motiviert, immer her damit :grin: .
     
    #2
    Reservoir Dog, 18 Mai 2005
  3. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    "Einfach so" hab ich kaum Selbstdisziplin - wenn ich mir was vornehme, finde ich immer wahnsinnig gern Ausreden oder lenke mich irgendwie ab. Allerdings hab ich da trotzdem nicht so große Probleme mit, weil ich einige sehr wirkungsvolle Strategien entwickelt habe, mich selbst auszutricksen... das ist nämlich letztendlich das einzige, was hilft :zwinker:.

    Zum Beispiel was lernen angeht. Ich weiß genau, dass ich lernen sollte - aber PC, Historienroman, Fernseher etc. gucken mich immer so verlockend an... und schwupp, hab ich wieder eine andere Beschäftigung und das Lernen fällt flach...
    Da ich das aber weiß, umgehe ich halt diese ganzen Ablenkungen. Ich bleibe dann zum Lernen eben nicht zuhause, sondern fahre in die Bibliothek. Und schon ist es mir unmöglich, mich abzulenken, und ich hab mich zum Lernen gezwungen.

    Aufräumen. Tja, wenn es gar nicht mehr geht und ich's auch mit der besten Musik einfach nicht hinkriege, lade ich jemanden ein. Davon abgesehen, dass das eh Spaß macht, bin ich ganz nebenher auch noch zum Aufräumen gezwungen.

    Sport. Ich verabrede mich mit jemandem zum Joggen (oder was auch immer). Dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich auch tatsächlich hingehe, enorm hoch, da ich mir keine Blöße geben will.

    Ernährungsumstellung. Ich erzähl allen möglichen Leuten, dass ich weniger Süßigkeiten essen will. Auf die Weise kontrollieren sie mich - und ich will mich ja nicht blamieren. Auch nicht, wenn jemand nachfragt, wie's denn läuft.


    Das waren jetzt nur ein Haufen Beispiele... ich muss mich immer selbst überlisten, damit's mit der Disziplin was wird :zwinker:. Aber das klappt dann auch eigentlich so gut wie immer.
     
    #3
    Liza, 18 Mai 2005
  4. ruhepuls
    ruhepuls (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    838
    101
    0
    vergeben und glücklich
    selbstdisziplin hab ich sehr wenig - der innere Schweinehund ist ein Haustier, dass ich wirklich sehr zu pflegen scheine.

    Ich koennte auch schon mit meiner Diplomarbeit fertig sein, aber nein....da entdecke ich beim Surfen hier das Forum....so viel dazu.

    Die fehlende Selbstdisziplin ist bei mir das, was ich am ehesten an mir aendern moechte.
     
    #4
    ruhepuls, 18 Mai 2005
  5. Santa
    Santa (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Single
    Dito... Ich brauche auch immer ne Sondereinladung zum Lernen.
     
    #5
    Santa, 18 Mai 2005
  6. TroyMcLure'81
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    Ich schreibe grad ne Hausarbeit und.....verdammt, was zum Henker mach ich denn hier im Forum???? :grrr:

    Wie liza oben meinte, es läuft im Endeffekt nur darüber, sich selbst auszutricksen.

    Bei mir isses so, dass ich besonders gern Ausreden erfind, wenns darum geht, aktiv auf Frauen zuzugehen.... :zwinker:
     
    #6
    TroyMcLure'81, 18 Mai 2005
  7. Undertaker
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    55
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Stimmt schon, das PL-Forum, andere Seiten und das Internet im allgemeinen sind große Hindernisse für das Lernen.
     
    #7
    Undertaker, 20 Mai 2005
  8. Dreamerin
    Gast
    0
    Mir gehts genauso.

    Was tu ich dagegen? Nix. Bisher hats immer gereicht für gute Noten...
     
    #8
    Dreamerin, 20 Mai 2005
  9. 7Inch
    7Inch (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    130
    101
    0
    nicht angegeben
    Es gibt keine Ausreden etwas nicht zu tun !
    Entweder man tut es oder man lässt es. Man muss sich nur vor Augen halten was mir eine bestimme Sache bringt. 'Was für Vorteile habe ich wenn ich meine Diplomarbeit / Hausarbeit / Arbeit im allegeinen erledigt habe' Wie fühlt es sich an.
    Das schlechte Gewissen wenn ich meine Arbeit nicht erledige fühlt sich nicht gut an, also muss ich es ändern.
    Es ist eine Frage der Konsequenz mit der ich mein Leben führe. Ich hatte und habe immernoch Probleme selbst diese Konsquenz zu leben, aber seit ich mich mich 'Personal Development' beschäftige sehe ich klarer und bin viel Zielorientierter geworden und auch Selbstbewusster.
    Ich hab 11 KG abgenommen, hab mein Leben geändert.
    Es ist ein harter Weg und es gibt immer rückschläge, aber eines gibt es nicht
    'AUSREDEN'
     
    #9
    7Inch, 20 Mai 2005
  10. "Selbstdisziplin" von einigen Wenigen auch "Wille" genannt ... :bandit:

    Zum Sport kann ich sagen. Wer es allein nicht auf die Reihe kriegt, sollte sich mit Freunden verabreden oder einen Trainer angagieren (geht allerdings mächtig ins Geld).
    Führt man eine Tätigkeit/Übung, etc. 3 Wochen konsequent am Stück durch dann schnackelts im Gehirn und man hat den schwersten Teil hinter sich. Nach diesen 3 Wochen hat sich das Gehirn an die Veränderung im Alltag gewöhnt und das ganze fällt wesentlich leichter.
    Stell ich selbst immer wieder fest. Nach 'ner Trainingspause sind die ersten 3 Wochen verdammt hart, danach läufts aber wie geschmiert.

    Zum Lernen: Schaff dir auf jedenfall einen festen Platz zum lernen. In einem Raum der dich nicht ablenkt. Und dann auf die Zähne beißen und durch. Die beste Methode ist immer noch übers Jahr verteilt zu lernen, jeden Tag etwa eine Stunde und den gelernten Stoff nach der Klassenarbeit nicht einfach verdrängen, sondern immer wieder wiederholen.
    Nur gut, dass ich mich so löblich an mein Gequatsche gehalten hab', wahrscheinlich hock ich deshalb jeden Tag der Ferien in meinem Zimmer, ackere und krieg trotzdem nix in die Birne. :geknickt:

    Und dann noch bei dem schönen Wetter. Ich armes Schwein. :kotz:
     
    #10
    Safer Sephiroth, 20 Mai 2005
  11. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Ja, hab' ich. Hast du's mal mit Meditation versucht? Wenn man das ernsthaft macht, hilft es zu einem gewissen Grad. Ansonsten: Setz dir selbst immer wieder klare Regeln.
     
    #11
    Bakunin, 21 Mai 2005
  12. gshock
    Gast
    0
    Besser als Meditation finde ich, sich kleinere, realistische Ziele zu setzen, nicht irgendwelche utopischen Dinge, wo man gar nicht wirklich dran glaubt, das durchziehen zu können.
     
    #12
    gshock, 21 Mai 2005
  13. diamond in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.168
    121
    0
    nicht angegeben
    ich bin grad das beste beispiel für disziplinlosigkeit. wieso säße ich sonst hier vorm rechner und surfe munter durch die themen hier, anstatt eine fleißige studentin zu sein? :flennen:
     
    #13
    diamond in love, 21 Mai 2005
  14. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Genau darum geht's übrigens bei Meditation. :smile: Besser, es geht darum, sich erstmal überhaupt keine Ziele zu setzen, sondern einfach mal 20 Minuten alles ungefiltert auf sich wirken zu lassen. Wenn man das täglich macht, baut das eine ganze Menge Stress ab und der Berg Arbeit, den man vor sich wähnt, sieht schon ein ganzes Stück kleiner aus. :smile:
     
    #14
    Bakunin, 21 Mai 2005
  15. Undertaker
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    55
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Sicherlich nimmt man sich einiges vor. Aber das große Problem ist, nach ein paar Tagen vergisst man es wieder und hält sich nicht mehr an seine Regeln.
     
    #15
    Undertaker, 22 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test