Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Selbsterkenntnis - depressiv?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Blues89, 5 Januar 2010.

  1. Blues89
    Blues89 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    103
    7
    nicht angegeben
    Hallo,
    ich mache mir seit knapp ner stunde mal wieder wie so oft gedanken über mein verkacktes leben und immer wenn ich das tu weiß ich immer eine sache die es bestimmt retten kann. Bis jetzt dachte ich das.
    Kurz zu meiner Vorgeschichte...
    Alles war normal bis ich auf dem Gymnasium dank eines ehemals besten freund aus grundschulzeiten gemobbt wurde. Das ging bis zur 9 Klasse. Dort bin ich sitzen geblieben aber danach wurde alles noch schlimmer nun machten die lehrer auch noch mit und meine leistungen naja gingen immer Tiefer in den Keller. (Freunde hatte ich bis dahin welche, ok obs wirklich freunde wahren eher zockerkameraden tabletop pc games ect)
    Von den Trennte ich mich aus für mich nicht erklärbaren dingen ich denke weil ich immer kontrollieren wollte und sagen musste ob richtig oder falsch ich habe bis jetzt im meinem leben noch nie etwas falsches (im sinne von regelbruch ect gemacht). Ok bin 2 mal geblitzt worden mit dem auto aber das wars. Naja back to school. Ich bin also im wiederholerjahr vom Gymnasium abgegangen und bin zur hauptschule gegangen wo ich dann meinen besten Freund kennengelernt habe (zur info Kollegen sind für mich leute die man kennt und mal was macht Freunde die leute mit denen man auch mal mehr redet ect).

    Nach der Hauptschule wo man sowieso nur der Arsch wahr weil man vom gymnasium gekommen ist ect bin ich dann auf ein Berufskolleg gegangne und haben dort mein Fach-Abi gemacht. Dort war das Klassenklima angenehm aber auch nicht so das ich sagen muss hey da hab ich paar engere kontakte knüpfen können.
    Habe zwar noch en bissel kontakt so aber das wars. Wollte eigentlich nach dem Berufskolleg eine Ausbildung gemacht aber spätestens im Vorstellungsgespräch (3stk von 80 oder mehr bewerbungen) bin ich immer durchgerasselt durch verunsicherungen ect. (kein selbstbewusstsein).
    Na also was macht man man geht ins ausland studieren natürlich auf deutsch / englisch. Dort lernte ich dann auch meine Freundin kennen mit der es wiederrum nach 3 wochen schluss war wo man mal mehr über gefühle geredet hat.
    Tjo das wars damit ich habs studium aus anderen gründen geschmissen es war einfach nichts für mich und was kann ich ? ich bin nen freak nicht mehr. Habe dann um nicht letztes und dieses Jahr dumm rumzusitzen nen Freiwilliges Soziales Jahr gemacht Zivi fiel flach da man mich dank meiner behinderung ausgemustert hat. Habe eine leichte halbseitenspastik also so sieht man es mir beim gehen nicht an.
    Und nun sitzt ich hier ich habe scho kein bock auf das verschissene Seminar weil die leute dort nur Party machen und ich eigentlich nur pennen will. Ich bin kein partygänger ich weiß nich woran das liegt. - Übrigens ist das mein bester freund auch net der hat genauso viel probleme-. und ja das war mein verkacktes leben. Ich stehe auf geh arbeiten komme abends wieder gehe dann entweder pennen oder zocke -.- ich muss zwar um 7:20 wieder aufstehn aber ich kann nicht schlafen. Am Freitag habe ich einen einstellungstest für eine ausbildung und mir grauts davor -.- und es ist bis jetzt der einzige ich bewerbe mich seit semptember 09 schon wieder und es läuft beschissen 60 bewerbungen 3 antworten wo drin steht danke wir haben ihre bewerbung erhalten und 1 einstellungstest. Und was danach danach bin ich Arbeitslos.
    Nein meine Eltern können mir nicht helfen. Meine Mutter wird auf ihren letzten 10 jahren bis zur rente im unternehmen durchgemobbt (ihr kann nichts passieren hat ne besitztstandswahrung) und mein vater ist seit 2003 arbeitslos hat davon 2 jahre nen job mal wieder gehabt für 1 jahr aber mehr auch net und ist durch sein Alter naja auch eher unten durch.
    Ich glaube ich brauch entweder nen Psychologen oder nen Coach fürs selbstwertgefühl und selbstbewusstsein. Es macht sovieles einfach einen Sinn. Gehe kaum raus, 1 Freund, kein bock auf Partys. Und solang ich auch sowas ausstrahle obwohl ich kann diese sachen gut verstecken (hinter ner maske) aber was anderes als nen normal lebender mensch strahl ich nunmal aus und solange wirds auch nichts mit ner Ausbildung weil eine komische frage und ich bin verunsichert ect merke wieder das ich scheitere -.-

    Danke für jede/n der es sich durchließt
     
    #1
    Blues89, 5 Januar 2010
  2. kvix
    kvix (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    Single
    Depressiv??
    Das kann ich dir nicht sagen...
    Aber ich kann dir sagen, dass du nicht der Einzige bist mit Problemen. Irgendwann muss man auch alles raus lassen. Gut, dass du es wenigstens hier machst.

    Ich bin jetzt 21 und mir geht es ähnlich. Ich denke auch oft über mein Leben nach.
    Habe die Schule komplett versaut, keine Ausbildung etc. Ich gehe gezwungenermaßen immer noch zur Schule um alles nachzuholen, aber eigentlich will ich endlich mein eigenes Leben führen. Arbeiten, eigene Wohnung und alles was dazu gehört.
    Habe ausserdem kaum Geld (was ja nicht das wichtigste ist), schon länger keine Freundin. Freunde habe ich, wovon ich allerdings nur ca 5-6 Leute als richtige Freunde bezeichnen kann. Ab der achten Klasse ist bei mir auch alles regelrecht den Bach runter gegangen.

    Manchmal denke ich, dass mein Leben in meiner Heimat (Russland) besser gelaufen wäre. Ich hätte studiert, hätte einen guten Job, hätte dort meine ganze Familie, Freundin, einfach alles. Aber ich bereue mein Lebensverlauf nicht, da man aus Fehlern lernt.

    Immer wenn du mies gelaunt bist, denk einfach Positiv.
    Erkenne deine Stärken, akzeptiere deine Schwächen.
    Ich weiss, dass es schwer ist. Such dir Ziele die du erreichen willst, bleib dran, sei stark!!!

    Ich finde das Leben ist wie ein langer Marathonlauf. Wenn man nach zwanzig Kilometern aufgibt, dann ärgert man sich zum Schluss selbst.

    Versuch noch mal mit jemandem darüber zu Reden. Eltern, oder dein Bester??
    Ich hoffe ich konnte dich ein wenig aufmuntern.

    MfG
    Artém
     
    #2
    kvix, 5 Januar 2010
  3. kaninchen
    Gast
    0
    Ob du depressiv bist kann ich dir auch nicht sagen, aber so wie dir geht es echt vielen. Ich kenn die schieß Mobberei aus der Schule auch noch, oder dass man nicht so richtig Anschluss findet, weil man nicht so ganz "in die Norm" passt. Ich fand das früher auch sehr belastend und hab gedacht, dass das ewig so weitergeht mit dem nicht ganz dazugehören.

    Für mich klingt das so, als solltest du endlich mal ausm Quark kommen. Verplemper deine Zeit nicht mit zocken - geh auch mal raus. Da lernt man realere Leute kennen als vorm PC. Also ich hab nix gegen Zockerei, aber such dir auch n paar Sachen, auf die du stolz sein kannst, die dir Erfolg geben. Vielleicht auch was, was dich mal beruflich weiter bringt.

    Welche Ausbildung möchtest du eigentlich machen? Also ich kenn das von mir, dass ich als ich aus der Schule raus bin auch nix gekriegt hab, zu jung, keine Erfahrung... Du hast ein freiwilliges soziales Jahr gemacht, warst im Ausland, hast es geschafft, dein Fachabi nach der Hauptschule nachzuholen - das ist toll! Denk dir nicht "ich bin der Versager, der sein Studium abgebrochen hat" sondern "hey, ich war sechs Monate in (wo du warst) und nicht "ich Freak bin zu unnütz für nen Zivi" sondern "ich hab ein freiwilliges soziales Jahr gemacht". Das sind Vorteile, du bist jetzt was älter, zuverlässiger - Arbeitgeber mögen das. Und für die bescheidene Wirtschaftslage kannst du nix, das macht es im Moment eben wesentlich schwerer.

    Also schreib vielleicht auch ein paar Bewerbungen für Ausbildungen, die dich nicht sooo reizen, nur um zum Gespräch zu kommen und das zu üben. Nach dem x-ten Bewerbungsgespräch ist das schon fast Routine und du sitzt da viiiiel lockerer. Schaff dir mal ein bisschen Selbstbewusstsein an und stell dich nicht so in den Schatten, ich denke, das hast du nicht nötig!

    Kannst du mit deinen Eltern über sowas reden? Oder hast du vielleicht Geschwister?
     
    #3
    kaninchen, 5 Januar 2010
  4. Blues89
    Blues89 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    156
    103
    7
    nicht angegeben
    eltern haben genug probleme und ich bin ein einzelkind. Somit bleibt keiner auser meinem besten freund ma schaun ob der hilft. Ah mein problem ist ja nicht das ich gar nichts mache. Ich spiele seit 1 Jahr rollstuhlbasketball und habe auch schon ne einladung zu nem Trainingstag bekommen wo scouts der nationalmannschaft sind. Mein Problem ist mangelndes Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein zu schütern und tjoar ich kann schlecht neue leute kennen lernen.
     
    #4
    Blues89, 5 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Selbsterkenntnis depressiv
Karnossos
Kummerkasten Forum
19 August 2016
7 Antworten
Krahkrah
Kummerkasten Forum
26 November 2015
4 Antworten
Test