Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

selbstfindung?!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von maya, 29 September 2005.

  1. maya
    maya (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hi leute, is zwar kein kummer aber wusst nicht wohin damit.
    wie war /ist es wenn ihr euch gerade selbst findet? also wenn ihr merkt wo ihr hingehört. weiß man das irgendwann??
    ich hab zu allen sachen mom 2 einstellung zb
    -schule -scheißen
    - weitermachen
    -Beziehung-kämpfen
    -aufgeben
    -freunde- halten
    -verlassen

    so denk ich bei allem momentan und es macht mich fertig.
    wer bin ich?? was bin ich??? wie fínd ich es heraus??
    ich komm mir vor als wenn ich auf nem seidenen faden laufe der sich bald trennt und ich mich entscheiden muss aber nich weiß nich wie *kann nicht sagen wieso ich so fühle!!

    kennt dies jemand von euch?? wenn ja was habt ihr gemacht???
     
    #1
    maya, 29 September 2005
  2. Lars D.
    Gast
    0
    tja das problem haben wohl fast alle menschen irgendwann. die selbstfindung ist auch nie ganz abgeschlossen, man verändert sich selber laufend/möchte sich verändern.

    mach dir mal keine sorgen, mit 17 ist das ganz normal. eine entscheidung kannst du nicht erzwingen, die selbstfindung heißt so weil man sich selbst finden versucht und weil das nur von selbst geht und nicht erzwungen werden kann.
     
    #2
    Lars D., 29 September 2005
  3. Avantasia
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich kenn das.
    Habe aber auch festgestellt, daß das nur zeitweise bei mir ist.

    Also ich hatte das im Beziehungsbereich. Entscheidung ist gefallen und ich weiß, wo ich steh.

    Es gibt immer wieder Situationen, in denen man eben dieses Gefühl hat. Und komischerweise kommen dann immer alle Sachen aufeinander. Ich versuche da einfach den Kopf über Wasser zu halten und mir eins nach dem anderen vorzunehmen.
     
    #3
    Avantasia, 30 September 2005
  4. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Tagebuch schreiben hilft (find ich ) sehr, Prioritäten abstecken - was ist mir wichtig, welche Alternativen gibt es überhaupt - und dann viel lesen, viel beobachten, immer wieder vergleichen und neues ausprobieren. Hab mich für 12 Jahren mit Menschen angefreundet, die ich heute bereits nach zehn Minuten als Arschloch identizifieren würde, aber damals hab ich´s halt anders gesehen und bin seitdem auch gewachsen. Mit 14 fand ich wiederum ganz andere Sachen spitze als zehn Jahre später. Es hört eigentlich nie auf (fänd ich auch schlimm, wenn´s so wäre).
     
    #4
    Grinsekater1968, 30 September 2005
  5. maya
    maya (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich weiß das es jeder hat aber es bringt mir nix. vor über nem jahr habe ich oft an selbstmordgedacht und mir geschworen es nie wieder zu tun weils fast eskuliert wäre. aber ich hab mein eigenes versprechen gebrochen.
    ich hab letztens echt drüber nachgedacht leben oder sterben!! was ist besser?? es gibt immer einen positiven und nen negativen weg für den man sich entscheiden kann. und ich seh eher den negativen doch eig will ich das gar nicht. ich weiß ihr könnt mir keine Tipps geben, das kann niemand, mir is in der hinsicht nicht zu helfen..

    mom bin ich eh voll komisch drauf. ich kenn die zukunft nicht und bin mega verunsichert, all meine hoffnungen *in Beziehung* gehen den bach runter und ich fangs an zu sehen aber ich liebe ihn und bin ihm unterlegen. mein traumberuf geht den bach unter usw...
    ich weiß wenn man sowas sagt sucht man hilfe, rat oder zuneigung. aber wieso such ich all das??? negative gedanken plagen mich schon verdammt lange, wären diese nicht wär mein leben glücklich. doch wieso denk ich so negativ???? wieso?????

    sry bin vom thema abgewichen :frown:
     
    #5
    maya, 30 September 2005
  6. maya
    maya (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    292
    101
    0
    vergeben und glücklich
    bin ich wirklich so hoffnungslos das keiner nen rat oder statement hat?
     
    #6
    maya, 30 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - selbstfindung
zickzackbum
Kummerkasten Forum
22 November 2008
5 Antworten
Test