Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Selbsthass

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von soulJacker, 1 März 2006.

  1. soulJacker
    soulJacker (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    Hallo

    Ich befinde mich gerade in einem Lebensabschnitt in dem sich viel fuer mich veraendert und ich viele Entscheidungen treffen muss.
    In dieser Phase denke ich sehr viel nach, ueber mich, mein Leben, Gott und die Welt. Ich hasse mich selbst fuer das staendige Nachdenken. Ich bin irgendwie immer in meinen Gedanken versunken und denke nach ueber dies und das. Ich kiffe schon seit einem Jahr taeglich und weiss dass dieses Nachdenken vom kiffen kommt. Ich glaube, dass ich nicht das Selbstvertrauen zum Aufhoeren habe, weil dann fuer mich viele Dinge schwerer wuerden. Ich hasse mich, weil ich es bin, der staendig nachdenkt, ich kenne andere, die machen sich zwar auch ab und zu viele Gedanken, aber staendig bin ich es, der auch oft an Partys in seine Gedanken versunken ist und sich staendig mit den selben Personen unterhaelt. Ich wuerde lieber wieder ins Leben einsteigen, viel mehr neu Leute kennen lernen und die Dinge auf mich zukommen lassen.

    Gibt es jemanden der auch schon solche Phasen durchgemacht hat, in welchen er seine eigene Persoenlichkeit nicht mehr ausstehen konnte? Oder jemanden der sich zu viele Gendaken gemacht hat? Wie kommt man da raus? Weiss jemand wie ich wieder ins Leben einstegen kann?

    Gruss
    soulJacker
     
    #1
    soulJacker, 1 März 2006
  2. -Gowron-
    -Gowron- (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    157
    101
    0
    in einer Beziehung
    Ganz einfach. Hör auf mit kiffen. Das Zeug weicht doch eh nur dein Gehirn auf. Im wirklichen Leben passieren so interessante Sachen und du schwebst sonstwo. Lass den Dreck doch einfach. Kiffer kann man doch nicht ernst nehmen. Also komm mal in die Realität zurück, hör auf mit kiffen und such dir ´ne Freundin.
     
    #2
    -Gowron-, 1 März 2006
  3. thomHH68
    thomHH68 (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    103
    2
    nicht angegeben
    Ja, die Phase hatte ich auch, da war ich im selben Alter (allerdings hab ich da eher gesoffen). Ich bezweifle auch, dass Extensivkiffen hilfreich beim Nachdenken ist, davon müsstest Du evtl. versuchen wegzukommen. Auch wegen des Stempels, den man dann weg hat. Ein einfaches "Hör auf zu kiffen" reicht da nicht aus (alles zu seiner Zeit eben). Es gibt aber keinerlei Grund, sich eben wegen häufigem Nachdenkens zu hassen: ich halte dies sogar für recht positiv. Und bei z.B. Partys gibt's auch oft gute Gesprächsrunden, die über das z.B. Volllaufen lassen hinausgehen. Manchmal kostet es zwar etwas Überwindung, aber hier und da mal bei anderen Leuten mit reinhören und in's Gespräch einsteigen, eröffnet oft auch was neues. Vllt. kannst Du auch mal anderen Deine Gedanken offen mitteilen, und es gibt bestimmt genug Leute, denen es ähnlich geht.
    Ich hab's jedenfalls damals so gemacht: immer die Augen und Ohren offen halten.
     
    #3
    thomHH68, 1 März 2006
  4. soulJacker
    soulJacker (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    29
    86
    0
    Single
    Das mit dem aufhoeren ist so ne Sache, ich glaube einfach dass ich zu wenig Selbstvertrauen und Motivation fuer das "echte Leben" habe. Ich habe keine Freundin, keine Hobbys, eine Lehre die mich anpisst und meine Freunde kiffen fast alle... da faellt es mir im echten Leben einfach schwer nicht in ein Loch zu fallen.

    Ich kann meinen Freunde meine Gedanken schon offen mitteilen und fuehre auch viele gute Gespraeche, aber was mich anpisst, ist, dass ich irgendwie auch an Partys wo es viele andere Leute hat immer nur mit den selben Leute Gespraeche fuehre und manchmal auch in meine Gedanken versunken bin. So komm ich eifach nicht weiter und lerne nie neue Leute kennen.
     
    #4
    soulJacker, 1 März 2006
  5. thomHH68
    thomHH68 (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    103
    2
    nicht angegeben
    OK, Selbstvertrauen muss man sich selbst aufbauen, und das geht - wie ich festgestellt hab - am besten, wenn man etwas bestimmtes Neues anfängt und bei dem man von selbst was macht. Da gibt es bestimmt Möglichkeiten. Aber es ist schon nicht besonders gut, wenn im Freundeskreis alle kiffen.
    Auch wenn's manchmal Überwindung kostet oder den "Tritt in den eigenen Allerwertesten" erfordert, könnte man sich überlegen, ob es etwas gibt, was einem irgendwie Laune macht. Und dann nach Leuten Ausschau halten, denen dasselbe gefällt. Auch so kann man neue Leute kennenlernen, finde ich. Aber es muss von Dir selbst kommen und da ist der Freundeskreis, den Du zurzeit hast, irgendwie kein besonderer Ansporn.
     
    #5
    thomHH68, 1 März 2006
  6. soulJacker
    soulJacker (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    29
    86
    0
    Single
    Ja genau das ist das Problem und zwar nicht nur von mir, sondern von den meisten Kiffern. Wenn ich nach der Arbeit nach hause kommen wuerde und wuesste, dass ich nun am abend irgendetwas machen kann, dass mir Spass macht, wie zum Beispiel jemand der gerne an ner Modeleisenbahn baselt oder sonst was, dann muesste ich nicht mehr kiffen, weil das kiffen ist naemlich genau der Ersatz fuer solche Hobbys.

    Aber leider habe ich wie gesagt nichts das ich gern mache, ich hab da auch schon versucht was zu finden, aber bin leider noch nicht fuendig geworden.
     
    #6
    soulJacker, 1 März 2006
  7. thomHH68
    thomHH68 (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    103
    2
    nicht angegeben
    Die Sache mit der Modelleisenbahn stimmt schon irgendwie... gibt aber leider nicht so viele Frauen, die sich auch dafür begeistern...

    Gibt's denn etwas aus dem erweiterten Bereich Deiner Ausbildung, der nichts mit ihr direkt zu tun hat (wobei mir gerade die Frage einfällt, was Du denn machst)? Ich mein, als ich in ähnlicher Phase war, hat's auch gedauert, bis ich was gefunden hatte (und bei dem ich immer noch bin). Da würde ich auch nichts überstürzen, denn langsam kommt man auch an's Ziel (OK, ist'n Alter Spruch, aber manchmal stimmen sie tatsächlich).
     
    #7
    thomHH68, 1 März 2006
  8. Tordn
    Gast
    0
    Hey,

    Geklärt haben wir zumindest schonmal, dass Kiffen nicht gut für dich ist. Wenn du es nicht schaffst, damit aufzuhören, dann würde ich dir zu einer Therapie raten, damit wird es sicherlich leichter sein.

    Und wenn du dann mit dem Kiffen aufgehört hast, musst du weg von diesem Freundeskreis. Sonst wirst du dauernd wieder dazu verleitet, mit dem kiffen anzufangen. Dann heißt es wieder "Hey, komm, mach dir auch auch maln Joint", oder wie ihr die Dinger nennt :ratlos:
    Neue Freunde zu finden ist schwer, ich tue mich auch schwer damit. Aber der erste Schritt ist es, Selbstbewusstsein aufzubauen, und dann ist die ganze Freundessuche auch um einiges einfacher. Wie soll man jemand anders lieben, wenn man sich selbst nicht liebt? Selbstbewusstsein bekommst du, meiner Ansicht nach, wenn du deinen Arsch hochkriegst. Würdest du gerne nen durchtrainierten Body haben, aber bist zu faul? Ab ins Fittnessstudio! Du bist mit deiner Lehre unzufrieden, hast aber vielleicht die Möglichkeit, etwas anderes zu machen? Probiers! Was nützt dir ein Job, der dich ja doch nur ankotzt und dir vielleicht auch keinen Spaß macht? Du willst neue Freunde? Dann tritt dir in den Arsch und schau, dass du irgendwie weggehst. Vielleicht kennst du ja jemanden, mit dem du etwas besser klarkommst, als mit deinen Kifferfreunden, und kannst mit dem mal weggehen. Vielleicht kommst du so in einen neuen Freundeskreis.

    Selbstbewusstsein bedeutet, ein Stück weit auf sich stolz zu sein. Wie willst du stolz sein, wenn du dich aus Faulheit immer wieder vom Kiffen runterziehen lässt, deine Ausbildung vielleicht innerlich schon abgehakt hast und du allgemein nicht versuchst, deine Ziele durchzusetzen?

    Zusammenfassung:
    - Mit Kiffen aufhören (wenn es nicht anders geht, mit Therapie)
    - Zum Freundeskreis distanzieren
    - Selbstbewusstsein aufbauen indem du die Dinge anpackst, die dich stören

    Und die Sache mit den Hobbies liegt denke ich daran, dass du mit dir so unzufrieden bist und dir Selbstbewusstsein fehlt. Wie willst du denn an irgendetwas richtig Spaß haben, wenn du dich ja sowieso am laufenden Band scheiße findest? Ein Hobby, das hat etwas motivierendes, man wird immer besser. Aber du findest dich ja eh scheiße und lebst deinne Trott weiter, ist doch kein Wunder, dass du da nicht motiviert bist, neue Dinge auszuprobieren.
     
    #8
    Tordn, 1 März 2006
  9. flip1977
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    3
    Single
    Das versteh ich jetzt ja nun gar nicht. Du bist so Jung :zwinker: , da kannat noch so viel ausprobiern.

    Mal so als Tipp mach was Aktives (Sport etc.) wo Du unter Leuten bist, wichtig wäre da vielleicht ein wenig adas Gemeinschaftsgefühl und das gemeinsame Intresse.

    Wenn du immer wieder Kiffen oder ins grübeln kommst, dann geh raus an die frische Luft und beweg dich.

    Vielleicht versuchst du es ja mal mit einer Jugendgruppe oder ähnlichen? Dort wedern auch Freizeitaktivitäten angeboten etc. vielleicht kannst Du auch was künstlerisches machen kann mit unter auch zur selbsfindung beitragen.

    Ich wünsch Dir viel Glück und hass dich nicht selber. Du bist auf Deine Art was ganz besonderes :zwinker: . Such bitte nach Erfolgen in Deinen Leben schreib eine Liste und häng sie an Deine Tür. Wenn du mal wieder einen durchhänger hast guck darauf, dann kannst Du dir sagen Mensch das habe ich schon alles geschafft :gluecklic .
     
    #9
    flip1977, 1 März 2006
  10. soulJacker
    soulJacker (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    29
    86
    0
    Single
    Als erstes zum letzten dieser Punkte: Ich hatte letzten Montag ein Gespraech mit meinem Ausbilder und werde in den naechsten 2 Wochen entscheiden ob ich die Lehre abbreche... also fuer mich ist eigentlich schon entschieden, aber es ist noch nicht offiziell weil es da ja noch Menschen zu ueberzeugen gibt... aber erst dann, wenn diese Entscheidung gefaellt ist, wenn sich mein Arbeitsleben aendert (ich wuerde auf die Schule und dann studieren gehen) dann glaube ich habe ich die Kraft zu versuchen mein ganzes Leben umzugestalten bzw aufzuhoeren mit kiffen und dann wuerde ich ja auch neu Menschen kennen lernen usw.

    aber ich weiss nicht ob ich das wirklich so packen kann und obs wirklich so geschehen wuerde, wie ich es jetzt geschrieben habe, mit neue leute kennen lernen usw... ich hoffe es natuerlich, aber wer weiss schon wie es kommt.

    Ich gehe woechentlich ins Badminton-Training. Es tut wirklich jedes Mal gut, aber eigentlich nur fuer den Abend danach, am naechsten Morgen faengt die ganze Scheisse wieder an, ich braeucht wirklich etwas dass mich immer beschaeftigt, das mich wirklich interessiert und ich mich taeglich damit beschaeftigen kann.

    Also Modeleisenbahnen interessieren mich nicht, das war nur ein Beispiel. Ich muss nicht unbedingt ein Hobby oder besser gesagt eine Interesse finden, die viele Frauen mit mir teilen. Mir gehts vorallem um mich, dass ich mich damit beschaeftigen kann. Klar wer es gut, wenn das auch andere Leute interessiert, weil man dadurch neue Leute kennen lernt, aber es muessen nicht unbedingt viele frauen machen. :smile:
     
    #10
    soulJacker, 1 März 2006
  11. thomHH68
    thomHH68 (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    103
    2
    nicht angegeben
    Ja, nee, mit der Modellbahn nur als Beispiel is' schon klar.

    Ich finde es richtig, dass Du aus eigenem Antrieb versuchst, aus Deiner unzufriedenstellenden Lage herauszukommen (bringt ja auch nix, sich an etwas festzuhalten, worauf man keinen (mehr) Bock hat - nur des "sonst-nicht-wissen-was-sonst"). Schule und was studieren ist auch nicht schlecht, so ähnlich hab ich's auch gemacht. Klar weiß man nie, was so genau kommt oder wie, aber soweit Du "Dein Ding" gefunden hast, solltest Du's auch durchziehen. Das trägt nämlich auch sehr zum Aufbau von Selbstvertrauen bzw. -bewusstsein bei.
    Auf jeden Fall viel Erfolg dabei.
     
    #11
    thomHH68, 1 März 2006
  12. blondi445
    blondi445 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    469
    113
    62
    Verliebt
    hey ihr
    ich klink mich jetzt hier auch mal ein:smile:

    das du mit dem kiffen aufhören solltest,is ganz klar,mein exfreund hat auch total gekifft,aber bei dem wars mehr so das ihm alles egal wurde,und er mehr oder weniger auf alles geschissen hat!

    aber zum anderen muss es ja nich sein,das das das nachdenken NUR vom kiffen kommt..vllt bist du einfach n mensch,dem vielma herzen un auf der seele liegt,und der sich viele gedanken macht!

    ich bin bin genauso,und hab mir früher au immer gedanken gemacht,das ich anders bin und wieso alle anderen imma einfach so unbeschwert leben,un ich immer so viel nachdenken muss,aber irgenwann hab ich ann eingesehen,das es auch n vorteil is wenn man sich viele gedanken macht,es erweitert irgendwo ja auch den horizont,weisst wie ich mein??

    also ich wollt hier einfach au mal mein senf dazu gebn:zwinker:

    hör auf mit kiffen-ganz wichtig
    und sei stolz darauf wer du bist un das du vllt mehr nachdenkst als andere,aber ads bist eben du...

    vergiss aber nich,das das leben nich nur darin besteht,sondern du einfach mal wieder richtig spaß haben solltest!!

    liebe grüße un viel glück

    blondi
     
    #12
    blondi445, 1 März 2006
  13. soulJacker
    soulJacker (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    29
    86
    0
    Single
    ja ich weiss ganz genau was du meinst mit dem horizont erweitern und das ist auch das positivste an diesem staendigen nachdenken.

    genau das mit dem richtigen spass haben ist mein problem. ich wuensche mir das so sehr, aber es ist einfach schwer fuer mich... ich nehm mir vor am wochenende mal wieder richtig abzufeieren, aber dann ist es soweit und komm nicht so richtig aus mir raus und in dem moment in dem ich merke, dass ich mich wieder nicht kann gehen lassen und nicht einfach mal spass haben kann, in dem moment faengt wieder dieses nachdenken an und ich mache mir vorwuerfe usw.
     
    #13
    soulJacker, 1 März 2006
  14. thomHH68
    thomHH68 (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    103
    2
    nicht angegeben
    Hab den Eindruck, dass Du grundsätzlich ein eher nachdenklicher Mensch bist. Und wie gesagt: es gibt absolut keinen Grund, sich dieses vorzuwerfen (man kann aus einer so genannten "Schwäche" auch eine Stärke machen). Also mir persönlich sind diese Leute lieber als jene, die ausschließlich an's Party machen denken (was auch von einer gewissen Oberflächlichkeit zeugt).
    Was das "mal abfeiern" angeht: das kann man sich nicht wie einen Schalter umlegen. Das entwickelt sich (meiner Erfahrungen nach) spontan, und oft geht das dann am besten, wenn man in der Nähe von Leuten sitzt/steht, die gerade einfach nur Blödsinn machen. Den passenden Zeitpunkt abwarten, sich einklinken und einfach mal so laufen lassen.
     
    #14
    thomHH68, 1 März 2006
  15. just-a-dreamer
    Verbringt hier viel Zeit
    209
    103
    7
    in einer Beziehung
    Also das kommt mir alles ganz bekannt vor.Ich traue mir einfach nichts zu und bin eben ein stiller Typ und mach mir viele Gedanken. Hm pack die Dinge an und dann wirds vielleicht besser.
    Hat noch jemand Tipps um sein Selbstbewusstsein aufzubauen?
    Ich habe letzte Woche das erste mal eine Lehrerin gebeten eine Aufgabe vorzurechen.Ich habe mir vorehr nie so etwas zugetraut.
     
    #15
    just-a-dreamer, 2 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Selbsthass
Skylaine88
Kummerkasten Forum
1 Oktober 2015
20 Antworten
Mrs. Fox
Kummerkasten Forum
7 Dezember 2013
10 Antworten