Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Selbstmordversuch meiner Mutter

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von De kleene Hexe, 13 Juni 2005.

  1. Als ich im Mai bei meiner Schwiegermutti war, kam ein Anruf meines Bruders:
    Mutti hat versucht sich umzubringen...Schlaftabletten und 2 Flaschen Wein!

    Ich saß da, wie perplex! Ich habe am ganzen körper gezittert und brauchte erst einmal einen Schnaps, um wieder klar denken zu können....das "besonders" Schlimme daran...die Schlaftabletten waren von mir! Da ich die Bezeichnung aber nicht wußte, und mein Bruder die Schachteln nicht fand, sagte ich ihm, er soll alles durchsuchen...auch den Müll!...Volltreffer, die Schachteln lagen im Müll. Er sagte mir dann, das der Notarzt schon unterwegs ist und als der Notarzt wieder weg war (mit meiner Mutti), rief er mich wieder an und sagte, das man sie in die "geschlossene" Anstalt bringt! Mein Tag war gelaufen...ich konnte nix tun...ihr nicht helfen, sie nicht besuchen...ich mußte einfach "zusehen"!
    Das komische ist nur, ich hab zu meiner Mutti keinen guten Kontakt...und trotzdem hat es mich sehr runter gezogen!

    Warum ich das aufschreibe?...mit "unbeteiligten" Menschen darüber zu reden, bringt mir vielleicht mehr, als immer mit der Family darüber zu reden! Meine Family zieht sie immer ziemlich in den Dreck, aber ich beschütze, verteidige sie...aber warum?...sie hat mein Leben "zerstört"...und ich nehme sie in Schutz! Könnt ihr das verstehn?

    LG
    Hexe
     
    #1
    De kleene Hexe, 13 Juni 2005
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Sie ist und bleibt ja deine Mutter, also die Frau die dich mal zur Welt gebracht hat. Kannst du denn jetzt irgendwie für sie da sein? So ein Selbstmordversuch kommt ja nicht aus heiterem Himmel, da muss ja schon was vorliegen.
     
    #2
    Doc Magoos, 13 Juni 2005
  3. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    Um nun konrekt da was zu sagen zu können, müsste man wissen, was wirklich passiert ist. Du schreibst, dass sie dein Leben zerstört hat usw. aber was ist denn da genau gewesen. Und vor allem was war der Grund für den Selbstmordversuch??

    Gruß

    Chris
     
    #3
    Chris84, 13 Juni 2005
  4. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    weißt du warum sie das getan hat? manchmal hilft das warum einen weiter ...


    gruß schaky
     
    #4
    Schaky, 13 Juni 2005
  5. Ich habe zu ihr gesagt, wenn sie reden will oder von zu Hause weg will, weiß sie, wie sie mich erreicht! Meine Eltern wohnen 35km von mir entfernt...ich kann nicht jeden Tag hinfahren und schauen, ob es ihr gut geht!

    sie hat gesagt, sie ändert ihr Leben...mein Stiefvater muß dies auch tun, wenn nicht, verläßt sie ihn...aber sie machen da weiter, wo sie vorher aufgehört haben!

    Warum?...das weiß ich schon, aber sie ändert nix an der Situation und mein Stiefvater bezeichnet sich selbst als "nicht therapierbar"...was soll man da machen?
     
    #5
    De kleene Hexe, 13 Juni 2005
  6. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    wenn er sich nicht ändert dann such mit deiner mum zusammen eine neue wohnung...eine therapie ist vllt auch garkeine schlechte idee...

    gruß schaky
     
    #6
    Schaky, 13 Juni 2005
  7. das Problem ist, ich weiß nicht, ob sie wirklich etwas an ihrem Leben ändern will, denn ich sehe keine Anzeichen dafür!

    Meine Mutter hat die Auflage bekommen, eine Therapie zu machen...sie geht auch hin, aber zu Hause verfällt sie immer wieder in den gleichen Trott!

    Ich weiß nicht ob ich ihr helfen kann,helfen muss oder sie einfach ihr Leben leben lassen sollte!
     
    #7
    De kleene Hexe, 13 Juni 2005
  8. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    meistens wollen sich eltern garnicht das ihre kinder ihnen helfen...

    schaky
     
    #8
    Schaky, 13 Juni 2005
  9. ...auch wenn sie mein Leben zerstört hat, fühle ich mich für sie verantwortlich...egal wie "weh" sie mir getan hat! Ich kann sie doch nicht einfach sich selbst überlassen!?
     
    #9
    De kleene Hexe, 13 Juni 2005
  10. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich weiß jetzt nicht was sie dir angetan hat...
    aber du wirst sie wohl sich selbst überlassen müßen......und das hat nichts damit zu tun das sie dir egal ist, sondern damit das sie das alleine meistern muß...
    du kannst ihr deine hilfe anbieten, aber aufdrängen solltest du dich nicht...


    gruß schaky
     
    #10
    Schaky, 13 Juni 2005
  11. Sleepwalker
    0
    Das kann ich sehr gut nachempfinden,weil ich genauso handeln würde. Wer ein Herz hat, der kann in solchen Situationen auch niemanden im Stich lassen(egal was war)......NUR,man sollte versuchen seine eigenen Grenzen zu kennen,wenn man an einem Punkt angelangt ist, wo es eventuell doch zuviel wird und man "überfordert" ist, mehr versucht zu geben als man eigentlich im Stande ist, dann sollte man wirklich weitere Unterstützungen suchen und in Anspruch nehmen. Sonst zerbrichst du weiterhin an ihrem Schicksal und damit wäre euch beiden nicht wirklich geholfen. Bei soetwas braucht man viel Kraft...
     
    #11
    Sleepwalker, 13 Juni 2005
  12. ...wir haben jetzt seit 14 Tagen nicht mehr telefoniert...sie ruft mich nicht an. Ich habe schon lange aufgehört, ihr hinterher zu telefonieren! Ich hab ihr meine Hilfe angeboten (auch wenn ich weiß, das sie sie nicht annimmt), mehr kann ich nicht tun...ich habe selbst Familie...eine Familie, für dich ich 100%ig da sein muß!
    Klar denke ich oft an sie und frage mich, wie es bei meinen "Eltern" momentan läuft, aber helfen kann ich ihr nicht wirklich!
     
    #12
    De kleene Hexe, 13 Juni 2005
  13. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ...wenn du ihr helfen willst dann ruf sie an...ansonsten solltest das ganze einfach zur seite schieben und dich auf deine leben konzentrieren...

    gruß schaky
     
    #13
    Schaky, 13 Juni 2005
  14. ...ich hab oft das Telefon in der Hand...aber ich hab Angst, wenn ich sie anrufe, das sie wieder einen in der Krone sitzen hat!
     
    #14
    De kleene Hexe, 13 Juni 2005
  15. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    riskier es einfach...im schlimmsten fall bringt es garnix

    gruß schaky
     
    #15
    Schaky, 13 Juni 2005
  16. ...außer das ich mich wieder darüber ärgere und Wut bekomme, das sie trinkt!
     
    #16
    De kleene Hexe, 13 Juni 2005
  17. thomas
    Gast
    0
    war bei mir eigentlich haargenauso.
    diese leute, wollen sich nicht zum positiven ändern, und werden ein leben lang versuchen, einen runterzuziehen.
    war mit meiner mutter genauso.
    habe meine jugend geopfert.
    für was.
     
    #17
    thomas, 13 Juni 2005
  18. ...ich habe beschlossen, sie nicht anzurufen...das klingt hart, aber ich weiß schon jetzt, was bei rauskommt und ich will mich nicht wieder aufregen!...ich habe selbst genug eigene Probleme...wenn sie meine Hilfe braucht und auf mich zukommt, würde ich sie aber nicht abweisen...ich würde ihr helfen...auch wenn ich mich "jetzt" nicht um sie kümmere!
     
    #18
    De kleene Hexe, 15 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Selbstmordversuch meiner Mutter
Calendula
Kummerkasten Forum
27 November 2016 um 17:54
41 Antworten
Shine_X
Kummerkasten Forum
23 Oktober 2016
35 Antworten
Buster90
Kummerkasten Forum
30 August 2016
11 Antworten
Test