Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

selbstständig depression bekämpfen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von sad_girl, 16 Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sad_girl
    sad_girl (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    ich suche Tipps, wie man selbst gegen eine depression angehen kann OHNE hilfe eines psychologen!

    mein problem:
    ich versinke immer mehr... ich kann kaum noch richtig lachen, sehe alles nur negativ, gehe gar nicht mehr aus, weil ich mich eben so scheiße fühle. finde mich selbst verdammt häßlich und minderwertig. ich sehe die anderen und denke mir, was die doch für ein tolles leben haben und wie scheiße mein leben ist. es ist inzwischen richtig schlimm. ich hock nur noch zu hause rum und grübel und möcht am liebsten keinen sehen. ich hab auch gar keine lust mehr rauszugehen. auch bin ich ständig müde und total erschöpft, obwohl ich eigentlich gar nichts mache.

    allgemein kann ich das ganz gut vor meinen mitmenschen vertuschen. oft denken sie dann, ich wäre eingebildet oder schüchtern, weil ich kaum rede etc. aber manchmal wird alles zu viel und ich weine stundenlang, wegen der vergangenheit und wegen der momentanen tristen situation. dabei fehlt es mir eigentlich an nichts. und trotzdem kann ich mich nicht aufraffen.

    ich habe kaum noch spaß, wenn ich auf feiern gehe. auch belastet mich die schule immer mehr, weil man dazu ja unter menschen gehen muss. ich will am liebsten nur hier in meinem zimmer sein und nicht von der welt hören oder sehen. adss chlimmste ist wohl, dass ich mich mit den anderen in alllem vergleiche und immer schlechter abschneide. und das bei allem.

    und dann gibts manchmal die phasen, wo alles hochkommt, als mein freund sich eine andere gesucht hat. dann denk ich wieder darüber im detail nach, stell mir vor, was er alles zu ihr gesagt hat etc. und da ist es wieder: ich bin minderwertig, sonst hätte er nicht versucht mich zu ersetzen.

    verdammt... ich will jetzt nicht fishing for compliments oder so machen. ich will nur einen rat, wie ich dieses inzwischen schon länger andauernde tief überwinden kann, denn ich halte es langsam nicht mehr aus.

    und bitte sagt nicht, dass ich zum psychologen gehen soll. das ist ausgeschlossen. den grund will ich jetzt hier nicht nennen. nehmt es einfach so an.
     
    #1
    sad_girl, 16 Januar 2006
  2. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    leichte depressionen lassen sich vielleicht noch selbst "behandeln", aber wenn es schlimmer wird oder du anfängst, dich selbst zu verletzen, probleme mit dem essen bekommst oder sogar beginnst, über suizid nachzudenken, musst du dringend ärztliche hilfe suchen!

    wielange geht das schon so?
    nimmst du die Pille? könnte es vielleicht damit zusammenhängen (war bei mir so)?
    geht es dir nur oder vor allem im winter so schlecht? winterdepressionen (http://www.depression.at/scripts/index.php?content=850&highlighted=98) sind häufig, vor allem frauen sind betroffen. schuld ist der mangel an natürlichem tageslicht in dieser jahreszeit. was hier gut hilft ist, sich täglich zu leichter bewegung an der frischen luft aufzuraffen - auch bei schlechtem wetter ist das tageslicht stark genug. hilfreich evtl auch eine lichttherapie.

    mir hat auch relativ hoch dosiertes johanniskraut gut geholfen - so weit ich weiß, das einzige frei verkäufliche mittel gegen depressionen. aber achtung - beißt sich mit der pille!
     
    #2
    Miss_Marple, 16 Januar 2006
  3. sad_girl
    sad_girl (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    nein, an der Pille kann das nicht liegen, da ich das problem schon vorher hatte. naja, vllt nicht so extrem. aber hast recht... es könnte unter umständen daran liegen. habe desmin 20 und vertrage die eigentlich sehr gut. hatte vorher belara und mit der war ich total nervös und hatte zum teil ausschläge. mit desmin 20 - die ja sehr niedrig dosiert ist - hatte ich noch keine probleme.

    nein, ein winterdepression ist es nicht, da ich das zu jeder jahreszeit hab. nur ist es ind er einen woche ganz ok und in der nächsten bricht wieder die welt zusammen und ich muss immer wieder an früher denken und das macht mich so kaputt. in den "guten" wochen bin ich meist gut drauf, hat genug energie und lust für die schule etc. aber im moment... :kopfschue


    ja, ab johanniskraut hab ich auch schon gedacht und hätte es mir auch fast gekauft, wenn ich nicht hier gelesen hätte, dass dadurch die pille unwirksam wird.


    wie lang das schon so geht?
    herrje... so 2-3 jahre vllt. aber wie gesagt - es sind immer so hoch und tiefs. es ist nicht so, dass ich jetzt 3 jahre am stück so war. es sind eher so zyklen. ich wünsche mir so, dass es mir mal dauerhaft (bzw. länger als nur paar tage) gut geht.

    ich will gar nicht glücklich sein. zufrieden sein würde mir im moment schon reichen...
     
    #3
    sad_girl, 16 Januar 2006
  4. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich kann Dir echt nachfühlen, ich hatte in der Jugend ständig Depressionen. Und vor kurzem auch, wegen des grottenschlechten arbeitsklimas am Job.
    Aber so depressiv ich auch war, ich hatte mich immer wieder gefangen. Alledings bin ich auch eine Kämpfernatur. Ist Charaktersache, wie man schwere Zeiten verkraftet. Andere hätten in meinem Falle sicher mehr Probleme gehabt. So direkt Suizidgedanken oder mit Ritzen war ich zum Glück bisher noch nicht bertroffen, wohl stellte ich mir aber dauernd die Frage, weshalb die Welt so grausam sein kann.
    Es stimmt, dass die Depressionen an trüben Wintertagen wegen mangeldem Tageslicht sich in hohem Masse verschärfen. Sehr schlimme Depressionen hatte ich im Winter 2003 und 2004. Meine Gesundheit wurde dabei auch angegriffen. Ich bin aber gottlob gerade noch aus diesem Loch herausgekommen, meine Familie unterstützte mich moralisch sehr. Andernfalls wäre sonst ein Gang zum Psychologen nötig gewesen.
    Was Du machen kannst: Geh unter die Leute, auch wenn Du zunächst keinen Bock hast. immer noch besser als zuhause zu versauern. Geh raus, mach Sport und sei möglichst viel in der frischen Luft. Nutze die sonnigen Tage im Winter, mach spontane Wochenendtrips, unternimm was, achte auf vitaminreiche Ernährung. Nur so kommst Du aus dem Teufelskreis raus.
    Erst wenn wirklich gar nichts mehr geht, solltest Du psychologische Hilfe in Anspruch nehmen.
    Ich wünsche Dir viel Kraft:zwinker:
     
    #4
    User 48403, 16 Januar 2006
  5. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Wie sieht es denn nun aus mit Gedanken an Selbstmord? Hast Du welche und wenn ja wie konkret?

    Prinzipiell ist es natürlich schon möglich an sich und seinen Gedanken zu arbeiten, aber wenn die Suizidgefahr akut ist, kann man das absolut nicht empfehlen.

    Gruß

    m
     
    #5
    metamorphosen, 16 Januar 2006
  6. sad_girl
    sad_girl (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    nein, so schlimm ist es noch nicht. früher (als ich 15 war) hab ich geritzt. aber das wohl eher, weil es eben "jeder" gemacht hat. aber auch das mache ich nicht mehr. dazu bin ich zu eitel. :grin:

    es ist einfach so, dass ich verdammt antriebslos bin und für mic eigentlich alles nur negativ ist. sehe kaum positive dinge in meinem leben. vllt meine familie. mehr aber auch nicht. ich hab das gefühl, dass mein leben an mir vorbeiläuft und während die ganze welt, was daraus macht, bin ich einfach der verlierer, der nix drauf hat und total unbrauchbar ist und natürlich auch leicht ersetzbar.
    ich sehe nur die negativen dinge und bin einfach nicht in der lage, was positives zu sehen. vllt weil ich so oft schon enttäuscht wurde....
     
    #6
    sad_girl, 16 Januar 2006
  7. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    nur die familie? was ist mit deinem freund? freunden? hobbies? schule/studium/ausbildung?

    warum glaubst du, dass du ein verlierer bist, "total unbrauchbar und ersetzbar"?

    einfach so ritzt man sich nicht. mag schon ein trend gewesen sein in den letzten jahren, aber irgendein problem steckt dann doch bei jedem dahinter, der sich selbst verletzt. warst du damals in behandlung?
     
    #7
    Miss_Marple, 16 Januar 2006
  8. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Mach einen Wochenplan mit für Dich angenehmen Aktivitäten, so ein bis zwei am Tag. Die dafür verfügbare Zeit müsstest Du realistisch einschätzen und Dich dann auch wirklich an den Plan halten.

    Beobachte Deine negativen Gedankengänge, schreib sie Dir auf und versuch sie nochmal zu überdenken.

    "dann denk ich wieder darüber im detail nach, stell mir vor, was er alles zu ihr gesagt hat etc. und da ist es wieder: ich bin minderwertig, sonst hätte er nicht versucht mich zu ersetzen."

    Solche negativen Gedankenketten müssen durchbrochen werden. Dir muss klar werden, dass nicht alle Dinge die Dir passieren, an Deiner eigenen Unzulänglichkeit liegen. Überleg Dir, ob nicht ausserhalb Deiner Person stehende Ursachen genauso in Frage kommen.

    "dass ich mich mit den anderen in alllem vergleiche und immer schlechter abschneide. und das bei allem."

    Vergleich Dich nicht mit unrealistischen Bildern, die Du von anderen hast. Kümmer Dich um Dich selbst und nicht um irgendwelchen Normen und Idealbilder.

    Wenn Du selber nicht herauskommst, dann nimm Hilfe in Anspruch, auch wenn Du offenbar eine große Scheu davor hast. Wegen einem im Prinzip harmlosen Armbruch würdest Du sicherlich zum Arzt gehen, aber bei einer Depression erscheint Dir das nicht angemessen. Das klingt für mir nicht unbedingt logisch.

    Ich wünsch Dir viel Kraft

    m
     
    #8
    metamorphosen, 16 Januar 2006
  9. gravemind
    Benutzer gesperrt
    417
    0
    0
    nicht angegeben
    Hmmm ich würde dir ja gerne helfen, aber ich denke, ich bin da in einer ähnlichen Situatrion wie du. Ich finde es aber gut, daß du da alleine rauskommen möchtest, das wollte ich aus meinen vorangegangenen Löchern auch immer - und habs auch immer geschafft...
    Nur diesmal scheints irgendwie nicht zu funktionieren...

    LG Daniel
     
    #9
    gravemind, 16 Januar 2006
  10. sad_girl
    sad_girl (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    ich habe damals geritzt, weil ich unglücklich in meinen freund (, der damals noch nicht mein freund war) verliebt war. nein, ich war in keiner behandlung. es ist seitdem auch nie wieder vorgekommen. damals haben es alle gemacht und es war fast "cool".


    ja, ich hab nur meine familie als positiven faktor. in der schule läuft es nicht sooo gut und auch komm ich mit dem größten teil der leute gar nicht klar. dadurch, dass ich so "scheu" bin, sind meine mündlichen noten echt mies, was mich wieder nur noch mehr runterzieht.
    meinen freund liebe ich zwar, aber ich muss immer noch daran denken, als er dieses andere mädchen da hatte. das kommt auch immer in "zyklen". manchmal ist alles super mit ihm und manchmal kann ich nicht mehr, weil mcih die erinnerungen so zerfressen.
    freunde? seh ich nur selten, weil sie arbeiten und die restliche zeit mit ihren freunden verbringen. richtige freunde hab ich in meiner klasse nicht. was auch wieder so ein punkt ist. es wär leichter, wenn man jemanden an seiner seite in der schule wüsste. so eine person hab ich nicht. meine freunde haben alle das letzte schuljahr nicht geschafft. :kopfschue
    hobbies? ich habe keine. mein größtes hobby ist der pc. früher bin ich oft auf partys gegangen. inzwischen hat dies den reiz verloren. will ja auch am liebsten gar nicht emhr raus...


    angenehme aktivitäten im wochenplan? ich habe keine angenehmen aktivitäten, außer schlafen und meinen pc. und dazu brauche cih keinen wochenplan. aber sonst weiß ich echt nix, was mich erfreuen würde so in der woche.
    dazu muss ich sagen: ich schlafe unglaublich viel, weswegen ich auch kaum zu einem richtigen hobby zeit hab. auch bin ich immer total erschöpft....


    klar, liegt alles nicht nur an mir, aber da msus doch was dran sein...kein mensch sucht sich eine andere, auch wenn die äußeren umstände nicht die besten sind, wenn die freundin doch einfach toll ist und es keine bessere für ihn gibt. *mein*

    ich habe keine scheu vor einem psychologen, aber meine familie würde es nicht erlauben bzw. ich würd mir nur noch mehr streß aufbürden.
     
    #10
    sad_girl, 16 Januar 2006
  11. Bombardil
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi,
    da fällt mir ein
    Von wem hab ich das nur? Ja, ja, ich weiß, man kann sich selbst schlecht bis gar nicht helfen . Ist bei mir jedenfalls so. Und genau da liegt das Problem halt. Im Grunde hat Aiva schon alles gesagt, was mir an "medizinischen Mittelchen" so eingefallen ist. Ich weiß ja nicht, wie Deine Planung - ja, ja, du hast keine, spring mir nicht vor Wut in den Monitor - aussieht, aber vielleicht könntest Du die Pille absetzen und erst mal das Johanniskraut ausprobieren. Und, tja, vielleicht eine alte Freundin von früher aktivieren, die Dich wieder in normales Fahrwasser schleppen kann. Vielleicht hilft ja auch der PC was. Laß mal die Tasten glühen.:zwinker:
     
    #11
    Bombardil, 16 Januar 2006
  12. sad_girl
    sad_girl (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    klar, hab ich deisen tipp mit dem ausgehen gegeben, aber ich habe einfach keinen mit dem ich ausgehen könnte, außer meinen freund. die sind alle mit ihrem freunden beschäftigt. sind zum teil gar nicht am wochenende in der gegend, weil sie bei ihren freunden übernachten.

    pille absetzen? unmöglich! wir haben große probleme... es klappt nicht mit dem ersten mal, aber solang ich die pille nehme muss ich mir wenigstens wegen Verhütung keine gedanken machen und wenn ich die absetzen würde, dann hätt ich ständig angst schwanger zu werden und wir würden es gar nicht weiter versuchen... was nach so langer zeit einfach total scheiße wäre.
     
    #12
    sad_girl, 16 Januar 2006
  13. HaveABreak
    Gast
    0
    Und warum willst Du Dir nicht von einem Psychologen helfen lassen wenn es schon so viele Jahre geht? Gerade wenn Du Kindheitserlebnisse verarbeiten mußt, dann kannst Du da alleine wenig machen.
     
    #13
    HaveABreak, 16 Januar 2006
  14. sad_girl
    sad_girl (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.719
    123
    3
    Verliebt
    hab ich doch schon geschrieben. meine familie würde das nicht zulassen! und da ich noch zu hause wohne (und eigentlich zufrieden hier bin), will ich mir nicht noch das letzte positive, was mir geblieben ist, kaputt machen.
     
    #14
    sad_girl, 16 Januar 2006
  15. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Hä, seit wann gehen denn die Pille und Johanniskraut nicht miteinander?

    Meine Tips gegen leichte Depressionen:

    körperlich: Sport treiben (z.B. im Fitnessstudio), Sauna (vielleicht eine Farblichtsauna wenn du weißt wo eine ist, Solarium, Bananensaft trinken, Johanniskraut (regt alles die Produktion von Glückshormonen an)

    geistig: eruieren wo du wann unglücklich bist (Buch führen!) und nach ein, zwei Wochen mal Kassensturz machen; da kommt man meist auf was und kann Veränderungen einleiten

    ansonsten wird bei nicht chemikalienbedingten Depressionen von Psychologen empfohlen, von diesem "um sich selbst kreisen" weg zu kommen, indem man sich einer Sache total widmet, sich ihr hingibt. Du hast doch sicher Interessen. Engagier dich für Tiere, oder Flüchtlinge oder Kinder oder was weiß ich, mach einen Eiskunstlaufkurs, werde Cheerleader, entdecke eine Subkultur für dich, lern reiten, engagier dich politisch oder für amnesty international oder starte ein one-woman-Theaterprojekt *ggg*


    Wenn du allerdings eine chemische Imbalance im Köpfchen hast (Grund der meisten Depressionen), brauchst du wirklich Hilfe und vor allem auch Medikamente! Lüg doch deine Eltern an, es gibt sowas wie die ärztliche Schweigepflicht und sie werden dich ja wohl nicht rund um die Uhr kontrollieren, oder?

    Piratin (die in Familie und Freundeskreis umzingelt von Medizinern ist *hilfe*:zwinker: und daher unglaublich weise daher reden kann:zwinker: )
     
    #15
    Piratin, 16 Januar 2006
  16. deserve_2_die
    Verbringt hier viel Zeit
    50
    91
    0
    Single
    Ich gehöre auch zu den pessimisten, richtig depri war ich allerdings auch, als ich im Arrest war und set kurzem fängts auch wieder an(ich muss im märz zum gericht...Arrest steht allerdings fest, wie lange jedoch noch nicht).

    Ich hab mehr Sport als normal getrieben...Boxen, zwischen 3 und 5 stunden im fitnesstudio, laufen und und und.

    Viel viel zeit allein verbracht, nachgedacht, aber je mehr ich allein unterwegs war und nachgedacht hab, desto schlimmer wurde es.

    Mitlerweile gehe ich 3 mal die WOche mit einem guten Freund laufen und ins Fitnesstudio, wir quatschen echt viel und das hilft auf jeden fall.
    Wenn du schwere depressionen hast, dann musst du wohl zum psychater.

    gl
     
    #16
    deserve_2_die, 16 Januar 2006
  17. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Seit immer. :smile: Wer das eine nimmt sollte vom anderen die Finger lassen. (Tees etc sind ausgeschlossen.)
     
    #17
    Numina, 16 Januar 2006
  18. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    #18
    Piratin, 16 Januar 2006
  19. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Das Dir auf Anhieb keine positiven Aktivitäten einfallen und Du immer dasselbe machst, ist ja genau der Grund warum Du den Wochenplan machen sollst. Hat Dir früher irgendetwas Spaß gemacht oder könntest Du Dir irgendetwas vorstellen was Dir Spaß machen könnte? Das soll Dich davon abhalten in Deinem Alltagstrott nur weiter negative Erfahrungen zu sammeln und müde in der Ecke zu sitzen.

    "klar, liegt alles nicht nur an mir, aber da msus doch was dran sein...kein mensch sucht sich eine andere, auch wenn die äußeren umstände nicht die besten sind, wenn die freundin doch einfach toll ist und es keine bessere für ihn gibt. *mein*"

    Deswegen brauchst Du eigentlich die Gespräche und den Anstoß von außen, z.B. durch einen Therapeuten. Klar könnte der Fehler an Dir liegen, nachdem was ich bisher gelesen hatte, halte ich persönlich aber für wahrscheinlicher, das es an Deinem Freund liegt. Genauso mit den sexuellen Problemen. Du bist der Meinung, dass es an Dir liegen muss und wahrscheinlich körperliche Ursachen hat. Ich bin eigentlich der Überzeugung das es rein psychische Ursachen hat und Dein Freund einen nicht unerheblichen Anteil hat. Diese Sachen könnte man jetzt endlos fortsetzen.

    Falls Du es nicht schaffen solltest aus eigener Kraft sowohl diese negativen Gedankenketten als auch die positiven Aktivitäten in den Griff zu bekommen, dann weiss ich ehrlich gesagt nicht, wie Du Dich aus Deiner Depression rausziehen willst. Mit einem bisschen Johanniskraut allein wird das nicht möglich sein. Und den Schalter den Du umlegen musst, um plötzlich ein glückliches Leben zu führen, kann Dir hier niemand zeigen.

    Als erstes würde ich mir mal das Versicherungskärtchen schnappen und zu Deinem Hausarzt gehen. Warum Du da jetzt bist geht schließlich niemanden etwas an und da kannst Du Dich erstmal beraten lassen und schauen wie Du weiter verfahren willst.
     
    #19
    metamorphosen, 16 Januar 2006
  20. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben

    :smile: mit dem link hab ich mich hier vor einigen monaten auch mal voll in die nesseln gesetzt.
    ich habe auch johanniskraut genommen, als es mir schlecht ging - hat wunderbar geholfen und ich hätte munter weitergemacht, hätte ich nicht übelste zwischen- und schmierblutungen gehabt.
    das war mir zu unsicher, auch wenn ich die theorie kenne, dass diese blutungen harmlos sind und die schwangerschaften in zusammenhang mit johanniskraut dadurch zu erklären sind, dass die betroffenen frauen wegen der zwischenblutungen die pille abgesetzt haben...
     
    #20
    Miss_Marple, 16 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - selbstständig depression bekämpfen
LikeStars
Kummerkasten Forum
11 November 2016
8 Antworten
Privi
Kummerkasten Forum
15 März 2016
13 Antworten
Spiderprincess!
Kummerkasten Forum
11 August 2008
7 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.