Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Selbstverteidigung

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Micha100, 21 März 2005.

  1. Micha100
    Micha100 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Sollte den Mädchen schon in der Schule gezeigt werden wie Selbstverteidgung funktioniert?
    Oder sollte es sogar pflicht werden?
     
    #1
    Micha100, 21 März 2005
  2. patensen
    Verbringt hier viel Zeit
    608
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich fände es gut, wenn sich jedes Mädchen einmal damit auseinandersetzen müsste.
     
    #2
    patensen, 21 März 2005
  3. engel...
    engel... (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.541
    123
    3
    Single
    ich fände es gut, wenn es zur plichteinheit werden würde. also wenn man sagen würde (wie der sportunterricht) "das wird zweimal die woche gemacht.".
    aber dem ist ja - leider - nicht so.

    gruß, engel...
     
    #3
    engel..., 21 März 2005
  4. Sirno
    Sirno (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    139
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wieso eigentlich nur mädchen?
     
    #4
    Sirno, 21 März 2005
  5. Hannebambel
    0
    wenn man mal bedenkt wieviel irre da draußen rumlaufen, wäre ich schon für ne pflicht an schulen.
     
    #5
    Hannebambel, 21 März 2005
  6. q:
    q: (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.757
    123
    1
    Verheiratet
    Sicher keine schlechte Idee. Man könnte die Schulsportzeit ja zwei oder drei Mal mit einem längeren Selbstverteidigungsblock ergänzen. Denn einmal so einen Kurs zu machen bringt herzlich wenig, da man das immer üben muss.

    Am sinnvollsten, wäre es auch, diese Kurse gemischt zu machen. Man kann dann immer noch Geschlächterspezifische Einheiten einbauen. Aber meist muss steht die Frau ja einem Mann gegenüber und nicht einer anderen Frau. Ich habe selbst einen längern, gemischten Kurs gemacht und wir mussten genau deswegen oft Frau/Mann Paarungen machen. -Ja, ich gestehe, ich habe offiziell auf Mädchen eingedroschen :zwinker: aber sie durften dann auch bei mir und hinterher waren wir alle oft noch auf ein Bier!
     
    #6
    q:, 21 März 2005
  7. T€DD¥
    Gast
    0
    wenn dann aber für beide geschlechter! es sind nicht nur mädchen die von Irren missbraucht werden, es verschwinden mindestens genausoviele jungs wie mädchen!

    also entweder für beide oder gar nix
     
    #7
    T€DD¥, 21 März 2005
  8. Thyrsos
    Gast
    0
    7 Jahre und 3 DANs im Savate auch French Thai Boxing genannt sollten reichen :grin:
     
    #8
    Thyrsos, 21 März 2005
  9. DieKatze
    DieKatze (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.966
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Wir hatten so eine Pflichtveranstaltung über ca. 3 Monate oder so. Da kam extra eine Frau von der Polizei und brachte uns die verschiedenen "Handgriffe" und Tritte bei und auch wie man sich durch Schreie bemerkbar machst usw. Am Ende wurde sogar so ein Angriff eines Mannes simuliert. Dazu kam ein Mann von der Polizei bei uns in die Schule und war überall gut gepolstert. Dabnn wurde der Angriff simuliert und wir mussten uns wehren. Im Nachhinein wurde dann über unsere Reaktion gesprochen. Ich fand es schon recht sinnvoll...allerdings hatte das Ganze etwas ironisches an sich...aber das ist ein anderes Thema...
    Viele Grüße
     
    #9
    DieKatze, 21 März 2005
  10. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    Auch jeden fall.... bei der frage für wen der kurs sein sollte (jungs/mädels/gemischt) wird es heikel. wenn der kurs speziell für die selbstverteidigung der mädchen gedacht ist und jungs mitmischen sehen sie genau was die mädels lernen. Wirklich übertrieben gesagt könnte man dann jedem eine waffe in die hand drücken, damit wär auch alles wieder "ausgeglichen", nur die effizienz wäre sehr viel stärker und gefährlicher.
     
    #10
    Marla, 21 März 2005
  11. *himbeere*
    *himbeere* (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.830
    123
    1
    nicht angegeben
    Wäre ganz hilfreich, ja. Man könnte es in den Sportunterricht einbauen.

    lg
    *himbeere*
     
    #11
    *himbeere*, 21 März 2005
  12. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Das ist eine gute Sache, aber wenn es nur beim Erlernen von Tritten oder Schlägen bleibt, hilft das nicht wirklich. Psychologisch stärker werden, und kapieren daß es nicht ok ist, wenn der Partner ausrastet und zuschlägt find ich viel wichtiger. Frauen und andere Randgruppen *gg* mit geringer Selbstachtung erhalten soziales Elend am Leben, das muß nicht sein..... oder sagen wir so : geringe Selbstachtung kann bei allen problematisch werden, - aber bei Frauen und Mädchen wäre ein Kurs in Selbstverteidigung nicht falsch.
     
    #12
    Grinsekater1968, 21 März 2005
  13. solarfighter
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    103
    53
    nicht angegeben
    Ich persönlich halte solche Selbstverteidigungskurse eher für kontraproduktiv. Wenn man als Zielgruppe für die Anwendung dieser Selbstverteidigung, einen oder sogar mehrere Männern nimmt, die gewaltbereit „Aufdringlich“ werden könnten, sollte man folgendes bedenken:

    1.) Diese Personen sind in der Regel, den Umgang mit körperlicher Gewalt gewöhnt und schlagen sich regelmäßig mit anderen Männern. Ich gehe davon aus, die meisten auch mit dem kleinen 1x1 der Selbstverteidigung umgehen können. Viele von denen, sind auch noch zusätzlich mit Messern etc. bewaffnet.

    2.) Männer sind in der Regel größer und wesentlich stärker, als Frauen. Wenn die Frau nicht regelmäßig die Selbstverteidigung trainiert, hat sie kaum eine Chance, diese auch effektiv anzuwenden. Eine halbherzige und fehlerhaft durchgeführte Abwehrmaßnahme, dürfte eher noch die Aggressivität der Gegenseite fördern. Das wirkt dann, wie das kramen in der Handtasche nach dem Pfefferspray...

    3.) Männer haben in der Regel eher Hemmungen, Gewalt gegen Frauen auszuüben, da dies als ein Zeichen von Schwäche gilt. (Deren Mütter, Schwestern und Partnerinnen sind von dieser Regel ausgenommen.) Diese Hemmung wirkt aber nur dann, wenn diese nicht, wie z.B. im Rahmen einer Selbstverteidigungsmaßnahme, von einer Frau angegriffen werden.

    (Meine Frau hatte jahrelang mit gewaltbereiten, stark verhaltensauffälligen Jungen und jungen Erwachsenen gearbeitet, die teilweise zusätzlich noch Drogen genommen hatten. Sie hat sogar alleine, mit diesen in einem Haus übernachtet. Da sie peinlich genau darauf geachtet hatte, nie diese Grenze zur Körperlichkeit zu überschreiten, ist sie auch nie ein Opfer eines tätlichen Angriffs geworden. (Im Gegensatz zu ihren männlichen Kollegen.) Natürlich braucht man bei diesem Klientel zusätzlich noch herausragende Menschenkenntnis und psychologische Fähigkeiten...)

    4.) Es ist für Frauen kein Zeichen von Schwäche:
    a.) Einer körperlichen Auseinandersetzung aus dem Wege zu gehen.
    b.) Gewisse Orte zu bestimmten Tageszeiten zu meiden.
    c.) Auch mal die nächste U-Bahn/Bus zu nehmen, wenn die potentiellen Mitfahrer einen komischen Eindruck machen oder an einer belebteren Haltestelle auszusteigen.
    d.) Einen Freund zu bitten, sie abends nach hause zu begleiten.

    5.) Ich halte es für wichtiger, das Mädchen lernen, kritische Situationen frühzeitig zu erkennen und diesen aus dem Wege zu gehen, als zu versuchen diese Situationen mit den Mitteln der Selbstverteidigung durchzustehen.
     
    #13
    solarfighter, 22 März 2005
  14. La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    weshalb nur den mädchen?

    ich denke selbstverteidigung auf freiwilliger-basis wäre eine variante. die frage ist allerdings, ob das wirklich etwas nützt.

    *ironie an* man sollte eher lauf- und sprinttrainings einführen, dann können sie wenigsten davon rennen *ironie aus*

    zum schluss möchte ich noch eine frage in den raum stellen:
    habt ihr schon mal eine frau mit engen jeans, "2meter" hohen schuhen und einem tiefen ausschnitt gesehen, die karate anwendet?

    gruss la vita ...
     
    #14
    La Vita è bella, 22 März 2005
  15. 123hefeweiz
    0
    Grundsätzlich spricht nix gegen solche Kurse, solange sie professionell durchgeführt werden. Dabei sollten folgende Grundsätze gelten:

    - akrobatische Verrenkungen oder elegante Bewegungen wie im Thai-Boxen oder bestimmten Kung-Fu-Formen bringen nix. Es muss statdessen erlernt werden, wie man einen Gegner mit minimalem Aufwand kampfunfähig macht. Das ist auch für eine deutlich kleinere und schwächere Person machbar. Elemente des klassischen Streetfighting und moderner Kampftechniken wie Krav Maga wären beispielsweise geeignet.

    - Es muss vor allem der psychologische Aspekt trainiert werden. Die meisten Menschen haben eine natürliche Hemmschwelle, andere Menschen ernstahft zu verletzen. Es muss daher trainiert werden, in Notsituationen diese Barriere zu überwinden und gnadenlos und hart zuzuschlagen. Motto: "Er oder ich".

    Gruß
    hefe
     
    #15
    123hefeweiz, 22 März 2005
  16. ALT-F4
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    101
    0
    vergeben und glücklich
    kann nicht alles sein. einerseits gibt es garantiert selbstbewußtstein und ein subjektives Sicherheitsgefühl.

    andererseits kann es auch zu leichtsinn verführen weil "frau" sich sicher fühlt.

    und es gibt immer situationen die sind auch mit selbstverteidigung nicht zu beherrschen.

    Zumal es häufig sowieso körperlich überlegene Gegner.

    erinner mich da an einen Kurs in der art. ich war als jugendtraiiner zufällig in der halle und wurde gefragt ob ich mal 20 Minuten zeit hätte zu demonstrationszwecken. die Dame braucht wen zum auf die matte werfen.

    nur plötzlkich lag sie auf der matte. weil ich nicht reagiert hatte wie im lehrbuch. war schon drollig. Kommentar der "ausbilderin":
    "damit hab ich jetzt aber nicht gerechnet"... :grin:

    naja, die Frauen waren am lachen, hat aber zu diskussionen übe rsinn und unsinn der sache in der gruppe geführt....
     
    #16
    ALT-F4, 22 März 2005
  17. fauler_sack
    0
    ich halte nichts davon, SV-kurse an schule als pflichtveranstaltung einzuführen. ist auch garnicht erlaubt, gefährliche kampftechniken im sportunterricht zu lehren. und wenn solche kurse woanders veranstaltet werden, dann sollten sie auf frauen beschränkt sein. was bringt einer frau denn eine selbstverteidigungstechnik, wenn ihr potentieller vergewaltiger die auch kennt und dann weiß was sie vorhat. außerdem sind manche männer glaube ich viel zu leichtfertig was die anwendung von solchen techniken angeht.. wenn da einer besoffen in ner schlägerei auf die idee kommt seinen gegner mit nem fingerstich zum kehlkopf oder in die augen zu attackieren, könnte das schon übel ausgehen.. und das dann auch noch in der schule? nee, da kann man die lehrer für was sinnvolleres einsetzen.

    wenn frauen selbstverteidigungskurse besuchen, finde ich das gut. irgendwelche spektakulären sachen lernt man da zwar nicht, aber es gibt auch ein paar ganz einfache un effektive techniken mit denen man einen angreifer vertreiben kann, oder sich ne möglichkeit zur flucht verschaffen. manchmal reicht es vielleicht schon zu wissen, wie und wohin man am besten zuschlägt. aber dann richtig, sonst fängt man sich als nächstes die ko-technik selber ein!
     
    #17
    fauler_sack, 5 April 2005
  18. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Bei uns wurde das mal nachmittags freiwillig angeboten; da kam extra ne Frau und hat uns so Griffe und Sachen gezeigt, WSD (Women SelfDefense) nannte sich das.

    Ich finds gut, wenn das auf freiwilliger Basis angeboten wird; aber es wär noch besser, wenn das dann umsonst wär. Und man müsste diese Kurse von Zeit zu Zeit wiederholen, weil man das meiste wahrscheinlich wieder vergisst.
     
    #18
    Olga, 5 April 2005
  19. fauler_sack
    0
    so kurse werden doch ständig überall angeboten.. also jedenfalls bei uns im verein, an der uni usw. da gibts ständig aushänge für sv-kurse. und kosten tun die ja wirklci nicht viel.. schließlich brauchen die trainer ja auch ne kleine aufwandsentschädigung, halle kostet geld usw. ..und ich glaub bei uns an der uni ises sogar umsonst.. jedenfalls sind die anderen sportangebote alle für umsonst

    @olga: wieviel hat dein kurs denn gekostet?
     
    #19
    fauler_sack, 5 April 2005
  20. Zero4711
    Gast
    0
    Also in meinem Tae Kwon Do Verein sin fast mehr mädels aus Jungs ( :smile: )

    Aber im falle des Falles währe es klüger für ein Mädel dem Kapf mit einem ( möglicherweise stärkeren ) Mann aus dem wege zu gehen .

    Und ausserdem verlieren wir doch dann unsere Beschützerrolle :bier:
     
    #20
    Zero4711, 5 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Selbstverteidigung
YoungBoy
Umfrage-Forum Forum
22 November 2007
58 Antworten
Megalomanie200
Umfrage-Forum Forum
4 Dezember 2005
21 Antworten