Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Seltsam, seltsam: Rauchen bei der Freundin hassen, aber plötzlich auch geil finden...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Marco0815, 19 März 2007.

  1. Marco0815
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo ihr,

    bin noch ganz frisch hier.... :smile:

    Also hallo erst mal!

    Und gleich mein erstes Problem:

    Habe seit einigen Wochen eine Freundin, die raucht (aber nicht so sehr viel). Ich selbst bin und war schon immer Nichtraucher und hasse rauchen absolut, weil ich es nicht verstehen kann, wie man seinen Körper vorsätzlich Schaden zufügen kann.

    Eigentlich wollte ich auch nie eine Raucherin zur Freundin, aber ich habe es erstens am Anfang nicht gewusst und zweitens fand ich es dann noch nicht so schlimm, weil sie auch nur wenig raucht. Dann ist aber meine Abneigung dagegen immer größer geworden und irgendwie störte mich dann auch jede Zigarette. Habe mich da richtig reingesteigert und irgendwie habe ich nur noch überall gelesen, wie schädlich das ist. Wir hatten uns (nur deswegen!) ein paar Mal etwas in der Wolle, weil sie es nicht schlimm findet und auch nicht so ganz erkennt, wie viel es mir ausmacht. Um mich wohl nur zu beruhigen und weil ihr wohl auch viel an mir liegt, hat sie dann schon ein paar Mal gesagt, dass sie dann aufhört. Aber sie hat es scheinbar nie ernsthat gemeint, weil sie es doch weiterhin gemacht hat, aber eher hinter meinem Rücken. Das hat mich sehr geärgert, weil es mir nicht darum geht, dass sie es nicht in meiner Gegenwart tut, sondern allgemein damit aufhört. Außerdem scheint es für sie wirklich kein Problem zu sein, es nicht zu tun, weil sie wirklich nicht abhängig davon zu sein scheint. Ganz besonders weh getan hat es mir dann vor allem, wenn sie z.B. mal an einem Abend viel geraucht hat (macht sie nur beim Ausgehen bzw. Party).

    Und nun das Seltsame an der Sache: Auf der einen Seite möchte ich unbedingt, dass sie ganz damit aufhört und auf der anderen Seite habe ich plötzlich gemerkt, dass ich es irgendwie sogar geil finde, wenn sie es macht! Was ist das plötzlich??

    Mir ist das plötzlich aufgefallen, als ich erregt war und daran denken musste. Vor allem, wenn sie dann noch stark nach Rauch und Nikotin stinkt bzw. schmeckt. Nun erregt es mich plötzlich, wenn ich daran denke, dass sie raucht und sogar noch mehr, wenn sie es heimlich tut und ich nicht weiß, ob sie es tut und wie viel sie raucht. Z.B. würde ich es besonders geil finden, wenn ich weiß, dass sie z.B. mit Freundinnen unterwegs ist und dabei raucht und ich dann irgendwie nachher feststelle, dass sie viel geraucht hat. Eigentlich sogar, je mehr umso geiler (z.B. indem ich die Zigaretten nachzähle)

    Ist das nicht total bekloppt?? Auf der einen Seite hasse ich es und mir liegt unglaublich viel daran, dass sie es aufhört und auf der anderen seite finde ich es plötzlich geil, wenn sie genau das Gegenteil macht.

    Bei meinen Gefühlen habe ich dann noch festgestellt, dass ich die "mit dem rauchen aufhörende Freundin" um alles in der Welt liebe und die rauchende Freundin mehr so als Lustobjekt sehe.

    Aber leider kann ich diese Gefühle auch nicht per Knopfdruck wieder abstellen, aber ich möchte es gern. Ich liebe sie einfach und möchte sie nicht als Lustobjekt betrachten. Nun macht mir das zu schaffen...

    lg, Marco
     
    #1
    Marco0815, 19 März 2007
  2. pätze
    pätze (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    101
    0
    Single
    Öhm..kann ich jetzt nich ganz verstehn...
    Ich mag Rauchen auch überhaupt nicht...aber ich find es sieht mei manchen Menschen schon sexy aus wenn sie rauchen...obwohl die Sache an sich, gar nicht sexy ist.
     
    #2
    pätze, 19 März 2007
  3. kukeko_
    kukeko_ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    nicht angegeben
    och also, als ich meine Freundin kennengelernt habe rauchte ich auch noch. Sie ist/war Nichtraucher und sagte im Endeffekt dasselbe wie du: Sie findet es ekelig und hasst es, aber wenn ich es tat fand sie es sogar erregend, obwohl sie gleichzeitig sehr stark überlegt hat ob sie mit mir als Raucher überhaupt eine Beziehung eingehen möchte.

    Ich denke es liegt daran, dass du in sie verknallt bist, das ist alles. Sie könnte vermutlich alles andere machen und du fändest es lecker... ausser vielleicht ein Schwein schlachten :grin:
     
    #3
    kukeko_, 19 März 2007
  4. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Was ich nicht verstehe ist folgendes: Viele regen sich auf weil die Freundin od. der Freund raucht. Es stört einem total, aber man geht trotzdem mit dem demjenigen zusammen (aus Liebe) warum regt man sich dann immer noch über das Rauchen auf? Das sollte doch nur nebensächlich sein oder? Klar Rauchen ist Käse wenn einer von beiden dagegen ist aber wenn die Liebe da ist??
     
    #4
    capricorn84, 19 März 2007
  5. bedarfsgerecht
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    Naja vllt entwickelst du halt einfach diese vorliebe, dass es dich antörnt, wenn du dir vorstellst, dass sie raucht. [Ganz normal finde "ich" (und ich sprech hier NUR für mich)(ed)das nicht, weil ich Raucher absolut nicht abkann und das auch Trennungsgrund wäre für mich, aber andere Geschichte.]

    Aber s könnt au sein so sein: du hast die Freundin ja erst seit "ein paar Wochen"... vllt findest du sie einfach rattig, das ist ja nun wirklich garnix schlimmes. Das Rauchen, der Geruch (also für dich ist das dein "Freundin-Sein-Geruch") oder der Gedanke daran, an das "heimliche" machen dich halt "an". Aber nur als zusätzliches Attribut, also weil du deine Freundin "so siehst", sie so in deinen Gedanken rumsteigt, und wie du gesagt hast, du beschäftigst dich intensiv mit "Rauchen", also Folgen, Schäden etcpp. Vllt erinnert dich das ja stark an deinen Freundin, ich hoffe du verstehst, was ich meine.
    Könnte ich mir jetzt vorstellen.

    Wo liegt denn aber genau dein Problem? Dass sie doch heimlich raucht? Dass sie aufhören könnte, wenn sie wollte (was ich ned glaube, mMn ist jeder Raucher (auch Partyraucha) von vorneherein grund-schuldig=abhängig)? Dass du sie als Lustobjekt siehst (wäre eher fraglich, wenn nicht)?
     
    #5
    bedarfsgerecht, 19 März 2007
  6. Marco0815
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Es ist aber wirklich nicht das, dass ich den Anblick sexy finde.
    Es ist eigentlich so, dass ich es schlimmer finde, wenn sie es macht während ich nicht dabei bin und auf der umgekehrten Seite genau das eben geiler. Also mit dem Anblick hat es nichts zu tun.

    @capricorn: Ich kann einfach nichts dagegen machen, ich hasse es einfach. Ich kann ja dieses Gefühl nicht per Knopfdruck abstellen, höchstens durch Hypnose vielleicht. Auf der anderen Seite weiß ich auch nicht, warum ich mir etwas, was auch objektiv gesehen schlecht ist, mir gutreden soll ("rauchen ist toll, rauchen ist super..."). Außerdem liegt es wohl auch daran, dass ich die fatalen Folgen des Rauchens an schon an Menschen miterlebt habe. Es ist wirklich so: Ich liebe sie, aber ich hasse es, wenn sie raucht.

    @bedarfsgerecht: Ja, der Geruch erinnert mich an sie, aber eben an ihre schlechte Seite! Das ist wie ein Blutegel, der an einer hübschen Meerjungfrau hängt (oder so ähnlich). Mich stört, dass sie raucht und ich weiß, dass es schädlich ist und ich irgendwie tatsächlich Angst habe, dass sie dadurch auch geschädigt wird (weil ich das eben schon mehrmals erlebt habe). Auf der anderen seite stört mich, dass sie meine Ansicht irgendwie nicht ernst nimmt, weil sie es selbst nicht schlimm findet. Und außerdem, dass es ihr eigentlich nichts ausmacht aufzuhören, aber es trotzdem nicht für mich tut, obwohl sie mich wirklich auch sehr liebt.

    Ich weiß auch, dass ich hier ein bisschen übertreibe bzw. mich da hereinsteigere. Durch ein paar zigaretten wird man wahrscheinlich noch nicht sofort sterben. aber ich kann nichts dagegen machen.

    Dachte schon mal, dass das mit dem geil finden, so ein Trick des Kopfes ist, aus dem Leiden etwas schönes zu machen. Aber ich finde es eben nur dann geil, wenn ich erregt bin. Und ansosnetn hasse ich es weiterhin.
     
    #6
    Marco0815, 19 März 2007
  7. ChaosGirl88
    Verbringt hier viel Zeit
    141
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    das Rauchen schädlich ist und ungesund, das wissen wir Raucher alle. Zumal wir bei jeder Packung die wir Rauchen mit den netten Sprüchen auf der Vor- und Rückseite konfrontiert werden.

    Ich muss ehrlich sagen, ich würde auch nicht aufhören, nur weil mein Freund es möchte. Das geht dann eh nicht gut. Man muss es von sich aus wollen.

    Hmmm... warum es dich antörnt... Da hat jemand (weiss nicht den Namen) einen schönen Spruch unter jedem seiner Beiträge... "Nichts ist so sexy wie eine Lady mit einer Zigarette" (so ähnlich).

    Du sagst zwar es wäre nicht der Anblick, aber bist du dir da sicher?
    Mag jetzt vlt. blöd klingen, aber was stellst du dir vor wenn sie vor dir steht und an ihrer Zigarette zieht? Ich könnte mir schon vorstellen, dass das irgendwie bei der männlichen Seite vlt. auch phantasien erweckt.

    Ja, und das heimlich, das gibt dann ja irgendwie noch so einen Kick. Du sitzt zu hause, sie ist auf Partys. Also irgendwas muss dich ja an dem Anblick von ihr und ihrer Zigarette so erstaunen oder antörnen, das du es so toll findest... Hast du garkeine Idee was es sein könnte?
     
    #7
    ChaosGirl88, 19 März 2007
  8. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben
    Meiner Meinung nach ist das mal ganz normnal. Gerade am Anfang.

    Nun ist es so, dass das, was wir strikt und mit Leidenschaft ablehnen, irgendwas mit uns zutun hat. Vielleicht bist du mal erwischt worden beim Rauchen früher, oder hast du niemals geraucht?

    Ich denke auch das heimliche törnt dich an. Das sie es trotzdem macht und sich das nicht von dir verbieten lässt. So törnt dich ihr Eigenwille an.

    Du brauchst es nicht zu hassen, dass sie raucht. Sie will rauchen und liebt Dich. Dadurch ist sie in einer Zwickmühle. Gerne würde sie für dich aufhören aber sie selbst will es ja weiter tun. (Sucht eben)
    Um mit dieser Sucht aufzuhören bedarf es den gezielten Eigenwillen.

    Du solltest Dich durchringen es zu akzeptieren, dass sie Rauchen möchte. Wenn Du es nicht tust und hoffst, dass sie eines Tages aufhört, dann ist schon jetzt der Wurm in der Beziehung drin.
    Denn eines Tages findest Du es gar nicht mehr sexy.

    Es ist ihr Leben und sie macht ihre Lunge kaputt. Das ist ihre Entscheidung.
     
    #8
    Mausebär, 19 März 2007
  9. Marco0815
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo Chaos-Girl,

    ich bin mir 100% sicher, dass es nicht der Anblick ist! da finde ich andere Anblicke definitiv geiler :smile:

    Ja, das wissen angeblich alle Raucher wie schädlich es ist, aber sie wissen ist wohl nicht richtig. Ansonsten würde es nämlich fast keiner mehr machen, da bin ich mir sicher. Die Allgemeinheit kann einfach Gefahren nicht realistisch einschätzen, z.B. hat wahrscheinlich so mancher Raucher Angst davor, mit dem Flugzeug abzustürzen, mit dem Auto zu verunglücken, an Aids oder Vogelgrippe usw. zu erkranken, als am Rauchen zu sterben bzw. dadurch geschädigt zu werden. In Wirklichkeit stehen diese anderen Gefahren aber in keinem Verhältnis zu den Gefahren des Rauchens. Kleines Beispiel: Am Rauchen sterben täglich fast 400 Leute in Deutschland, im Straßenverkehr kommen in der gleichen Zeit nur ca. 15 ums Leben. Verhältnis: Fast 30 zu 1! Das Verhältnis ist eigentlich sgar noch größer, weil fast alle Menschen am Straßenverkehr teilnehmen (Autofahrer, Fußgänger usw.) und es an Rauchern glaube ich "nur" so ca. 25 Millionen gibt. Damit steigt das realistische Gefahrenverhältnis sogar auf fast 100:1.

    Aber das ist eine andere Geschichte.

    Ich weiß, dass ich nicht von ihr verlangen kann, dass sie aufhört. Aber dann soll sie mir das auch so sagen. Auf der anderen Seite sagt sie, dass es ihr nichts ausmacht, weil es ihr nicht soooo viel bedeutet. Un dann verstehe ich nicht, warum sie es dann nicht mir zuliebe einfach macht. Aber ich galube, es liegt dran, dass sie es noch immer nicht nachvollziehen kann, wie schimm ich es finde.
    Wenn sie dann wirklich nicht damit aufhört, steh ich vor einem Dilemma: Ich liebe sie wirlklich sehr, aber diese Eigenschaft macht mir dann wahrscheinlich dauerhaft zu schaffen. Wenn sie raucht, wirkt sie richtig fremd auf mich, weil das Rauchen für mich so fremd ist. Ansonsten ist sie mir total vertraut.

    Ich weiß nicht, was es sein könnte. Es ist vielleicht wie eine Trotzreaktion, so nach dem Motto: Ja, mache es ruhig und du wirst sehen, was passiert.

    Weiß auch nicht, ob ich ihr das mit dem geil finden sagen soll. Dachte auch schon mal, dass man das ja dann mal testen könnte. Ich mache, dann mit ihr aus, dass sie einfach das macht, was ich hasse (nämlich viel rauchen) und ich dann mal sehe, wie das ist. Könnte mir vorstellen, dass sich dann die Phantasie schnell erledigt hat und bzw. der Reiz weg ist. Und das wäre mir sehr recht...
     
    #9
    Marco0815, 19 März 2007
  10. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben

    Hmmm, das denke ich auch, dass die Phantasie dann weg ist. Ich befürchte halt nur, dass sie dann noch einen Grund mehr hat zu rauchen.
     
    #10
    Mausebär, 19 März 2007
  11. Marco0815
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    @mausebär: Für mich ist das nicht normal...

    Nein, ich habe nie geraucht, habe es chon immer gehasst.

    "Du brauchst es nicht zu hassen, dass sie raucht."
    So einfach ist es eben nicht! Wie gesagt, ich kann das nicht per Knopfdruck abstellen.

    Sie ist auch nicht süchtig, da bin ich mir sicher. Lediglich bei Partys hat sie ein verlangen danach (meist in verbindung mit Alkohol). Also allenfalls eine leicht psychologische, situationsbedingte Abhängigkeit. Aber wenn ich dabei bin, macht sie es auch nicht und es funktioniert auch!


    "Wenn Du es nicht tust und hoffst, dass sie eines Tages aufhört, dann ist schon jetzt der Wurm in der Beziehung drin."

    Ansonsten ist wirklich alles super und wir lieben uns wirklich.

    "Es ist ihr Leben und sie macht ihre Lunge kaputt. Das ist ihre Entscheidung."

    Diese Argumentation habe ich noch nie verstanden: Wie kann es mir egal sein, wenn sie sich kaputt macht, wenn ich sie liebe?
    Umgekehrt würde ich sagen, dass ich sie nicht liebe, wenn es mir egal wäre.
     
    #11
    Marco0815, 19 März 2007
  12. Karry87
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    103
    4
    nicht angegeben
    Also ganz egal ob du das nun sexy findest oder nicht, Tatsache ist, man nimmt den Partner als "Komplett-Paket". Man nimmt ihn so wie er ist und sollte nicht danach sofort Änderungen verlangen. Vielleicht hast du nicht gleich gewusst, dass sie Raucherin ist, aber dennoch hast du sie so genommen wie sie ist und so hast du sie jetzt auch.

    Natürlich ist Rauchen etwas schlechtes und es wäre auch naiv von ihr zu denken, dass ein paar Zigaretten am Wochenende nicht schlimm wären und auch nicht süchtig machen könnten.
    Und ich kann auch verstehen, dass es dich kränkt, wenn sie auf deine "Hilferufe" nicht reagiert - du sorgst dich ja nur um sie.
    Allerdings hast du keine Ahnung wie oft wir Raucher hören müssen, wie ungesund Zigaretten sind. Irgendwann schmunzelt man nur noch...
     
    #12
    Karry87, 19 März 2007
  13. nora18
    nora18 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    103
    15
    in einer Beziehung

    Also ich kann das schon verstehen. Ich bin auch Nichtraucherin und finde nichts ekliger, als wenn ich jemanden küssen soll, der nach "abgestandenem" Zigarettenrauch schmeckt.

    Weißt du, wie man sich verliebt ist nicht beeinflussbar und hat sicher wenig damit zu tun ob er andere raucht oder nicht. Wer hat dann schon die Rationalität zu sagen "Neee, dich will ich nicht! Du riechst widerlich"

    Dass es jemanden in einer Beziehung dann aber extrem stört...nicht im Sinne von "nicht mehr lieben" aber einfach von Ekel! Der Geruch ist wirklich unangenehm und der Raucher selbst nimmt ihn ja nicht mehr wahr.

    Ich würde meinem Freund (er ist übrigens auch Gelegenheitsraucher...aber gaaanz selten und NIE in meiner Gegenwart) auch sagen: "Prima Schatz, rauchen kannst du wie du möchtest. Das ist deine alleinige Entscheidung was du deinem Körper zumutest...aber ich küss dich nicht, wenn du rauchst kurz bevor wir uns treffen..das muss ich mir nicht antun. Das müsste er sich dann schon einschränken und Pfefferminz herholen...Soviel Rücksicht erwarte ich einfach von meinem Partner...

    Also, von daher...untern Tisch fallen lassen würd ich das nicht...das ist eine Frage der Rücksichtnahme und des gegenseitigen Respekts...
     
    #13
    nora18, 19 März 2007
  14. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben

    Tja, ich rede da aus eigener Erfahrung. Bin selbst mit nem Raucher zusammen. Und wenn sie definitiv nicht süchtig ist, dann würde sie es ja nunmal lassen. eine Sucht kann auch mehr oder weniger starke Ausmasse haben.

    Ich weiß, dass es ungesund ist und es macht mich auch jedesmal traurig, wenn mein Freund es mal wieder nicht schafft aufzuhören. Aber Aufhören muss eben von demjenigen selbst kommen.

    Gefühle entstehen durch Denkprozesse und Denkprozesse sollten sich ändern lassen. Also lassen sich auch Gefühle ändern. Das ist vielleicht am Anfang nicht leicht. Aber es funktioniert.

    Was willst Du denn sonst machen?

    Die Möglichkeiten:

    1. Trennung
    2. Akzeptieren und glücklich mit ihr sein
    3. nicht akzeptieren und nicht trennen und ihr immer wieder und immer wieder ins Gewissen reden.

    :ratlos: du kannst es ja versuchen ihr klarzumachen, dass du nicht möchtest, dass sie raucht.
     
    #14
    Mausebär, 19 März 2007
  15. Marco0815
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    @Karry: "Allerdings hast du keine Ahnung wie oft wir Raucher hören müssen, wie ungesund Zigaretten sind. Irgendwann schmunzelt man nur noch..."

    Ja, das ist schon ein bisschen traurig bzw. naiv. Ich könnte dir mal Auswirkungen zeigen, dann würdest du nicht mehr darüber schmunzeln. Weißt du, das ist das Gleiche wie bei einem Raser: Natürlich schmunzelt er auch darüber, wenn er ständig von allen zu hören bekommt, er solle doch bitte vorsichtiger fahren ... bis dann der erste schwere Unfall passiert, bei dem jemand schwer verletzt oder getötet wird und es seine eigene Schuld war. Glaube mir, dann ist die Zeit des Schmunzelns auch bei ihm vorüber.

    @mausebär: "Gefühle entstehen durch Denkprozesse und Denkprozesse sollten sich ändern lassen. Also lassen sich auch Gefühle ändern. Das ist vielleicht am Anfang nicht leicht. Aber es funktioniert."

    Ja, da arbeite ich dran, obwohl es mir sehr schwer fällt, die Sache gut zu reden. Aber ich sollte versuchen, mich nicht so sehr herein zu steigern. Das passiert immer, wenn ich allein bin und darüber nachgrübele.

    Ich möchte mich nicht von ihr trennen, weil ich sie liebe. Und gerade weil ich sie so sehr liebe, stört es mich. Bei einer Sexbeziehung wäre es mir ehrlich gesagt, sch... egal.

    Deine 3. Möglichkeit (nicht trennen, ihr ins Gewissen reden) ist die, die im Moment nur in Frage kommt. Nur bin ich wohl etwas ungeduldig...

    Natürlich weiß sie, dass ich das Rauchen hasse. Und sie tut ansonsten auch wirklich sehr viel für mich. Nur dieses Thema passt so gar nicht da rein, das ist wie ein rotes Tuch. Sie mag auch nicht so gerne darüber reden. Das verstehe ich nicht. Und das obwohl sie mir schon mehrmals gesagt hat, dass sie nicht süchtig ist, sondern es einfach nur gerne macht.
     
    #15
    Marco0815, 19 März 2007
  16. Metric
    Metric (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich wundere mich ehrlich gesagt, dass es deine Freundin mit dir aushält. Ich meine du bist doch mit ihr zusammengekommen, weil du Gefühle für sie hast?
    Also solange sie dir nicht die Bude zuquarzt und wie gesagt wenig raucht, dass lass sie doch einfach, warum muss sie deine Lebenseinstellung mitragen? Als Nichtraucher bist moralisch in keiner Weise ein besserer oder überlegener Mensch.
    Ich meine sie erträgt doch auch dein ewiges Gemecker wegen dieses Themas, genauso gut könnte sie sich darüber beschweren.....

    Sie ist ein freier Mensch trotz Beziehung und darf selbst darüber entscheiden, welche legalen Mitten sie konsumiert....
     
    #16
    Metric, 19 März 2007
  17. Karry87
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    103
    4
    nicht angegeben
    Naja, beim Rasen gefährdet man auch andere Menschen. Beim Rauchen nur sich selbst. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass alle Raucher sich bewusst sind, was sie tun. Jedenfalls hoffe ich das. Ich selber weiß ganz genau, was ich mache, was passieren kann und wie sehr ich mich gefährde. Das ist mir ALLES bewusst. Und wenn ich für mich selbst entschieden habe, dass ich das tun will, trotz aller möglichen und wahrscheinlichen Konsequenzen, dann brauch mir auch niemand mehr sagen, wie ungesund das ist. Als Raucher weiß man das doch am besten... Da kann ich nur noch schmunzeln, denn man hört es einfach zu oft.

    Ich weiß ja jetzt nicht, ob deine Freundin sich dessen bewusst ist. Besonders die "Gelegenheitsraucher" wissen meist nicht, dass sie sich genauso schaden wie normale Raucher. Aber wenn du ihr die Folgen erklärt hast, kannst du nichts mehr machen. Jeder Mensch muss für sich selbst entscheiden ob er raucht, ob er aufhört, wann er aufhört usw. Wie gesagt, du hast sie so genommen. Sie war schon vorher Raucher und auch wenn du dich sorgst, du kannst es ihr nicht verbieten, ihr nur gut zureden.
     
    #17
    Karry87, 19 März 2007
  18. Marco0815
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo Karry,

    dass man beim Rasen auch andere Menschen gefährdet, ist tatsächlich ein Unterschied. Trotzdem wäre es auch schlimm genug, wenn man das ausschließen könnte und ich gehe mal davon aus, dass das die meisten Raser auch tun bzw. keiner möchte ernsthaft auch jemand anders gefährden sondern wenn dann nur sich selbst.

    Ich bleibe dabei, dass den meisten Rauchern die Gefahren nicht richtig bewusst sind. Entschuldige bitte den Vergleich, aber das ist wie bei kleinen Kindern: Als ich als Kind auf die Bäume geklettert bin, habe ich auch ständig zu hören bekommen wie gefährlich das ist und ich dachte auch irgendwann, ihr könnte mich mal, ich weiß das schon selbst. Aber erst wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen, weiß man wirklich um die wahre Gefahr und man fasst sich an den Kopf. Der Mensch (Raucher & Nichtraucher !) ist nun mal diesbezüglich ziemlich naiv. Und genau das stelle ich immer wieder bei Rauchern fest: Irgendwann bekommen viele (eigentlich sogar fast alle langjährigen Raucher) größere gesundheitliche Probleme, die das Leben stark einschränken oder den Tod bedrohlich nahe kommen lassen und erst dann findet bei dem meisten der Gesinnungswandel statt (oft leider zu spät). Genauso wie bei mir damals, als dann doch plötzlich der Ast wegbrach und ich am Boden gelandet bin...

    Ich behaupte weiterhin, dass sich zwar die meisten Raucher bewusst sind, dass es gefährlich ist, aber nicht in welchem Maße. Und es wird wahrscheinlich auch noch eine Zeit lang brauchen, bis mann/frau das realistisch einschätzen kann. Es ist einfach ein Problem des Menschen, Gefahren realistisch einzuschätzen. Eine große Hilfe dazu sind nur (vernünftig durchgeführte) Statistiken. Danach wird z.B. jeder zweite Raucher aufgrund des Rauchens frühzeitig sterben, teilweise und im Durchschnitt bis zu 20 Jahren. Stelle dir einmal vor, du würdest regelmäßig mit einer Freundin oder einem Freund mit dem Flugzeug fliegen und du wüsstest dabei, das einer von euch beiden irgendwann aufgrund eines Absturzes ums Leben kommen wird. Würdest du es dann noch machen? Vor allem, wenn es gar nicht notwendig ist (um es überhaupt mit dem Rauchen zu vergleichen)?

    Ich weiß, dass ich meine Freundin zu nichts zwingen kann und möchte es auch nicht tun, aber ich finde, dass es mir trotzdem zusteht, ihr deutlich zu machen, wie sehr mich das stört. Das möchte ich einfach nicht in mich hereinfressen. Und anders herum erwarte ich das auch von ihr: Auch sie soll mir sagen, was sie an mir stört und ich bin gerne bereit, etwas zu ändern. Für mich ist eine Beziehung nicht etwas Statisches, bei der sich zwei Menschen verlieben so wie sie sind, sondern ich finde, man kann sie auch durch Änderungen verbessern. Für mich wäre z.B. die Freundin, die mit dem Rauchen aufhört, eine gewaltige Verbesserung. Und sie sagt eigentlich, dass ihr das Rauchen nicht viel bedeutet und sie auch aufhören könnte. Dann tut es mir schon ein bisschen weh, wenn sie es trotzdem nicht macht. das sieht dann so aus, als wenn sie nicht mal bereit wäre, auch nur eine Kleinigkeit zu investieren. Aber das sieht wirklich nur so aus. Denn ich weiß auf der anderen Seite, dass sie sehr viel investiert. Nur bei dieser, gerade mir sehr wichtigen Sache, scheint es ein Problem zu sein. Und ich als Nichtraucher weiß nicht warum.

    Aber ich liebe sie auf jeden Fall sehr und versuche einfach, etwas geduldiger zu sein. Ich habe nur Angst, dass es wirklich problematisch werden könnte, wenn dieser Zustand länger anhält und es eine Gefahr für die beziehung werden könnte. Das wäre dann wirklich sehr schade.
     
    #18
    Marco0815, 20 März 2007
  19. Karry87
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    103
    4
    nicht angegeben
    Naja, wenn sie wirklich sagt, dass ihr das Rauchen nicht viel bedeutet, kann ich dich schon verstehen, dann sollte sie sofort aufhören und nicht erst drüber nachdenken, wenn sie süchtig ist.
    Natürlich kann man Veränderungen fordern, aber man sollte sie nicht immer erwarten. Mit dem Rauchen mag das ja noch was anderes sein.

    Also wie gesagt, ich kann schon verstehen, dass du dich sorgst und ihr Verhalten auch nicht wirklich verstehen kannst, wenn sie doch eigentlich die Zigaretten gar nicht braucht.

    Dennoch solltest du die Raucher nicht als so naiv hinstellen. Es gibt sicherlich einige, die sich der Gefahr nicht bewusst sind. Aber die meisten sind doch aufgeklärt. Mein Opa ist an Lungenkrebs gestorben, es gibt zahlreiche Bilder in Zeitschriften, abschreckende Magazine im Fernsehen. Wer da die Folgen noch nicht mitbekommen hat... Und da ein Familienmitglied aufgrund von Zigaretten gestorben ist, kann ich wohl schon sagen, dass ich es am "eigenen Leib" gespürt habe. So ähnlich wie dein Sturz vom Baum. Und ich bin dennoch Raucher.

    Manche Sachen können andere Menschen eben nicht verstehen. Da gibt's wahrscheinlich auch nichts zu verstehen. Man steckt nicht drin.

    Und weiterhin brauchen wir uns wohl auch nicht darüber zu unterhalten, wie ungesund rauchen ist. Das sollte jeder wissen. Und ich weiß es auch.

    Wichtig ist nur, dass deine Freundin das weiß. Die solltest du aufklären und nicht die Leser deines Threads.
     
    #19
    Karry87, 20 März 2007
  20. Martouf
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    103
    3
    nicht angegeben
    Marco0815, kann es sein, dass du einen recht subtilen Rauchfetisch hast, der erst jetzt seine Auswirkungen zeigt?

    Bei mir ist das damals auch so oder so ähnlich losgegangen...allerdings war ich da noch Jugendlicher. :zwinker:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rauchfetischismus

    Tipp von mir: Achte einfach mal darauf, ob sich deine Einstellung zu ihrem Aussehen während sie raucht irgendwie ändert, wenn sie z.B. lange, weiße Zigaretten raucht (oder irgendwas anderes "Außergewöhnliches")... .

    Manchmal fallen dann gewisse negative Konnotationen weg, die man mit süchtig-machenden, ekeligen, stinkenden "Standard-Zigaretten" verbindet, die nur schnell an der Bushaltestelle geraucht werden, um die Sucht zu befriedigen; auf einmal kann es dann passieren, dass eine lange, dünne, weiße Zigarette, die deine Freundin langsam und genießerisch auf einer Party raucht, schon vom Anblick her suggeriert: "Die ist nicht süchtig, die macht das, weil ihr das gefällt."

    Einfach mal ausprobieren.

    -- Martouf
     
    #20
    Martouf, 20 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Seltsam seltsam Rauchen
statrud
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 September 2016
2 Antworten
Masride
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Januar 2016
23 Antworten
Masride
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Oktober 2015
28 Antworten