Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Seminarfachumfrage Dextromethorphan

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von semi08, 30 Juni 2007.

  1. semi08
    Gast
    0
    Fragebogen

    Fragebogen zur Erarbeitung einer Seminarfacharbeit.
    Thema: Medikamentenmissbrauch am Beispiel von Dextromethorphan

    Im vorliegenden Fragebogen möchten wir, André Eife, Filip Knorre und Teresa Geißler etwas über eure Kenntnisse und Meinungen über den Wirkstoff Dextromethorphan im Rahmen unserer Seminarfacharbeit erfahren.

    Männlich: Alter:
    Weiblich:

    Land:

    Schulabschluss

    Fachhochschulreife:
    Hochschulreife:
    Realschulabschluss:
    Hauptschulabschluss:
    Abgeschlossenes Studium:
    Kein Abschluss:



    1. In welchem Arzneimittel ist ihrer Meinung nach der Wirkstoff Dextromethorphan zu finden?


    2. Können Sie sich vorstellen, dass man sich mit Hustensäften in Rauschzustände versetzen kann?



    3. Was glauben Sie, sind Medikamente mit diesem Wirkstoff rezeptpflichtig oder frei erhältlich?


    4. Was denken Sie, wie sich diese Rauschzustände ausdrücken? Beruhigend, aufputschend, halluzinogen oder anderweitig?


    Dextromethorphan ist ein Wirkstoff in diversen Hustenblockern. Da es eine dissoziative Wirkung aufweist, kann es als Rauschmittel missbraucht werden. Eine Todesfolge kann nach Überdosierung auf Grund von Kombipräparaten nicht ausgeschlossen werden.

    5. Sind ihnen diese Informationen bekannt?

    6. Finden Sie, dass über diese Art des Missbrauchs mehr informiert werden sollte?

    7. Würden Sie, nach dieser Information auf Hustensäfte mit diesem Wirkstoff verzichten und lieber auf andere zurückgreifen?



    Bitte diese Fragen nur ausfüllen wenn sie Frage 5 mit „ja“ beantwortet haben.

    1. Wie haben Sie von diesem Wirkstoff erfahren?

    Freundeskreis:

    Familie:

    Medien(z.B.: Internet, Zeitschriften, usw.):

    Andere:

    2. Haben Sie diesen Wirkstoff schon einmal missbraucht?


    Wenn ja:

    a. Wie haben Sie den Zustand empfunden?

    b. Würden sie es wieder tun? (Bitte mit kurzer Begründung warum / warum nicht)



    3. Kennen Sie die Folgen bzw. Nebenwirkungen eines Missbrauches?


    Wir bedanken uns bei ihnen für ihre Teilnahme.

    Bei weiterem Interesse hier unsere Email Adresse:

    seminarfachAbi08@yahoo.de
     
    #1
    semi08, 30 Juni 2007
  2. Sav
    Sav (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Männlich: X
    Alter: 22


    Land: Deutschland

    Schulabschluss:

    Hochschulreife; momentan Student



    1. In welchem Arzneimittel ist ihrer Meinung nach der Wirkstoff Dextromethorphan zu finden?
    Ratiopharm Hustenstiller Kapseln (20 Stück, ca. 6 Euro)

    2. Können Sie sich vorstellen, dass man sich mit Hustensäften in Rauschzustände versetzen kann?
    Ja

    3. Was glauben Sie, sind Medikamente mit diesem Wirkstoff rezeptpflichtig oder frei erhältlich?
    frei erhältlich

    4. Was denken Sie, wie sich diese Rauschzustände ausdrücken? Beruhigend, aufputschend, halluzinogen oder anderweitig?
    Abhängig von der Dosierung. Anfangs jedoch sehr stimulierend und aufputschend (hohes Selbstwertgefühl), später apathisch und müde, ohne jedoch schlafen zu können.

    Dextromethorphan ist ein Wirkstoff in diversen Hustenblockern. Da es eine dissoziative Wirkung aufweist, kann es als Rauschmittel missbraucht werden. Eine Todesfolge kann nach Überdosierung auf Grund von Kombipräparaten nicht ausgeschlossen werden.

    5. Sind ihnen diese Informationen bekannt?
    Ja

    6. Finden Sie, dass über diese Art des Missbrauchs mehr informiert werden sollte?
    Ja

    7. Würden Sie, nach dieser Information auf Hustensäfte mit diesem Wirkstoff verzichten und lieber auf andere zurückgreifen?
    Wenn ich wirklich Husten habe, dann nehme ich andere Hustenstiller.


    Bitte diese Fragen nur ausfüllen wenn sie Frage 5 mit „ja“ beantwortet haben.

    1. Wie haben Sie von diesem Wirkstoff erfahren?

    Internet

    2. Haben Sie diesen Wirkstoff schon einmal missbraucht?
    Ja

    Wenn ja:

    a. Wie haben Sie den Zustand empfunden?
    Die erste Hälfte des Rausches: Sehr toll, war immer wieder begeistert. Ich habe gedacht, dass ich mich gerne immer so fühlen möchte.
    Gegen Ende ist es jedoch müßig, weil man schlafen möchte, dies aber nicht kann.
    b. Würden sie es wieder tun? (Bitte mit kurzer Begründung warum / warum nicht)
    Jetzt nicht mehr, weil ich mein Gehirn noch brauche bzw. gebrauchen möchte.

    3. Kennen Sie die Folgen bzw. Nebenwirkungen eines Missbrauches?
    Ja,habe selbst milde Gedächtnisstörungen bei mir festgestellt.
    Außerdem gab es Untersuchungen bei Ratten, bei denen danach Olneys Läsionen festgestellt wurden.
     
    #2
    Sav, 30 Juni 2007
  3. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Weiblich: X

    Land: Deutschland

    Schulabschluss

    Fachhochschulreife X:
    Hochschulreife:
    Realschulabschluss: X
    Hauptschulabschluss:
    Abgeschlossenes Studium:
    Kein Abschluss:



    1. In welchem Arzneimittel ist ihrer Meinung nach der Wirkstoff Dextromethorphan zu finden?
    - keine Ahnung.. hab schon vorgelesen und was von Hustensaft gelesen :grin:

    2. Können Sie sich vorstellen, dass man sich mit Hustensäften in Rauschzustände versetzen kann?
    - ja deswegen nehm ich die auch nicht.. oO


    3. Was glauben Sie, sind Medikamente mit diesem Wirkstoff rezeptpflichtig oder frei erhältlich?
    - beides


    4. Was denken Sie, wie sich diese Rauschzustände ausdrücken? Beruhigend, aufputschend, halluzinogen oder anderweitig?
    - aufputschend und halluzinogen

    Dextromethorphan ist ein Wirkstoff in diversen Hustenblockern. Da es eine dissoziative Wirkung aufweist, kann es als Rauschmittel missbraucht werden. Eine Todesfolge kann nach Überdosierung auf Grund von Kombipräparaten nicht ausgeschlossen werden.

    5. Sind ihnen diese Informationen bekannt?
    - nicht wirklich

    6. Finden Sie, dass über diese Art des Missbrauchs mehr informiert werden sollte?
    - mh nicht wirklich. Eltern kontrollieren es bei den Kindern und Erwachsene nehmen sowas doch nicht oft?!

    7. Würden Sie, nach dieser Information auf Hustensäfte mit diesem Wirkstoff verzichten und lieber auf andere zurückgreifen?
    - ich mag alle net :grin:

    vana
     
    #3
    [sAtAnIc]vana, 30 Juni 2007
  4. Sabrina16
    Sabrina16 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Männlich: Alter: 17
    Weiblich: x

    Land: deutschland

    Schulabschluss

    Fachhochschulreife:
    Hochschulreife: x
    Realschulabschluss:
    Hauptschulabschluss:
    Abgeschlossenes Studium:
    Kein Abschluss:



    1. In welchem Arzneimittel ist ihrer Meinung nach der Wirkstoff Dextromethorphan zu finden? Hustensaft


    2. Können Sie sich vorstellen, dass man sich mit Hustensäften in Rauschzustände versetzen kann? wusst ich nich



    3. Was glauben Sie, sind Medikamente mit diesem Wirkstoff rezeptpflichtig oder frei erhältlich?
    rezeptpflichtig???

    4. Was denken Sie, wie sich diese Rauschzustände ausdrücken? Beruhigend, aufputschend, halluzinogen oder anderweitig?
    halluzinogen


    Dextromethorphan ist ein Wirkstoff in diversen Hustenblockern. Da es eine dissoziative Wirkung aufweist, kann es als Rauschmittel missbraucht werden. Eine Todesfolge kann nach Überdosierung auf Grund von Kombipräparaten nicht ausgeschlossen werden.

    5. Sind ihnen diese Informationen bekannt? nein

    6. Finden Sie, dass über diese Art des Missbrauchs mehr informiert werden sollte? ja

    7. Würden Sie, nach dieser Information auf Hustensäfte mit diesem Wirkstoff verzichten und lieber auf andere zurückgreifen? ja



    Bitte diese Fragen nur ausfüllen wenn sie Frage 5 mit „ja“ beantwortet haben.

    1. Wie haben Sie von diesem Wirkstoff erfahren?

    Freundeskreis:

    Familie:

    Medien(z.B.: Internet, Zeitschriften, usw.):

    Andere:

    2. Haben Sie diesen Wirkstoff schon einmal missbraucht?


    Wenn ja:

    a. Wie haben Sie den Zustand empfunden?

    b. Würden sie es wieder tun? (Bitte mit kurzer Begründung warum / warum nicht)



    3. Kennen Sie die Folgen bzw. Nebenwirkungen eines Missbrauches?
     
    #4
    Sabrina16, 3 Juli 2007
  5. Nat-
    Nat- (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Männlich: X Alter: 21
    Weiblich:

    Land: Deutschland

    Schulabschluss

    Fachhochschulreife:
    Hochschulreife: X
    Realschulabschluss:
    Hauptschulabschluss:
    Abgeschlossenes Studium:
    Kein Abschluss:



    1. In welchem Arzneimittel ist ihrer Meinung nach der Wirkstoff Dextromethorphan zu finden?
    - Wick (MediNait), Silomat DMP und andere Antitussiva

    2. Können Sie sich vorstellen, dass man sich mit Hustensäften in Rauschzustände versetzen kann?
    - Ja


    3. Was glauben Sie, sind Medikamente mit diesem Wirkstoff rezeptpflichtig oder frei erhältlich?
    - frei erhältlich

    4. Was denken Sie, wie sich diese Rauschzustände ausdrücken? Beruhigend, aufputschend, halluzinogen oder anderweitig?
    - aufputschend, halluzinogen, euphorisch

    Dextromethorphan ist ein Wirkstoff in diversen Hustenblockern. Da es eine dissoziative Wirkung aufweist, kann es als Rauschmittel missbraucht werden. Eine Todesfolge kann nach Überdosierung auf Grund von Kombipräparaten nicht ausgeschlossen werden.

    5. Sind ihnen diese Informationen bekannt?
    - Ja

    6. Finden Sie, dass über diese Art des Missbrauchs mehr informiert werden sollte?
    - Ja

    7. Würden Sie, nach dieser Information auf Hustensäfte mit diesem Wirkstoff verzichten und lieber auf andere zurückgreifen?
    - Benutze ich sowieso nicht.


    Bitte diese Fragen nur ausfüllen wenn sie Frage 5 mit „ja“ beantwortet haben.

    1. Wie haben Sie von diesem Wirkstoff erfahren?

    Freundeskreis:

    Familie:

    Medien(z.B.: Internet, Zeitschriften, usw.):

    Andere: X, Universität

    2. Haben Sie diesen Wirkstoff schon einmal missbraucht?
    - Nein

    Wenn ja:

    a. Wie haben Sie den Zustand empfunden?

    b. Würden sie es wieder tun? (Bitte mit kurzer Begründung warum / warum nicht)

    3. Kennen Sie die Folgen bzw. Nebenwirkungen eines Missbrauches?
    - Ja
     
    #5
    Nat-, 3 Juli 2007
  6. demon-chan
    demon-chan (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    Single
    ich habe extra mal keine Antworten gelesen, damit ich ganz unvoreingenommen dran gehen kann:


    Fragebogen


    Männlich: [x]
    Alter: 20

    Land: Deutschland, Berlin/Niedersachsen (1. Wohnsitz, 2. Wohnsitz)

    Hochschulreife: [x]
    Abgeschlossenes Studium: noch nicht.


    1. In welchem Arzneimittel ist ihrer Meinung nach der Wirkstoff Dextromethorphan zu finden?
    ... sagt mir nichts.


    2. Können Sie sich vorstellen, dass man sich mit Hustensäften in Rauschzustände versetzen kann?
    zusammen mit alkohol, denke schon.


    3. Was glauben Sie, sind Medikamente mit diesem Wirkstoff rezeptpflichtig oder frei erhältlich?
    ich rate einfach mal: frei erhältlich. macht den missbrauch leichter.

    4. Was denken Sie, wie sich diese Rauschzustände ausdrücken? Beruhigend, aufputschend, halluzinogen oder anderweitig?
    ich vermute beruhigend (einschläfernd)



    Dextromethorphan ist ein Wirkstoff in diversen Hustenblockern. Da es eine dissoziative Wirkung aufweist, kann es als Rauschmittel missbraucht werden. Eine Todesfolge kann nach Überdosierung auf Grund von Kombipräparaten nicht ausgeschlossen werden.

    5. Sind ihnen diese Informationen bekannt?
    nein

    6. Finden Sie, dass über diese Art des Missbrauchs mehr informiert werden sollte?
    falls das nicht schon auf den Beipackzetteln der Präparate steht: ja. sonst ist es das Problem jedes Menschen, wenn er vor Einnahme von Arznei diese Zettel nicht liest.

    7. Würden Sie, nach dieser Information auf Hustensäfte mit diesem Wirkstoff verzichten und lieber auf andere zurückgreifen?
    ich nutze meinen Hustensaft weiterhin (weiß den namen jetzt nicht). vielleicht hat er den wirkstoff, vielelicht auch nicht. Da ich den auch selten nutze, kommt bei mir eine Überdosierung sowieso nicht in Frage.
     
    #6
    demon-chan, 3 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test