Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • HugoSanchez
    Verbringt hier viel Zeit
    449
    103
    7
    Single
    1 April 2006
    #1

    Sex für Geld? Soll ich ihr Angebot annehmen??

    Hi zusammen,

    hab im Moment ein recht ungewöhnliches Problem.
    Eine Frau, die ich oberflächlich kenne, hat mir heute nach einigen Andeutungen in der Vergangenheit ein unmoralisches Angebot gemacht.
    Sie ist offenbar in ziemlichen finanziellen Nöten und will deshalb mit mir schlafen für Geld. Sie meinte 100 € für 3-4 Stunden oder so. Das ist sehr preiswert im Verhältnis zu Prostituierten und ich finde die Frau sehr attraktiv. Zudem bin ich Single und mir fehlt momentan die Zeit und die Lust mir eine andere Bettgespielin zu suchen.
    Andererseits habe ich große moralische Bedenken. Immerhin kennen wir uns ein bisschen, sind und sympathisch, und ich habe ein schlechtes Gewissen, ihre Notlage auszunutzen..
    Was wurdet ihr tun?:ratlos:
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.381
    133
    106
    Verwitwet
    1 April 2006
    #2
    Würde ich glaube ich nicht machen wenn ich Sie kenne, eher das Geld leihen.
     
  • no_fear186
    Gast
    0
    1 April 2006
    #3
    Da kann ich Kirby nur zustimmen... wenn sie unbedingt Geld braucht, dann kannst du ja direkt von dir aus die 100 Euronen leihen...

    ist moralisch und würde dich und sie glücklicher machen, als so ein "gezwungener" Sex...
     
  • OneLoneGunman
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    103
    9
    Single
    1 April 2006
    #4
    Hm... wobei die Huntert Euro je nachdem nie wieder sehen wirst...
     
  • SchwarzerEngel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.163
    121
    0
    Single
    1 April 2006
    #5
    ich glaub das geld würde er nicht mehr sehen... und so gut sind sie ja anscheinend nicht befreundet... naja du musst wissen was du tust ...ich muss zugeben ich in deiner situation wäre vielleicht auch nicht ganz abgeneigt...
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.381
    133
    106
    Verwitwet
    1 April 2006
    #6
    Naja, aber er findet sie recht attraktiv und ist Single (sie wohl auch?). Damit ist nicht ausgeschlossen dass da mal mehr draus wird als nur eine oberflächliche Bekanntschaft. Aber wenn er sich jetzt darauf einlässt ... das könnte sher schwierig werden.
     
  • User 20345
    User 20345 (38)
    Meistens hier zu finden
    1.653
    133
    48
    nicht angegeben
    1 April 2006
    #7
    Wenn sie so unter Geldnot leidet, frage ich mich, wieviele Bekannte sie wohl noch fragt.

    Mir erscheint das etwas undurchsichtig....aber wenn du meinst, die 100 Scheinchen sind es wert....die Entscheidung wirst du wohl selbst treffen müssen.


    Bella
     
  • GodOfSex
    GodOfSex (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 April 2006
    #8
    schenk ihr 100 € und sorg dafür, dass du mit ihr ne art fick beziehung anfängst.

    das geld soll keine gegenleistung sein sondern einen gefallen. Somit machst du mehr gewinn dadurch.
     
  • SchwarzerEngel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.163
    121
    0
    Single
    1 April 2006
    #9
    was isn das fürne logik, godofsex?
    wenn sie nur am geld interessiert ist dann wird sie keine fick beziehung eingehen und somit hat er die 100 euro in den sand gesetzt... also ich würd niemandem 100 euro schenken den ich nicht einmal so gut kenne..
     
  • mubitsche
    mubitsche (36)
    Benutzer gesperrt
    439
    0
    0
    Single
    1 April 2006
    #10
    Hi!


    Keine einfache Frage... aber ich glaube, ich würde es tun!
    Bei sehr guten Freundinnen von mir würde ich es nicht tun, aber wenn ihr nicht soo eng miteinander seid... Bei mir würden wohl die Hormone siegen. Freu dich doch, eigentlich ist das DER Traum jedes einsamen Mannes, so ein Angebot zu bekommen.
    Und ausnutzen tust du sie nicht. Schließlich hat SIE DIR das Angebot gemacht. Wer von euch beiden wen ausnutzt ist also gar nicht mal so klar.... Vielleicht ihr euch gegenseitig. Aber das macht ja nichts. Ihr werdet Spaß haben :zwinker:


    mubitsche
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    1 April 2006
    #11
    wenn ich ehrlich bin, finde ich es schon irgendwie traurig, dass sie in solchen finanziellen Schwierigkeiten ist, dass sie sich prostituieren will. Ich würde ihr eher das Geld leihen, als ihre Not sozusagen in gewisser Weise auszunutzen...
     
  • HugoSanchez
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    449
    103
    7
    Single
    1 April 2006
    #12
    @All: Das mit dem "Geld leihen" ist keine sehr gute Idee. Sie hat wohl bereits Schulden bei der Bank und bei Freunden und mit zusätzlichen Schulden wäre ihr wohl kaum geholfen.

    @Beltrane:

    Wenn sie so unter Geldnot leidet, frage ich mich, wieviele Bekannte sie wohl noch fragt.

    Exakt dies sind meine Hauptbedenken. Kurz mal 100 €, auch mehrmals, werden ihr wohl kaum aus der finanziellen Misere helfen.

    @GodofSEX

    schenk ihr 100 € und sorg dafür, dass du mit ihr ne art fick beziehung anfängst.

    Das wird bei ihr nicht funktionieren. Sie ist viel zu ausgebufft und braucht das Geld dringend. Außerdem sind meine Leistungen im Bett aus einem bestimmten Grund ziemlich bescheiden und werden nicht ausreichen, um sie zu einer Affäre zu "überreden"

    @SexySellerie:

    wenn ich ehrlich bin, finde ich es schon irgendwie traurig, dass sie in solchen finanziellen Schwierigkeiten ist, dass sie sich prostituieren will.

    Ja, das finde ich auch. Sex für Geld bei Bekannten, die man vielleicht noch etwas sympathisch findet ist so eine Art Prostitution light. Ich fürchte sehr, dies könnte so eine Art Effekt wie bei eine Einstiegsdroge haben.

    P.S. Aus aktuellem Anlass: Dies ist KEIN Aprilscherz.
     
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.809
    168
    315
    Single
    1 April 2006
    #13
    wenn ihr wirklich befreundet seid,würdest du ihr wahrscheinlich mehr helfen wenn du sie zur nächsten schuldnerberatung schleifst!
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    1 April 2006
    #14
    Ich glaub ich könnte sowas gar nicht. Ihr steht das Wasser bis zum Hals und so wirklich freiwillig ist die Entscheidung dann wohl nicht. Klar ist es im Grunde eine Dienstleistung und ein Student verkauft unter Umständen auch seinen Körper wenn er sich irgendwo auf einer Baustellen den Rücken krumm schuftet. Aber so wirklich glücklich würde mich die Vorstellung nicht machen.

    Dazu würde ich nicht der "Einstieg" in dieses Millieu sein wollen, so dass diese Frau auf ihr Leben zurückblickt und sagt, mit dem hat das damals angefangen und irgendwann bin ich dann auf dem Straßenstrich gelandet :geknickt: Ist vielleicht etwas übertrieben, aber ich würde es einfach lassen.

    Gruß

    m
     
  • Inspector
    Verbringt hier viel Zeit
    935
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1 April 2006
    #15
    No way...

    Würdest du Dich wirklich gut dabei fühlen, wenn du weißt, sie machts nur wg der Kohle?

    Also für mich gehört es dazu, dass man eben auch von der Gegenseite attraktiv gefunden wird, dass gibt einem doch erst das richtig gute Gefühl... Kann Leute, die zu Prostituierten gehen, nicht verstehen. Und das hier ist nichts anderes. Nur, dass das Angebot in diesem Fall von ihr direkt kommt...

    Wäre für mich nur ne Option, wenn ich wirklich so gescheitert wäre, dass ich die Erkenntnis gewonnen habe, "mich nimmt eh keine, die ich auch nur annähernd attraktiv finde"... Dann kann man drüber nachdenken, denn wenn man den "perfekten" Sex nicht bekommt, warum dann nicht...?
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    1 April 2006
    #16
    Nie im Leben! :ratlos: :eek:
     
  • *soulfly*
    Gast
    0
    1 April 2006
    #17
    Nein, Sex sollte auf gegenseitigem Verlangen beruhen und nicht auf Geldnot :grrr_alt:

    Ich könnte den Sex nicht richtig genießen, ich hätte immer im Hinterkopf, dass sie er es eigentlich nur wegen dem Geld macht.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    1 April 2006
    #18
    Ich würds nicht machen. Wenns ein Freund von mir wäre, würde ich ihm anbieten, das Geld zu leihen, aber ansonsten denke ich, dass solche Sachen zwischen zwischen Bekannten nicht sein müssen. Sowas verkompliziert doch nur das Verhältnis untereinander.
     
  • ~*Jonny*~
    Verbringt hier viel Zeit
    157
    101
    0
    nicht angegeben
    1 April 2006
    #19
    würde ich eindeutig nicht machen!
    du kannst dafür angezeigt und eingebuchtet werden, und du nuzt die situation aus!

    leih ihr das geld lieber...
     
  • sin3ater
    sin3ater (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    Single
    1 April 2006
    #20
    Hm, wenn Du es machst, kann es gut sein, dass sie sich an diese Art Geld zu verdienen gewöhnt. Willst Du das? Ist das egal?

    Warum fragt sie DICH? Wen hat sie noch gefragt? Ist die Geldnot ein Dauerzustand bei ihr oder ist das eine Ausnahme? Wie stehst Du zu ihr und zur Prostitution im Allgemeinen? Wieso schläft sie nicht mit Dir und fragt dann nach einer Leihgabe? Oder überhaupt: warum fragt sie Dich nicht direkt um Kohle?

    Antworte nicht mir, sondern frag Dich das mal. Vielleicht kannst Du dann besser abwägen :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste