Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sex haben ohne Gewissen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Der Briefträger, 21 September 2005.

  1. Der Briefträger
    Verbringt hier viel Zeit
    460
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Hab Mal eine weiterführende Frage, bzw. eine Situation, zu der ich Eure Meinung hören möchte:

    Es ist so, dass ich furchtbar verliebt bin in eine Frau, mit der ich noch (nicht) zusammen sein kann. Wie lange es noch dauern wird, bzw. ob wir wirklich zusammen kommen, das steht in den Sternen geschrieben, und ich kann diese nicht lesen... ;-) Sie ist eigentlich vergeben (aber das ist ein anderes Thema).

    Jedenfalls ist nun so, dass ich seit April keinen wirklichen Sex mehr hatte, sie jetzt rund einen Monat. Beide wissen, dass es den anderen verletzen würde. Und doch haben wir Bedürfnisse, meine frustrieren mich wirklich langsam.

    Wir beide könnten ohne Weiteres Sex haben, anderswo, aber ich weiss nicht was ich machen soll. Wir beide haben im April zum letzten Mal miteinander geschlafen.

    Soll ich mir meine Befriedigung holen oder die Möglichkeit, sie zu verletzen, gar nicht aufkommen lassen?
     
    #1
    Der Briefträger, 21 September 2005
  2. photographix
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    93
    2
    vergeben und glücklich
    Hallo Briefträger,

    ich persönlich würde sagen tu es nicht. Wenn du weisst das du sie verletzen würdest - was hättest du dann davon (ausser Sex). Ist es dir das wert? Immerhin könnte es dannach nicht mehr so toll zwischen euch laufen.

    Wenn ihr es beide wisst das es dem anderen weh tun würde (weil ihr nicht zusammen sein - zusammen kommen könnt), dann würde ich meine Bedürfnisse hinten anstellen und der Sache aus dem Weg gehen.
     
    #2
    photographix, 21 September 2005
  3. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich würde darauf verzichten. Es ist eine Sache, dass man nicht zusammen ist und theoretisch frei wäre. Aber _ich_ würde nicht glauben, dass die Gefühle und vor allem die Verliebtheit so groß ist, wenn man in der Zwischenzeit trotzdem andeweitig Sex hat. Wenn ich so verliebt in jemanden bin, dann will ich nur mit demjenigen Sex haben und der Rest der Männerwelt kann sich anderweitig umsehen. ;-) Also, wenn das Bedürfnis nach Sex mit nem anderen so groß ist, das sich nachgebe, bin ich nicht wirklich verliebt. Vielleicht ist das bei dir und bei ihr anders, das kann ich nicht beurteilen. Aber selbst wenn, es ist immer vorher leichter zu sagen, dass man damit locker umgeht. Wer weiß, vielleicht kommt der große Katzenjammer danach, wenn dem jeweils anderen erst so richtig bewusst wird, was passiert ist ... Nee, für mich wär das nix und ich würde es einem Mann auch nicht abnehmen, dass er was von mir will, schrecklich verliebt ist und trotzdem etwa smit ner anderen anfängt. Es sei denn, ich würde damit anfangen mir dieses "Recht" herauszunehmen, aber das schließe ich mal aus.

    Letztlich läuft es auf Güterabwägung hinaus: Nur du kennst sie und kannst beurteilen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass es sie verletzt und wie groß das Risiko wäre, dass du dich selber schlecht fühlst. Und dann denk daran, wie groß dein Bedürfnis nach Sex ist - und ob das eine das andere aufwiegt.
     
    #3
    Ginny, 21 September 2005
  4. Der Briefträger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    460
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Also wie ihr euch denken könnt, ist die Antwort darauf nicht einfach zu finden.

    Vielleicht noch eine Anmerkung. Ich habe davon gesprochen, dass ich nun seit rund einem halben Jahr keinen Sex mehr hatte. Während den ersten 4 Monaten hat sie viel, sehr viel Sex gehabt mit einem anderen, was auch mich sehr verletzt hat.

    Ich bin einfach frustriert, habe im letzten Jahr meinen Sex an einer Hand abzählen können, was sie manchmal an einem Tag konnte... Ich habe auch Bedürfnisse!

    Es ist nicht einfach... Sie würde es nicht mitbekommen, und eigentlich hat sie ja auch kein Recht darauf, es zu erfahren. Und doch bin ich ein ehrlicher Mensch. Ich will ihr nicht wehtun. Auf der anderen Seite weiss ich nicht, ob wir wirklich Mal zusammen kommen... und dann stelle ich mir die Frage ob ich mich nicht vielleicht selber blockiere.

    Was ist mir wichtiger? Na ja, wenn ich ehrlich bin sie, aber es ist verdammt frustrierend und ich könnte bald der Versuchung erliegen.
     
    #4
    Der Briefträger, 21 September 2005
  5. MohoDaloho
    Verbringt hier viel Zeit
    357
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ach fick ne andere und sags einfach nicht. dann hast du keine problem und kein druck. nur immer dran denken nichts davon erzählen.

    und mal ehrlich am schluss wirds nix und dann ärgerst du dich.
     
    #5
    MohoDaloho, 21 September 2005
  6. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ahoi briefträger. schon klar, das hier ist ein neuer thread, aber den anderen kenn ich. und tue jetzt nicht so, als wäre das hier davon völlig abgetrennt. ggf. kannste meinen kommentar ja überlesen, falls dir die vermischung nicht passt.

    also: wenn es die ist, von der ich ausgehe, also die inzwischen verlobte, würd ich abraten - von sex mit ihr. der steht ja auch nicht wirklich zur debatte, oder? ihr könntet "anderswo" (wenn ihr euch trefft)? lass es. es wundert dich sicher nicht, dass ich davon abrate. ich rate ab aus dem grund, dass ich denke, du verstrickst dich nur wieder zu tief in etwas, was du schon xmal abbrechen und beenden wolltest, weil sie eben spielchen treibt und von ihrem inzwischen verlobten nicht loskommt. das kannste drehen und umdeuten, wie du willst.

    grundsätzlich rat ich dazu, dich nicht auf diese person zu fixieren, mit der du nicht zusammen bist und die mit wem anders liiert ist und gleichzeitig sich den guten kollegen briefträger warmhält. sie will ihren freund heiraten. ja, erst im nächsten herbst...aber sie hat eine entscheidung getroffen. eigentlich. ihre und deine entscheidungen sind fast immer nur eigentlich-entscheidungen.

    du hast bedürfnisse, willst sex - sex kannst du kriegen. klar kannste dich auch für diese person "aufheben" und asketisch leben, um die vergebene person nicht "zu verletzen". aber ganz pragmatisch: wozu?

    das leben besteht nicht nur aus warten. es will und soll gelebt werden. *fasel*

    wenn du sex willst, dann kannst du sex haben. und vielleicht merkste an diesen bedürfnissen, dass das, was du willst, dir besagte person eben NICHT geben kann.

    ich halt mich absichtlich zurück - dieses dreiecksverhältnis ist etwas, in das man zwar reingeraten kann, aus dem man sich aber auch befreien kann, wenn man WILL, weil man merkt, es tut einem nicht gut. tja, was du machst, ist dir überlassen.

    ach ja, es mag ja sein, dass sie in den "ersten vier monaten" (deiner sexlosen zeit) sie viel sex mit wem anders hatte, vermutlich mit ihrem verlobten, und dass du deswegen verletzt warst. nur ist dir schon klar, dass sie anderweitig verlobt ist und mit ihrem kerl seit jahren herumspielt, oder? wieso bleibst du seelisch bei ihr, wenn dich ihr verhalten so verletzt? warum meinst du, verletzt es dich, dass sie mit ihrem verlobten sex hat? du respektierst nicht, dass sie sich EIGENTLICH für ihren verlobten entschieden hat. du meinst, du spielst immer noch eine rolle. merkst du nicht, wann es zeit für einen abschied ist? und zwar DEINETWEGEN?

    es ist schlicht idiotisch, IHRETWEGEN auf sex mit wem anders zu verzichten. sei nicht so verdammt abhängig.

    ja, du blockierst dich selbst.
     
    #6
    User 20976, 21 September 2005
  7. Der Briefträger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    460
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Danke für Deine klaren Worte.

    Habe aber noch einige Fragen dazu:
    Was wäre, wenn ich jetzt in der Weltgeschichte rumvögle und sie doch irgendwann den Mut findet, ihren Freund zu verlassen?
    Würde ich nicht jede Möglichkeit zerstören, dass es soweit kommt, wenn ich es ihr sage?
    Würde sie sich nicht hintergangen fühlen, wenn ich es ihr zu diesem Zeitpunkt sagen würde?
     
    #7
    Der Briefträger, 21 September 2005
  8. tangoargentino
    Benutzer gesperrt
    615
    0
    0
    nicht angegeben
    XXX gelöscht XXX
     
    #8
    tangoargentino, 21 September 2005
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    bitte, gern geschehen ;-)

    hätte, wäre, wenn, ...du lebst nicht im KONJUNKTIV. sorry, briefträger, aber diese frau macht, was sie will. mach, was DU willst. unabhängig von ihr. sie hat absolut kein "recht" auf dich. sie hätte kein RECHT, verletzt zu sein oder sich hintergangen zu fühlen. SIE ist mit nem anderen verlobt und betrügt ihn (seelisch auf jeden fall). sie hintergeht ihn.

    und spielt mit dir.

    warum deine seltsamen gewissensbisse? warum hältst du dich an einer frau fest, die so inkonsequent lebt und sich immer nimmt, was und wen sie will und braucht? und die "opfer" machen auch noch mit, lassen sich immer wieder drauf ein?

    wenn du unbedingt "märtyrer" sein willst, leiden, abstinent sein, asketisch leben, warten, warten, warten, ob vielleicht eines tages sie dich "erwählt" statt ihres verlobten, dann nur zu. nur vergeudest du damit deine zeit.

    denn vermutlich wird sie, falls sie je mal ihren verlobten sausen lässt, auch in einer "Beziehung" mit dir mehrgleisig fahren, tun, was sie will, ein bisschen mti dir zusammensein... sie manipuliert und braucht bestätigung. und holt sie sich. meinst du wirklich, sie wird eines tages nur DEIN "ein und alles" sein? DAUERHAFT? das halte ich für extrem naiv.

    ihr verlobter scheint ja dran zu glauben, nimmt hin, dass sie sich austobt und zurückkommt. er hat deine liebesbekundung gefunden und gelesen und getobt. willst du an seiner stelle sein? nein? das wärst du eines tages dann aber, wenn ihr je zusammen wärt. meinst du, du bist so "toll" für sie, dass sie bei DIR anders wäre? ähm, wenn ja: warum zum deibel hat sie sich mit einem anderen verlobt? nicht mal das zählt für sie wirklich, so wie sie weiter mit dir zeit verbringt etc...

    ist doch für sie super, sie hat ihren verlobten und einen mann dazu, der ihr liebesschwüre schreibt und wartet, wartet, wartet, mit sich machen lässt. und ihr verlobter ist genauso dumm wie du, er kennt das spiel seit jahren, mal große liebe, dann wieder braucht sie andere, jedesmal nimmt er sie zurück. jetzt hat sie ihm den antrag gemacht ("entscheidung getroffen") und eiert weiter durch die gegend, ohne loszulassen. warum auch. du machst ja fleißig mit.

    leb, wie DU leben willst, und mach das eben nicht von IHR abhängig. nun, wenn das ist, was du willst, wie du leben willst, dann warte. aber ich halte es für die falsche ausgangsposition, auf den tag zu warten, an dem du mit ihr zusammenkommst, und von diesem sankt-nimmerleins-tag ausgehend abzuwägen, ob du vorher sex haben sollst oder nicht - weil SIE sich hintergangen fühlen könnte. komisches denken. sie hintergeht pausenlos ihren freund, aber du, der nicht mit ihr zusammen ist, denkst über "treue" ihr gegenüber nach, damit sie sich nicht hintergangen fühlen müsste im hypthetischen fall, dass sie sich eines tages von ihrem verlobten trennt und mit dir zusammen ist? wenns nicht so traurig wäre, wär das echt lachhaft.

    du wolltest dich schon so oft lösen von ihr. ich hab das gefühl, du bist gern der überromantische leidende dramatiker. und sie hat halt die funktion, die unerreichbare zu sein (die du als "vielleicht eines tages doch erreichbar" ansiehst). und für die unerreichbare opferst du DEINE bedürfnisse. das ist ehrlich gesagt bekloppt. gewissen, moral - meine güte, sie hintergeht emotional schon ewig ihren freund (und jetzt "verlobten"), für diese frau willst du abstinent leben und auf sie warten? sie verletzt dich immer wieder, spielt mit dir - und du fällst immer wieder auf sie rein.

    viel spaß noch mit ihr.
     
    #9
    User 20976, 21 September 2005
  10. Der Briefträger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    460
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Hey Mosquito, kommste kurz mit in den anderen Thread?

    @Rest: Was meint ihr zu Situation selbst?
     
    #10
    Der Briefträger, 21 September 2005
  11. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    mitkommen heißt? hast du da neue fragen? ich kann auch gern meine antwort von ihr dorthin kopieren ;-).

    mitkommen heißt? hast du da neue fragen? ich kann auch gern meine antwort von hier dorthin kopieren ;-).
     
    #11
    User 20976, 21 September 2005
  12. Der Briefträger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    460
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Off-Topic:
    Alles schon ungezogen, und zitiert.
     
    #12
    Der Briefträger, 21 September 2005
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:

    uNgezogen? böser bub. :grin:


    habe dort geantwortet.
     
    #13
    User 20976, 21 September 2005
  14. alex-b-roxx
    0
    Meine Libido wäre unter diesen Umständen zu groß. Da würde ich mir aber dennoch lieber selber einen keulen, bevor ich die Frau verletz. Denk drüber nach.
     
    #14
    alex-b-roxx, 21 September 2005
  15. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Ich finde nicht, dass du einer Frau treu sein "musst", die in einer Beziehung ist und zudem mit ihrem Partner Sex hat(te). Ich meine, ihr seid nicht zusammen und ihr war es in dem Moment wohl auch wichtiger, mal Sex zu haben, als enthaltsam zu bleiben.


    Warum hattet ihr eigentlich im April Sex und jetzt nicht mehr?
    Und darauf zu warten, dass sie den anderen vielleicht doch noch verlässt, halte ich für nicht sehr sinnvoll!
     
    #15
    orbitohnezucker, 21 September 2005
  16. Der Briefträger
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    460
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Ich habe keine Ahnung ob aus uns etwas wird oder nicht.

    Jedenfalls hab ich am Wochenende wieder Mal seit langem Sex gehabt. Man tat das gut. Es dauerte aber nicht lange und ich hatte wieder ein schlechtes Gewissen.

    Wie soll ich sagen, wos dann so weit war, dachte ich wohl gar nicht mehr...

    ...ach ja, ich würds ihr nur sagen, wenn wir tatsächlich zusammenkämen.
     
    #16
    Der Briefträger, 26 September 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sex haben ohne
Gletschi
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 November 2016
18 Antworten
theAsking1
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 November 2016
34 Antworten
Friend17
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Oktober 2016
11 Antworten