Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sex hat keinen Wert für mich

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Roo, 10 Dezember 2009.

  1. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    103
    16
    Single
    Na denn, mal wieder etwas von mir zu später Stunde:

    Es ist schwer, da einen schönen Aufhänger zu finden, aber prinzipiell denke ich - ganz überspitzt gesagt - dass Sex einen zu geringen Stellenwert für mcih einnimmt. Oder zumindest einen hinderlichen.

    Wisst ihr, seit ich 15 bin, dreht sich in meinem doch größtenteils männlichen Freundeskreis vieles um Sex. Typische Unterhaltungen zwischen Jungs, wo es dann heißt wie und wo man das erste mal "geplant hat", worauf man so steht usw... . Lustigerweise waren wir damals alle noch jungfräulich (die meisten, inkl. mir sind es immer noch), aber geredet haben wir, als ob wir unseren Lebtag nie etwas anderes gemacht hätten :grin:

    Die Zeit verging, ich wurde älter, und folglich auch die Lust auf sexuelle Erfahrungen. Als unzufriedener Langeitsingle kein leichtes Unterfangen, doch dann wandte sich das Blatt und ich lernte jemanden kennen (ja, ich weiß, manche von euch kennen die Geschichte schon :tongue: ). Sie war toll, offen, spontan, witzig... und war absolut fasziniert von Sex. Nur halt nicht von längerfristigen Beziehungen, wie sich im Nachhinein herausstellte. Jedenfalls gab es schon früh bei unseren Treffen die Möglichkeit auf ein wenig nackte Zweisamkeit, schob zum Zeitpunkt allerdings total Panik.

    Damals führte ich das auf meine Unsicherheit zurück, was zum Teil auch stimmte. Aber je länger ich mich mit ihr traf (wobei es natürlich immer wieder zu Gelegenheiten kam), umso mehr konnte ich mich mit dem Gedanken an Sex nicht anfreunden. Sie erzählte mir davon, dass es ihr Spaß macht usw... und für mich verlor es immer mehr an Bedeutung.

    Inzwischen treffe ich mich nicht mehr mit ihr, unnötig zu erwähnen, dass es nie zu Sex kam. In der Zeit überlegte ich dann viel und fragte nach dem "Warum" und momentan denke ich mir, dass Sex seinen Reiz verlor, als ich wusste, dass ich ihn haben kann. Wie mir dann nämlich klar wurde, ist das auch nicht nur auf sie bezogen, sondern generell auf alle Frauen. Ich kriege ja nichtmal mehr erotische Gedanken zusammen, weil es mir absolut nichts gibt.

    Jetzt ist man versucht zu sagen, dass daran nichts verwerflich ist, Sex hat bei jedem einen anderen Stellenwert. Aber das ist die Problematik: Wo find eich jemanden, der das so sieht wie ich? Wenn ich dann hier im Forum teilweise lese, dass Frauen nichts mit "Quassel-Dates" anfangen können und man beim dritten Date dann schon schön langsam mal im Bett landen sollte, mache ich mir so meine Gedanken. Dabei will ich das keineswegs verurteilen oder sagen, dass es nicht richtig ist, es ist schlichtweg nicht das Richtige für mich.

    Vielmehr verspüre ich den Drang nach schlichter Zuneigung, nach all dem romantiscehn Kram, der mich ja fast schon als Naivling abstempelt. Aber ich weiß nicht, woher ich das bekommen soll, wenn Sex bei meiner derzeitigen Gedankenwelt ausgeschlossen ist? Eine, der das genauso egal ist, die lässt sich nicht so leicht finden :frown:

    Ich hoffe, das klingt jetzt nicht allzu sehr nach Gejammer, und ist auch nicht zu lang, als dass es sich keiner durchliest, denn für ein paar hilfreiche Sätze bin ich immer dankbar :zwinker:
     
    #1
    Roo, 10 Dezember 2009
  2. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.287
    Single
    Nach Gejammer klingt das für mich nicht, aber nach einer gewissen Unsicherheit und vielleicht auch Enttäuschung. Spontan würde ich vermuten, dass dich zum einen Ängste blockieren und zum anderen, dass du gewisse Erwartungshaltungen an Liebe und Sex hast, und nun überrumpelt bist, dass es plötzlich anders aussieht, als du es dir ausgemalt hast.

    Womöglich hast du ein Problem damit, dass deine "Gelegenheit" nicht auf eine Beziehung mit dir scharf ist und Sex so völlig unromantisch sieht? Das kann - wenn sich dies nicht mit deinen Erwartungen und Einstellungen zur Liebe und Sex deckt - äußerst "abturnend" sein, weshalb dir dann logischerweise die Lust dran vergeht.

    Mach dir deshalb keine zu großen Sorgen - du musst Sex ja auch erst einmal kennenlernen und wenn du eine Frau findest, welche die ganze Sache mit stärker romantischeren Gefühlen verbindet und sich auf die Dinge, die du dir wünschst, einlässt, dann geht es dir dabei auch besser und es wird schön für dich. Es wird dir dann auch nicht mehr "egal" sein, sondern du wirst auch mit der Frau schlafen wollen. Nur das Finden einer solchen ist halt nicht einfach, aber das Problem teilst du mit vielen... :zwinker:

    Wünsche viel Erfolg!
     
    #2
    Fuchs, 10 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  3. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Vielleicht hast du diesen Eindruck, weil du diesbezüglich eher negative Erfahrungen gemacht hast. Aber seien wir mal ehrlich: Mädchen wollen genau das, was du da beschreibst. Die Frauen wenigsten müssen nach dem 3. Date gleich ins Bett mit dem Typen. Und Romantik und Zuneigung sind für viele (für mich zB auch) zwei ganz elementare Dinge, um überhaupt das Bedürfnis zu entwickeln, mit einem Mann zu schlafen.

    Sicher gibt es auch Frauen (so wie die, du du kennengelernt hast), die schnell zu haben sind. Die betrachten Sex dann aber Imho auch ein bisschen anders. Eher triebgesteuert.

    Wenn ich mit dem Mann schalfe, den ich liebe, dann gehts mir nicht vorrangig um Orgasmen und so Zeug. Sondern einfach darum, ihm furchtbar nahe sein zu können, so nah es nur möglich ist. Und das scheint ja auch bei dir der Fall zu sein. Meiner Meinung nach, eine schöne Einstellung, weil Sex ja im Prinzip das Mittel zweier Menschen ist, ihrer Liebe zueinander Ausdruck zu verleihen.
    Und daher denke ich eben auch, dass wenn du ein Mädchen kennenlernst, dass dir wirklich wichtig ist, wirst du auch mit ihr Sex haben wollen, und das muss ja nun wirklich nicht sofort sein.
    Ich denke, dein Denken zeigt einfach nur, dass du bis heute noch nicht die richtige gefunden hast, aber das hat ja eigentlich auch Zeit.
     
    #3
    envy., 10 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Warst du in das Mädchen damals so richtig verliebt? Oder warst du je in ein Mädchen so richtig verliebt?

    Ich beobachte es bei mir nämlich auch, dass ich, wenn ich nette Männer kennenlerne erstmal wenig Lust auf Sex habe, einerseits weil ich sie erst Mal kennenlernen will. Andererseits aber auch, weil mein Bedürfnis danach meistens einfach total gering ist, auch wenn der Typ wirklich sehr sexy und köperlich attraktiv ist und ich mir theoretisch Sex mit ihm vorstellen könnte. Ich hab einfach nicht das Bedürfnis. Wohingegen wenn ich verliebt bin, sehne ich mich schon sehr nach Sex mit der Person und liebe es auch Sex zu haben!

    Just my two cents...
     
    #4
    Película Muda, 10 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Du solltest mal nach einem Asexuellen Forum googeln und dich generell über Asexualität bzw. wenn du noch SB betreibst, dann über Autosexualität informieren. Es gibt verschiedene Formen und Ausprägungen, und in den Beziehungen ist Zuneigung üblich. Eben ohne Sex. Das könnte das richtige für dich sein.
     
    #5
    xoxo, 10 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    "Oversexed and Underfucked" oder so ähnlich. Je länger man als Jungfrau rumhampelt, desto sonderliche Erwartungen und Gefühle entwickelt man zu dem Thema.
     
    #6
    Schweinebacke, 10 Dezember 2009
  7. Da stimm ich zu, aber möchte dir, dem TS, noch den Tipp geben, dass du aufpassen sollst und dich nicht in die Rolle der Asexualität reinpresst, sondern du Kontakte zu solchen Leuten suchst.
    Auch ein asexuelles Verhalten ist nicht statisch und ändert sich immer wieder, bei manchen extremer, bei manchen weniger extrem, nur weil du dich also da zugehörig fühlst, heisst dies noch lange nicht, dass es für immer so ist, denn man kann sich da vieles einreden und dann ist der Sinn an der ganzen Sache wieder kaputt.
     
    #7
    Chosylämmchen, 10 Dezember 2009
  8. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    295
    103
    16
    Single
    Hey, erstmal vielen Dank für eure Beiträge :smile:

    Ich denke auch, dass Enttäuschung bei der Situation eine zentrale Ursache ist. Wie so jeder andere auch hatte ich meine Vorstellungen von meinem ersten Mal, aber da, was da passiert wäre... es hat mich nicht interessiert. Einen gewissen Reiz höchstens, aber zu gering, als dass es "der Mühe wert wäre" (teilweise 1:1 meine Gedanken). Während sie... nun ja, der Sache an sich wesentlich mehr abgewinnen konnte, auch wenn keine oder kaum Gefühle im Spiel sind. Da wusste ich dann auch, dass ich ihr in der Hinsicht wohl nicht geben kann, was sie braucht.

    Normalerweise kommt es ja nicht mal zu dieser Situation. Da endet es bevor Sex zu einem wirklichen Thema wurde (vor allem, da die Mädels, mit denen ich mich davor traf, auch noch keinen Sex hatten). Hier war es dann eben anders, und auf einmal sah ich das alles vollkommen anders. Dass Intimitäten wesentlich weniger intim sind als gedacht und auch mal beiläufig mit irgendwelcehn Leuten geteilt werden. Und ob es schwer wird, jemanden zu finden, der anders tickt.

    Mag sein, dass Sex wieder für mich interessant werden könnte. Ich gehe sogar stark davon aus, aber dazu braucht es eine Frau, bei der ich das Gefühl habe, dass sie warten könnte, dass ich nicht nach 18 Jahren ohne Erfahrung "plötzlich" mit Sex überrumpelt werde. Wenn ich ich hier im Forum so lese, dass Frauen sich noch Zeit lassen wollen, dann finde ich das vollkommen ok, aber wieso werde ich umgekehrt schief angesehen (wie jetzt eben bspw. von meiner Bekanntschaft), wenn ich klarmache, dass ich noch warten will?

    Ob ich wirklcih als asexuell einzustufen wäre, vielleicht habe ich mich da am Anfang blöd ausgedrückt. Ich will deswegen keinen Sex, weil ich irgendwie bezweifle, dass ich eine Frau finde, bei der ich merke, dass es ihr bei Sex mehr als um den bloßen Akt geht. Denn scheinbar hab eich was das eingeht einfach ein wenig Pech, da ja sicher nicht alle (wahrscheinlich nicht einmal die Mehrheit) so sind, aber ich auf diese treffe.

    Dennoch werde ich mich aber ein bisschen in einschlägigen Foren reinlesen, weil es zumindest nach meinem ersten Überfliegen besagter Materie ja doch einige verschieden Formen gibt, unter denen etwas auf mich zutreffen könnte.

    Danke jedenfalls nochmal :smile:
     
    #8
    Roo, 10 Dezember 2009
  9. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Also ich finde du steigerst Dich da in etwas rein. Klingt für mich einfach alles nach relativ großer Unsicherheit.
    Wie sieht es denn bei Dir mit sexuellen Phantasien aus? Nichts vorhanden?

    Was mich aber schon wundert: Du bezeichnest Dich mit deinen 18 Lenzen als "unzufriedenen Langzeitsingle". Ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass man das mit 18 Jahren wirklich sein kann. Es ist absolut nicht selten, dass man erst mit 18 oder älter sein "erstes Mal" hat. Du bist also diesbezüglich sicherlich nicht der einzige ;-)
     
    #9
    User 77547, 10 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    295
    103
    16
    Single
    Sexuelle Phantasien... seit über einem Monat nicht vorhanden. Kein Lust, kein Interesse, kein... was weiß ich was :zwinker:

    Und dass mit Langzeitsingle benutze ich häufig als überspitzte Bezeichnung, um halt klarzumachen, dass in der Richtung seit 18 Jahren nichts ging. Dass das jetzt nicht der Weltuntergang ist, ist mir schon klar.
     
    #10
    Roo, 10 Dezember 2009
  11. Augen|Blick
    0
    Für einen 18-jährigen drückst Du Dich ziemlich ungewöhnlich aus. Schreiben kannst Du jedenfalls.
    Ich würde das mal nicht so hoch hängen, aber über eines mußte ich stutzen:
    Freudscher Verschreiber?
     
    #11
    Augen|Blick, 10 Dezember 2009
  12. Faber
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    93
    2
    nicht angegeben
    Hallo,

    da ich in keinster Weise Ahnung davon habe, will ich hier gar nicht auf die Suche nach den Gründen gehen, woran das liegen könnte. Auch weil ich glaube, dass dir damit wenig geholfen ist.

    Vielmehr möchte ich dir eines nahelegen: Wenn du für dich bemerkt hast, dass dir Sex momentan egal ist, dann nimm das doch einfach so für dich an und konzentriere dich auf das, was für dich wichtig ist (gibt doch genug, Freunde, Schule, Arbeit etc. pp.). Mit anderen Worten: Warum machst du dir Gedanken um etwas, dass dir völlig egal ist? Ich laufe ja auch nicht ständig mit dem Gedanken durch die Gegend, wann ich meinen Porsche fahre, wenn ich gar keinen habe (und erst recht nicht haben will).

    Jeder Mensch ist doch anders, warum akzeptierst du nicht, was dir im Moment wichtig/unwichtig ist, und was nicht - das muss ja noch lange nicht heißen, dass es nicht schon in einem Monat anders kommen könnte. Mit 18 kann sowas auch oft an Hormonen liegen, da ändert sich dann ganz schnell was.

    Viele Grüße
    Faber
     
    #12
    Faber, 10 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Für mich hört sich das nicht an als wärst du asexuell. Es gibt eben Menschen, denen der Sex an sich wichtig ist - als Akt quasi. Und die, die es eben nur in Verbindung mit Liebe schätzen können. Ich hatte mein erstes Mal damals mit meinem ersten festen Freund, in den ich absolut verliebt war und ich wusste zu 100%, dass er genauso fühlt. Ich glaube nicht, dass ich den Sex damals so hätte genießen können, wenn dem nicht so gewesen wäre und vermutlich hätte ichs dann auch nicht getan, aber so war es einfach selbstverständlich und passierte quasi so von ganz alleine. Damals wars für mich nicht nachvollziehbar, wieso Menschen einfach so mit irgendwem ins Bett gehen. Mittlerweile kenne ich Sex aus verschiedenen Blickwinkeln. Für mich hat es sich über die Jahre zwar bestätigt, dass Sex für mich einfach in eine (Vertrauens-)Beziehung gehört, aber ich kann stellenweise nachvollziehen, wieso so viele Menschen einfach nur ficken wollen auf gut deutsch gesagt.

    Wie gesagt. Wäre es mir damals so ergangen, dass der erste Mann oder die ersten Männer, die sexuell was von mir wollten, nur Bekanntschaften gewesen wären, mit denen mich ansonsten nicht besonders viel verbindet, dann hätte ich wohl exakt deine jetzigen Gedanken gehabt. Ich denke es ist richtig, dass du deine "Gelegenheiten" nicht genutzt hast, sondern "wartest". Ich glaube, dass das Interesse und die Lust auf Sex von ganz alleine wiederkommen, wenn jemand kommt, mit der du es dir wirklich vorstellen kannst.
     
    #13
    Película Muda, 10 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  14. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    295
    103
    16
    Single
    Auch bei mehrmaligem Lesen finde ich den Fehler nicht, wobei ich mir immer schon schwer tat, eigene Text Korrektur zu lesen.

    Was ich meinte - um es explizit auszudrücken - war Folgendes: Sex war interessant und toll, als er unerreichbar schien. Als ich dann mehrmals die Möglichkeit dazu hatte, war der Reiz weg á la "Sobald man endlich bekommt, was man haben will, will man es gar nicht mehr"

    Hoffe, dass es so verständlicher ist :smile:

    @ Faber: Da hast du natürlich vollkommen recht, und gerade diverse andere Bereiche hätten etwas Aufmerksamkeit bitter nötig (Schule bspw...), allerdings bin ich nach der ganze Sache etwas lustlos. Dabei geht es jetzt nicht nur um den Sex, denn wie Pelicula Muda schon richtig erkannte, als sie mich fragte, ob ich "in das Mädel verliebt war", muss ich sagen, ja, es war so. Wir hatten viel gemein sowie interessante Differenzen, aber das größte Problem war wohl, was wir voneinander erwarteten. Der Widerspruch zwischen dem, was mir mein Kopf sagte, nämlich dass ich ihr nicht vertrauen könnte und dem, was mein Herz sprach, war schlimm. Noch schlimmer war nur die Tatsache, dass der Kopf am Ende Recht hatte...

    @ P.M.
    Inzwischen gehe ich auch davon aus, dass ich nicht asexuelle bin, sondern einfach nur aufgrund eben genannter Enttäuschungen schlichtweg keine Lust darauf habe, bis vielleicht irgendwann die richtige Person auftaucht. Ist halt oft bei mir, dass die Texte, die im ersten Affekt geschrieben werden, nicht zur Gänze oder nur missverständlich widerspiegeln, was ich wirklich meine.
     
    #14
    Roo, 10 Dezember 2009
  15. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.287
    Single
    Ich sehe das genauso wie Película. Kein wirklicher Grund zur Besorgnis. Auch wenn du gerade kaum an Sex denkst und wenig den Drang danach verspürst muss daraus nicht gleich geschlussfolgert werden, dass du asexuell (oder sogar anormal) wärest. Ich kenne es von mir selbst, dass ich in längeren "fleischlosen Phasen" auch keine so starke Libido habe und viel anderes interessanter finde. Wäre auch schlimm, wenn es anders wäre... :zwinker:

    Das du schief angeguckt werden wirst wegen deiner Einstellung glaube ich nicht. Das redest du dir ein! Ich würde behaupten, die Mehrzahl der Frauen findet es ziemlich toll, dass du wartest und nicht wenige werden sogar einen gewissen "Respekt" verspüren, dass du dich nicht der Sache hingegeben hast.

    Ich persönlich denke auch, dass es (für die meisten Menschen) für das "erste Mal" recht förderlich ist, den Sex in einer Beziehung zu erleben. Das gibt einen doch einfach eine größere Sicherheit. Wenn man dann erste Erfahrungen hat, kann man besser differenzieren, ob man Sex auch außerhalb fester Beziehungen erleben möchte oder ob man sich halt dahingehend beschränken will. Sexuelle Präferenzen unterliegen einem ganz natürlichen Wandel - das wird bei dir auch nicht ewig so bleiben.

    Das du immerhin schon einmal eine Frau gefunden hast, die mit dir schlafen wollte, lässt außerdem Gutes für die Zukunft hoffen - wird schon klappen mit der Liebe... :zwinker:
     
    #15
    Fuchs, 10 Dezember 2009
  16. Off-Topic:
    Asexualität ist nicht etwas, dass für immer existieren muss. Es gibt durchaus asexuelle Phasen in einem Leben und die darf man auch so benennen.
    Im Wort Asexualität gibts ja zum Glück diverse Gruppen, die das ganze bisschen realistischer erscheinen lassen.

    Und grade die Interessenslosigkeit ist durchaus als asexuell zu werten. Dies heisst nicht, dass die Person gar keinen Sex will und der Zustand auch für immer bestand haben wird.
     
    #16
    Chosylämmchen, 10 Dezember 2009
  17. Augen|Blick
    0
    Geht nicht nur Dir so, betrifft wirklich jeden.

    War mein Fehler, ich dachte Du schreibst in maskuliner Form nicht über den Sex, sondern das Objekt Deiner Begierde. Daher war ich etwas verwirrt, Du hast Dich völlig korrekt ausgerückt.

    Das ist typisch, fast ein Klischee. Damit bist Du wahrlich nicht allein.
    Um Dir mal ein praktisches Beispiel zu geben, ich bin seit längerem in einer Beziehung und habe mich unfreiwillig in einer Frau verliebt, die ich nebenher als Freundin kennenlernte. Ich war extrem skeptisch, ob es eben nur der Reiz des nicht-haben-könnens war. Hat sie inzwischen zerstreut, aber ich würde niemals leugnen, dass genau das eine ganz starke Anziehungskraft besitzt.

    Es liegt oftmals in der menschlichen Natur, nach dem zu streben, was unerreichbar scheint. Die ganzen Fremdgehereien, Affären und Co. basieren ja oftmals genau auf dieser Basis. Und ich möchte nicht wissen, wie oft ich das Interesse verlor, weil ich "siegte". Das Ego ist bedient, der Rest spielt keine Rolle mehr.

    Aber ich halte das nicht für Dein Problem, ich glaube Du hast überhaupt kein Problem. Ich glaube, Du hast es einfach schwer jemand adäquates zu finden. Du hast kein sexuelles Desinteresse, sondern Dir fehlt einfach die passende Partnerin. Die meisten Männer nehmen dann halt die verfügbare Variante, aber in Deiner Entscheidung dies nicht so zu handhaben, bist Du auch nicht fürchterlich ungewöhnlich. In Deinem Alter hätte ich es nicht gemacht, heute würde ich genauso handeln wie Du.
     
    #17
    Augen|Blick, 10 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sex hat keinen
Gletschi
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 November 2016
18 Antworten
theAsking1
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 November 2016
34 Antworten
Friend17
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Oktober 2016
11 Antworten
Test