Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wissenswertes Sex im antiken Griechenland

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von User 20345, 12 Dezember 2009.

  1. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    In Athen eröffnet eine 6monatige Ausstellung rund ums Thema Sex & Lust im antiken Griechenland.

    In Zusammenarbeit mit etwa 50 Museen weltweit konnte eine Sammlung von etwa 272 Objekten zusammengetragen werden. Sie umfasst erotische Figuren, grafische Miniaturen und Keramik mit eingeritzten Liebesbriefen. Bei der Inszenierung der Ausstellung wurde keine Rücksicht auf etwaige moralische Animositäten genommen.
    Es werden sowohl bekannte Liebesaffären gezeigt, als auch homoerotische Liebe, Prostitution und erotische Symbole.


    Quelle: www.guardian.co.uk
     
    #1
    User 20345, 12 Dezember 2009
  2. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Die Griechen waren schon bissl versauter als andere :grin:
     
    #2
    User 49007, 12 Dezember 2009
  3. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.858
    598
    5.380
    nicht angegeben
    Und es galt als vornehm, wenn ein gemachter Mann sich einen hübschen Jüngling für sein Vergnügen gesucht hat :zwinker:. (ich glaub aber die Ägypter waren noch viel schlimmer)
     
    #3
    BrooklynBridge, 12 Dezember 2009
  4. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Genau, und noch vor wenigen Jahrzenten empörte man sich darüber
     
    #4
    User 49007, 12 Dezember 2009
  5. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.539
    398
    2.015
    Verlobt
    Dafür haben sie vielleicht die jungen Mädchen in Ruhe gelassen
     
    #5
    simon1986, 12 Dezember 2009
  6. *Kalliope*
    *Kalliope* (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    103
    4
    Single
    Es galt als aristokratisches Ideal, jedoch darf man bei der ganzen Sache nicht vergessen, dass es dabei nicht ausschließlich um das sexuelle Vergnügen ging. Vielmehr spielte auch die pädagogische bzw. gesellschaftliche Komponente eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Außerdem handelt es sich nicht um ein wildes "Ich-fick-mich-lustig-durch-die-Gegend"-Spiel, sondern um ein institutionalisiertes Verhältnis, das durch klare Regeln definiert ist (Päderastie) und bisweilen eher einer Lehrer-Schüler-Beziehung gleichkam.
     
    #6
    *Kalliope*, 13 Dezember 2009
  7. Wieso schlimmer? Von unserem Standpunkt her sicherlich, aber Werte ändern sich nunmal. Werte ändern sich aber und umso mehr Werte akzeptiert werden, umso freier die Gesellschaft.
    Man muss auch sagen, dass Päderastie in der chinesischen Kultur vorkam.
     
    #7
    Chosylämmchen, 13 Dezember 2009
  8. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.643
    Verheiratet
    Naja, diese griechische Päderastie hatte natürlich auch eine ziemlich frauenfeindliche Komponente. Die Griechen waren nämlich wohl bisweilen der Ansicht, dass eine "echte" und "tiefe" Beziehung nur zwischen Männern möglich sei. Die Frauen waren halt notwendig zum Kinder gebären. Zum philosophieren, politisieren, die Künste genießen und danach noch ein bisserl vögeln hat man sich dann lieber einen hübschen Jüngling gesucht.
     
    #8
    User 77547, 14 Dezember 2009
  9. *Kalliope*
    *Kalliope* (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    103
    4
    Single
    Das galt jedoch primär für die eigene Frau. Nicht für andere...

    Oder eben eine Hetäre.
     
    #9
    *Kalliope*, 14 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sex antiken Griechenland
vry en gelukkig
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
19 Juli 2016
31 Antworten
Katjes
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
28 April 2016
30 Antworten