Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • suesse81
    Benutzer gesperrt
    16
    0
    0
    Single
    2 Oktober 2009
    #1

    Sex mit Prostituierten

    Hallo Ihrs,

    ich würde gern mal von Euch wissen, ob Ihr schon mal Erfahrungen zum Thema Sex mit Prostituierten gemacht habt. Angesprochen fühlen sollten sich natürlich neben den "Kunden" und Prostituierten auch Frauen, die nur hin und wieder mal Sex gegen Geld anbieten... Gerüchten zufolge soll das ja gar nicht so selten sein.

    Wie läuft das insgesamt denn ab? Gibt es dort auch ein Vorspiel, um die erwählte Dame heiss zu machen, oder ist es gerade nicht gewollt, daß sie sexuelle Gefühle dabei bekommt oder möglicherweise sogar einen Orgasmus bei dem "käuflichen Liebesspiel" bekommt? Gibt es vielleicht eine Frau hier im Forum, die aus eigener Erfahrung dazu was sagen kann? Interessieren würde mich auch, ob die Prostituierte dann überhaupt noch Lust auf Sex mit ihrem Partner hat, und wie der dazu steht.

    Würde mich über zahlreiche Beiträge freuen.

    LG
     
  • Hitman78
    Verbringt hier viel Zeit
    449
    103
    1
    Single
    2 Oktober 2009
    #2
    Wie Sex halt so abläuft. Klar gibt es i.d.R. auch ein Vorspiel, das unterschiedlich lang sein kann. Ein weiblicher Orgasmus ist nicht zwingend angestrebt - ich denke von beiden Seiten nicht - aber er kann durchaus vorkommen. Auch Prostituierte sind nur Menschen.:zwinker:

    Es gibt einige Auktions-Seiten im Internet, auf denen sich "normale" Frauen ersteigern lassen.

    Wie kommst du auf diese Frage?
     
  • Evenjelyn
    Benutzer gesperrt
    602
    53
    30
    nicht angegeben
    4 Oktober 2009
    #3
    ich wüsste auch gern mal wieso dich das interessiert? hast du vor sowas mal zu probieren.

    also die einzige persönliche erfahrung die ich mal gemacht hab war ein job als eine art begleitung kA wie das professionell heißt.

    ein freund hatte mich angesprochen ob ich seinen freund auf ein galadinner der firma seines vaters begleiten würde und seine freundin spielen würde. geboten hat er mir dafür 400 euro, da ichs quasi gut gebrauchen konnte(mein vater benötigte damals starke medikamente sie er nicht von der kasse bekam) willigte ich ein, außerdem fand ich die sache an sich noch sehr aufregend :smile: abgemacht war jedoch nur begleitung kein sex inlksuive oder sowas :zwinker: das einzige was ich mir gefallen lassen "musste" waren küsse auf die lippen. ich kannte den typ vom sehen und da er mir ohenhin gefallen hatte und ichnoch nie champagner getrunken hatte machte das die sache sogar recht angenehm.

    ein schönes kleid, ein frisörbesuch und ein schöner abend waren die folge bis zu dem punkt, als der kerl sich einbildete er hätte mich für den abend "gemietet" er sah das nämlich etwas anders und bot mir 1000 euro wenn ich mit ihm die nacht im hotel verbringen würde. ich muss gestehen ich war unheimlich geil auf ihn und hatte eh nachgedacht mit ihm mit nach hause zu gehen. aber als er meinte er könnte meinen körper mit geld kaufen schaltete sich mein verstand ein. ich fuhr von dort aus mit dem taxi nach hause.
    und habe danahc auch so etwas nie wieder versucht.

    es gibt mit sicherheit ein vorspiel, da denke ich auch eine prostituierte erstmal ein wenig in stimmung kommen muss, feucht etc. aber ich denke auch die meisten orgasmen die bei so einem liebesspiel vorkommen sind nicht echt und füe sie ist es ja nunmal ein job.
     
  • User 68737
    User 68737 (35)
    Sehr bekannt hier
    1.412
    198
    907
    vergeben und glücklich
    5 Oktober 2009
    #4
    Off-Topic:
    Du warst geil auf Ihn und hast die 1000 Euros nicht genommen? *gg*
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.030
    248
    672
    Single
    5 Oktober 2009
    #5
    1. Man sucht sich aus Annoncen (Zeitung, Internet) eine Bordell-Adresse raus und geht hin.
    2. Jedes Bordell ist anders. Meist stellen sich die Damen kurz vor und man wählt sich eine aus.
    3. Man vereinbart eine Zeit (meist halbe Stunde) und bezahlt (ca. 50 Euro, Extras wie SM, NS, Anal usw. kosten mehr, manches machen die Damen nicht oder ist nicht möglich).
    4. Man geht in ein Separee.
    5. Die Dame macht alles so wie du willst (sofern vereinbart), z.B. langes oder kurzes Vorspiel, Oral, div. Stellungen usw. Orgasmen der Damen sind meist nicht echt.
    6. Wenn die halbe Std. vorbei ist, musst du gehen - oder nachbezahlen.
     
  • Pink Bunny
    Pink Bunny (28)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.484
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    5 Oktober 2009
    #6
    Geil sein ist eine Sache aber der fade Beigeschmack das man gekauft wurde bleibt trotzdem. Gekauft, wie so ne Zeitschrift.
     
  • User 68737
    User 68737 (35)
    Sehr bekannt hier
    1.412
    198
    907
    vergeben und glücklich
    6 Oktober 2009
    #7
    Ach, solange man für sich selbst weiss, dass man es auch ohne gemacht hätte, hätt ich kein Problem damit. :cool:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste