Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

sex nicht vor der ehe ?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von ~LadyMarmelade~, 1 Juni 2003.

  1. ~LadyMarmelade~
    Verbringt hier viel Zeit
    392
    101
    0
    Single
    also.. ich wollte wissen wie ihr das findet..
    ich find das oki weil ich es zum teil verstehen kann wieso die das machen...
    aber wär nix für mich...


    cya
    j.
     
    #1
    ~LadyMarmelade~, 1 Juni 2003
  2. texx
    Verbringt hier viel Zeit
    1.064
    123
    1
    Single
    Wer das machen will, bitte. Wäre für mich nichts (jetzt eh schon zu spät :grin: ), und ich kann auch die Begründungen, die immer angeführt werden, nicht wirklich nachvollziehen. Denn was hab ich davon wenn ich so lange warte?
     
    #2
    texx, 1 Juni 2003
  3. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.957
    123
    2
    Single
    Wenn mans von nem gewissen standpunkt betrachtet isses schwachsinn :smile2:. Da ich ja die Meinung vertret das zu einer Beziehung Sex dazugehört, fänd ich das ziemlich riskikoreich. stell dir mal vor: Da bist mit dem kerl 5 jahre zusammen, ohne Sex, willst heiraten, und ann merkst das der Sex nicht klappt. Toll - was essentielles in der Beziehung fehlt, ich bezweifle das das dann gut geht.

    Ich mach das wenn ich imch bereit dazu fühl, da gibts kein "Vor der Ehe" oder "Nach der Ehe", nur ein "Bereitfühlen".
     
    #3
    sum.sum.sum, 1 Juni 2003
  4. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Naja, jeder muss das selber wissen, aber ich persönlich find's arg unsinnig.

    Es mag vielleicht nur ein Extremfall sein, aber was, wenn man sich im Bett absolut nicht versteht, die Interessen - die sich ja möglicherweise erst entwickeln, wenn man schon ne Zeitlang Sex hat und was ausprobiert hat - absolut auseinander gehen. Darna könnte die Beziehung scheitern..

    Vom Was-verpassen-Effekt will ich gar nicht erst reden..

    Also, für mich wäre es nie in frage gekommen und ist es auch nicht. Wie andere es handhaben, ist allerdings ihr ding.
     
    #4
    MooonLight, 1 Juni 2003
  5. ~LadyMarmelade~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    392
    101
    0
    Single
    naja die türken dürfen ja nich vor der ehe..
    und ich denke die meinen dass man sich für die richtige liebe dafür aufheben soll...

    bye
    j.
     
    #5
    ~LadyMarmelade~, 1 Juni 2003
  6. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.957
    123
    2
    Single
    Ahh Religion... lol, ich find religion is schwachsinn, genauso kriche und der ganze mist. Ein glück ham die im 18-19 Jahrhundert das Standesamt-Heiraten eingeführt, sonst müsste immernoch jeder nach der Pfeife der Kirche tanzen...
     
    #6
    sum.sum.sum, 1 Juni 2003
  7. *BlackLady*
    0
    Also wenn ich jetzt einen Freund hätte, der warten wollte, würde ich damit kein Problem haben. Dann würde ich allerdings schneller als normal heiraten wollen. (was ich eigentlich überhaupt nicht möchte.) :grin:
     
    #7
    *BlackLady*, 1 Juni 2003
  8. Unicorn
    Unicorn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Dem schließe ich mich an; das ist auch der Punkt, den ich dabei kritisiere.
    Besonders stört mich das kirchliche "Kein Sex vor der Ehe"-Gebot, wenn gleichzeitig die Scheidung "verboten" wird - heißt, wenn man sich sexuell sozusagen nicht versteht (s.o.), kann man sich nicht 'mal scheiden lassen... das wäre nichts für mich. :zwinker:
    Ich hoffe zwar, dass ich eines Tages kirchlich heiraten werde ("Bis das der Tod euch scheide"), aber nicht ohne Sex vorher.

    Kleine Korrektur am Rande: Nicht nur Türken, sondern alle Muslime "dürfen" vor der Ehe nicht, wenn sie sich einigermaßen an den Koran halten.
    Jedenfalls, soweit ich weiß... :rolleyes:

    Liebe Grüße vom christlichen Fabeltier :zwinker:
     
    #8
    Unicorn, 1 Juni 2003
  9. wer des will - is okay. aber ich würds nicht machen. frag mich was des ganze für nen sinn hat...heist immer aufn richtigen warten. aber es ist ja ach nit gesagt, das der ehemann der richtige ist und die ehe kann ja acuh nach paar jahren kaputt gehn, dann wars ja praktisch auch der "falsche". nönö ich mach des, wenns grad gelegen kommt :grin:
     
    #9
    [DeepBlackGirl], 1 Juni 2003
  10. Antares
    Gast
    0
    Kein Sex vor der Ehe?
    Finde ich klasse!
    Ich bin ja verheiratet und kann Poppen was ich will, oder?
    :grin:
     
    #10
    Antares, 2 Juni 2003
  11. LoveBabe86
    Gast
    0
    wenn jemand so lange warten kann...bitte, kein Prob.
    Aber ich könnte das nicht *g*
     
    #11
    LoveBabe86, 2 Juni 2003
  12. succubi
    Gast
    0
    ich halt nix davon... wer es drauf anlegt und das gut findet, der soll es so handhaben, aber ich find's unklug. - ich kauf doch net die katze im sack... wär ja noch schöner.
    ich könnt mir sowieso net vorstellen als jungfrau zu heiraten ohne eine ahnung zu haben, wie mein mann so im bett is... und gott sei dank isses dafür bei mir sowieso schon lang zu spät... *hehe*

    es mag für manche eine romantische vorstellung sein, aber naja... jedem das seine... *g*
     
    #12
    succubi, 2 Juni 2003
  13. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Wenn mich irgendwas im Leben wirklich aufregt, dann ist es so kompromissloses, unreflektiertes und oberflächliches Gerede wie das hier, das nur mal am Rande... Natürlich ist die Kirche nicht die perfekte Organisation schlechthin - aber Religion hat Menschen über Jahrhunderte hinweg Hoffnung und Halt gegeben. Sie wurde zwischenzeitlich missbraucht und fanatisiert - aber das ändert nichts daran, dass sie wichtig für die Menschen war und für viele Menschen immer noch wichtig ist. Kein Mensch kann leben, ohne zu glauben. Von Anbeginn der Menschheit an haben sich Menschen in Religionen engagiert und verwirklicht, und auch wenn die Religion beileibe nicht nur Gutes geleistet hat, ist sie doch ein wichtiger Teil unserer Geschichte.
    Und dann kommt jemand wie du daher und wirft mit einem unkommentierten und nicht weiter durchdachten "Alles Schwachsinn" den Glauben, die Hoffnungen und den Halt von Millionen Menschen in den Dreck.
    Ziemlich oberflächlich, finde ich. Du bist auch nicht besser als diejenigen, die die Religionsgeschichte nicht kritisch betrachten und für die selbst die Kreuzzüge in Ordnung waren. Denn du nimmst eine genauso extreme und unüberlegte Haltung ein.


    Was die "Kein Sex vor der Ehe" - Geschichte angeht: In unseren Kulturkreisen ist es inzwischen wohl wirklich ziemlich sinnlos. Früher war der Sinn gegeben - hatte einen Frau keinen Sex vor der Ehe, konnte sie auch nicht geschwängert und dann einfach sitzengelassen werden. Dieses Gebot existierte mit Sicherheit auch zum Schutz der Frau. Wie man sieht: Religiöse Gebote haben durchaus auch manchmal einen praktischen Sinn. Aber zumindest in unserer Kultur ist dieser Sinn verlorengegangen... erstens gibt es inzwischen ziemlich gute Verhütungsmittel, zweitens ist eine Frau auch dann versorgt, wenn sie alleine mit einem Kind dasteht.
    Im muslimischen Kulturkreis hat dieses Gebot diesen Sinn in gewisser Form beibehalten. Aber hier finde ich das Ganze ehrlich gesagt etwas rückständig, wenn man bedenkt, dass viele Muslime in einer modernisierten Welt leben und dementsprechend ebenfalls Verhütungsmittel verwenden und von Sozialsystemen Gebrauch machen können. Wenn man jetzt aber an so manche Dritte-Welt-Länder denkt, ist es dort wahrscheinlich sehr sinnvoll, dass eine Frau keinen Sex vor der Ehe hat. Denn mit einem Kind stände sie dort alleine da. Natürlich kann man jetzt sagen, dass das alles Idioten sind, die eine Frau von der Gesellschaft ausstoßen, weil sie Sex vor der Ehe hatte. Natürlich sind das äußerst unsoziale Sitten - aber wir leben auch in einer Demokratie, sind vergleichsweise sehr frei, sind einfach zu einer anderen Denkweise erzogen worden und haben verdammt leicht reden.
    Im europäischen Kulturkreis hatte das Gebot mal seinen Sinn... und für manche Menschen hat es den sicher immer noch, weil sie von dem romantischen Gedanken beseelt sind, sich nur dem idealen Partner hingeben zu wollen. Das finde ich aber ehrlich gesagt etwas naiv... jede dritte Ehe in Deutschland wird geschieden, wie kann man sich da noch so auf einen einzigen Menschen fixieren?
    Trotzdem, jedem das Seine - auch wenn ich glaube, dass man im modernen Deutschland mit so einer Einstellung ("Kein Sex vor der Ehe") leicht auf die Schnauze fliegt.
     
    #13
    Liza, 2 Juni 2003
  14. BJ
    BJ
    Verbringt hier viel Zeit
    1.124
    121
    0
    nicht angegeben
    Hoffnung und Halt brauchte man auch - ohne Demokratie, Menschenrechte, Bildung. Ich sehe es so, daß die Religion vor allem wichtig war (und ist) für die Menschen, welche sie vorgeben, denn sie kontrollieren damit die anderen. Religion ist nichts anderes als Macht über Menschen. Klar kann man nicht leben ohne zu glauben, aber man kann genauso gut an Wissenschaft, Sozialsysteme, Rechtssysteme und 1000 andere Dinge glauben.
    Allerdings denke ich manchmal, daß die Gesellschaft in eine so üble Richtung steuert, daß es nicht schlecht wäre, wieder mehr Kontrolle über Teile der Bevölkerung zu erlangen *bitter*



    Das mit dem Schutz für die Frau ist ein guter Punkt, der vor 20 Jahren auch in D auf jeden Fall noch wichtig war. Aber vermutlich ist die Frage nur aufs hier und jetzt bezogen und da sehe ich wie die anderen auch keinerlei Sinn, sondern nur Nachteile.
     
    #14
    BJ, 2 Juni 2003
  15. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Ich ja auch :smile:.

    Ich sehe ja ebenfalls, dass die Religion häufig missbraucht wurde... aber die Missbrauch treibenden sind hier immer noch die Menschen, nicht die Religion selbst. Aber Missbrauch kann nur getrieben werden, wenn eine Religion vorhanden ist, das stimmt schon.
    Ich meine ja auch nicht, dass man die Religion jetzt zum höchsten Gut erheben sollte, sondern lediglich, dass ein vernünftiger Mensch fähig sein sollte, dieses Thema von zwei Seiten zu betrachten. Denn Religion ist weder ausschließlich positiv noch ausschließlich negativ. Die Kirche hat früher die Kreuzzüge initiiert - aber sie hat auch sehr vielen Menschen geholfen. Man muss einfach beides sehen, anstatt bei der bloßen Erwähnung des Wortes Religion gleich "Blödsinn" zu rufen.

    Die Religion war sehr wichtig für die Kontrollierenden - das waren meistens die Menschen, die am wenigsten religiös waren, es aber zu sein vorgaben. Aber das ist ja nicht die Religion selber, sondern lediglich ihr Missbrauch. Wenn man ein Volk findet, was noch nie mit der Zivilisation in Kontakt getreten ist, werden diese Menschen auch religiös sein - und das auch häufig, ohne einen Herrscher zu haben, der die Religion missbraucht. Einen Herrscher vielleicht - aber einen Herrscher, der genauso gläubig und ehrfürchtig ist wie seine Untertanen.
    Man kann auch an Wissenschaften und Sozial - und Rechtssysteme glauben - das sehe ich genauso. Aber Religionen sind eben zu Zeiten entstanden, wo Menschen noch nicht die Mittel hatten, Sozialsysteme zu schaffen und wissenschaftliche Zusammenhänge zu erkennen. Deshalb ist es verständlich, dass sie etwas brauchten, an das sie glauben konnten. In der heutigen Zeit begnügen sich viele Menschen mit den Wissenschaften - aber es gibt eben immer noch Leute, die entweder ihr Leben nicht dem Zufall überlassen sehen wollen oder die Antworten auf die Millionen unbeantworteter Fragen, die auch in der heutigen Zeit noch existieren, suchen. Und für manche dieser Menschen ist Religion sicher sehr nützlich, da sie ihnen Halt in einer Welt voller Fragen gibt...

    Ich sehe es auch so, dass Religion leicht zu missbrauchen ist und häufig missbraucht wurde. Aber deshalb ist die Religion an sich ja keine schlechte Einrichtung. Ohne Marie Curie hätte es Hiroshima vermutlich nicht gegeben... aber ist Marie Curie deshalb ein schlechter Mensch? Sie hat der Menschheit große Dienste erwiesen - auch wenn ihr Werk viel zu häufig missbraucht wurde. Und in der Religion sieht es meiner Ansicht nach ähnlich aus.
     
    #15
    Liza, 2 Juni 2003
  16. Mrslove
    Gast
    0
    Bei mir wär´s im Grunde genommen egal gewesen, da ich meinen Freund eh vor kurzem geheiratet habe! Allerdings hätte ich auch nicht so lange warten können ;-)
     
    #16
    Mrslove, 2 Juni 2003
  17. spacko
    spacko (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Tach,
    zum Unterthema Kirche und Glaube:

    Kinder soll man reden lassen. Sie sind ja noch unreif und wissen´s nicht besser. Lass sie labern, labern, labern,....

    Ja das mag sein, aber warum sind die Kirchen nach großen Katastrophen schlagartig gefüllt?
    Ich denke z.B. da an den „berühmten“ 11. September. Komischerweise waren die Menschen da sehr eifrige Kirchgänger.
    Und wenn ich Menschen betreue, die gerade einen Angehörigen verloren haben, werde ich immer wieder gefragt: „wie kann Gott so etwas zulassen, wo ist der Sinn?“ Da ist der Glaube/Zweifel auch ganz nah, und es hilft keine Demokratie, Wissenschaft oder ein Rechtsystem, nein da wird Gott auf einmal bemüht er solle doch bitte Antworten geben.
    Und das schlimmste dabei ist, ich kann diesen Menschen nicht helfen oder Raten. Denn wenn man Halt und Sinn sucht kann man nicht erst anfangen wenn man mitten in der Sch**** steckt, dann ist es zu spät. Man muss den Halt vorbereiten dass man auf bekannte Dinge zurückgreifen kann wenn man ins Trudeln gerät. Man muss lernen zu Glauben, dann hilft einem der Glaube auch in schweren Zeiten.
    Und ich sitze da und versuche die Scherben mitaufzukehren, die so unnötig sind.


    Und nun zum Thread:
    Sex vor der Ehe finde ich auch in Ordnung. Aber für mich muss eine Grundvoraussetzung gegeben sein:
    Ich muss meine Partnerin lieben. Und wenn ich sie wirklich liebe, dann will ich mein Leben mit ihr verbringen und sie nie wieder gehen lassen. Und wenn dem so ist bin ich gar nicht so weit von der Urforderung entfernt.
    Die Ehe beginnt im Kopf, nicht vor dem Altar. Ehe ist Liebe und für mich Grundvoraussetzung für den Sex.

    Gruß
    Spacko
     
    #17
    spacko, 2 Juni 2003
  18. Miezerl
    Gast
    0
    net wirklich, gut wenn man als türke geboren wird denk ich kommts drauf an wie streng die eltern sind wegen Tradition eben..nur warum erst bis zur Ehe warten..das 1mal is meist sowieso nicht wirklich was tolles da sollte man vorher zumindest schon öfter sex gehabt haben damit es zumindest in der hochzeitsnacht ein schönes erlebnis wird..sicher kanns auch beim 1 mal in der hochzeitsnacht gut gehn..nur mein ding wär es nicht.
     
    #18
    Miezerl, 2 Juni 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - sex ehe
Jörg Muster
Liebe & Sex Umfragen Forum
11 September 2016
333 Antworten
mar_z
Liebe & Sex Umfragen Forum
10 April 2015
90 Antworten
espritgirl99
Liebe & Sex Umfragen Forum
21 Juli 2014
58 Antworten
Test