Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sex nur gespielt?

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von bitkacker, 25 Juni 2006.

  1. bitkacker
    Gast
    0
    Hallo liebe Gemeinde.

    Ich wende mich mal wieder Hilfe suchend an das Forum. Eine Lösung wird es wie immer nicht geben, aber vielleicht können mir die weiblichen Teilnehmer helfen, meine Partnerin besser zu verstehen.

    Das Ganze ist so:

    Ich lebe nun seit 4,5 Jahren mit meiner momentanen Lebensgefährtin zusammen. Wir haben zwei Kinder zusammen und ein Drittes habe ich mitgebracht.
    Am Anfang gab sie sich sexuell interessiert und wir hatten, wie die meisten frisch Verliebten, viel, viel Sex. Irgendwann, in einem kleineren Disput, warf sie mir an den Kopf, dass sie noch nie einen Orgasmus mit einem Mann hatte – auch mit mir nicht. Aber es sei alles trotzdem schön …. Blabla. Wir hatten am gleichen Abend noch Versöhnungs-Sex und ich dachte mir, dass das insofern OK sei, weil viele Frauen Anfang Zwanzig eben noch keinen Orgasmus hatten und sah es ein wenig als Herausforderung. Ich hab ganz langsam an ihr rumgemacht und- siehe da, hatte sie bereit im Vorspiel einen derart heftigen Orgasmus, dass es ihr nass die Schenkel entlanglief. Wir waren beide perplex. Ich dachte mir: „Hurra! Eine Hürde weniger.“ Meine Freundinnen vorher, waren sexuell eher gierig.

    Dazu muss ich anmerken, dass mir guter Sex in einer Beziehung sehr wichtig ist. Ich hatte in allen Beziehungen davon eher viel und es schweißt schon sehr zusammen. Vielleicht sind wir Männer auch einfach nur schwanzgesteuert und erscheint uns/mir, deswegen so wichtig. Keine Ahnung! Aber ich behaupte, dass eine Beziehung in welcher es sexuellen Frust gibt, nicht lange hält. Ich kenne das so, dass man sich liebt und seine Befriedigung daraus bezieht, dass man seinen Partner immer wieder zum Orgasmus treibt. Umso öfter und heftiger desto besser. Da dies auf Gegenseitigkeit beruhen soll, ist im Normalfall für Beide eine absolute Befriedigung drin. Der Rest ist der Phantasie überlassen, wodurch sich die Sexualität mit meinen Ex-Freundinnen, immer weiter entwickelt hat und einer dauerhaften Veränderung unterlag. Jedes Mal war anders. Vielleicht hatte ich aber einfach nur Glück und die Realität holt mich ein.

    In der langen Zeit mit meiner aktuellen Partnerin, hat es sich ja auch ein wenig verändert: Orgasmus mit Partner klappt und Oralsex war vorher für sie auch undenkbar. Es scheint mir so, als ob sie sich ziemlich gerne l***** lässt, aber umgekehrt macht sie das nur selten. Die ausgedehnten Vorspiele scheint sie auch zu genießen und die Orgasmen scheinen auch echt zu sein. Oder können Frauen, Kontraktionen auch vortäuschen? Aufgrund meiner Verunsicherung, habe ich nämlich danach Ausschau gehalten. Manchmal tut sie sogar ein wenig frivol und macht Anspielungen. Aber zur adäquaten Tat, kommt es nicht. Manchmal „ergreift“ sie auch die „Initiative“. Das sieht dann so aus, dass sie an der relevanten Stelle rumspielt, mich besteigt, und das war’s
    Ich empfinde es so… Ich kann es kaum beschrieben (wortmangel)…Langweilig!?!! Es kommt mir so vor, als ob sie Sex im Rahmen der Pflichterfüllung abhandelt. Allgemein ist sie eher romantisch, wenn nicht sogar sehr romantisch veranlagt. Im Bett aber eher plump. Nicht, dass sie mal Kerzen anzünden, sich sexy kleiden oder sonst was tun würde, was mir zeigt, dass sie selber auch wirklich Lust darauf hätte und will, dass es passiert.

    Wir hatten wegen unseres Sex einige Gespräche. Ich habe meinen Standpunkt, ähnlich wie hier auch dargestellt. Es kam heraus, dass es in der Vergangenheit einige Enttäuschungen gab. Aber das, ist doch bei allen so. Mir fehlt die Leidenschaft von ihrer Seite. Es scheint mir schon so, als ob Ihr Sex Spaß macht. Zumindest wenn, wie immer, Alles von meiner Seite initiiert wird. Ich weiß auch, dass das Selbstbewusstsein, in der Entfaltung der Sexualität von Frauen sehr wichtig ist. Ist habe sie seitenweise mit Liebesbekundungen Ihres Körpers überschüttet, ihr klargemacht, dass es beim Sex, keine Haltungsnote oder so gibt, und alles i. O. ist, sofern keiner von uns ein Problem damit hat. Wir waren in einem Sex-Shop und haben zusammen Reizwäsche ausgesucht. Ich habe ihr Tausend Mal gesagt, wie schön sie darin aussieht und wie scharf mich das macht. Trotzdem kann ich sie nicht zu mehr Engagement bewegen. Und sie hat die gekauften Fummel jeweils genau einmal angezogen. Durch ihre mangelnde Beteiligung, ergibt sich immer wieder die gleiche Nummer und es beginnt mich zu langweilen.

    Der Hammer war ein kleiner Streit in der letzten Woche, wo ich mir dann auch noch anhören durfte, dass ich mir eine Andere für Bett suchen soll, sofern ich verstünde was sie meine. Was soll ich damit anfangen??? O.K. Seriös streiten konnte sie noch nie. Sie hat so einen Drang, immer gewinnen zu müssen, egal was es kostet und egal, wie weit man unter die Gürtellinie muss. Streiten muss man lernen und das hat sie wohl nie getan. Aber was soll das sagen? Dass sie am Ende noch belastet und sie Sex mit mir, nur aus Liebe zu mir erträgt und es sie am Ende noch belastet? Die letzten sechs Monate waren eigentlich ganz gut und die Frequenz war auch OK. Alles nur fake?

    Ich habe zwei Tage danach nicht mit ihr gesprochen und bis jetzt nicht mit ihr geschlafen. Seit ein paar Tagen reden wir wieder miteinander, da es Ärger in der Schule gab. Gestern Abend und heute Morgen hat sie zaghafte Anstalten gemacht, Sex haben zu wollen. Ich gebe mich momentan uninteressiert. Sie hört dann auch sofort wieder damit auf und wirkt dann kurzweilig „angezickt“. Auch wenn ich eigentlich spitz bin wie Nachbars Lumpi, will ich momentan nicht wirklich, da das Gesagte, mich in Zweifel versetzt und einfach weh tut. Dabei ist es mir egal ob es so gemeint war oder nicht.

    Ich habe keine Ahnung mehr was ich noch tun soll. Am Ende hat sie gar keinen Spaß daran und es ist alles nur gespielt und ich Depp merke es nur nicht. Andererseits könnte man, wenn dies zutrifft, die Aufopferung als Liebesbeweis deuten. Trotzdem hätte ich meine Probleme damit. Seit dem die Zweifel bestehen, habe ich nicht mehr das Sorgenfrei-Gefühl beim Sex, da man sich immer die Frage stellt, ob man seinen Partner hier missbraucht, belastet oder bei diesem nicht die gleiche Leidenschaft und Hemmungslosigkeit da ist wie bei einem selbst. Wenn ich mir vorstelle, dass jemand, der mich überhaupt nicht anmacht, Sex mit mir hätte, weil ich ihm einen Gefallen tun will- Horror!!!!

    Ich finde es schrecklich jetzt in eine Situation zu sein, welche mindestens einmal je Woche, in Talk-Shows, von unsäglich dümmlichen Menschen diskutiert wird. Er will öfter- ihr ist es zuviel.

    Vielleicht sollte man in dem sexuellen Teil der Beziehung einen Schlussstrich ziehen und ich such mir wirklich eine -nur für das Bett. Da guter Sex und Liebe aufgrund meiner Auffassung der Gegenseitigkeit, dicht zusammenhängen, birgt dies die Gefahr, dass ich mich auch in die Frau verlieben könnte, sofern das überhaupt eine mitmacht, wenn man ehrlich sagt, dass man eine andere Beziehung führt. Meine Beziehung als „Familie“ würde ich gerne erhalten. Schließlich geht es auch um unsere Kinder. Aber mit den Zweifeln, bin ich auch nicht glücklich und seit dem letzten Streit, ist es noch viel schlimmer. Ich komme mir so getäuscht vor. Ich hatte es am Anfang der Beziehung gesagt, dass mir Sex wichtig ist und vielleicht hat sie deswegen alles nur gespielt – bis es zuviel wurde oder sie davon ausging, dass ich jetzt festgenagelt bin- wegen der Kinder. Was dann? Unglücklich bleiben?

    Am Ende reagiere ich jetzt ganz falsch und interpretiere zu viel in die Situation. Vielleicht hat sie das nur im Zorn gesagt, genießt den Sex wirklich, aber kann, warum auch immer, nicht so sein wie ich es kenne und vermisse. Und ich hatte vorher mit meiner Damenwahl immer unsagbares Glück.

    Was denkt ihr darüber?


    Grüße
     
    #1
    bitkacker, 25 Juni 2006
  2. acidatomic
    acidatomic (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Klingt total nach meiner Exfrau nach 4 Jahren Ehe, befor ich dann herausgefunden habe, dass sie mich mit mehreren drogensüchtigen Typen betrügt, und mich am 24.12.2004 ganz spontan verlassen hat, um mit nem Druffi und meinen 2 Kindern ein "anderes" Leben zu führen....:angryfire_alt:

    Aber nun zu deinem Teil...
    Du hörst dich net gerade an, als od du der typische Fremdgehertyp wärst, weshalb mit so ner Mehr-Frauen-Geschichte auch net wirklich jeder klar kommt. glaub also net, das des die lösung ist. Also aus meiner kurzen Eheerfahrung: Es scheint sich da von beiden Seiten so ne gewisse Routine und damit auch langweiligkeit eingeschlichen zu haben, von der jetzt warscheinlich jeder von euch beiden ne tolle veränderung erwartet.....bis sie der erste von euch womöglioch bei einem anderen Menschen findet... also net einfach zu Lösen die Situation - was ich letztendlich auch nicht geschafft habe.
    Das ist ja auch so ein Alter, von dem Man und Frau vom Leben plötzlich doch noch mehr erwartet, als nur Mutter, Ehefrau und Putze zu sein....

    Diese recht "Harten" Streitigkeiten und Rechthabereien bis aufs Blut tendieren schon zu dieser "Unzufriedenheit" auch von Ihr. Ich hoffe inständig, du kriegst das irgendwie hin, auch wenns net unbedingt in diesemTeil des Forums passt. Viel Glück, mann! :geknickt:
    (zerrt mich etz irgendwie voll runter)
     
    #2
    acidatomic, 25 Juni 2006
  3. HWRaTTT
    HWRaTTT (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    Single
    ich glaub ich warum du fast keine antworten hast der THREAD ist zu lang und zu dem thema kann ich dir leider nichts sagen sry:kopfschue
     
    #3
    HWRaTTT, 25 Juni 2006
  4. baghira84
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    in einer Beziehung
    Also für mich hört es sich so an, dass Du einfach an eine sehr unsichere Frau geraten bist. Das bist Du scheinbar einfach nicht gewöhnt. Und keine Initiative zu ergreifen ist meistens auch ein Zeichen von Unsicherheit, weil man meisten nicht sofort eine Rückmeldung bekomm, ob es dem Partner gefällt. Und diese Unsicherheit macht Angst es falsch zu machen und da ist es einfacher man lässt sich führen. Denn der Partner wird schon wissen, was ihm gefällt.
    Diese Unsicherheit ist meistens auch ein Anzeichen für Frauen, die es dem Partner unbedingt recht machen wollen. AUs Angst vor ablehnung, weil man nicht gut genug ist. Und da Du zum Orgasmus kommst, denkt Sie wohl, dass Du zufrieden bist. Und das beruhigt sie.
    Leider scheint sie sich keine Gedanken darüber zu machen, dass Dich der Orgasmus alleine nicht berfriedigt. Das Du mehr erwartest und auch ihre Lust spüren möchtest. Sag ihr das genauso.
    Desweiteren glaube ich nicht, dass sie Dir die Höhepunkte vorgespielt hat! Sie hat Dir ja auch anvertraut, dass sie bisher keine hatte.
    Nur sind solche Frauen meistens nicht egoistisch genug um auf ihre eigenen Bedürfnisse aufmerksam zu machen. Sie sind glücklich, wenn der Partner es ist (und auch wenn ich mich da wiederhole, dvon geht sie scheinbar aus, weil Du zum Orgasmus kommst)
    Und dann muss ich sagen, dass Deine Sex Abweisung für Sie bestimmt wie ein Schlag ins Gesicht ist, welcher das Vertrauen, dass sowieso nicht so sehr vorhanden zu sein scheint, auch noch weiter zerstört. Das ist Ihre Initiative die Sie ergreift, um Dir zu zeigen, dass Sie Lust hat. Und Du ignorierst Sie. Keine gute Sache.
    So verunsicherst Du sie nur noch mehr, weil sie sich jetzt entweder fragt, ob Du sie nicht mehr attraktiv findest oder wofür Du sie bestrafst. Und Strafe in der Beziehung? Ob das, das Richtige ist, meine ich zu bezweifeln.
    Kann sein, dass ich mit meiner Annhame auch völlig daneben liege, aber Deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor.
    Sprecht ihr sonst ganz offen über Sex und Eure Wünsche?

    LG Baghira
     
    #4
    baghira84, 25 Juni 2006
  5. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich denke, das dein letzter Absatz es wohl ganz gut treffen könnte. Aus deinen am Anfang geschilderten Problemen machst du einen Elefanten, wenn du ihr jetzt "das-alles-nur-gespielt-haben" vorwirfst.

    Hast du mal ehrlich über deine Bedenken gesprochen oder ist deine Frau eine, die darüber nicht offen reden kann?

    Wenn sie jetzt aber von sich aus wegen Sex ankommt solltest du sie nicht abweisen, denn abgewieseen werden macht irgendwann auch die Lust auf Eigeninitiative kaputt (denke ich).

    Wär sie denn nach einer Trennung selbstständig (beruflich etc.) oder ist sie abhängig von dir?

    Wenn sie abhängig ist ist die Gefahr natürlich größer, das sie Sex "erträgt", um dich nicht zu verlieren. Aber den Teufel würde ich garnicht an die Wand malen bis du dafür nicht stichhaltige Argumente hast.

    Ich denke, das vorallem Kommunikation wichtig ist.

    Off-Topic:
    ich glaube nicht, das der Thread (==Diskussionsfaden) zu lang ist, dein Post (==Beitrag) ist Beitrag 3.
    Außerdem kann man manche Dinge nicht kürzer darstellen.
    Desweiteren lassen sich die Leute wohl einfach lieber länger Zeit für ihre Antwort, weil si auch mehr als ein "Jo, kann dir auch nciht helfen" sein soll :tongue:
     
    #5
    einTil, 25 Juni 2006
  6. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Hi, ich glaube nicht nicht, dass Frauen Kontraktionen vortäuschen können, ich kann es jedenfalls nicht. Ich vermute auch, dass der Sex deiner Frau durchaus Spass macht, die Vorspiele, Kuscheln, dass du sie oral verwöhnst. Aber selbst ist sie wohl eher passiv. Das kann mehrere Gründe haben, z.B. Unsicherheit, ob man es richtig macht, wie es geht. Dann lieber das Standardspiel, wo man scheinbar nichts falsch machen kann - dass dir das nicht reicht, ahnt sie vielleicht gar nicht. In dem Fall würde es eventuell helfen, ihr mehr Rückmeldung zu geben, mehr zu zeigen, wenn dir denn mal was besonders gefällt.. Möglicherweise ist deine Frau auch oft erschöpft. Ich habe selbst ein Kind (und ihr ja sogar drei, die wohl eher jünger sind). Das fordert viel Kraft und verringert manchmal auch generell den Wunsch nach Körperkontakt. Habt ihr wirklich Ruhe beim Sex oder kann jederzeit ein Kind nach euch rufen? Das kann auch ziemlich abtörnen. Als Mutter ist man quasi immer auf dem Sprung irgendwie, kann sich schwer fallenlassen, wenn die Kinder in der Nähe sind. Aber das sind jetzt nur Möglichkeiten, die mir einfallen.
     
    #6
    Britt, 25 Juni 2006
  7. acidatomic
    acidatomic (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    101
    0
    vergeben und glücklich
     
    #7
    acidatomic, 25 Juni 2006
  8. Knally
    Verbringt hier viel Zeit
    464
    101
    0
    Single
    ich kann baghira84 nur zu stimmen, für mich hört es sich so an als wäre sie sehr unsicher und weiß nicht so recht was sie machen soll. Du solltest ihre zaghaften versuche dich auf ihre Lust hinzuweisen nicht mit Ablehnung begegnen, das verunsichert sie noch mehr.
    Ich hatte dieses "Problem" aufgrund schlechter Erfahrungen auch und wenn mein jetztiger Freund nicht so ausdauernd und verständnisvoll wäre wohl immer noch, ich brauchte auch einige Zeit um auf zutauen aber mittlerweile, dank seiner Bestättigung, kann ich ihm gut zeigen wann ich Lust auf Sex habe und so. :smile:
    Red einfach nochmal mit ihr und wenn du auch nur kleine Andeutungen Richtung Sex von ihr merkst, dann bestärke sie lieber als sie abblitzen zulassen.

    Ich wünsche euch viel Glück

    Knally
     
    #8
    Knally, 25 Juni 2006
  9. Ramalam
    Ramalam (29)
    Benutzer gesperrt
    1.060
    0
    1
    Single
    Ick finde du setzt deine Freundin total unter Druck. Mit diesen ewigen Diskussionen, auf Teufel komm raus Reizwäsche kaufen und so weiter verunsicherst du sie doch total.
    Und vielleicht fühlt sie sich auch einfach verletzt, weil du ihr ja quasi klar machst, dat sie schlecht im Bett is. Zudem spielt ihr Stolz da eventuell auch nich mit. Wenn mein Freund mir ständig mit "Ich will mehr Sex", "Der Sex mit dir is langweilig" und ähnlichem auf die Pelle rücken würde, würde ick auch nich mehr mit ihm schlafen wollen. So nach dem Motto "Wenn`s dir eh nich gefällt lassen wir es halt gleich!"
     
    #9
    Ramalam, 25 Juni 2006
  10. acidatomic
    acidatomic (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Na ich weis net, meinste net auch, das man nach 4 Jahren über so etwas offen reden können und ne gemeinsame Lösung finden könne sollte? Ne ne, des ist schon ZU eingefahren mit Sex und so weiter... das weis ein mancher, der in so ner langen Beziehung diverse "downs" mitgemacht hat....
     
    #10
    acidatomic, 25 Juni 2006
  11. Chococat
    Chococat (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn ich so versuche mich in die Frau hinein zu versetzen (was mir nicht sonderlich schwer fällt), dann glaube ich, dass sie einfach zu wenig Selbstbewusstsein hat. Zum Beispiel die Sache mit der sexy Wäsche. Einmal angehabt und dann nie wieder. Ich kenn das. Manchmal hat mir mein Partner was Schickes geschenkt und ich habs dann auch angehabt und obwohl es ihm offensichtlich gefallen hat, hab ich mir drei Tage später schon nicht mehr vorstellen können, dass ich DARIN gut aussehen könnte. Und mein Partner kam auch nie mehr auf die Idee mich darauf anzusprechen, aus Gesprächen weiß ich mittlerweile, dass er das nie tat, weil er davon ausging, dass ich doch wissen müsste, dass es ihm gefällt, sonst wär er doch nicht schonmal so darauf abgegangen. Aber ich dachte mir halt immer, er war wahrscheinlich nur ein bisschen "blind" und wenn er es sich jetzt das zweite Mal ansieht, dann fällt ihm bestimmt auf, dass da was zu wenig/zu viel ist und ich ja gar nicht so sexy bin, wie er dachte. Und so hab ichs einfach nicht mehr angezogen. Da sind einfach wahnsinnig viele Selbstzweifel und die lassen sich nur ganz schwer ausräumen. In meinem Studium (Psychologie) hab ich mal eine Sache gelernt, die sich wirklich eingeprägt hat: Jeder Mensch hat ja ein Bild von sich selbst im Kopf. Dieses Bild kann eben mitunter auch ziemlich löchrig, schwach, unattraktiv und so sein. Alle Dinge, die passieren, die man erlebt, die jemand zu einem sagt, die man wahrnimmt (...) und die diesem Bild gleich kommen, es bestätigen, nimmt man sehr schnell auf und verarbeitet sie auch sehr schnell, sie bestätigen dieses Bild. Wenn nun Dinge wahrgenommen werden, die gegen dieses Bild sprechen, was man von sich selbst hat, perlen die erstmal ab und werden gar nicht richtig verarbeitet. Es braucht ca. 5-7 dieser widersprechenden Fakten, um einen Einfluss auf das Selbstbild bewirken zu können und das regelmäßig, um zum dauerhaften Effekt zu werden (wichtig: keine "globalen" Fakten. Wenn zum Beispiel jemand denkt eine hässliche Nase zu haben, dann bringt es ihm nichts, wenn er hört "du bist schön", stattdessen erfordert es ein direktes Hinweisen auf die Nase, also "deine Nase ist schön". Gezielte Komplimente, keine Überhäufungen). Das ist der Grund, warum sehr selbstbewusste Menschen sich nicht aus der Ruhe bringen lassen, wenn sie beleidigt werden und warum sehr unsichere Menschen sich trotzdem nicht gleich schön und stark fühlen, obwohl es ihnen gesagt wird. Und das sollte man sich sehr zu Herzen nehmen im Umgang mit anderen Menschen, die man gern hat. Dazu ist aber erforderlich möglichst genau über das Selbstbild dieses Menschen Bescheid zu wissen. Was denkt sie im Detail über sich selbst? Weißt du das? Wenn nicht, find es heraus.

    Wie gesagt, es lässt vermuten, dass deine Frau ein eher negatives Selbstbild hat. Jede Bestätigung durch dich in diesem Bild (z.b. das Abweisen beí ihren sexuellen Annäherungsversuchen -> kann man schnell als "ich bin ihm nicht mehr sexy genug" auslegen) bestärkt sie wieder in ihren Selbstzweifeln, was dazu führt, dass sie sich natürlich noch weniger selbst zutraut und es wird noch schwerer an diesem Bild zu arbeiten. Ich denke wenn dir etwas an ihr liegt und du dir selbst diese Kraft zutraust, dann widerlege ihr dieses schlechte Bild. Dazu gehört aber auch nicht nur Sex. Es ist nicht damit getan sie nochmal drauf hinzuweisen, wie sexy sie in dieser und jeder Wäsche aussieht. Dazu gehört vor allem der Alltag. Wie wunderbar sie heute Essen gekocht hat. Wie gut sie riecht heute Abend. Wie süß ihre Küsse schmecken. Wie gerne du dich an sie kuschelst. Wie dich ihre Nähe erregt..... so leitest du ohne Druck zum Sexuellen über, was natürlich wichtig, aber eben nicht selbstverständlich ist. Denn wenn du nur sagst "Zieh doch mal das und das an", dann kann sie sich natürlich schnell Ansprüchen gestellt sehen, die sie nicht glaubt erfüllen zu können (eben dieses "darin kann ich nicht gut aussehen, er muss sich täuschen"). Das dann Sätze wie "Such dir doch eine fürs Bett" fallen, ist völlig logisch und deutet schlicht auf Überforderung und Abwehrverhalten hin.

    Ich kann nur empfehlen wieder ganz klein anzufangen. Wahrscheinlich hattest du ihr Selbstwertgefühl schon ein ganzes Stück aufgebaut, immerhin erlebte sie mit dir ihren ersten Orgasmus, aber wie gesagt, es geht einfach viel viel schneller diese negativen Sachen zu bestätigen, auch wenn man das selbst gar nicht so meint und das macht das Gute, was man aufgebaut hat, eben ganz schnell wieder kaputt. Deshalb erwarte keine Wunderheilung in zwei Wochen, sondern fang klein an und durchziehe euren Alltag mit kleinen aber feinen Hinweisen auf die Dinge, die gerade SIE unglaublich gut macht, die dich erregen oder schlicht freudig stimmen. Und weise sie nicht ab. Das ist ein Schlag in den Magen und macht alles wieder kaputt, bestätigt sie in ihren Zweifeln so sehr, dass du es gleich dreimal so schwer hast, sie wieder aufzubauen.
     
    #11
    Chococat, 26 Juni 2006
  12. oblivion
    Verbringt hier viel Zeit
    706
    103
    1
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Ich bin total beeindruckt von Chococats Post. Ich muss sagen, solch qualitativ und dem Thema angepassten Posts sind hier im Forum so selten, dass man sich richtig freut wenn man so etwas liest. Sry4OT


    Nachdem ich Chococats Post gelesen habe, kann ich selbst eigentlich nur noch wenig dazu sagen. Ich habe schon - in meinen eigenen Bezeihungen - gemerkt, dass es die kleinen Dinge im Alltag sind, die die Würze der Beziehung sind. Ich würde an deiner Stelle, jetzt wirklich ihr nicht die kallte Schulter zeigen, wenn sie Sex zu haben versucht. Ich würde auch nicht das _ganz_ negative sehen, das ist ein Teufelskreis, aus dem du nicht mehr herauskommst.

    Und ich merke ich rede im Grunde eh nur Chococat nach, deswegen lasse ich das jetzt. 100%agree mit ihrem Post, und beherzige du selbst ihre Tipps, ich glaube dann wirds wieder.

    lg
    oblivion
     
    #12
    oblivion, 26 Juni 2006
  13. fractured
    fractured (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.571
    121
    1
    Single
    @ chococat: :anbeten::anbeten::anbeten::anbeten::anbeten:

    wirklich super, ich denke du hast recht.
    also lieber threadstarter, dann mal ran an den speck :zwinker:
     
    #13
    fractured, 26 Juni 2006
  14. koalase
    koalase (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    635
    101
    0
    Verlobt
    Möchte jetzt auch nicht nochmal alles nacherzählen (@chococat :anbeten: )

    Ich wär auch "beleidigt" wenn ich ohne Begründung abgewiesen werde...

    Wegen den Dessous: Für mich klingt das zu gewollt. Der Vergleich hinkt zwar ein bisschen, aber es ist ähnlich wie bei geplanten Sex. Mein Freund und ich hatten letztens spontan einen Quickie in so halb-öffentlicher Umgebung. Hätten wir vorher gesagt "Lass uns mal heut nen Quickie haben", wär das ganze Kribbeln weggewesen.
    ...was das Thema betrifft: Ich kauf mir lieber Dessous selber und überrasch meinen Freund dann damit.

    Redest du denn mit ihr darüber wie und ob ihr euer Sexualleben erweitern könnt?
    Und Fremdgehen (auch wenn's "erlaubt" ist), ist nicht wirklich eine tolle Lösung...:kopfschue
     
    #14
    koalase, 27 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sex nur gespielt
theoneandonly87
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
7 Dezember 2016 um 15:17
25 Antworten
badner91
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
5 Dezember 2016 um 20:13
24 Antworten
Georgina
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
27 November 2016
11 Antworten