Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sex zu Gefährlich?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von flubber, 16 März 2006.

  1. flubber
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    vergeben und glücklich
    aaalso ich hab da mal nen kleines anliegen. ich möchte einfach mal wissen wie andere darüber denken...

    seit mehreren monaten habe ich mit meiner freundin regelmässig sex, bisher immer ohne gummi. natürlich nimmt sie die Pille.

    wir haben halt auch schon so drüber geredet wie das jetzt wär wenn sie schwanger würde und so. sie hat dann gesagt dass abtreiben nicht in frage kommen würde. wir haben ziemlich lange darüber diskutiert und sie ist nicht umzustimmen.

    wie sicher ist die pille?? sollte ich besser nen gummi benutzen? was denkt ihr..?
     
    #1
    flubber, 16 März 2006
  2. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Kann dir leider nicht den genauen Wert nennen, aber soweit ich mich erinnere ist die Pille das derzeit sicherste Verhütungsmittel überhaupt.

    Wenn dir das immernoch nicht reicht, dann nimm noch ein Kondom DAZU, aber der umstieg von Pille auf nur Kondom bringt dir nicht mehr Sicherheit.
     
    #2
    zartbitter, 16 März 2006
  3. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.326
    248
    621
    vergeben und glücklich
    solange sie die Pille pünktlich einnimmt und sich nicht inerhalb von 4 stunden erbricht oder durchfall hat,braucht ihr euch auf gar keinen fall gedanken machen!
     
    #3
    Sonata Arctica, 17 März 2006
  4. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    jep.
    wenn sie die Pille richtig nimmt, passiert da nichts.
    allerdings:
    KEIN Verhütungsmittel ist 100% sicher - KEINES.
    wenn ihr absolut und unter gar keinen Umständen Eltern werden wollt, bleibt euch nur die Enthaltsamkeit.

    aber, von wegen "sie ist nicht davon abzubringen, dass sie keine Abtreibung machen lassen will": hör mal, es ist letztendlich IHR Körper und SIE muss entscheiden was sie damit macht.
    klar is das im Prinzip blöd für den Mann, weil er ja dann auch zahlen muss....aber es ist schlussendlich ihre Entscheidung.
    wenn sie nciht abtreiben will, wäre es der größte Fehler überhaupt, sie dazu zu überreden.
    denn das bringt unter Garantie (schwere) psychische Schäden mit sich.
     
    #4
    f.MaTu, 17 März 2006
  5. Eleganza
    Eleganza (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    93
    2
    vergeben und glücklich
     
    #5
    Eleganza, 17 März 2006
  6. Girlie23
    Girlie23 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    777
    101
    0
    nicht angegeben
    Sehe ich auch so!
    Ausser man hat einen IQ unter 100


    Naja, mit IQ kann es zusammen hängen oder einfach damit, dass man die Frau nicht genug aufgeklärt hat. Ich habe mal ne Reportage gesehen, da haben die Mengen an Antibabypillen in einem Dorf in Afrika verteilt, damit sie sich da nicht so rasend vermehren. Es haben sie auch alle genommen... sind aber trotzdem schwanger geworden. Alle haben sich gewundert, wie das geht, bis sie festgestellt ahben, dass die Frauen sie sich die unten reingeschoben haben.... ;-)
     
    #6
    Girlie23, 17 März 2006
  7. AshtrayGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    991
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Bei richtiger Anwendung kann (fast) nix passieren.
    Macht euch nicht so 'nen Kopf, die Pille ist sehr, sehr sicher
     
    #7
    AshtrayGirl, 17 März 2006
  8. a-girl
    a-girl (31)
    Toto-Champ 2009
    855
    103
    2
    in einer Beziehung
    Ich halte die Pille bei richtiger Anwendung auch für sehr sicher.
    Wenn du noch sicherer gehen willst dann nimm zusätzlich ein Kondom. Das senkt noch einmal die chance auf eine Schwangerschaft. ABer eigentlich sollte die Pille alleine reichen. Auch wenn es TroPis gibt.
     
    #8
    a-girl, 17 März 2006
  9. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Allein statistisch betrachtet ist die Pille sicherer als kondome. :zwinker: wenn man dazu noch die anwendungsfehler bei den kondomen dazu rechnet... (gut, man kann auch einen einnahmefehler bei der pille machen, aber das hat m.E. nicht (immer) so fatale folgen...)
     
    #9
    tierchen, 17 März 2006
  10. Flatsch
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    Single

    Solhe Einstellung hasse ich. Wenn eine Frau schwanger ist, muss sie darüber mit dem Mann reden. Wenn es ein Unfall war (und nicht blödheit des Mannes das er nicht verhüten wollte), dann bin ich der Meinung, das der Mann da mitsprachrecht haben sollte. Wo kommen wir denn dahin, das ne Frau bestimmt ob der Mann Vater wid oder nicht. Ich würde da nichts zahlen. Kann doch net sein, das Mann da kein Mitspracherecht hat.
    Klar die Frau hat wieder psyschiche Schäden und was ist mit dem Mann?
    Bekommt der keinen Schaden, wenn er Vater wird und nicht will? Aber das ist ja wieder egal wa?
    Und was ist mit dem Kind? Tolle Kindheit, wenn der Vater das Kind nicht will und nicht für es da ist. Aber immer erstmal an die Frau denken......




    boa rewg mich auf wegen solche Einstellung
     
    #10
    Flatsch, 17 März 2006
  11. pempas
    pempas (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hei flatsch jetzt reg dich mal ab ja?!

    also ich kann das schon verstehen, das sie sich dafür nicht breitschlagen lässt....ich würde niemals abtreiben... mir wärs egal ob der kerl vater werden will oder nicht...ich meine wenn er nicht vater werden (also später nicht dazu stehen will) dann kann er ja auch noch selber für verhütung sorgen oder?! kondome können schließlich nicht nur frauen kaufen.....

    ich meine, wird beim mann oder bei der frau leben im körper getötet??????????


    komm erst mal runter....
     
    #11
    pempas, 17 März 2006
  12. Flatsch
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    Single
    wer lesen kann ist klar im Vorteil:

    Ich habe geschrieben : Wenn es ein Unfall war.

    das heisst, das für verhütung gesorgt wurde.



    Frauen die so reagieren, das ihnen egal ist was der Mann denkt, sollte man das Kinderbekommen verbieten.
    Eine egoistischere Eintstellung gibts ja kaum.
     
    #12
    Flatsch, 17 März 2006
  13. Caty
    Caty (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    310
    101
    0
    vergeben und glücklich
    es gibt wohl eher keine egoistischere einstellung als ein kind zu töten weil man keine lust hat dafür zu sorgen...
     
    #13
    Caty, 17 März 2006
  14. Flatsch
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    Single
    wer hat den gesagt keine Lust.

    wie viele Frauen, die sleber noch kinder sind haben Unfälle und behalten die kinder? eine Menge würde ich sagen. Und kannst du verantworten, ein Kind zu gebären, welches keine Zukunft hat? Das ist verantwortungslos.

    WIe gesagt wir reden hier immer noch von dem Fall das für Verhütung gesorgt wurde und es ein Unfall ist.
    Also ist es deiner Meinung nach richtig, ein Kind in die Welt zu setzen wo entweder die Eltern beide Unreif, noch zu Jung, oder nicht abgesichert sind? Ich denke das ist viel schlimmer als abtreiben.

    Was würdest du denken, wenn du ein Kind von einer (damals)16 jährigen bist und merkst, deine Mutter hätte dich ers 3-5 jahre später bekommen sollen?

    Was haben denn solche Kinder für eine Zukunft. Nicht ohne Grund landen so viel in der Mülltonne bzw. werden abgegeben... (aber das ist natürlich auch besser als ne Abtreibung.... IRONIE)

    Wenn der Mann dazu dann selber noch net reif ist und auch finanziell nicht aufkommen kann, dann ist es vorprogrammiert, dass da ein Leben schief laufen wird.



    Ein Glück, hat meine Freundin die gleiche Einstellung, das man selber erstmal reif genug sein muss und abgesichert sein muss. Und das ein Kind auch von beiden gewollt sein muss. In allen anderen Fällen würden wir / sie abtreiben lassen.
     
    #14
    Flatsch, 17 März 2006
  15. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.326
    248
    621
    vergeben und glücklich
    sorry aber, eine abtreibung gegen den willen ist schlimmer,als jegliche finanziellen interessen des mannes,...!du willst mir doch nicht erzählen,das geld wichtiger ist als die psyche?

    mal davon abgesehen,macht die frau es ja nicht mit vorsatz,wenn es ein unfall war!(beim unterjubeln seh ich das auch wie du,dass der mann da nix zahlen sollte)und der mann ist auch nicht der einzige mit finanziellem schaden,...schließlich muss auch die frau,das kind versorgen und auf einiges verzichten!

    mir wäre es auch sowas von egal,wenn mein freund das kind nicht wollen würde nach einem UNFALL!ich würd ihm niemals eins unterjubeln,aber wenn es nunmal passietr,passietr es,und da kann mir kein mann sagen,dass ich das ind abzutreiben habe!man kann nunmal nur eine person zufriedenstellen in so einem fall und das sollte die person sein,die das leben in sich spürt,...

    gibt genausoviele junge mütter,die ihr leben hervorragend meistern,hör einfach mal auf so viele talkshows zu gucken!

    weißt du warum viele kinder so verwahrlosen und zugrunde gehen? weil kein arsch (insbesondere die eigenen erzeuger) sich um sie kümmert und die mutter unterstützt,...so siehts nämlich aus!
     
    #15
    Sonata Arctica, 17 März 2006
  16. dieJule
    dieJule (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    347
    101
    0
    Single
    wisst ihr was mich derbst ankotzt? das ihr in jedem thread der auch nur halbwegs mit ungewollter schwangerschaft zusammen hängt, anfangt euch gegenseitig dumm zu machen wegen abtreibung.

    es ging hier nicht um das pro und contra einer abtreibung, sonder darum ob es grundsätzlich reicht das sie die pille nimmt oder er lieber ein kondom nehmen soll und dies wurde ausreichend beantwortet denke ich. jetzt wieder wie in millionen anderen threads über abtreibung zu duskutieren und sich gegenseitig voll zu machen find ich mal total überflüssig!!!!

    BACK TO TOPIC!!!!!
     
    #16
    dieJule, 17 März 2006
  17. Flatsch
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    Single
    DU kannst aber keinen Mann zwingen Vater zu werden. Was willste machen. Kein wunder wenn Frauen wie du, dann immer jammern, ohh ich bin mit meinem Kind so allein.... Zurecht, wie man liest!
    Warum muss denn die Frau zufriedengestellt werden?



    Na klar, wieviele Mütter die mit 16 oder so ihr Kind bekommen, schaffen dann ihren Schulabschluss, ne Ausbildung oder gar ne Karriere? Warum hört man denn immer so wenig von dieser positiven Seite? wenn von 1000 Müttern im alter von 15 bis 18 jahren, dann packen das wohl nur 5%. Anstatt du mal überlegst, ob es überhapt richtig ist, das die Frau dem mann was vordiktieren will!



    warum sollte eine mutter unterstützt werden, die gegen den WIllen des erzeugers nen Kind austrägt? Da ist sie doch selber schuld! Wenn die Frauen nachdenken, würden sie ja merken, ohh alleine gehts wohl doch net udn treiben ab. Aber ne man muss ja Balgen und dann rumjammern : ohh ich bin ja so alleinegelassen worden. ich bin die arme verlassene. ohhh

    andersrum wird nichmal nachgedacht, was denn der mann da für mitspracherechte hat. wenn der einfach ignoriert wird mit seinen Bedenken,dann kann ich verstehen, dass die Frau einfach ignoriert wird, mit ihren Problemen!





    PS: Ich guck bestimmt nicht zu viel Talkshows. Aber schön, dass du da besser bescheid weisst als ich!
     
    #17
    Flatsch, 17 März 2006
  18. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Ich bin zufrieden damit, dass der Mann zwar nicht Vater werden muss, aber als Erzeuger verantwortlich ist, ob er will oder nicht. Mutterliebe, auch zu einem ungeborenen Kind kann ein Mann nicht nachempfinden.
    Immerhin ist er an der Zeugung beteiligt, da kann er sich auch später einbringen.
    Ich würde mir jedenfalls nicht einreden lassen ein Kind, abzutreiben, das ich liebe, nur weil das der Erzeuger nicht tut.
    Mein Körper, meine Seele, die Schaden nehmen kann und im Notfall eben auch allein mein Kind. Ich würde nie jemanden zwingen Vater zu werden, mit allem was dazugehört, Beziehung zum Kind und so weiter, das kann keiner erzwingen.
    Kann aber verstehen, dass sich der Mann da übergangen fühlen kann. Wenn ein Kind ein Weltuntergang wäre, dann darf man eben keinen Sex mit einer Frau haben, die eine Abtreibung generell ausschliesst bzw. auch die Pille danach eventuell. Ein Kind ist die natürliche Konsequenz von Sex, daran kommt niemand vorbei. Und kein Verhütungsmittel, abgesehen vielleicht von Sterilisation, ist zu 100% sicher.
    Ich zumindest stelle sowas immer von Anfang an klar.
     
    #18
    Numina, 17 März 2006
  19. Schnuckel_Jo
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    also um nochmal aufs thema zurück zu kommen:
    ich hab des am mi auch mit meiner fä geredet, weil meine mama immer angst hat, dass ich trotz pille schwanger werde und die hat gemeint, dass es an sich nicht wirklich n unterschied macht, ob man pille und kondom verwendet oder nur pille, da die sehr sicher ist! klar, theoretisch kann man mit der pille auch schwanger werden, aber wenn man so n glücksgriff landet, dann ist des bestimmt so, dass wenn man auch noch zusätzlich mit kondomen verhütet eben dann des kondom den geist aufgibt...:tongue: weil, wenns dumm läuft, dann gleich richtig...
    sogar meine mama ist inzwischen etwas beruhigter:zwinker:
    also liebe grüße!
     
    #19
    Schnuckel_Jo, 18 März 2006
  20. Donnie_Darko
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    Die Sicherheit wird mit dem Pearl-Index angegeben. Pille und Kondom sind beides sehr sichere Verhütungsmethoden, wobei die Pille ein weiteres Stück mehr an Sicherheit bietet, aber auch nicht das sicherste Verhütungsmittel ist.
     
    #20
    Donnie_Darko, 18 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test