Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sex zwischen Nötigung und Lieblosigkeit

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Grinsekater1968, 10 Januar 2006.

  1. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Ich hab so den Eindruck daß bei vielen Unzufriedenheit auch daher rührt, weil man unterschiedliche sexuelle Bedürfnisse hat. Wenn ein Mann deutlich öfter will als eine Frau ist es nur ein kleiner Schritt, ihn als notgeil zu beschimpfen, er nimmt die Beziehung gar nicht "ernst" (??) und will ja sowieso nur das Eine .... typisch Mann.
    Wenn ein Mann hingegen sich im Bett öfter verweigert als der Frau es recht wäre, heißt es genauso schnell : "Du liebst mich nicht mehr !"

    Und natürlich führt das schnell in einen Teufelskreis. Mögliche Szenarien sind z. B. Er denkt sich "Das letzte Mal wollte sie nicht, heute will ich nicht", Sie denkt "Oha, immer noch sauer .... er will nicht - na gut, dann geb ich beim nächsten Mal auch nicht nach" - oder, noch schlimmer : "Gestern hat sie mich abgewiesen, heute sehen wir uns nur kurz, also versuch ich´s direkt morgen nochmal" - Sie denkt "So ein penetranter Rammler. Schon wieder nur das Eine im Kopf. Da will ich jetzt erst recht nicht."

    1. Wie oft kann man Euch ablehnen bevor Ihr den Eindruck gewinnt, der Andere ist nicht mehr an Euch interessiert ?

    2. Wie oft startet Ihr nach einer ersten Abweisung (selbst wenn es nur ein harmloses "Heute nicht, Schatz, ich hab Migräne ..." ist) einen zweiten .... dritten .... vierten Versuch bevor ihr die Situation als problematisch betrachtet ?

    3. Tendiert Ihr eher dazu, aus Liebe (mit der Hoffnung auf Besserung) nachzugeben oder eher Schluß zu machen wenn sich die Situation so zuspitzt daß am Ende keiner mehr richtig zufrieden ist ?

    4. Könnt Ihr Eurem Partner offen sagen, daß Ihr eine Zeitlang keine Lust mehr auf Sex habt, - egal aus welchem Grund - aber ohne daß ihr Eurem Partner dann direkt einen Vorwurf oder ein schlechtes Gewissen in die Schuhe schiebt oder Euch selbst irgendwie schuldig vorkommt ?

    5. Welche Erfahrungen habt Ihr so mit Zurückweisung erlebt ?

    6. Muß ein möglicher Partner Euch erst mal seine Liebe "beweisen" indem er / sie zu warten hat ? Oder spielt Sex keine Rolle, was die "Ernsthaftigkeit" einer Beziehung betrifft (da Sex / Beziehung => total verschiedene Dinge) ?
     
    #1
    Grinsekater1968, 10 Januar 2006
  2. *PennyLane*
    0
    Interessante Umfrage, da mein Freund und ich das Problem auch schon mal haben. Der eine will, der andere gerade nicht, dann der andere wieder, usw. Der eine denkt sich dann "er hat überhaupt keine Lust mehr, muss ich mir Sorgen machen? Dränge ich mich jetzt zu sehr auf?" und es kommt auch schon mal zum Streit deswegen.

    1. Wie oft kann man Euch ablehnen bevor Ihr den Eindruck gewinnt, der Andere ist nicht mehr an Euch interessiert ?
    Schon bei ein- bis zweimal Ablehnen werde ich unsicher, vor allem wenn es in der letzten Zeit häufiger vorkam und er vorher eigentlich immer Lust hatte.

    2. Wie oft startet Ihr nach einer ersten Abweisung (selbst wenn es nur ein harmloses "Heute nicht, Schatz, ich hab Migräne ..." ist) einen zweiten .... dritten .... vierten Versuch bevor ihr die Situation als problematisch betrachtet ?
    Vielleicht eine halbe Stunde später noch einmal, dann nicht mehr. Aufdrängen will ich mich ja auch nicht.

    3. Tendiert Ihr eher dazu, aus Liebe (mit der Hoffnung auf Besserung) nachzugeben oder eher Schluß zu machen wenn sich die Situation so zuspitzt daß am Ende keiner mehr richtig zufrieden ist ?
    Ich glaube ich würde eher Schluss machen aus Angst davor zu hören dass unser Sex meinem Partner nicht mehr reicht. Wenn ich diejenige wäre die keine Lust hat würde ich aber wahrscheinlich eher nachgeben.

    4. Könnt Ihr Eurem Partner offen sagen, daß Ihr eine Zeitlang keine Lust mehr auf Sex habt, - egal aus welchem Grund - aber ohne daß ihr Eurem Partner dann direkt einen Vorwurf oder ein schlechtes Gewissen in die Schuhe schiebt oder Euch selbst irgendwie schuldig vorkommt?
    Mir selber würde ich nicht schuldig vorkommen, schließlich bin ich meinem Partner keinen Sex "schuldig". Klar könnte ich ihm das also sagen, die Frage ist nur ob er es verstehen und nicht direkt persönlich nehmen würde.

    5. Welche Erfahrungen habt Ihr so mit Zurückweisung erlebt ?
    s.o.

    6. Muß ein möglicher Partner Euch erst mal seine Liebe "beweisen" indem er / sie zu warten hat ? Oder spielt Sex keine Rolle, was die "Ernsthaftigkeit" einer Beziehung betrifft (da Sex / Beziehung => total verschiedene Dinge) ?
    Nein, wenn ich auch Lust darauf habe, wieso sollte ich dann so blöde "Spielchen" mit ihm abziehen, von wegen "Liebe beweisen". Für mich gehören Sex und Beziehung trotzdem zusammen. Ich würde eh nur Sex mit jemandem haben, von dem ich glaube dass er auch an einer Beziehung interessiert ist. Mir ist schon klar dass ich damit auf die Nase fallen kann, aber bisher ist mir das noch nicht passiert:engel:
     
    #2
    *PennyLane*, 10 Januar 2006
  3. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Hab zwar dahingehend eigentlich noch nicht so viel erlebt, aber es gab mit meinem Exfreund einmal eine Phase, da wollte er plötzlich. Anfangs wusste ich nicht warum und da wunderte ich mich schon öfter, warum er plötzlich nicht mehr wollte. Ich fühlte mich eben zurückgewiesen und nahm erst mal an, er hätte das sexuelle Interesse an mir verloren. Daran gedacht, auf stur zu stellen und dann, wenn er mal wieder will, abzublocken, hab ich allerdings nie.
    Naja manchmal war ich sehr traurig und ich wollte auch mit ihm darüber reden, nur war er zuerst nicht bereit dazu. Da er mir nichts erklärte, verstand ichs nicht so recht :kopfschue Hab eigentlich unermüdlich immer wieder mal Versuche gestartet und war dann deprimiert, weil er mich nicht wollte...

    Hmm dann hat er sich doch dazu überwunden, mir alles zu erklären, ich habs verstanden, hab ihn zum Arzt geschickt, er wurde operiert und dann war alles wieder in bester Ordnung :grin:

    Meinen Freund abgelehnt habe ich noch nie (außer mit sehr triftigem Grund: Pille, Antibiotikum und kein Kondom).
     
    #3
    User 15848, 10 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sex zwischen Nötigung
Edelweiss
Liebe & Sex Umfragen Forum
9 Dezember 2016 um 14:48
33 Antworten
BenErfurt
Liebe & Sex Umfragen Forum
6 Dezember 2016 um 17:55
17 Antworten