Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

SEXENTZUG als Druckmittel?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von munich-lion, 7 Januar 2008.

?

SEXENTZUG als DRUCKMITTEL...

  1. ...finde ich absolut daneben und würde das nie tun. [w]

    50 Stimme(n)
    42,7%
  2. ...habe ich zwar noch nie praktiziert, könnte es mir aber durchaus vorstellen. [w]

    6 Stimme(n)
    5,1%
  3. ...wurde von mir bereits eingesetzt, um Konkretes zu erreichen oder Vorteile zu verschaffen. [w]

    6 Stimme(n)
    5,1%
  4. ...habe ich auch schon am eigenen Leib erfahren dürfen. [w]

    6 Stimme(n)
    5,1%
  5. ...kenne ich von Freunden, Bekannten und Familie. [w]

    17 Stimme(n)
    14,5%
  6. ...finde ich absolut daneben und würde das nie tun. [m]

    43 Stimme(n)
    36,8%
  7. ...habe ich zwar noch nie praktiziert, könnte es mir aber durchaus vorstellen. [m]

    9 Stimme(n)
    7,7%
  8. ...wurde von mir bereits eingesetzt, um Konkretes zu erreichen oder Vorteile zu verschaffen. [m]

    2 Stimme(n)
    1,7%
  9. ...habe ich auch schon am eigenen Leib erfahren dürfen. [m]

    16 Stimme(n)
    13,7%
  10. ...kenne ich von Freunden, Bekannten und Familie. [m]

    10 Stimme(n)
    8,5%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Erst neulich hat ein Bekannter gestanden, dass er von seiner Frau auf "Sexentzug" gesetzt wurde, weil er in ihren Augen auf einer Party zu heftig mit einer anderen Dame geflirtet hat...

    Jetzt stellt sich für mich die Frage, ob diese "Strafaktion" ausschließlich von Frauen praktiziert wird oder ob das Männer vielleicht auch schon "gebracht" haben und welche "Motivation" dahinter steckt.

    Mir geht es jetzt nicht darum, dass man keinen Sex haben will, weil ein Streit vorausgegangen ist, der noch nicht beigelegt wurde oder weil aus bestimmten Gründen (körperliche, psychische) Unlust herrscht, sondern konkret darum, dass irgendetwas durchgesetzt werden will, um sich einen Vorteil zu verschaffen, den anderen dazu zu bringen, gewisse Dinge zu erledigen, die einen stören oder eine nachträgliche Sanktion, weil man aus diversen Gründen Sex als Machtspiel einsetzt.

    Wer hat so etwas schon getan oder durfte Sexentzug am eigenen Leib erfahren? (eventuell unter Angabe der Häufigkeit und des Zeitraumes)
    Bitte postet alles Erlebte und eure Meinungen zu diesem Thema, das angeblich gar nicht mal so selten vorkommen soll.
     
    #1
    munich-lion, 7 Januar 2008
  2. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Na son Kinderkram ist für mich ein definitiver Trennungsgrund.
    Nicht, weil mir Sex so wichtig ist, sondern weil ich mich durch den Akt herabgesetzt fühlen würde.
     
    #2
    Novalis, 7 Januar 2008
  3. Klinchen
    Klinchen (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.142
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Also Sexentzug gabs bei uns noch nie.
    Kann ich mir auch gar nicht vorstellen.

    Klar, wenn man einen bösen Streit hatte und danach ein paar Tage keine Lust auf den anderen hat, das ist etwas anderes.
    Aber den anderen für etwas damit bestrafen wollen, finde ich total daneben.
     
    #3
    Klinchen, 7 Januar 2008
  4. Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit
    911
    101
    2
    nicht angegeben
    Sexentzug, also als vorsätzliches Verhalten, kann ich nichts abgewinnen. Meinem Freund aber die kalte Schulter zeigen, weil er Mist gebaut, kann ich dagegen schon :zwinker:

    Aber ich schaufel mir ja nicht mein eigenes Grab nur weil ich nicht meinen Willen bekomme. Da gibts andere Mittel und Wege :cool1:
     
    #4
    Chimaira25w, 7 Januar 2008
  5. User 25542
    User 25542 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    93
    4
    Single
    Es ist etwas schwierig zu unterscheiden wann Frau wirklich keine Lust hatte (aus den bekannten Gründen wie: Schmerzen, könnte gehört werden, Kopf zu voll mit anderem...) und wann Sie einen damit bestrafen will.
    Also ich würde es nicht machen aber hab das Gefühl diese "Strafe" schon nen paar mal abbekommen zu haben.
     
    #5
    User 25542, 7 Januar 2008
  6. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Nein, hab ich noch nie gemacht und kanns mir auch nicht vorstellen. Nur eben aus diesen Grünbden, die hier ja nicht reinpassen:
    Ich fände das auch schlimm, wenn der Partner so mit mir umspringen würde und da würde mir direkt für die Zukunft die Lust vergehen ... Sex will ich einfach haben, weil beiden danach zumute ist nicht als Belohnung für eine Handlung bekommen bzw mir "erarbeiten" und verdienen müssen. Ich mag jegliches berechnedes Verhalten in diesem Zusammenhang nicht.
     
    #6
    Ginny, 7 Januar 2008
  7. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Also, ich kann mir schon vorstellen, dass ich keinen Bock habe, mit einem Partner ins Bett zu gehen, der mich verletzt hat oder ähnliches. Aber als Erziehungsmaßnahme oder Machtspiel? Nee, dafür hab ich ne zu große Klappe, sowas wird besprochen.
     
    #7
    Dunsti, 7 Januar 2008
  8. löwe-leo
    löwe-leo (42)
    Benutzer gesperrt
    358
    0
    0
    Single
    Fisch ohne Fahrrad?

    Wenn ein Mann eine Frau durch Sexentzug bestrafen will, klingt das erstmal albern - so, als wollte man einen Fisch bestrafen, indem man ihm sein Fahrrad wegnimmt (so nennen die Frauen das ja).

    Auf den zweiten Blick ist es aber für die Frau durchaus nicht so komisch. Denn wenn der Mann keinen Sex mehr will, kann ihn auch die Frau nicht mehr durch Sexentzug erpressen.

    Ich habe das bei einem Bekannten mitbekommen. Der hatte nach einer schweren Krankheit für einige Zeit keinerlei Sexdrive mehr. Er hat mir gesagt, daß sich die Machtverhältnisse in seiner Beziehung radikal zu seinen Gunsten verändert haben. Allein dadurch, daß der Frau die theoretische Möglichkeit genommen wurde, ihn zu erpressen, ist sie wesentlich kleinlauter geworden.

    Darum ist diese Frauen-Annonce "Suche impotenten Mann für's Leben" nur auf den ersten Blick für Frauen attraktiv. Auf den zweiten Blick sägt sich die Frau damit den einzigen Ast ab, auf dem ein Mann sie sitzen sehen will. :zwinker:
     
    #8
    löwe-leo, 7 Januar 2008
  9. Mr. Kite
    Benutzer gesperrt
    103
    0
    0
    Single
    Ich finde sowas total inakzeptabel. Ich lasse mich nicht bestrafen. Für mich ist das ein Trennungsgrund.
     
    #9
    Mr. Kite, 7 Januar 2008
  10. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    ich finde das Kindisch und überflüssig. Wenn mein Partner sowas machen würde, dann würde ich mir ernsthaft gedanken über den Sinn der Beziehung machen.
     
    #10
    User 37583, 7 Januar 2008
  11. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Also tun es Frauen wesentlich öfters, weil sie auf längere Zeit gut ohne Sex auskommen können und denken, sie befinden sich damit klar in der "besseren Position", weil er vielleicht schneller nachgibt, wenn die Eier voll sind?


    Es soll ja Frauen geben, die sind immer ganz besonders lieb zu ihren Männern, wenn sie gerne mal wieder ein etwas wertvolleres Geschenk möchten...hab' auch schon gehört, dass erst wieder gevögelt wird, wenn er endlich ihr Auto saubermacht. :eek:
     
    #11
    munich-lion, 7 Januar 2008
  12. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    nein, das wäre ja schwachsinnig. da hätte keiner was davon.
     
    #12
    CCFly, 7 Januar 2008
  13. Neptun
    Verbringt hier viel Zeit
    540
    103
    2
    Single
    Als nächstes kriege ich keine Schokolade mehr. Aber die kaufe ich mir dann im Laden, denn ich bin ja schon groß und stark....und schlau!

    Als ob der Mann jetzt so abhängig wär...sie selbst hat doch dann auch keinen Sex :-D und ich kann auch ruhig selbst Hand anlegen.
     
    #13
    Neptun, 7 Januar 2008
  14. kagome
    Verbringt hier viel Zeit
    2.259
    123
    6
    Verheiratet
    ich habe das noch nie gemacht und würde es glaube ich auch nicht machen...
    ich finde einfach das es auch andere methoden gibt als sexentzug...zum beispiel sich in ruhe in setzen und reden...sexentzug empfinde ich einfach als sie falschen waffen...
     
    #14
    kagome, 7 Januar 2008
  15. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich bin mir sicher, dass es genügend Leute gibt, die das machen. Wahrscheinlich vornehmlich Frauen, weils ja allgemein eher so ist, dass Männer häufiger wollen - zumindest sagt man das. :zwinker:
    Und wenn die Männer böse sind, gibts eben keinen Sex! :grin:

    Gibts sicherlich, aber in unserer Beziehung nicht.
    Wenn er mich nervt oder ich mich über ihn ärgere, hab ich keine Lust auf Sex mit ihm, aber ich setz ihn nicht bewusst auf Entzug bis er wieder nach meiner Pfeife tanzt.
     
    #15
    krava, 7 Januar 2008
  16. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Sexentzug als Strafe, obwohl ich Lust hätte - nein.

    "Sexentzug", weil ich aufgrund der Vorkommnisse keine Lust habe (und ich habe eh schon sehr selten Lust, wenn ich sauer oder verletzt bin wird das nur noch weniger) - sicher.
    Dann aber eher nicht als Strafe. Der Gedanke: "Das hast du nun davon!" ist zwar vielleicht da, aber ich habe dann sowieso keine Lust auf Sex.
     
    #16
    drusilla, 7 Januar 2008
  17. Sunbaby
    Verbringt hier viel Zeit
    210
    101
    0
    nicht angegeben
    Sexentzug auf Strafe-- nun wäre sicher keine blöde Idee...nur das große Problem daran ist, dass ich mich damit auch selbst "bestrafe" :cry:
     
    #17
    Sunbaby, 7 Januar 2008
  18. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Sexentzug als Strafe: nö, das ist eher dumm.

    Sexentzug als Maßnahme: ja, das kann ich mir vorstellen. Nämlich, wenn der Sex in der Partnerschaft schlecht läuft. Dann ist es meiner Erfahrung nach besser, zu sagen: du, anstelle dieser halbherzigen Scheisse, die wir hier gerade laufen haben, stellen wir das ganze jetzt erst mal ein und gucken mal und reden miteinander und schauen, dass wir beide erkennen, dass ein Problem vorliegt, welches man erst mal lösen muss, bevor es sich einlebt.
    ...
    Denn meiner Erfahrung nach lösen sich sexuelle Probleme nicht von alleine und schonmal gar nicht, wenn man sie nicht als solche erkennt und anspricht... und Sexentzug bzw demonstrativer Sexverzicht ist hier nunmal das probate Mittel, um das Problem prominent zu machen.
     
    #18
    many--, 7 Januar 2008
  19. Sheilyn
    Sheilyn (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.803
    123
    11
    Verheiratet
    wir haben uns gegenseitig schon aus SPASS damit "gedroht" :engel: ...

    allerdings könnt ich mir auch gut vorstellen dies mal zu tun.

    wobei ich mir dann aber mal eher ins eigene fleisch schneiden würde. :tongue: :geknickt:
     
    #19
    Sheilyn, 7 Januar 2008
  20. blacksheep24
    Verbringt hier viel Zeit
    658
    103
    10
    nicht angegeben

    Sexentzug-, interressantes Thema.

    Mein Sexentzug, wenn man das überhaupt so nennen kann, erstreckt sich mittlerweile über einen Zeitraum von **** Tagen (vierstellige Tageszahl).

    Von mir aus gesehen unfreiwillg... :cry: :flennen: , aber was solls, es gibt wichtigere Dinge im Leben...
     
    #20
    blacksheep24, 7 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - SEXENTZUG Druckmittel
tux
Liebe & Sex Umfragen Forum
28 Oktober 2013
76 Antworten
Shiny Flame
Liebe & Sex Umfragen Forum
17 Juni 2010
15 Antworten
ArsAmandi
Liebe & Sex Umfragen Forum
12 Januar 2009
34 Antworten
Test