Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sexentzug

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von ArsAmandi, 9 Januar 2009.

  1. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Durch einen anderen Thread bin ich ein wenig schockiert, dass es wirklich die Sorte Frau zu geben scheint, die keinen eigenen Sexualtrieb besitzt.
    Zitat: "Entschuldige, aber wenn mir mein Freund (erst recht in deiner Situation!) so saudämlich käme, könnte der sich seinen Sex für die nächsten paar Wochen sonst wohin schieben!"

    An die Frauen: habt ihr wirklich schon mal Sexentzug durchgesetzt um zu kriegen was ihr haben wollt?
    Wenn nicht, könntet ihr denn theoretisch lange ohne Sex aushalten, ohne durchzudrehen o.ä.?
    Wie oft hättet ihr Sex wenn es nach euch gehen würde?

    An die Herren: schon mal auf Sexentzug gesetzt worden?
    Von einer Frau, der es selber nichts ausmacht?
    Oder generell schon mal auf die Sorte getroffen, die einen äußerst schwachen eigenen Trieb haben?
     
    #1
    ArsAmandi, 9 Januar 2009
  2. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    An die Frauen: habt ihr wirklich schon mal Sexentzug durchgesetzt um zu kriegen was ihr haben wollt?Nein, das finde ich ziemlich kindisch. Jedoch habe ich keine Lust auf Sex wenn ich stinkig auf meinen Freund bin oder mich irgend etwas stört.
    Wenn nicht, könntet ihr denn theoretisch lange ohne Sex aushalten, ohne durchzudrehen o.ä.?Klar, kein Problem. Dazu gibts doch SB
    Wie oft hättet ihr Sex wenn es nach euch gehen würde?Viel öfter, alle 2 Tage wär schon schön. Und am WE mehr mals.
     
    #2
    User 75021, 9 Januar 2009
  3. Tokee
    Tokee (35)
    Benutzer gesperrt
    326
    43
    11
    Verheiratet
    Nein, das wäre mich auch echt zu blöd. Wenn man sich in einer Beziehung gegenseitig erpressen muss um irgendwas durchzusetzten läuft meiner Meinung nach gründlich was schief. Zudem hätte eine solche Erpressung für mich etwas sehr kindisches.

    Außerdem verstehe ich nicht wie man sich damit überhaupt erpressen lassen könnte. Erstens ist Sex zwar toll und schön aber man stirbt nicht und dreht auch nicht durch wenn es mal eine Zeit keinen Sex gibt, finde ich zumindest. Die ersten 18 Jahre meines Lebens habe ich auch ganz gut ohne Sex gelebt :smile:

    Zweitens ist Sex doch nur wirklich schön und befriedigend wenn der Partner auch seinen Spaß hat. Wenn er also sauer ist und keinen Sex will gibt es halt keinen Sex. Mir wünde es nicht sehr viel geben Sex mit meiner Frau zu haben wenn sie eigentlich gar keine Lust hast und man das auch deutlich merkt. Dann macht es mir auch keinen Spaß...

    So gesehen: Sexentzug ist für mich totaler Quatsch
     
    #3
    Tokee, 9 Januar 2009
  4. glashaus
    Gast
    0
    Sexentzug find ich total albern, zumal ich mir damit ja nur ins eigene Fleisch schneide. Das lass ich lieber bleiben.
     
    #4
    glashaus, 9 Januar 2009
  5. MySelf1984
    Gast
    0
    Manchmal aus spass sage ich, das er nicht mehr ran darf :tongue: Er weiß das es spass ist und auch, das es nie lange hält.

    Sowas ernsthaft zumachen finde ich schon ziemlich blöd.
    Ich kanns verstehen, das man wegen stress, streit oder ähnlichem keine bock hat. Aber damit etwas erreichen zu wollen ist blödsinn
     
    #5
    MySelf1984, 9 Januar 2009
  6. GreenEyedSoul
    0
    Von Sexentzug halte ich auch nicht viel. Käme auch nie auf die Idee, das meinem Freund anzudrohen.

    In der Situation ging es aber konkret um etwas Anderes.
    Die Threadstarterin hat sich von ihrem Freund unter Druck gesetzt gefühlt.
    Würde mich mein Freund ständig zulabern, dass er Lust auf Sex hat und dass ich mich mal mehr anstrengen soll, und das, wo ich vor zwei Monaten ein Baby bekommen habe - das würde ich auch nicht mit mir machen lassen. Und ich hätte dann wohl auch automatisch überhaupt kein Bisschen Lust auf Sex, weil mir das gesamte Thema auf den Wecker gehen würde.

    Ganz einfach aus dem Grund, weil der Zeitpunkt sehr unpassend ist und es nur ein wenig Fingerspitzengefühl bedarf, um zu verstehen, weshalb die Freundin wohl momentan andere Dinge im Kopf hat, als mit ihm in die Kiste zu springen.
     
    #6
    GreenEyedSoul, 9 Januar 2009
  7. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Habt ihr wirklich schon mal Sexentzug durchgesetzt um zu kriegen was ihr haben wollt?
    Nein, nie. Ich würde mir nur in's eigene Fleisch schneiden und leiden. Außerdem ist die Methode alt, abgelutscht, albern, kindisch, lächerlich ... ich würde soetwas gar nicht durchhalten. Um zu bekommen was ich will, rede ich für gewöhnlich. :ratlos:

    Wenn nicht, könntet ihr denn theoretisch lange ohne Sex aushalten, ohne durchzudrehen o.ä.?

    Wenn kein Partner da ist, aber ein starker Wille, dann ja: Monatelang!

    Wie oft hättet ihr Sex wenn es nach euch gehen würde?
    Jeden 2. Tag.
     
    #7
    xoxo, 9 Januar 2009
  8. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    War dir das nicht schon vorher klar? <g> Wobei das als lebenslanger Zustand sicher eine extreme Ausnahme ist. Aber ich kenne Frauen, die bis einige Jahre ins Erwachsenenalter hinein kein Interesse an Sex hatten.

    Ich selbst hab normalerweise schon jeden Tag Lust auf Sex und würde Entzug nicht als Nötigung einsetzen - aber die Lust schwindet bei mir automatisch, wenn ich schlecht auf meinen Freund zu sprechen wäre. Und auch, wenn ich andere Sachen im leben hab, die mich gerade stark belasten.

    Keine Ahnung, aber lange .... durchdrehen würde ich nicht so bald. ;-)
     
    #8
    Ginny, 9 Januar 2009
  9. User 87573
    User 87573 (28)
    Sehr bekannt hier
    2.023
    168
    412
    nicht angegeben
    Habt ihr wirklich schon mal Sexentzug durchgesetzt um zu kriegen was ihr haben wollt?
    Nein, nie.Ich finde das auch kindisch
    Wenn das allerdings so ist wie in diesem Ausgangsthread dass die Frau eben keine Lust hat und von ihrem Freund die ganze Zeit permanent bedrängt und unter Druck gesetzt wird dann würde mir das letzte bisschen Lust auch noch vergehen und es würde absolut keinen Sex geben

    Wenn nicht, könntet ihr denn theoretisch lange ohne Sex aushalten, ohne durchzudrehen o.ä.?

    Monatelang ohne Probleme wenn ich sowieso keine Lust habe. Ansonsten gäbs ja auch noch SB

    Wie oft hättet ihr Sex wenn es nach euch gehen würde?
    Manchmal 2 mal am Tag, manchmal 1 mal die Woche je nach Lust und Laune
     
    #9
    User 87573, 9 Januar 2009
  10. Lily87
    Gast
    0
    An die Frauen: habt ihr wirklich schon mal Sexentzug durchgesetzt um zu kriegen was ihr haben wollt?

    nein, aber wenn ich richtig sauer wäre auf meinen Freund, dann will ich auch nicht. In dem Thread setzt er sie ja richtig unter Druck, sie hat ein 2 Monate altes Baby, das vermutlich nicht mal durchschläft, da hätte ich auch keine Lust daruf.

    Wenn nicht, könntet ihr denn theoretisch lange ohne Sex aushalten, ohne durchzudrehen o.ä.?

    ja. mittlerweile fast 1,5 Jahre und ich lebe noch :zwinker:

    Wie oft hättet ihr Sex wenn es nach euch gehen würde?

    wenn ich nen Freund hätte: so oft ich ihn sehen würde :engel:, jetzt als Singel gibt es ja SB :engel:
     
    #10
    Lily87, 9 Januar 2009
  11. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Schreibarbeit erspart - danke und dito.

    Immer Bock muss ich übrigens auch ohne Druck von Seiten meines Freundes nicht ständig haben, wenn ich aus irgendeinem Grund mal keine Lust auf Sex habe, dann ist das eben so, Pech gehabt. Umgekehrt (in meinem Fall öfters der Fall) gilt dasselbe.
     
    #11
    Samaire, 9 Januar 2009
  12. wiler
    Meistens hier zu finden
    853
    148
    239
    Verheiratet
    für mich gibt es 2 szenarios was den "sexbezug" betrifft
    1. man hat streit, und der partner hat deshalb keine lust, das ist für mich ok.

    2. man setzt sexentzug wirklich als druckmittel für irgend etwas ein, dass wäre für mich beinahe schon ein grund, die Beziehung zu beenden, da ich irgendwie keinen sinn sehe, mit so einer person zusammen zu sein..
     
    #12
    wiler, 9 Januar 2009
  13. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    machst du damit nicht alle männer generell zu einem sexorientierten lebewesen, welches ohne sex durchdreht? :ratlos: hört sich für mich sehr pauschalisiert an.
    Deine Fragen könnte man genauso andersrum stellen, warum sollten männer nicht genauso ohne sex auskommen, sexentzug ausüben, und die frau darunter "durchdrehen :zwinker:


    schon mal auf Sexentzug gesetzt worden? -> Nein
    Von einer Frau, der es selber nichts ausmacht? -> Nein
    Oder generell schon mal auf die Sorte getroffen, die einen äußerst schwachen eigenen Trieb haben? -> "äußerst schwach ist definitionssache" :zwinker:. ich antworte mit nein.
    Off-Topic:
    um einen bekannten satz etwas abzuwandeln:
    Jede Frau hat einen schwachen Trieb, die weniger Sex braucht als man selbst
     
    #13
    User 18780, 9 Januar 2009
  14. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Nein, aber ich habe auch eine andere Streitkultur als andere: man geht nicht böse aufeinander ins Bett, Probleme werden vorher geklärt. Und dann steht auch Sex nix im Wege. Sexentzug als Bestrafung ist dämlich. Bestrafung an sich hat in einer Beziehung nichts zu suchen.


    Ich kann mir vorstellen dass ein frischgeborenes Baby mit allen mit der Geburt verbundenen körperlichen Unanehmlichkeiten (vielleicht tut`s auch noch weh, oder der Bauch hat sich noch nicht rückgebildet oder die Brüste tun weh oder was weiss ich, vielleicht ist auch das körperliche Selbstbewusstsein ein wenig angekratzt - gleichzeitig stillende Mutti und verführerisches Sexkätzchen zu sein braucht vielleicht auch etwas Übung und Gewöhnung) und dann noch wenig Verständnis vom Partner kriegt, dann geht es nicht mehr um "Bestrafung", dann hat die Frau einfach keine Freude am Sex, was er sich zum Teil selbst zuschreiben kann.

    Wenn ich mal ein Baby habe und danach dementsprechend müde und verletzlich bin würde ich mir eine vorsichtige Wiederraufnahme von intimen Zärtlichkeiten wünschen, Komplimente und sanfte Verführung und nicht Ansagen, dass ich mich jetzt auch mal wieder betätigen könnte, nachdem der arme Kerl so lange hungern musste, als habe ich etwas GUTZUMACHEN. Wer eine ständig verfügbare Partbnerin will, sollte halt keine Kinder zeugen. Im Bett kann man nix einfordern (solange man nicht darauf steht dass die Freundin einfach nur die Beine breit macht und es über sich ergehen lässt), da kann man nur geben und auf Wiedergabe hoffen, so sehe ich das zumindest. Und das sollte in einer liebevollen Partnerschaft, die die Bedürfnisse beider Partner berücksichtigt, selbstverständlich sein.
     
    #14
    Piratin, 9 Januar 2009
  15. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    An die Frauen: habt ihr wirklich schon mal Sexentzug durchgesetzt um zu kriegen was ihr haben wollt? nein! sexentzug steht für mich auch nicht als erpressung oder bestrafung.
    Wenn nicht, könntet ihr denn theoretisch lange ohne Sex aushalten, ohne durchzudrehen o.ä.?ich könnte. auf jeden fall. es ist zwar nicht unbedingt schön, aber auch kein problem
    Wie oft hättet ihr Sex wenn es nach euch gehen würde?2-3mal wöchentlich, reicht mir aus. jeden tag würd ich nie wollen
     
    #15
    User 70315, 9 Januar 2009
  16. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Sexentzug kenne ich nur Krankheitsbedingt. Sprich, einer ist krank oder verletzt und deshalb ist nichts mit Sex. Schlimm ist das natürlich in dem Moment nicht nur ärgerlich

    Sexentzug sonst kenne ich nicht und möchte ich auch nicht. Wenn dann hätte ich wohl als erstes grössten Streit. Einfach keinen Sex ohne Grund! Ne
     
    #16
    User 49007, 9 Januar 2009
  17. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    In dem von Ars zitierten Beitrag geht es meiner Auffassung nach nicht direkt um Sexentzug als Druckmittel. Vielmehr ging es darum, dass der Freund die Freundin kurz nach der Schwangerschaft auf uncharmante Weise kritisiert und vor allem unter Druck gesetzt hat. Jedenfalls wurde es wohl so verstanden von der Posterin. Der kommentierte Verzicht auf Sex resultierte also wohl eher aus Streitannahme, denn zur Durchsetzung von Forderungen.

    Ich empfinde Sexentzug ansonsten als Druckmittel sehr unreif und erniedrigend. Ich habe es selbst noch nicht erlebt, aber das wäre echt ein Grund sofort die Beziehung zu beenden. Wobei mir der Sex an sich gar nicht wichtig ist, aber so behandelt zu werden -und vor allem so zu handeln- ist mehr als arm. So à la: "Bring den Müll raus, sonst lasse ich dich heute nicht ran." Etwas anderes ist es natürlich, wenn die Partnerin einfach gerade wütend auf mich wäre, z.B. nach einem Streit und deshalb keinen Sex möchte. Das ist ja wohl normal.

    Um wieder zu meinen einleitenden Worten zurückzukommen: Ich finde Sexforderungen als Druckmittel genau so schlimm. So à la: "Gib dir mal mehr Mühe, nun lass uns doch mal AV machen, ... sonst bin ich weg."
     
    #17
    User 31535, 9 Januar 2009
  18. An die Herren: schon mal auf Sexentzug gesetzt worden? sicherlich, aber ich beherrsche meinen Trieb, nicht er mich :zwinker:
    Von einer Frau, der es selber nichts ausmacht? wenn eine Frau jemanden den Sex verwehrt, hat das schon irgendwo seine Gründe. Diese sollten dann angegangen werden, anstatt das Sexproblem davor anzugehen. Schließlich hat die Frau genauso wie der Mann selbst auch Bedürfnisse und manchmal ist man eben nicht in der Stimmung Sex haben zu wollen, aus welchen Gründen auch immer. Dann kann man eben nicht einfach daher gehen und auf sein egoistischen Standpunkt beruhen und Sex verlangen.
    Konkrete Beispiele gab es bei mir genug, angefangen von einer simplen Lustlosigkeit (wo sie wirklich nicht wollte und ich sie auch nicht umstimmen konnte, man kennt ja seine Freundin und weiß wie man sie umstimmen kann und wenn sie dann immer noch nich will, ist es eben so), bis hin zu einem Todesfall in der Familie. In allen Fällen hatte ich mich unter Kontrolle

    Oder generell schon mal auf die Sorte getroffen, die einen äußerst schwachen eigenen Trieb haben? eigendlich nich, normal halt
     
    #18
    JustASweetDream, 9 Januar 2009
  19. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    @JustASweetDream:
    Ich glaube Ars wollte nur auf Sexentzug hinaus, der zur Durchsetzung einer Forderung oder als Strafe angewandt wird. Die von dir genannten Beispiele gehen ja in eine ganz andere Richtung.
     
    #19
    User 31535, 9 Januar 2009
  20. nuja, beim Streit oder einer Auseinandersetzung hab ich selbst gar nicht an sowas wie Sex gedacht, sondern eher, wie man diesen Konflikt lösen kann. Sicherlich hätte sie es dann auch nich gewollt, nur macht mir das wenig aus, da ich in so einer Situation nich so extrem triebgesteuert bin.

    Aber mal im anderen Licht betrachtet so als "Strafe" Sexentzug zu geben ist manchmal ziemlich erregend. Sprich Fesselspiele und sie lässt einen Zappeln oder generell lässt sie einen etwas zappeln und nich sofort ran :link: :drool: "Du böser böser Junge du..." :grin: Das macht die Sache doch viel faszinierender, als das stupide Rammeln ohne Hindernis und das wars.
     
    #20
    JustASweetDream, 9 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sexentzug
tux
Liebe & Sex Umfragen Forum
28 Oktober 2013
76 Antworten
Shiny Flame
Liebe & Sex Umfragen Forum
17 Juni 2010
15 Antworten
munich-lion
Liebe & Sex Umfragen Forum
12 Januar 2008
48 Antworten