Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sexflaute, die 1000ste

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Merando, 18 Januar 2006.

  1. Merando
    Gast
    0
    Schon oft gelesen, trotzdem ist es bei jedem Individuum irgendwie anders.
    Seit einigen Wochen/Monaten läuft bei meiner Freundin und mir fast gar nichts mehr im Bett. Die Tage werden immer länger; erst waren es 4-5 Tage, bis es geschah, mittlerweile sind wir bei 10-14 Tagen angelangt.
    Es kamen natürlich allerhand Zweifel auf, angefangen beim Selbstzweifel, bis hin zum Zweifel an der Liebe. Natürlich versuchte ich auch mit ihr darüber zu reden, allerdings brachte ein Anfängerfehler großen Unmut in die Beziehung: Die provokanten Fragen, warum sie nicht mehr mit mir schlafen möchte, warum sie mich nicht mehr liebt, warum sie mich nicht mehr attraktiv findet, wann wir das nächste mal Sex hätten. Ja, das alles habe ich gefragt, wofür ich mir heute immer noch täglich eine Ohrfeige gebe - im metaphorischen Sinne, versteht sich. Selbstverständlich brauchte ich mich danach nicht zu wundern, warum die Tage bis zum nächst-ersehnten Mal immer länger geworden sind. Aber im emotionalen Affekt habe ich das provokante Genörgel wirklich nicht unterdrücken können. Irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem man den ganzen Tag nur noch an Sex denken kann. Ich hätte nie gedacht, dass der Sex so eine wichtige stellung in der Beziehung einnehmen kann - das kannte ich bislang noch nicht, trotz ausreichender Erfahrung.
    Was meine Partnerin betrifft: Sie steht zeitig auf und kommt spät am Abend von der Arbeit nach Hause. Sie ist gestresst, das sehe ich ein, und gibt den Stress und die viele Arbeit auch als den Grund ihrer Lustlosigkeit aus. Ihr bleiben nur wenige Stunden, um zu Essen, sich zu pflegen, soziale Kontakte aufrecht zu erhalten und ab und zu ihren Hobbys nachgehen zu können (hinzu kommen Umzugsstressigkeiten, Haushalt, etc.). Nun versuche ich sie aber schon so gut es geht zu entlasten und ihr einige Dinge abzunehmen. Liegen wir dann im Bett, "überrascht" sie mich dann jedesmal mit dem Satz "Ich bin müde". Bevor sie einschläft lässt sie sich aber gern noch von mir eine Stunde massieren, danach schläft sie aber wirklich ein.
    Irgendwann stellte ich mal die Frage, ob sie nicht einfach mal so "geil" auf mich wird. Bedauernswerter Weise verneinte sie diese Frage und meinte, dass ihr Sex nicht sooo wichtig sei und sich die Lust bei ihr entwickeln müsse. Nun gut, ...
    Allerdings weiß ich aber auch über Ausschnitte ihres vergangenen Lebensabschnittes bescheid. Damals schien Sex bei ihr noch eine ziemlich bedeutungsvolle Rolle zugewiesen zu sein (damals hatte sie - um das anzumerken - noch nicht diese ungeahnten Verpflichtungen, die fast den ganzen Tag aufzufressen scheinen, sie war - um es kurz auszudrücken - damals noch Studentin).
    Ich weiß nicht mehr so recht, wann diese Sexflaute ihren Beginn verzeichnete, denn es verlief sich von Tag zu Tag, von Woche zu Woche und - wie gesagt - sind die Tage ohne Sex immer länger und länger geworden.
    Ich bedränge sie nicht mehr und ich gebe mich verständnisvoll. Versuche ich aber mit ihr darüber zu reden, weiß ich sehr genau, dass dies eine kontraproduktive Wirkung hervorzaubern wird.
    Bleibt mir noch etwas anderes übrig als die Hoffnung auf eine (*schnelle*) Besserung, oder das Lernen damit umzugehen, ohne Aussicht auf Besserung?
    Denn mich bewegen noch weitere Fragen, die, wenn ich sie jetzt stellen würde, mir noch längere sexfreie Tage bescheren würden.
    Vielleicht ist der Sex ihr auch nicht gut genug, was ich aber nicht glauben kann. Er wird komischerweise immer besser. Sie meinte einmal zu mir: "Vielleicht sollten wir immer etwas längere Pausen (die sich auf Tage, nicht auf Minuten beziehen) zwischen dem Sex einlegen", da ihr der Sex wahrscheinlich ziemlich gefallen hatte.
    Ab und zu will sie nach einem oralen Geschlechtsakt auch gar nicht mehr weitermachen, da sie schon gekommen ist. Wenn man dann weiß, dass die nächste Möglichkeit erst wieder in frühestens zehn Tagen eintreten wird, fühlt man sich in diesem Moment schon ziemlich beschissen. Sie geht auch nicht besonders auf meine Vorlieben ein, was mich anfänglich schon ziemlich gestört hat, lässt nur sehr, sehr wenig Stellungen zu und möchte auch nichts ausprobieren. Der Ort ist und bleibt für sie auch nur das Bett - obwohl ich weiß, dass sie vor meiner Zeit nicht abgeneigt von Sex an verschiedenen Orten war. Das hat sich aber alles schon in den Hintergrund gedrängt, da ich wirklich froh bin, wenn ich überhaupt einmal mit ihr schlafen darf.

    Gibt es denn Erfahrungswerte wie man solche Probleme in den Griff bekommt, wie man darüber reden kann, ohne Angst zu haben, die nächsten vierzehn Tage garantiert sexfrei zu leben?
    Wie ist bei einem solchen Problem heranzugehen, wer kann mir helfen?

    Vielen Dank im Voraus,
    #M.
     
    #1
    Merando, 18 Januar 2006
  2. dasPärchen
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    vergeben und glücklich
    das gleiche Problem habe ich auch :frown:
    erst waren es am tag 1-6 mal dann 1-3 ... dann 1 mal am tag (wenn wir uns gesehn haben , alle 2 - 3 tage...) und nun wenn ich glück habe einmal in der woche!

    mfg dasPärchen
     
    #2
    dasPärchen, 18 Januar 2006
  3. Lovin´Angel
    0
    Also wenn sie schon ihre Müdigkeit aus Grund für die Lustlosigkeit angibt ... aber sie hat doch sicherlich auch ein freies Wochenende, oder? Warum versuchst du es denn da nicht??
     
    #3
    Lovin´Angel, 18 Januar 2006
  4. Merando
    Gast
    0
    Nachdem wir am Wochenende etwas unternommen haben, flüstert sie mir im Bett auch nur "Ich bin müde" ins Ohr. Wenn wir nichts unternehmen, habe ich entweder einen Spieltag (Sport), oder bei ihr steht irgendetwas an. Sollte einmal nichts anstehen, versuche ich sie natürlich auch mal tagsüber ins Bett zu locken - allerdings ohne großen Erfolg. Ab und zu hindern uns auch Streitigkeiten an initmen Annäherungsversuchen.

    Es ist doch eigentlich natürlich, dass man abends müde ist, aber ist das ein Grund keinen Sex zu wollen? Ich bin doch auch müde, verneine Sex dennoch nicht. Man schläft doch auch viel entspannter und glücklicher, aneinander gekuschelt, ein, oder nicht?
    Ich kann das Müdigkeitssyndrom nicht so recht nachvollziehen (außer man ist wirklich zum umfallen müde - aber das kommt ja nicht jeden Tag vor).
    Abwechslungsreicher lässt es sich auch nicht so recht gestalten, da sie davon nicht unbedingt begeistert ist.
    :geknickt:

    Wie soll man dem gegenüberstehen? So tun als hätte man selbst keine Lust mehr auf Sex und ihre Annäherungen auch einmal verneinen? Nach dem Motto "Willst du gelten, mach dich selten" leben?
    So recht fallen mir keine Lösungen ein :frown:
     
    #4
    Merando, 18 Januar 2006
  5. sussi18
    Gast
    0
    ........vielleicht hat sie keine lust, da sie in der arbeit gefickt wird...........

    wer weiss???
     
    #5
    sussi18, 18 Januar 2006
  6. Yalicia
    Yalicia (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    ich weiß, das wird dir vielleicht nicht groß helfen, aber bei mir ist es oft auch so - aus Sicht der Frau.

    Ich steh fast immer (außer vielleicht Sonntags) um 4 Uhr auf, dann Arbeit, Haushalt, Kind, mal zum Sport, Einkaufen, Dinge erledigen -
    wenn dann abends endlich mal Ruhe ist, hab ich einfach keine Lust mehr auf Sex.

    Und ich kann das sehr gut nachvollziehen, denn wenn ich müde bin, dann hab ich keine Lust, da noch "rumzumachen".

    Und irgendwie ist Sex nur weil ER will auch nicht so der Bringer. Ich weiß, das ist jetzt irgendwie keine große Hilfe zur Abhilfe, wollte dir nur eventuell sagen, das es nichts mit ihren Gefühlen zu dir zu tun haben muß.

    Und ich halte ehrlich gesagt auch mehr von Sex alle 10-14 Tage, dann aber richtig, mit Zeit und gut -
    als alle 2-3 Tage, aber dann so kurz vorm schlafengehen mit dem Gedanken irgendwie hinten im Kopf : "Gut, jetzt könnte er dann bald fertig sein..."
    Ist doch auch irgendwie nicht so toll oder?

    Selbstbefriedigung ist da manchmal (nur meine persönliche Meinung) der einfachere, unkompliziertere und leichtere Weg.

    Das dann natürlich der Sex, der ihr am Ende irgendwann habt, nicht so der Bringer ist, das wäre für mich eher das Problem. Denn man kann teilweise auf Vorlieben oder Wünsche verzichten, wenn man seinen Partner liebt. Aber wenn ich mit jemand zusammenleben möchte, also das der "Partner für´s Leben" sein soll, dann ist es schwierig da immer nur zurückzustecken, und auch nicht sonderlich gesund für die eigene Sexualität.

    Wäre es denn für dich okay, wenn ihr weiter nur "selten" Sex habt, dann aber eben so richtig guten?

    Gruß
    Yali
     
    #6
    Yalicia, 18 Januar 2006
  7. Wolf50
    nur 1-Satz Beiträge
    698
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Sei gegrüßt! Ich bin nun ein etwas älterer "Foraner" hier und will aus dieser Sicht was dazu beitragen:

    1) finde ich, man/frau im Winter sowieso weniger erotisch "geladen" ist als in den warmen Jahreszeiten

    2) habe ich an mir und meiner Partnerin gemerkt, dass privater oder berufl. Stress leider enorm blockiert - der Kopf ist dann nicht frei (und das ist unser größtes erot. Organ)

    3) würde ich Euch daher empfehlen, mal ein "Wellness-Wochenende" - vielleicht in einem schönen Hotel mit Whirlpool, Sauna, Massage usw. - einzulegen. Ich denke, dass sowas mit sehr viel Abstand vom Alltag und mit Verwöhn-Charakter dann wieder was in Gang setzen kann.

    4) kann - wenn beide damit einverstanden sind und klar kommen (nicht überreden) - ein anregender Abend in einem "guten" Pärchenclub (ohne Männerüberschuss) unheimlich anregen - der Kick hielt bei uns dann Monate an

    5) Wünsche viel Erfolg :zwinker:
     
    #7
    Wolf50, 18 Januar 2006
  8. *spaceboy*
    *spaceboy* (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    auch wenns schwer ist
    bedrängen solltest du sie nicht (was du ja auch nicht tust) , damit tust du ihr & dir sicher keinen gefallen.
    was ist schon sex mit unechter, erzwungener lust -

    *spaceboy*
     
    #8
    *spaceboy*, 18 Januar 2006
  9. hiT mYselF!
    Verbringt hier viel Zeit
    1.389
    123
    1
    nicht angegeben
    naja musst halt abwägen ob du dich in Sache nSex so einschrenken kann oder du trensnt dich udn suchst dir ne Frau wo deine Ansichten über Sex teilt
     
    #9
    hiT mYselF!, 18 Januar 2006
  10. Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.167
    0
    2
    nicht angegeben
    da gibts nur 3 Möglichkeiten....
    1. mit ihr reden, dass du so längerfristig keine Zukunft mehr siehst usw
    2. verführen....(fesseln etc, gibt ja genügend Tipps hier)
    3. einsehen, dass ihr sexuell einfach nicht auf einer Wellenlänge seid und dem ganzen ein Ende setzen. Wenn es so weiter geht wirst du dich früher oder später eh entlieben!
     
    #10
    Honeybee, 18 Januar 2006
  11. Merando
    Gast
    0
    @Yalicia
    Ist es nicht möglich dieser Lustlosigkeit entgegenzuwirken. Z.B. im nackt zu putzen, o.ä. *g*?
    Ich habe keinen großen Unterschied zwischen dem "3-Tage-Sex" und dem "14-Tage-Sex" gesehen, außer, dass Sie mehr abgegangen ist (was natürlich auch schön ist). Allerdings habe ich nicht viel anders als sonst auch gemacht?!
    Eventuell gewöhne ich mich an dieses "enthaltsame" Leben, aber zur Zeit fällt es wirklich schwer jedesmal ohne Sex neben ihr einzuschlafen. Jedesmal hat man die Hoffnung und die Zuversicht auf einen "schönen" Abend und verkrampft sich irgendwie nur noch auf den Gedanken eventuell heute wieder Sex zu haben. Klappt es dann nicht, liegt man natürlich gefrustet neben ihr und weiß gar nicht wie man sich fühlen soll. Und jeden Tag irgendwie selbst Hand anlegen, ist irgendwie auch nicht so das Wahre, zumal es, sollte es doch zum Sex kommen, den Akt negativ beeinflusst.

    @Wolf50
    Danke für die Tips,
    nun ist aber die Frage, ob es überhaupt die Chance gibt den Kopf bei Stress frei zu bekommen - und das nicht nur am Wochenende.
    Das Wellness-Wochenende ist ein guter Tip, den ich mir merken werde.
    Für den Besuch eines Pärchenclubs bin ich irgendwie noch nicht bereit, da ich bei der Vorstellung verrückt werde, wenn ein anderer Mann meine Freundin irgendwie berührt. Dennoch: Danke :zwinker:
     
    #11
    Merando, 18 Januar 2006
  12. desh2003
    Gast
    0
    Spontan eingefallen beim Durchlesen ist mir:

    - Vielleicht seid ihr dadurch, dass ihr schon länger zusammen seid, ein bisschen zu eingespielt und braucht mehr Abstand voneinander. Durch den Abstand hat sich die Welt des anderen ein bisschen weitergedreht und ihr lernt euch wieder neu kennen und findet Seiten am Partner, die euch noch nicht so aufgefallen sind.
    - Verbringt mal einen äußerst abwechslungsreichen Tag zusammen. Die Gedanken dürfen weder beim Job, anderen Verpflichtungen, Sex sein. Wenn man sich ständig auf der Pelle hockt, wird das nix.
    - Ein bisschen mehr Ecken und Kanten als Mann sind auch nicht schlecht. Wenn man zu verständnisvoll ist und den Partner verhätschelt, wird daraus leicht eine geschwisterähnliche Beziehung
    - Äußerst schlecht ist, dass du nicht mit ihr offen über das Thema reden kannst. Ganz dicker Malus. Frag sie mal, ob das, was den Sex betrifft, für immer so sein soll und sie zufrieden damit ist. Klar gibt das Knatsch, aber bestimmte Sachen müssen (irgendwann) geklärt werden. Da fehlt meiner Meinung nach die Leidenschaft und der Hunger auf den anderen.
    - Hab ich eine ähnlich geartete Beziehung gehabt, es war ziemlich frustig. Wir haben uns aus anderen Gründen getrennt, aber im Nachhinein betrachtet waren wir in sexueller Hinsicht nicht auf der gleichen Wellenlänge und ich wär nicht glücklich bei ihr geworden.
     
    #12
    desh2003, 18 Januar 2006
  13. DocSnuggles
    Verbringt hier viel Zeit
    304
    101
    0
    Verlobt
    Hallöchen...

    ähnliches Problem hab ich auch, und hab mir ja schon den Mund verbrannt deswegen.

    Tja was soll man sagen : Ich würde nur raten entweder Besserung abwarten (wenns Dir das Wert ist) oder die Beziehung zu beenden.

    Bei uns ist es so, das Sie phasenweise mal Bock hat und mal nicht. Wenn Sie Bock hat geht es mittlerweile immer übelst zur Sachen (mit allem drum und dran) Hat Sie keine Lust ist entwerder "Ich bin müde" angesagt, oder Sie legt sich nur hin - beides Scheisse. Ich bin nur jemand der lange hofft und will 7 Jahre auch nicht wegschmeissen - Ich liebe Sie ja, und Sie ist mir genauso wichtig wie der Sex mit Ihr, also muss ich mit den Phasen leben und auf besserung hoffen.

    Ich muss allerdings ehrlich sagen, wäre die Beziehung nicht so lang und gefestigt und schon eheähnlich würde ich das ganze beenden und mir was suchen wo ich kompromisslos glücklich bin.

    In Diesem Sinne :smile:
     
    #13
    DocSnuggles, 18 Januar 2006
  14. Andriko
    Andriko (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann ihr Argument der Müdigkeit schon verstehen ... wenn man den ganzen Tag auf den Beinen ist, an unzählige Dinge zu denken hat, 100 Sachen erledigen muss etc. dann möchte man Abends meistens seine Ruhe. Ich hab auch oft keine Lust, weil mich allein der Stress in der Schule so schafft. Aber als Hausfrau ist das meiner Meinung nach noch Komplizierter ... kommt man vom Job heim, dann wartet immer noch Arbeit auf einen ... auch am Wochenende, auch an Feiertagen und so weiter.

    Du sagst, du nimmst ihr schon einiges ab ... vielleicht kannst du das noch ein bisl ausweiten oder zumindest so einteilen, dass du vielleicht mal einen Abend lang all das machst, was sie normalerweise abends nach ihrem Job so tut. Dann hat sie einen Abend für sich, kann sich entspannen und ist danach vielleicht auch empfänglicher für Zärtlichkeiten.

    Sie sagt, ihre Lust muss sich entwickeln ... auch das trifft glaub ich auf viele Frauen zu. Natürlich ist man manchmal einfach nur geil, aber häuftig Entwickelt sich das Verlangen erst, wenn der Partner den ersten Schritt macht. Versuch kleine Schritte, nichts wodurch sie sich vielleicht bedrängt fühlt. Ein gemeinsames Bad schafft auch oft die richtige Stimmung, man kann dabei gut reden, es kann sehr romantisch sein. Vielleicht geht deine Massage ja auch mal über das Entspannende hinaus?

    Du sagst auch dass ihr an Wochenenden nicht so viel Zeit habt ... vielleicht solltet ihr eure Hobbies auch ein wenig einschränken oder anders einteilen, damit dieses ständige Beschäftigt-sein sich nicht negativ auf eure Beziehung auswirkt.
     
    #14
    Andriko, 18 Januar 2006
  15. Wolf50
    nur 1-Satz Beiträge
    698
    103
    3
    vergeben und glücklich
    niemand zwingt Euch da mitzumachen - da kann man/frau auch nur zugucken und sich anregen lassen - aber ich will da keine Werbung dafür machen
     
    #15
    Wolf50, 18 Januar 2006
  16. Lovin´Angel
    0
    Hehe ... mach doch mal. Ich kann mir das nämlich nicht soooo wirklich vorstellen. Ist das nicht auch irgendwie abtörnend ... man weiss doch vorher nicht, was für Leute dort sind. Oder???
     
    #16
    Lovin´Angel, 18 Januar 2006
  17. flip1977
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    3
    Single
    Bedrängen würde ich sie, auch nicht versuch doch mal rauszufinden ob es vielleicht einen tieferen Grund gibt?
    Probleme und Stress können viel auslösen, wenn sie ein Problem hat und es ständig mit sich rumschleppt dann kann man sich auch nicht so gehen lassen.
    Geh auf sie ein, und wenn ihr die Probleme geneinsam beseitigt habt, dan ändert sich das hoffentlich.

    Versuch die Flaute als Chance zu sehen.
     
    #17
    flip1977, 18 Januar 2006
  18. Misstique
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    Single
    @ Threadstarter

    Nackt putzen? Hm, also soll ja Frauen geben, die das erotisch finden - ich persönlich fände es wahrscheinlich sehr lustig, und Lachen befreit ja angeblich, aber Erotik? Schwierig.

    Irgendwo weiter vorn hat jemand geschrieben, du sollst es mal mit Dingen versuchen, die jetzt nicht unbedingt darauf hinauslaufen, das du Sex willst, ihr euch aber trotzdem berührt.

    Das ist tatsächlich ne gute Idee, denn wenn ich so drüber nachdenke, funktioniert es bei mir auch - ich bin im Nacken total empfindlich, nicht unbedingt auf Sex bezogen, aber ich krieg sofort ne Gänsehaut und es ist sehr angenehm.

    Wenn wir jetzt abends beim Fernsehen liegen, und mein Freund streichelt mich da, kriege ich öfters mal Lust auf Sex (8 von 10 mal groß geschätzt). Wenn er jetzt aber gleich in die "Vollen" geht, heißt er zeigt mir er will jetzt Sex, kann er noch so zärtlich sein, ich lass es manchmal dann einfach nicht zu, weil ich eben müde bin und keine Lust habe...

    Also eventuell wirklich einfach mal ohne diese große "6" im Hinterkopf schmusen, nichts erwarten - mehr als das "nix" passiert kann ja nicht, da seid ihr ja schon.

    Was ich mal im Zusammenhang mit einer Sex-Paar-Therapie gesehen habe war, das eben ER SIE mehr im Haushalt unterstützt hat, dann haben sie ohne Fernsehen, Radio usw. sich miteinander beschäftigt, also geredet, gestreichelt etc. aber sie durften keinen SEX miteinander haben, und auch den anderen nicht mit der Hand befriedigen oder sonstiges. Also nur nebeneinander liegen, streicheln, reden und dann irgendwann umdrehen und schlafen (oder aneinander gekuschelt, ist ja egal).
    :knuddel:
    Das sollten sie solange durchziehen, bis SIE von selbst die Initiative ergreift und ihn verführt, aber mindestens 7 Tage. Hat bei den beiden, um die es ging sehr gut funktioniert.. vielleicht weil sie durch das Verbot wirklich das Gefühl hatte, das kein Druck da ist und kein "ich muß jetzt mit ihm schlafen oder irgendeine Ausrede finden". :ratlos:

    Am Ende hat sie echt fast gebettelt das er sie fxxxx ( so hat sie es dann wirklich gesagt), und er hat sie noch ein, zwei Tage zappeln lassen...*g*.
    :engel:
    Viel Glück, egal wofür du dich entscheidest.

    Missi
     
    #18
    Misstique, 19 Januar 2006
  19. Dexterinus
    Dexterinus (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    nicht angegeben
    stimmt, das klingt gut! ich mein versetz dich mal in ihre lage: sie liegt abends neben dir und ist lustlos und weiss aber ganz genau, dass du wieder mit dem wunsch nach sex ankommen wirst und dass sie es wieder ablehnen muss. das belastet sie dann wahrscheinlich schon ziemlich und davon wird das verlangen nach sex auch nicht größer. ich halte die idee für sehr gut! *g*
    viel glück!
     
    #19
    Dexterinus, 19 Januar 2006
  20. Merando
    Gast
    0
    Vielen Dank für die zahlreichen Hilfestellungen!

    Die Beziehung zu beenden, kommt für mich natürlich niemals in Frage - zumindest nicht aus diesem Grund - da schätze ich die Liebe zu ihr doch schon etwas höher ein als mein sexuelles Verlangen.
    Es spielt aber auch die Angst eine Rolle: Dass sie - wider ihrer Erklärungen - sich zukünftig irgendwo anders ihren "Spaß" abholen wird, dass sie mich nicht mehr attraktiv genug finden könnte, dass ich sie nicht mehr wirklich befriedigen kann.
    Es geht ja nicht ausschließlich um die Befriedigung des eigenen sexuellen Verlangens. Man zerdenkt ja förmlich alles und malt sich mit einer unglaublichen Fantasie sonstetwas aus, vor allem, wenn man selbst das erste mal mit so einer "Phase" - wenn es denn eine ist - konfrontiert wird.
    Man hat dann automatisch Angst um sie, dass sie einen nicht mehr begehrt, dafür aber andere, dass sie einem "Abenteuer" nicht mehr abgeneigt ist, etc...

    Diese "Sextherapie" klingt interessant. Ein Versuch ist es allemal wert. Wie wird das aber angestellt? Gehe ich eines Abends einfach zu ihr hin und sage: "Wir werden erst wieder Sex haben, wenn du die Initiative ergreifst, was aber frühestens nach sieben Tagen geschehen darf!"?

    Wie gesagt, so einigermaßen kann ich lustlose Tage scbon nachvollziehen, allerdings treten diese Tage immer häufiger auf - und das ist für mich das "Unnachvollziehbare".
    Schlimm finde ich es, wenn ich nachts nach dem Training - was zwei bis dreimal die Woche stattfindet - zurück komme und sie mir am nächsten Tag erzählt, dass sie ausgerechnet da Sex haben wollte.
     
    #20
    Merando, 19 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sexflaute 1000ste
Katze1701
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
29 August 2013
17 Antworten