Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sexleben gestört

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von sweetbabe101, 9 Mai 2008.

  1. sweetbabe101
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hallo ihr lieben :smile:

    ich wende mich an euch weil ich im moment wirklich nicht mehr weiter weiss..

    mein freund und ich sind jetzt seit knapp 2 jahren zusammen. ( beide 18 )

    eigentlich ist unsere Beziehung wirklich schön , liebe ist auch nach wie vor noch auf beiden seiten sehr vorhanden, doch das einzigste was im moment ein problem ist , ist unser sexleben.

    ich weiss nicht was los ist aber seit ca 2 monaten hat sich einiges sehr verändert. eigentlich fing alles vor ca 3 wochen an .. es war ein sehr schöner abend und als wir zu hause waren konnte er wie immer nicht die finger von mir lassen so das wir eigentlich direkt zum sex gekommen sind. doch dann passierte etwas was ich noch nie mit ihm erlebt hatte.. er machte einfach schlapp.. mitten drin merkte ich wie sein geschlechtsteil nicht mehr erregt war. ich war total irrietiert da es in den ganzen 2 jahren noch nie so war. ich merkte, das auch ihm das sehr unangenhem war. ich hab ihn dann drauf angesprochen und gefragt was los sei natürlich dachte ich diret es wäre wegen mir .. doch er sagt das es 100% nichts mit mir zu tun hat , er einfach viel stress bei der arbeit und zu hause hat. ich dachte mir ok ... er arbietet tags und manchmal auch noch nachts, vllt hat er wirklich einfach nur viel stress und zu wenig schlaf. doch seit dem tag an hatten wir 3 wochen nichts. ich merkte das was nicht stimmen kann und fragte ihn nochmal was los sei, er sagte wieder das er zu viel stress hat mit seinem vater, ( ist auch gleichzeitg sein chef ) und alles in sich reinfressen muss weil er seinem vater gegenüber die meinung nicht sagen darf ( er hat einen grossen respekt vor seinen vater ) und es einfach der stress sei. doch ich muss sagen mich hat es sehr belastet.

    gestern kam er dann nach 3 wochen wieder von alleine an , wir hatten auch sex , doch das war euinfach nicht wie früher. ich merkte das es irgendwie für beide komisch war , denn ich hatte zwar am anfang das gefühl das er sehr erregt war , doch mittendrin war er irgendwie wieder so komisch .. natürlich konnte ich mich dann auch nicht richtig fallen lassen und so kann man sich ja vorstellen was das für ein sex war ..

    danach wollte ich ihn nochmal drauf ansprechen und darauf hin wurde er total aggressiv und meinte ich würde mich das nur einbilden.

    ich weiss wirklich nicht was ich noch machen soll :-(

    das er fremd geht glaube ich nicht , da hätte er nicht einmal die zeit zu bzw da bin ich mir viel zu sicher das er mich liebt.

    aber was könnte es sein?

    ich komm ja momentan nicht mal mehr richtig an ihn ran , er war zwar schon immer ein mensch der nicht wirklich viel über seine probleme redet , aber irgendwie kann ich mit ihm nicht drüber reden.

    ich habe einfach angst das ich ihm nicht mehr reiche oder es etwas mit mir zu tun hat ..

    ich hoffe ihr habt rat für mich :°(

    liebe grüsse :smile:*
     
    #1
    sweetbabe101, 9 Mai 2008
  2. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ich kannmir vorstellen, dass ihm das peinlich vor dir ist und das er sich deswegen ziemlich unter Druck setzt - und deswegen auch agressiv reagiert.

    Und wenn er Stress mit der Arbeit hat.. warum nicht? Ich kann/ will auch nicht wenn ich Stress hab oder mir Druck mach.

    Hilf ihm doch sich zu entspannen... so in Richtung Massage, verwöhn ihn ein wenig oder geht mal für einen Tag in die Therme :smile:
     
    #2
    Kiya_17, 9 Mai 2008
  3. Iona
    Iona (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    Kann dich da eigentlich nur erstmal beruhigen. Solche Phasen, können sie auch Flaute nennen, gibt es halt schonmal.
    Dann steht einem der Kopf halt ganz woanders und - ja, es geht dann nicht einfach, dass man im Kopf den Schalter umklappt und es "wieder so ist wie früher". Man ärgert sich dann unheimlich über sich selbst, staut Aggressionen auf und - tja, leider kriegen grade die, die einem am nächsten stehen und die man eigentlich gern hat, es ab, auch wenn man das gar nicht will. So wie in dem Fall, wo du ihn drauf angesprochen hast, dass da beim Sex irgendwas nicht stimmt.

    Hab ein wenig Geduld mit ihm, hilf ihm, indem du Verständnis zeigst und ihm zuhörst, wenn er denn mal reden will. Dräng ihn nicht und versuch nicht auf Teufel komm raus dieses Thema anzusprechen. Zeig ihm einfach, dass du für ihn da bist.

    Bin jetzt fast 6 Jahre mit meinem Freund zusammen. Phasen, wo man vielleicht auch mal 2-3 Monate (so gut wie) keinen Sex hat kommen da halt mal vor. Aber das heißt ja nicht, dass man sich nicht mehr so lieb/gern/was auch immer hat wie früher. Und mit weniger begehrenswert hat das auch nichts zu tun. Wie gesagt, das gehört einfach dazu!

    Wünsch dir alles Gute! Und dass eure Beziehung auch diese schwierige Phase übersteht und es alles wieder gut wird :smile:
     
    #3
    Iona, 9 Mai 2008
  4. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Huhu,

    kann verstehen, dass man sich da Sorgen macht, aber ich denke, ihr solltet euch da BEIDE keinen Kopf machen, sonst wird es nur noch schlimmer.

    Vielleicht lasst ihr den Sex erstmal ein bisschen weg, macht andere Dinge (z.B. OV) - dann habt ihr mehr Zeit, und es kommt nicht so darauf an, ob "er" mitmacht, und ob "er" lange genug durchhält. Du musst dir vorstellen, dass dein Freund sich wahrscheinlich auch riesige Sorgen macht, was da jetzt bei ihm "kaputt" ist - so Versagensängste vielleicht auch, die sich unterbewusst vom Job ins Sexleben durchschlagen.

    Wenn man irgendwo liest "Mann hat Stress, Sex ist auch nicht so toll", würde man immer denken, achso, ja dann, alles klar :zwinker: Genauso auch andersrum, wenn man selber viel Stress hat und einfach keine Lust oder denkt, man hat Lust, aber dann ist man doch zu trocken und wundert sich, weil man doch dachte, dass man eigentlich wollte...

    Aber kaum ist es in der eigenen Beziehung, denkt man sich, er will mich nicht mehr, denkt ans Betrügen (auch, um es abzulehnen, aber der Gedanke ist da :zwinker:), ob er einen noch richtig liebt, ob man etwas falsch gemacht hat, bis man soweit ist, dass man jetzt denkt, die ganze Beziehung geht bergab - STOPP! :smile:

    Ich denke, ihr macht euch beide zuviel Gedanken. Die Phase hatte ich in meiner Beziehung auch. Ich konnte zusehen, wie mein Freund dachte "hoffentlich hält er jetzt!" und der Penis im gleichen Moment abwärts marschierte. Da muss man dann wirklich auch gedanklich einschreiten, und den Partner von dem Gedanken runterholen - indem man ihn z.B. mit etwas anderem ablenkt - Küssen, Streicheln oder OV- und sich viel Zeit lassen, dann wirst du sehen, dass da 10 Minuten später vielleicht doch wieder was geht. Und wenn nicht, ist das auch egal - dann probiert ihr es wann anders wieder. Hauptsache, keinen Stress machen!

    Viele Grüße
     
    #4
    User 20579, 9 Mai 2008
  5. reseT.ToXic
    Verbringt hier viel Zeit
    190
    113
    45
    Single
    maenner loesen die probleme, die sie haben, wohl eher im stillen fuer sich und suchen konkret nach loesungen. eventuell hast du ja so einen typ mann erwischt, deshalb -> mach dir da keine sorgen !
    vielleicht macht er im moment eine schwierige phase durch, die ihn unheimlich stresst, und ist die meiste zeit am waelzen und ueberlegen.
    viele frauen haetten in der situation wohl eher einen mitteilungsdrang, vielleicht ruehrt deine verwirrung daher ?!

    wenn dein freund eher zu der schweigsameren sorte gehoert, wuerde ich dir aber raten, nicht immer so penetrant nachzubohren. er ist schon in muehsame denkprozesse verwickelt, die in nerven und energie kosten, da ist es nicht sehr foerderlich, wenn du ihn dann immer wieder mit dem sex-problem konfrontierst (welches womoeglich gar kein richtiges ist !). daher auch die sich langsam anbahnende "agressivitaet", die bei seinen antworten mitschwingt. er hat ja beteuert, dass es der stress sei, der ihm momentan keine sexuellen hoehenfluege erlaubt. das sollte schon als antwort auf deine sorgen reichen. da musst du ihm als partner einfach mal das vertrauen fuer die richtigkeit dessen entgegenbringen.
    der mensch ist nunmal keine konstante gerade. es gibt hoehen und tiefen, die sich mitunter sowohl psychisch als auch physisch auswirken. gib ihm zeit, gib ihm das gefuehl, dass du fuer ihn da bist und du verstaendnis fuer seine probleme hast und schau ihn nicht schief an, wenns anderswo mal schieflaeuft :zwinker:. er ist keine maschine.

    mein rat an dich: du steigerst dich sehr in das "sex-problem" und zweifelst an deiner eigenen attraktivitaet, weil einfach mal etwas vorkommt in eurer beziehung, dass nicht eurem normalen bild entspricht. es kommen gedanken des fremd-gehens auf, die voellig aus der luft gegriffen sind. deshalb wuerde ich vorschlagen: keine panik ! sowas kommt immer mal wieder in einer beziehung vor. belaste jetzt lieber deinen freund nicht noch mehr mit dingen, die aus deiner eigenen unsicherheit gruenden, sondern unterstuetze ihn und sieh das aktuelle "problem" in eurer beziehung als phase, die vorbei gehen wird, und an der ihr im nachhinein gemeinsam wachsen werdet !

    ich wuensche dir alles gute ; )
     
    #5
    reseT.ToXic, 9 Mai 2008
  6. sweetbabe101
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hallo ihr lieben

    danke für eure langen und tollen atworten :smile:
    habe mich sehr darüber gefreut.

    und ich muss sagen , ich glaube ihr habt recht und ich sehe einfach das "problem" als direkt zu schlimm an.
    ich habe mir einfach viel zu viele gedanken gemacht übers fremd gehen bishin zur eigenen attraktivität.
    es ist halt nur so , das wir "sowas" vorher nie hatten.
    aber anscheinend sind das wohl so phasen die halt mal kommen und man auch überstehen kann.
    ich würde mir einfach nur wünschen er würde wenigstens mit mir über seine probleme reden .. das ich ihn unterstützen kann , abgesehen davon dass das sexleben darunter leidet.
    wenn er wieder so komisch ist und ich merke das was nicht stimmt und ich ihn frage was denn los sei kommt immer wieder " nichts schatz" und ein kuss, oder wenn ich ihn genauer frage " nichts was mit dir zu tun hat , ehrlich."
    er redet einfach nicht. es war schon mühe und not aus ihm rauszukriegen das ihn im moment die arbeit , der vater und der ganze stress ihn so belastet.
    dazu kam auch noch das er für den führerschein kaum zeit hatte zu lernen durch das viele arbeiten und beim TÜV in der theorie durchgefallen ist, zwar nur 2 fragen falsch aber das hat ihn auch ziemlich mitgenommen, da er denkt das sein vater jetzt nicht mehr stolz auf ihn sein wird und er das aber möchte.
    ich fühle mich manchmal eher aussen vorgelassen auch wenn er seine probleme lieber mit sich vereinbart würde ich mir wünschen das er mir wenigstens sagt wenn er was hat.
    achja .. man merkt ich bin ein sehr nachdenklicher mensch :zwinker:

    liebe grüsse
     
    #6
    sweetbabe101, 9 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sexleben gestört
SweetHoney
Kummerkasten Forum
23 Januar 2016
12 Antworten
yougoglencoco
Kummerkasten Forum
5 Mai 2014
19 Antworten
eason91
Kummerkasten Forum
13 Mai 2013
12 Antworten
Test