Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sexuell offen, aber bitte nichts beim Namen nennen?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von User 18780, 27 Januar 2009.

  1. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Wir schreiben hier in einem Forum, welches von Liebe und Sexualität handelt. Dabei werden die verscheidensten Sexpraktiken usw angesprochen und oft detailiert Beziehungsinterna ausgesprochen.

    Gleichzeitig habe ich oft den Eindruck, als würden sich viele nicht trauen ihre Geschlechtsteile oder Sexbegriffe beim Namen zu nennen!

    -Wieso reden wir von "ihm" da unten?
    -Davon miteinander zu f*****?
    -Warum will er/sie "mehr" und nicht Sex?
    -Und warum ist man noch nicht bereit "dafür"?
    -"Meine Freundin hat mir dann einen .... Ihr wisst schon was ich meine "

    Es gibt eine gewisse Sexsprache, mit der man wohl sein ganzes Sexualleben beschreiben kann, ohne einmal die worte Ficken, Schwanz, Sex oder Selbstbefriedigung zu nennen.

    Warum wird das so oft verwendet? Sind wir doch nicht so offen wie wir das glauben?
    Bin gespannt auf die Diskussion darüber :zwinker:
     
    #1
    User 18780, 27 Januar 2009
  2. LiebesLieber
    Verbringt hier viel Zeit
    475
    101
    0
    nicht angegeben
    Aus meiner Sicht hast Du die Antwort mit dem vorletzten Satz schon gegeben...offen aber doch nicht ganz so offen wie gedacht offen zu sein...
     
    #2
    LiebesLieber, 27 Januar 2009
  3. User 34625
    User 34625 (45)
    Meistens hier zu finden
    1.141
    133
    36
    in einer Beziehung
    Denke ich auch :jaa:

    Auch selber gedacht, dass es mit der Offenheit nicht immer sehr weit her ist, bei einem aktuellen Thread, in dem's um Selbstbefriedigung / Sex der Eltern geht.
     
    #3
    User 34625, 27 Januar 2009
  4. LaLolita
    LaLolita (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    103
    11
    nicht angegeben
    Ich könnte mir vorstellen, dass viele denken, sie seien vulgär oder pervers wenn die Dinge beim Namen genannt werden.
    Darum umschreibt man es besser.

    Ich selbst bin mit Leuten, die ich gut kenne, sehr offen. :zwinker:
     
    #4
    LaLolita, 27 Januar 2009
  5. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Ich finde die von die angesprochenen Begriffe sind bis auf
    einfach in der Umgangssprache auch gängig. Ob man jetzt sagt "Ich bin noch nicht bereit dafür" oder "Ich bin noch nicht bereit dafür Sex zu haben" ist meines Erachtens nun auch irgendwie egal.

    Die oben angesprochenen Zitate finde ich persönlich auch etwas fragwürdig. Würd ich nie sagen bzw. schreiben. Aber dennoch sind das Bezeichnungen, die teilw. nun in Gesellschaft einfach nicht so gebräuchlich sind. Das handhabt sich bei jedem anders, deswegen würde ich deine These nun weder aufs gesamte Forum, noch auf die Realität übertragen.
     
    #5
    envy., 27 Januar 2009
  6. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Pervers würde ich jetzt nicht sagen, aber vulgär kommt glaube ich ziemlich gut hin :zwinker:

    Ich sage auch im realen Leben nicht Schwanz oder ficken...ich hab eben lieber Sex oder Lust auf ihn (den Mann, nicht den Schwanz :-D)
    Ich hab ja auch keine Titten, ich hab Busen oder Brüste. Nur weil man sich anders ausdrückt ist man, denke ich, nicht verklemmt oder weniger offen, was Sex angeht als andere, die die Dinge beim Namen nennen.
     
    #6
    User 67627, 27 Januar 2009
  7. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    @envy: die Beispiele sollten nur zur illustration dienen. Besonders "schlimm" finde ich z.b. das ersetzen von Schwanz/Penis/... durch "ihn" oder "meinen kleinen". Fehlt nur noch ein Name wie kleiner Hannes :tongue:

    @rihanna70: mit sexuell offen habe ich hauptsächlich das sprechen darüber gemeint. Und dort scheint mir eben oft die Vermeidungstaktik angewandt zu werden.
     
    #7
    User 18780, 27 Januar 2009
  8. LiebesLieber
    Verbringt hier viel Zeit
    475
    101
    0
    nicht angegeben
    Sorry aber Sex hat nunmal -auch wenn es vielen nicht gefällt- etwas mit Urinstinkten und damit auch etwas animalisches an sich.

    Wenn ich ficken will, dann will ich in ihre Muschi und nicht in Ihre Scheide rein. Ich denke sehr wohl, dass dies eine Form von Verklemmtheit ist.
    Von Dirtytalk will ich ja gar nicht reden - wenn dann so schlimme Wörter wie "Titten", "in den Arsch ficken" oder "leck meinen Schwanz Du geile Sau" fallen...

    Das ich im Büro mit Arbeitskollegen nicht so rede, versteht sich von selbst. Aber beim Sex und hier im Forum möchte ich kein Blatt vor den Mund nehmen wollen.
     
    #8
    LiebesLieber, 27 Januar 2009
  9. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    amen:engel:
     
    #9
    SandraChristina, 27 Januar 2009
  10. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Animalisch vielleicht, aber wer sagt denn, dass Schwanz, Titten oder "in den Arsch ficken" unbedingt jetzt die Wörter dazu sind, die den Urinstinkten entsprechen. Ich mags einfach nicht. Kann gut sein, dass ich das gern umschreibe, aber deutlich ist es immer noch. Das liegt aber nicht daran, dass ich mich nicht traue, sondern einfach weil ich es nicht mag :smile:
    Ich mag eben kein Arschfick...ich hab Analsex :tongue:
    Stimmt sicherlich, aber ich glaube eben nicht, dass es aus Scham geschieht, sondern weil es viele als vulgär empfinden.
    Und Sex hat für mich nichts vulgäres an sich.
     
    #10
    User 67627, 27 Januar 2009
  11. LiebesLieber
    Verbringt hier viel Zeit
    475
    101
    0
    nicht angegeben
    Sorry Rihanna,

    aber ich glaub ich würd anfangen zu lachen :-D

    Analsex wirkt auf mich klinisch rein - etwas "dreckiges" wird mithilfe von Sprache gesäubert. Es klingt einfach gestelzt und intellektuell.

    Sex hat für mich aber nichts intellektuelles...Sex heißt für mich eben nicht nachdenken, abwägen...sondern instinktiv wie's mir grad einfällt meine Partnerin anzufeuern und geil zu machen.

    Sollte keine Predigt sein... :zwinker:
     
    #11
    LiebesLieber, 27 Januar 2009
  12. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    ich auch, wenn er das sagen würde :tongue:

    Aber dazu kommt es nicht, weil wir uns da eigentlich wortlos verstehen :zwinker:
    Sex hat auch für mich nichts intellektuelles an sich. Natürlich lässt man sich dabei fallen, schaltet den Kopf aus...deswegen spreche ich auch selten beim Sex. Wenn dann vorher oder danach. Beim Sex lass ich mich gehen, da brauch ich das nicht :grin:
    Warum sollte er da erst sagen...he babe, ich will dich jetzt lecken....meine Güte, soll er es doch besser gleich machen :tongue:
     
    #12
    User 67627, 27 Januar 2009
  13. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    mir geht es ja gar nicht darum, welche begriffe man letztendlich nimmt. vielmehr wird es doch oft überhaupt vermieden, dinge beim namen zu nennen.
    Ob mein Penis nur schwanz, penis oder sonstwie heißt, ändert da für mich nichts dran.
    Aber seinen Penis dann "ihn" oder "da unten" zu nennen ist eben das worüber ich mir diese gedanken mache.
     
    #13
    User 18780, 27 Januar 2009
  14. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.902
    398
    4.243
    Verliebt
    Ich bin ja nunmal berüchtig dafür eine klare und direkte Sprache zu haben, habe aber schon desöfteren festgestellt, dass es Männer völlig verwirrt oder verblüfft.:grin:

    Schon ganz oft habe ich nach einem netten Date/Gespräch gesagt bekommen, "ich habe selten/noch nie eine Frau so offen und sinnlich direkt und gleichzeit sachlich/witzig über Sex reden hören."
    Das entschädigt die Männer dann auch meist dafür das ansonsten nix läuft.:engel: :zwinker:

    Und ich liebe zufällig das Wort "Arschfick" ist ein echtes Reizwort für mich nutz sich auch nie ab, sondern löst direkt einen süßen Schauer in meiner unteren Wirbelsäule aus. Aber wenn ich einen medizinisch/technischen Ablauf oder Hinweis dazu abzugeben habe sage ich auch schonmal artig Analverkehr.:zwinker: :smile:
     
    #14
    User 71335, 27 Januar 2009
  15. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    damit würdest du für mich zu den expliziten sprechern zählen, auch wenn du nicht die vulgärste art und weise gewählt hast.
    die alternative wär ja gewesen, dass dein freund bei dir "hinten rein" will :tongue:
     
    #15
    User 18780, 27 Januar 2009
  16. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Anfangs hab ich es noch "umschrieben" und war vorsichtig mit dem was ich schreibe doch jetzt mit der Zeit schreib ich die Dinge schon beim Namen. ;-)
     
    #16
    capricorn84, 27 Januar 2009
  17. GreenEyedSoul
    0
    Ich glaube nicht, dass Sex für irgendjemanden "intellektuell" ist.

    Die Betonung liegt bei deiner Aussage auf "für mich". Das ist deine Einstellung und das mag ja auch in Ordnung sein.
    Für mich allerdings hat Sex nichts animalisches und ich rede ganz bestimmt nicht von "Titten" oder von einem "Arschfick".
    Schon allein aus dem Grund, weil mir die Wörter nicht gefallen und ich finde, dass sie abwertend klingen.
    Außerdem sind sie mir schon zu "dirty" und darauf fahr ich überhaupt nicht ab.
    Deswegen halte ich mich aber noch lange nicht für verklemmt. :zwinker:
     
    #17
    GreenEyedSoul, 27 Januar 2009
  18. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Naja - es ist eine Frage der persönlichen Vorlieben, was man nun für Begriffe verwendet, um die Dinge beim Namen zu nennen. Manche empfinden "Schwanz" als Beleidigung, für andere ist selbst das wiederrum "normal".

    Die Umschreibungen, die Mann im Mond jedoch anspricht, halte ich für einen Ausdruck von Schamgefühl. :zwinker:
    Die Leute, die so umschreiben, sind meiner Einschätzung nach auch nicht sehr offen gegenüber sexuellen Dingen und fühlen sich halt nur aufgrund der Probleme dazu genötigt, mal darüber zu reden. Ansonsten ist ihnen Sex halt nicht das angenehmste Gesprächsthema und aus Schamgefühl gehen sie dann davon aus, dass andere Anstoß daran nehmen könnten, wenn man zu direkt ist.

    Desweiteren hat das auch einfach mit Gewohnheit zu tun. Ich hab früher nie sowas wie ficken, Schwanz, vögeln oder dergleichen verwendet. Das hat sich erst durch dieses Forum in meinen allgemeinen Sprachgebrauch geschlichen. :zwinker:

    Meiner Ansicht nach ist das aber auch einfach bequemer, bei diesen Dingen direkt zu sein. Neben der bloßen Verwendung dieser Wörter zählt ja auch der Satz und der ganze Kontext. Und wenn dir nicht vulgär sondern sachlich ist, spricht für mich nichts dagegen.
     
    #18
    Fuchs, 27 Januar 2009
  19. LiebesLieber
    Verbringt hier viel Zeit
    475
    101
    0
    nicht angegeben
    Kommt für mich aufs Gleiche raus. Das sind nur unterschiedliche Nuancen von klinisch rein (Analverkehr), über Kindersprache (da hinten) bis hin zu derb/vulgär (Arschficken).

    Stimmt. Das habe ich früher auch so gemacht und gedacht.

    Inzwischen habe ich aber für mich festgestellt, dass das nochmal einen richtigen Kick gibt und mich (und meine Partnerin!) noch geiler macht, man sich noch mehr fallen läßt.

    Und so eine Ankündgung, dass ich sie jetzt in den Arsch ficken will, kann völlig ungewohnte Reaktionen auslösen :drool:
     
    #19
    LiebesLieber, 27 Januar 2009
  20. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich halte mich nicht für verklemmt, aber auch nicht übermässig offen. Mich interessiert das Sexualleben anderer nicht und das meiste will ich schlicht nicht wissen, weil ich nicht sehe, was mir das bringen sollte. Das bezieht sich insbesondere aufs RL. Ich rede mit wenigen über Sex, eben, weils mir scheissegal ist, was andere wie, wann, wo und warum treiben. Wenn andere das als verklemmt ansehen - schön für sie, ist mir egal. Daher benutze ich im RL doch äusserst selten Worte wie ficken und Schwanz, weil ich es einfach nicht notwendig finde und ausserdem hat das für mich was "unhöfliches", vulgäres - das muss im RL einfach definitiv nicht sein, einzelne, spezielle Situationen z.B. in trauter Zweisamkeit mit Partner vorbehalten. Einige Ausdrücke finde ich zudem absolut unpassend, degradierend, überflüssig oder gar abstossend und die verwende ich generell nie.

    Hier nenne ich die Dinge meistens beim Namen, aber es muss trotzdem nicht immer und überall sein. Kommt auf den Thread und das Thema an.

    Abgesehen davon gibt es noch ein paar Abstufungen zwischen "vulgär" und "Babysprache". Beispiel: ich habe noch nie in meinem Leben "Liebe machen" gesagt, aber "miteinander schlafen" oder "Sex haben" find ich in nahezu allen Situationen nunmal deutlicher angebracht als "ficken".
     
    #20
    Samaire, 27 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sexuell offen bitte
vry en gelukkig
Liebe & Sex Umfragen Forum
17 Januar 2016
77 Antworten
boredstiff
Liebe & Sex Umfragen Forum
16 Juni 2009
26 Antworten
banklimit
Liebe & Sex Umfragen Forum
30 Mai 2004
28 Antworten