Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sexuelle-Überlegenheit + Dominanz

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von KG19, 22 Juli 2005.

  1. KG19
    Gast
    0
    Hallo,
    ich hoffe er werden nicht sofort negative Kommentare abgelassen von Leuten die das nicht verstehen.

    Vorab vielleicht, ich stehe auf Fesselspielchen und bin mit meiner Freundin ca. 1 Jahr zusammen.

    Es geht darum das ich im Bett meine devote Seite gerne mal ausleben würde. Bis jetzt war ich immer der dominante der seine Freundin verführt und gefesselt hat.

    Ich habe Angst meine devote Seite richtig auszuleben und zu zeigen.
    Als Sklave will ich nicht gleich leben, aber schon bisschen mehr dominiert werden. Vielleicht auch bisschen im Alltag. Keine 24/7.

    Bis jetzt hatten wir Sexualleben und richtiges Leben getrennt.
    Das heißt wenn ich sie gefesselt habe war sie im Bett mir ja unterlegen.
    Aber im richtigen Leben sind wir gleichberechtigt, wie ich es möchte und für richtig halte.


    Nur ich habe Angst wenn ich dominiert werde und das richtig, nicht das was ich bei ihr gemacht habe, könnte vielleicht diese trennung vielleicht verschwinden.

    Zumal es mich vielleicht geil machen würde, wenn ich mal dafür bestraft werde, dass die Massage nicht soo lange gedauert hat, oder ähnliche Sachen. (Als Bestrafung: Sexuellen entzug für mich an dem Tag)


    Meine Freundin weiß noch nichts von diesem Vorhaben und ich weiß es auch nicht wie ich es ihr sagen soll.

    Es spielt auch eine Rolle der Sexuellenüberlegenheit.
    Sie wäre mir Sexuellüberlegen und ich hoffe nicht das sich das irgendwie im Alltag wiederspiegelt. Auch wenn man mal darüber gesprochen hat.

    Mir liegt wirklich viel an der Beziehung und ich will es nicht einfach mal testen ob es geht.

    Ich will genau so die Möglichkeit haben auf den Tisch zu hauen ohne später "als Sklave" bestraft zu werden.

    Gibt es eine richtige trennung zwischen Alltag und Sex?

    Hoffe ihr könnt mir helfen.


    *traurig* aber dennoch schöne Grüße

    Euer neues Problemkind *G*
     
    #1
    KG19, 22 Juli 2005
  2. legman1968
    legman1968 (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    50
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo KG19 (bedeutet der Name, was ich denke?? ;o)

    ich hab's vor ungefähr einem Jahr geschafft, meine Frau für ein ähnliches Szenario zu begeistern, wie Du es beschreibst, und ich kann Dich beruhigen: es funktioniert! Es kann allerdings im Alltag auch ganz prickelnd sein, wenn bei bestimmten Gelegenheiten (z.B. in der Gegenwart von Besuch) ein Blick oder eine Bemerkung des dominanten Parts fällt, der darauf hinweist, dass man etwas, was man erade gesagt oder getan hat zu späterer Gelegenheit noch bereuen wird ;o) (ohne dass die anderen davon etwas merken natürlich).

    Im "Ernstfall" funktioniert die Trennung bei uns aber sehr gut, und in alltäglichen Dingen habe ich ebenso zu entscheiden wie sie.

    Bei weiteren Fragen (z.B. wie das Ganze anzugehen oder Ähnlichem): schiess los!
     
    #2
    legman1968, 22 Juli 2005
  3. KG19
    Gast
    0
    Hallo,
    ja es heißt das was du meinst. :zwinker:

    Ich will erst mal meine Freundin an ihre Rolle gewöhnen und dann weiter schauen.


    Lg

    KG19
     
    #3
    KG19, 27 Juli 2005
  4. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich denke, dass man das sicherlich trennen kann, vor allem solltet ihr vorher drüber sprechen. Will deine Freundin auch gerne mal diesen "Machtwechsel" vollführen? Es sollte ja schließlich von beiden Seiten kommen.. Am besten sagst du deiner Freundin in etwa das, was du hier geschrieben hast, verkürzt. Dass du's nicht einfach testen willst und es dann vll daneben gehst. Ich finde, mit Reden kann man viel vorbeugen und vll solltet ihr euch auch einigen, ob ihr beispielsweise ein Codewort beim Fesseln vereinbaren wollt - ich weiß ja nicht, wie weit ihr dabei geht (eher sanfter oder mit leichten Schmerzen, das ist dann natürlich schon ein Unterschied).
    Geht es langsam an, nix überstürzen und wie du ja selbst schon geschrieben habt, gewöhn deine Freundin langsam dran. Selbst wenn du bisher immer dominant gewesen bist, kann es ja sehr gut sein, dass ihr diese Rolle gut oder noch besser gefällt, wenn sie es einmal ausprobiert habt.

    Ich bin in meiner Beziehung beim Sex die Dominantere, würde ich sagen, wir tauschen auch mal. Aber mich macht die dominante Rolle gerade bei Rollenspielen mehr an. Wir sprechen uns das nicht vorher hab, sondern das kommt aus einer Laune heraus. Daher wechselt sich das auch öfters ab. Ich lasse mich dann gerne auch "deine Sklavin" nennen, die dann seine Befehle erhören muss, aber das nur beim Sex. Aus dem Alltagsleben fällt das auf jeden Fall raus, wir hatten nie Probleme, das voneinander zu trennen.
     
    #4
    Kuri, 27 Juli 2005
  5. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.825
    248
    1.504
    Verheiratet
    Was bedeutet "KG19" denn :schuechte ?
     
    #5
    User 15352, 27 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sexuelle Überlegenheit Dominanz
Anonym357
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
7 August 2016
17 Antworten
vauziga
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
13 August 2016
30 Antworten
justme1983
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
3 Oktober 2012
6 Antworten