Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sexuelle Abstinenz wegen Krankheit bei Freundin?

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Murdoc, 11 Januar 2008.

  1. Murdoc
    Murdoc (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Dadurch, dass ich dieses Forum noch garnicht kenne, geschweige irgendeine Funktion genutzt habe, um eine ähnliche Aufführung meines Problems zu finden, bin ich nun soweit, dass ich jetzt zu meinem Problem (??) ein ersten Beitrag eröffne.

    Seit etwas über 4 Jahren bin ich mit meiner Freundin zusammen und ich muss sagen unsere Beziehung wird immer wieder von neuen Überraschungsaktion beiderseits gestärkt und mit neuen Dingen wiederauferlebt, sodass man sagen kann unsere Liebe und Beziehung ist nichts alltägliches sondern immer wieder spannend zu erleben. Doch seit mehr als einem jahr ist unser Sexualleben nicht mehr so frisch wie unsere Liebe :geknickt: Auch mit meinen Ratschlägen bin ich am Ende. Es ist folgendermaßen:

    Jedes mal, wenn wir miteinander schlafen möchten - und meistens in der Reiterstellung - ist es nicht möglich, mein Penis wenigstens nur zwei Zentimter tief in die Scheide meiner Freundin einzuführen. Sie klagt dabei schon ab der ersten Sekunde über ein brennendes, pieckendes und zugleich enges Gefühl, was den Sex dann unmöglich macht und ich sowieso schon so angeregt bin, dass Sie des Öfteren nur noch Oralverkehr praktizieren kann. Anbei möchte ich anmerken, dass der Oralverkehr und das Einführen eines einzelnen Fingers bei ihr keinerlei Schmerzen verursacht. Es ist deprimierend, denn vor Beginn dieser Schmerzphase, hatten wir fast täglich Sex. Auch mehrere Besuche in der Gemeinschaftspraxis Ihres Frauenarztes haben keine weiteren Details über diese Schmerzen hervorgebracht. Dieser jedoch schloss bei einem der letzten Besuche in meiner gewünschten Anwesenheit an, dass es doch helfen könne regelmäßig zu versuchen, den Scheideneingang und auch die Scheide durch sanfte Penetration etwas "gedehnt" zu bekommen umso das Gefühl der Enge loszuwerden. Auch die Entspannung während der ersten Stöße sollte gegeben sein, gerade bei Frauen, die dieses Gefühl der Enge verspühren. Der Rat vom Arzt kam mit Vorfreude bei uns an und wir versuchten es über Monate hinweg, doch wie sich jeder bereits denken kann, war das nicht hilfreich genug. Das Problem besteht noch immer und die Ratschläge die wir auch telefonisch von ihrem Frauenarzt bekommen, sind mehr oder weniger nutzlos für uns. Denn keine seiner Befürwortungen auf Besserung oder wenigstens Linderung dieses Problems haben jemals unsere Erwartungen - noch nichteinmal im geringsten - erfüllt bzw. getroffen. Ich bin jetzt erstmal auf der Suche nach nichtmedizinischen Meinungen anderer Frauen, die dieses Problem - wenn auch nur zum Teil - verspüren um mir eventuell Tipps zu geben, wie wir unser Sexleben nicht mehr einschränken müssen aufgrund dieser Schmerzen.

    Vielleicht von großer bedeutung könnte auch sein, dass meine Freundin nur ein paar Wochen vor Beginn der Schmerzen, die Pille auf Rat ihres Hausarztes absetzte und dafür den Nuvaring benutzt, den Sie alle drei Wochen entfernen muss. Auf nützliche und vor allem hilfreiche Beiträge wäre ich erfreut und bedanke mich schon im Voraus für die hoffentlich helfenden Antworten und entschuldige mich zugleich dafür, dass der Text, den ich hier verfasst habe, ziemlich in die Länger geht. Jeder der das Lesen übersteht, erhält von mir auch einen Euro :drool:

    Liebe Grüße
    Murdoc

    P.S. Rechtschreib- und Formfehler sind häufig und jeder der einen findet, darf sich glücklich schätzen, denn irgendwie bin ich überwiegend bei prüfungen fehlerfrei *angeb* :engel:
     
    #1
    Murdoc, 11 Januar 2008
  2. haeschen007
    Verbringt hier viel Zeit
    1.409
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Wieso setzt sie die Pille auf Rat des HAUSarztes ab? :eek:
    Hat sie die Schmerzen erst seit dem, dann könnte es vielleicht mit dem Ring zusammen hängen?!

    Wie wärs wenn sie nochmal zu einem anderen Arzt geht und dort eine zweite Meinung einholt?

    Gleitgel schon probiert?
     
    #2
    haeschen007, 11 Januar 2008
  3. Murdoc
    Murdoc (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Lieben Dank für Deine Antwort!

    Warum bist Du so erstaunt über die abgesetzte Einnahme der Pille? Das lässt sich demnach folgendermaßen erklären:

    Der Hausarzt hatte bei meiner Freundin damals nach drei Jahren seit Beginn der Einnahme der Pille, seiner Meinung nach für die Zukunft meiner Freundin einen möglichen Leberschaden vorausgesagt - und jetzt aufpassen - weil er schon nebenwirkungen auf der Leber erkennen würde. Sogenannte weiße Leberflecken, welche sich häufig bei Frauen bei Einnahme von oralen Verhütungsmedikamenten bilden. Also erhielt sie ein Rezept und ließ dies von ihrem Frauenarzt attestieren, sodass sie damals den Nuvaring zur direkten vaginalen Einführung bekommen hatte.

    Wir haben es erst vor kurzem mit dem neuen Durex Play warming up versucht, aber auch Gleitgel zu nutzen sind keiner Hoffnung mehr wert. :kopfschue Das hatten wir schon sehr oft, denn es war einer der ersten Einfälle. Ich Zweifle genauso wie Du an diesem Ring. Denn seither ist bei meiner Freundin sexmäßig nichts zu machen, eben wegen den Schmerzen. An dem Ring könnte es wohlaus liegen.
     
    #3
    Murdoc, 11 Januar 2008
  4. Cornflakes
    Gast
    0
    Dann vielleicht das Verhütungsmittel wechseln? Es gibt ja auch noch andere die nicht oral eingenommen werden. Drei Monatsspritze oder Verhütungspflaster, hat sie bzw. ihr darüber schonmal nachgedacht? Einfach um zu testen ob es wirklich daran liegt, scheint ja so zu sein wenn es seit dem Zeitpunkt weh tut :smile:

    Edit:
    Off-Topic:
    Ich denke sie ist eher erstaunt, weil der Hausarzt ihr von der Pille abgeraten hat und nicht der Frauenarzt :smile:
     
    #4
    Cornflakes, 11 Januar 2008
  5. Murdoc
    Murdoc (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe sehr gehofft und hoffe immernoch sehr, dass Sie sich für ein anderes Verhütungsmittel entscheidet. Doch immer wenn ich das Thema ansprach, hatten wir Ärger miteinander. Dann hatte sie mir erzählt, dass Sie gerne nur noch die Pille danach schlucken möchte, obwohl der Arzt wie erwähnt davon abgeraten hat. Den Ring einzuführen udn zu entfernen ist nämlich auch schon ein aufwendiger Akt. Teilweise musste ich ihr sogar die Hand halten oder ihr schmerzverzehrtes aber auch dabei skurill aussehende Gesicht angucken und dabei beruhigende Worte zu ihr sagen. Eigentlich ist das ne Sache weniger Sekunden, den Ring einzuführen und in die richtige Position zu schieben. Aber mehr als ein Finger verursacht Schmerzen und der Ring muss ja mit zwei Fingern in der Mitte zusammengedrückt werden, um ihn nach Anleitung, richtig platzieren zu können. Vielleicht ist eine Spontanheilung möglich?
     
    #5
    Murdoc, 11 Januar 2008
  6. haeschen007
    Verbringt hier viel Zeit
    1.409
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Jop genau, deshalb war ich erstaunt. :smile:


    Das verstehe ich gar nicht, wenn es ihr sogar Schmerzen bereitet den Ring einzuführen, warum quält sie sich dann damit rum. Es gibt doch soviele verschiedene Verhütungsmethoden, es muss ja nicht nur Pille oder Ring sein. :kopfschue

    Wie Cornflakes schon gesagt hat, z. B. das Verhütungspflaster. Da muss nichts geschluckt oder eingeführt werden. Ich denke das wäre durchaus mal einen Versuch wert.
     
    #6
    haeschen007, 11 Januar 2008
  7. gemini
    gemini (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    103
    2
    in einer Beziehung
    Dann verstehe ich aber auch nicht, warum sie sich bei solchen Problemen und den Schmerzen nicht nach einem anderen Verhütungsmittel umsieht. Und die Pille danach zu nehmen ist auf gar keinen Fall eine Lösung! Die ist nur zum Notfall gedacht :eek: und ein ziemlicher Hormoncocktail, den man nicht zu leichtfertig nehmen sollte! Diese Idee sollte sie ganz schnell vergessen! Außerdem stell dir mal vor, ihr müsstet jedesmal nach dem Sex zum Arzt fahren, um solch eine Pille zu holen, die gibts ja nicht im 10er Pack :kopfschue
    Und sie hat doch schon so Probleme mit der Leber. Die kann man doch nicht nehmen wie Gummibärchen!
     
    #7
    gemini, 11 Januar 2008
  8. Murdoc
    Murdoc (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Sicherlich ist es ein versuch wert und ich werd auch mit ihr darüber reden müssen. Ich glaube eher, dass sie auch keine Lust mehr hat ständig - außer zu den Vorsorgeuntersuchungen - dem Frauenarzt zu besuchen, weil sie mir sagte, der würde ihr immer mit os nem kalten ding unten rangehen was ebenfalls schmerzt. Ich erkundige mich ggf. zusammen mit meiner Freundin über das Pflaster und seine genauere Wirkung sowie den Wirkstoff. Anderes bleibt uns nicht übrig. :geknickt:
     
    #8
    Murdoc, 11 Januar 2008
  9. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Das Problem liegt relativ eindeutig am Nuvaring. Schon allein, dass sie Schmerzen beim Einführen hat, ist nicht normal.

    War sie denn mal beim Frauenarzt, um eine Infektion auszuschließen?

    Wegen den weißen Flecken auf der Leber: Wurden andere Ursachen ausgeschlossen? Wurden Nachuntersuchungen gemacht? Sowas kann eine Zirrhose oder auch Krebs sein. Und das hat dann nichts mit der Pille zu tun.
    Die Hormone des Nuvarings werden übrigens auch über die Leber verstoffwechselt.

    Ich nehme an, hier hast du dich verschrieben, denn die Pille danach ist nicht zur dauerhaften Verhütung gedacht.
     
    #9
    User 52655, 11 Januar 2008
  10. Murdoc
    Murdoc (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Nein, nein. Ganz und garnicht. Die Pille nach dem Sex zu nehmen war eindeutig ihr Erklärung, wenn auch in einem wütendem Zustand. Aber durchaus glaubhaft. Letzte Woche war Sie bei ihrem Hausarzt, denn sie muss sich wohl oder übel für den ultraschall immer in eine Röhre schieben lassen. Jedoch denke ich ebenfalls, dass der Ring ein entscheidender Faktor für unser noch unstimmiges Sexleben ist. :herz:
     
    #10
    Murdoc, 11 Januar 2008
  11. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Die Pille danach ist ein Notfallverhütungsmittel. Sie ist für den dauerhaften Gebrauch weder geeignet, noch angebracht. Denn wenn die Pille danach mehrmals in einem Zyklus angewandt wird, ist sie unsicherer und zudem ohnehin eine Belastung für den Körper.
    Wenn sie partout nichts anderes will, nehmt eben Kondome.

    Deine Freundin scheint mir sehr unaufgeklärt zu sein und sich nicht sehr um ihre Gesundheit zu kümmern.
    Allein, dass sie nicht den Mund aufmacht, wenn die Untersuchung beim FA schmerzhaft ist, spricht für sich, denn das ist nicht normal und man muss das nicht so hinnehmen.

    Geht am besten zusammen zum FA und lasst euch beraten und informieren. Und deine Freundin soll mal eine Infektion abklären lassen.

    Seit wann muss man denn zum Ultraschall immer in die Röhre? Gerade, wenn sich das Problem auf ein Organ beschränkt, ist das doch zur Kontrolluntersuchung völlig unnötig.
     
    #11
    User 52655, 11 Januar 2008
  12. gemini
    gemini (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    103
    2
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    Manche Ärzte nutzen leider alle Möglichkeiten aus, durch eigentlich unnötige Untersuchungen noch etwas Geld in das eigene Säckel zu bekommen :kopfschue
     
    #12
    gemini, 11 Januar 2008
  13. haeschen007
    Verbringt hier viel Zeit
    1.409
    121
    0
    vergeben und glücklich
    #13
    haeschen007, 11 Januar 2008
  14. CountZero
    CountZero (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    Verheiratet
    Aber auch das ist wieder eine hormonelle Verhütungsmethode, und damit auch wieder Leber-belastend...

    BTW, wir (ich passiv mein Schatz aktiv) nutzen auch den Nuva-Ring zur Verhütung. Und das gänzlich problemlos. Wenn es da irgendwelche Schwierigkeiten gibt, sollte sie sich wirklich noch mal mit dem FA über alternativen unterhalten. Evtl eben auch den FA wechseln, um neue Ideen/Meinungen zu bekommen.

    Denn ganz ehrlich, wenn schon das einführen des Rings mit zwei Fingern weh tut, ich meine, ich weiß nicht, wie du ausgestattet bist, aber dann gibt das mit dem Penis erst recht Probleme.

    Auf jeden Fall viel Glück euch Beiden!

    K.
     
    #14
    CountZero, 11 Januar 2008
  15. Murdoc
    Murdoc (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich
    In einem aktuell geführten Telefonat mit meiner Freundin konnte ich sie dazu bezichtigen, sich einen anderen Frauenarzt aufzusuchen und sich dort ein Beratungstermin geben zu lassen, bezüglich einer betreffenden Infektion oder gar Krankheiten, die eine vielleicht doch krampfhafte Verengung der Scheide oder des Scheideneingangs verursacht. Ich möchte ja nicht zu private Dinge aus der Tasche ziehen, aber auch das Verhalten hinsichtlich beim Frauenarzt hatte ich angesprochen und sie meinte, es sei selbstverständlich, dass Sie den Mund nicht vor Schmerzen aufreisse, denn das hätte sie bei dem Frauenarzt oft genug gemacht und oft meist so geschrien, dass auch im Waretzimmer die Stimmen aus ihrem heißen Mund wahrnehmbar waren. ich selber war nie dabei, als soetwas in der Art passierte. Sie selber bekam es durch ihrer Mutter mitgeteilt. Sie findet die Kälte der ärztlichen Instrumente unangenehm und die Schmerzen, die durch eine Spreizung verursacht weren. Ihre Freundin, so meinte sie zu mir, vergnüge sich wohl prächtig beim Frauenarzt :cry: Nunja, wie auch immer. Wir werden selbstverständlich Informationsmaterial anfordern und das hormonfreundlichste Verhütungsmittel mal ausprobieren. Wie oben schon erwähnt: es gibt ja jede Menge!

    Bezüglich der Frage, warum sie immer den aufwendigen Vorgang durchleben muss und in eine Röhre geschoben wird: Sie wird lediglich auf die mehrere Organe untersucht, wobei die Leber damals die ersten Anzeichen von weißen Flecken auf der Leber aufweisten.

    Achso...., und ähm ich bin sportlich gebaut. Wegen den Fingern im Beitrag über mir :drool: so dick sind sie also nicht :eek:
     
    #15
    Murdoc, 11 Januar 2008
  16. haeschen007
    Verbringt hier viel Zeit
    1.409
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, aber der Nuvaring ist auch hormonell und damit Leber-belastend, und der wurde ihr ja auch vom Arzt verschrieben. Mal fragen kostet ja nichts.

    Auf jeden Fall gut das sie zum FA gehen wird. :zwinker:
     
    #16
    haeschen007, 11 Januar 2008
  17. CountZero
    CountZero (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Ich meinte nicht den Druchmesser der Finger *FG
     
    #17
    CountZero, 11 Januar 2008
  18. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    ohne den rest gelesen zu haben, aber versucht ihrs nur (hauptsächlich) in reiterstellung bzw in stellungen wo ihr euch gegenseitig das gesicht zuwendet? ich hab das teilweise auch, anfangs echt übelste schmerzen wo ich echt zähne zusammenbeissen muss, aber nach ner weile machts dann spass, also halt ich das durch.. aber worauf ich hinaus wollte da ich mal davon ausgeh dass zähne zusammenbeissen nich für jede was ist: in stellungen wo er hinter mir is läufts fast schmerzfrei, und zwar immer. ich schiebs jetz mal auf die leichte biegung bei ihm, ist eben so gebogen dass bei gesicht zu gesicht zu starke reibung bzw druck vorne ist...
     
    #18
    Nevery, 11 Januar 2008
  19. Murdoc
    Murdoc (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Haargenau so ist es auch bei uns anfangs gewesen. Erst voll die Schmerzen hauptsächlich beim Eindringen und das in der Reiterstellung und danach hats noch etwas gedauert bis ich ganz in ihr eingedrungen war und nach dieser schmerzphase wurde sie spürbar feuchter, sodass es dann doch in gewissem Maße mit dem Sex klappte. Jedoch hielt dies nur für eine gewisse Zeit und schon nach etwa zehn bis fünfzehn Minuten klagte sie dann wieder über einen ersten kleinen schmerz. Aber das war ja dann auch die Zeit, wo ich dann auch kam. Stellungen, die wir von hinten praktizieren, gehen garnicht. Das ist so eng, dass ich nichtmal versuchen mag dort einzudringen. Als das Problem neu war hatten wir es mehrere Male versucht. Es fühlte sich für mich an, als würde ich gegen eine Mauer oder harten Gegenstand stoßen. Des Weiteren war ich dann so verwirrt, dass ich dann nichtmal das Loch gefunden habe und immerwieder gucken muste, wo ich da bin was eigentlich sonst nie der Fall war weil er sofort ohne probleme reinflutschte. Aber die Zeiten sind momentan leider vorbei :kopfschue Aber das, was Du beschrieben hast das es zu anfangs sehr schmerzhaft ist und das in den Stellungen, in denen wir Front and Front Kontakt haben, ist identisch mit dem, was wir zu meist erlebt haben.
     
    #19
    Murdoc, 11 Januar 2008
  20. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    hm? aber von hinten ists doch nicht enger als von vorne, geht doch rein garnicht.. sicher brauchts ne gewisse beihilfe von beiden, sie muss da vielleicht auch mal führen :zwinker: aber enger ist nicht möglich. andersrum gefragt, ist deiner ganz grade oder hats ne biegung die dann irgendwo besonders reibt?
     
    #20
    Nevery, 13 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sexuelle Abstinenz wegen
Anonym357
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
7 August 2016
17 Antworten
vauziga
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
13 August 2016
30 Antworten
Huxley
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
16 August 2006
21 Antworten
Test