Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sexuelle Bedürfnisse von Behinderten?!

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von BingoBongo, 19 November 2005.

  1. BingoBongo
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    1
    Single
    Hallo, :smile:

    ich stelle mir gerade die Frage, wie so etwas in der Praxis in Behinderten-, oder Pflegeheimen, etc. gehandhabt wird:

    Wenn ein körperlich behinderter Mensch, (der z.B. verkrüppelte Hände, keine Arme, gelähmt im Rollstuhl,o.ä.) oder ein geistig Behinderter (der aber noch "da" ist, sich also sich und seiner Umwelt, mehr oder weniger bewußt ist), ein sexuelles Bedürfnis verspürt und sein Bedürfnis auch auf irgendeine Weise äußern kann...

    -Wird diesem Menschen dann in einem solchen Fall, von einer Pflegekraft, wenn es ein männlicher Patient ist, der Penis masturbiert, bzw., bei einem weiblichen Patienten, die Klitoris/Scheide stimuliert?

    -Weitere Frage, die sich dann anschließt: Angenommen so ein Patient/Heimbewohner, hat auf diese Art und Weise zum ersten Mal, sein sexuelles Bedürfnis geäußert und dadurch auch zum ersten Mal dank der Hilfestellung sexuelle Lust und Befriedigung erfahren... wird ihm dann danach, so weit möglich(!), beigebracht, wie er sich selbst zum Höhepunkt bringen kann?

    Kennt ihr evtl. jemanden, der in dem Bereich arbeitet oder seid sogar selbst in so einem Beruf beschäftigt? Könnt ihr sagen, wie (und ob überhaupt) in solchen Fällen damit umgegangen wird? (Wird das je nachdem von Fall zu Fall entschieden, ob es für den Patienten/Heimbewohner, psychisch wichtig ist oder weniger?)

    Ich fände diese Frage mal interessant, habe mich damit eigentlich noch gar nicht beschäftigt.... ?!

    LG von BingoBongo. :smile:
     
    #1
    BingoBongo, 19 November 2005
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Wohl nicht. Vielleicht ist dies ja eine ganz normale Frage, aber ich finde sie irgendwie pervers und mit normalem Menschenverstand zu beantworten.

    Wie kommt man da drauf?
     
    #2
    Doc Magoos, 19 November 2005
  3. fire cat
    fire cat (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    477
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich glaube nicht das ihnen Hilfestellungen gegeben werden.
    Das einizge was ich weis ist das die geistig Behinderten es egal wo und wann machen. Deswegen werden ich solchen Einrichtungen wo die Leute leben Kondome verteilt und die Frauen bekommen die Pille.
    Ich weis das so genau weil meine Mutter in so einem Heim arbeitet.
    Das ist halt so, die geistig behinderten (nicht jeder!) gehen halt ihren "tierischen Trieben" nach. Vielen ist es egal ob auf dem Gang oder in den Zimmern oder sonst wo. Wenn sie Bock haben machen sie es halt. Ich weis das das jetzt vielleicht für einige Unglaubwürdig klingt, aber so ist es teilweise nun mal. Ich glaube nicht das mich meine Mutter anlügt.
    Wie das mit den körperlich Behinderten ist weis ich nicht, aber wie gesagt ich kann mir nicht vorstellen das sie Hilfestellungen bekommen, es sei denn die bestellen sich ne Prostituierte, was ja auch nicht abwägig wäre.

    Ich finde darüber nach zu denken ist nicht pervers. Jeder Mensch hat nun mal seine Bedürnisse, ob nun behindert oder nicht, wir sind alle Menschen.
     
    #3
    fire cat, 19 November 2005
  4. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.534
    398
    2.013
    Verlobt
    Also ich finde das ist so eines der Probleme, wo unsere Mainstream -Moralvorstellungen versagen.
    Ich denke besonders an körperlich Behinderte, vielleicht auch vorübergehend (Unfall, Arme im Gips usw.). Beim Spitalpraktikum habe ich mir manchmal darüber gedanken gemacht.
    Der natürliche normale Weg, dass wir dann so gut es geht helfen, ist uns verbaut. Schon durch das Gesetz, das den wehrlosen Patienten vor Ausnutzung schützen will.
    Prostituierte bieten solche Dienste an, das zeigt wieder mal wie unentbehrlich sie sind. Es gibt auch schon "Berührerinnen".

    Irgendwie steht hier das Menschenrecht auf intensive körperliche Zuwendung und Berührung gegen Gesetz und "Moral".
     
    #4
    simon1986, 19 November 2005
  5. Powerlady
    Powerlady (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.613
    121
    0
    Verheiratet
    In der Zeitschrift NEON stand mal ein sehr ausführlicher Bericht darüber. Es gibt dafür die Berufsgruppe "Sexualbegleiterin" Das ist eben sowas wie eine Prostituierte, die es aber nur mit Behinderten macht. Die kann man anrufen und die kommt dann ist Haus....

    Nachzulesen in der Zeitschrift NEON (Ausgabe Nov 05)
     
    #5
    Powerlady, 19 November 2005
  6. Andriko
    Andriko (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also was geistig Behinderte angeht, weiß ich von meinem Cousin, der eine Ausbildung zum Krankenpfleger hinter sich hat, dass die täglich Mittel zur Eindämmung ihrer sexuellen Bedürfnisse bekommen.
     
    #6
    Andriko, 19 November 2005
  7. starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.254
    121
    2
    nicht angegeben
    das gibts :eek4: könnte aber schon sein.
     
    #7
    starshine85, 19 November 2005
  8. Dreamworld
    Verbringt hier viel Zeit
    362
    103
    2
    in einer Beziehung
    Körperlich Behinderte, denen es nicht möglich ist sich selbst zu berühren etc., leben ihre Sexualität nur im Kopf aus. Oder reden auch mal offen drüber, schreiben es auf etc. Das sind zumindest meine Erfahrungen.

    LG, Dreamworld
     
    #8
    Dreamworld, 19 November 2005
  9. *himbeere*
    *himbeere* (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.830
    123
    1
    nicht angegeben
    Pervers ist das ganz und gar nicht. Es ist nunmal eine Behinderung, also sowas wie eine Krankheit. Da kann die Person ja nichts dafür.

    Respekt an deine Mutter. Der Job muss richtig hart sein. Ich finde es nicht schlimm oder ekelhaft, aber es ist sicher schwierig mit diesen Menschen umzugehen und zu sehen, wie sie auf dem Gang masturbieren. Ich glaub ich könnte das nicht.
    Toll, dass sie das macht! Ich bewundere das sehr...denn es kostet verdammt viel Kraft.

    lg
    *himbeere*
     
    #9
    *himbeere*, 19 November 2005
  10. *spaceboy*
    *spaceboy* (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    101
    0
    vergeben und glücklich
    darüber dachte ich auch schon nach, fand aber keine antwort.
     
    #10
    *spaceboy*, 19 November 2005
  11. Siebi
    Siebi (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    358
    101
    0
    Single
    Behinderte werden so oft als geschlechtslose Wesen hingestellt. Sind sie aber nicht und ich weiß, gerade die jenigen die durch Unfall behinder sind es sehr viel mehr spühren als vielleicht schon die die von Kindheit ein Behinderung haben. Ich kenne eine junge Frau der beide Arme amputiert worden sind. Sie leidet sehr unter den Umständen. Da sie sich ja nicht mal selbst so nebenbei befriedigen kann. Sie ist immer darauf angesiesen allein zu sein damit sie sich eine Befriedigung beibringen kann.
     
    #11
    Siebi, 19 November 2005
  12. Cumulus
    Cumulus (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    154
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Da gibts - je nach Träger oder auch Einrichtung - unterschiedlichen Umgang mit. In einem meiner Zivi-Seminare ging es u.U. darum. Zumindest in den Niederlanden gab es Modellversuche, wo geistig oder mehrfach behinderte ihre Sexualität ausleben konnten/durfen - auch und vor allem untereinander. Teilweise waren da dann Betreuer dabei, die helfend Hand angelegt haben, um denen ihren Sex zu ermöglichen.

    Teilweise wird das Thema aber natürlich auch totgeschwiegen.
     
    #12
    Cumulus, 19 November 2005
  13. miss-X
    Verbringt hier viel Zeit
    256
    101
    0
    Single
    die geistigbehinderten haben aufjedenfall auch sexuelle-interessen. es gibt behindere die unheimlich "spitz" sind, und sich die ganze zeit unten anfassen,natürlich dann auch draussen. wir können nichts machen ausser es immer wieder zu betonen, dass sie es in der öffentlichkeit nicht machen sollen.

    sie bekommen auch ein medikament das diesen trieb einbisschen mindern soll.

    dieses thema ist sehr,sehr heikel,denn wie will man 100% richtig definieren können,ab wann es für die behinderten eine sexuelle sache ist?
    meistens merkt man es unheimlich schnell wie es der behinderte auffasst.
    z.B erregt es nummer 1,wenn er seine hand auf meinem oberschenkel hat,doch nummer 2 kann auf meinem schoss sitzen ohne einen sexuellen hintergedanken.

    ich will da eine situation schildern was mal bei uns im heim abging.( die namen sind natürlich geändert)

    tina(dówn-syndrom) sitzt auf dem WC und warted bis eine betreuerin kommt und ihr hilft das hinterteil zu putzen.
    in der gleichen zeit,schleicht thomas(mehrfachbehindert) wiedermal aus dem zimmer und geht tina auf dem wc besuchen. tina steht auf,bückt sich(weil sie meint ist ein betreuer). er steckt seinen finger in ihr anus. nach 2 minuten bemerken die betreuer das thomas weg ist,suchen ihn überall,schauen auch auf dem wc. sie sehen dass die türe geschlossen ist, Thomas macht die türe auf,hält mit der linken hand die rechte,haut sich auf den finger was verschmutzt ist und sagt: DU hast es gewusst dasses falsch war,wieso hast du es gemacht... böser thomas.


    auf grammatikfehler nicht achten :schuechte ,hoffe konnte einbisschen weiterhelfen.
     
    #13
    miss-X, 19 November 2005
  14. Nina*79
    Gast
    0
    Es ist ja keinem Heimbewohner verboten sich eine Dame ins Haus zu bestellen... Aber für die Pflegekräfte wäre es wohl eine Zumutung ihren Patienten das "Menschenrecht auf intensive körperliche Zuwendung und Berührung" zu erfüllen. Ich würde außer meinem Freund niemandem einen runterholen wollen und schon garkeiner Frau ihre Befriedigung verschaffen. Außerdem sollen die Pfleger/innen dann noch mit den Patienten arbeiten, was das Verhältnis sicher stark verkomplizieren würde...
     
    #14
    Nina*79, 20 November 2005
  15. starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.254
    121
    2
    nicht angegeben
    :eek4:
     
    #15
    starshine85, 20 November 2005
  16. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.534
    398
    2.013
    Verlobt
    Ja da hast du Recht, das sehe ich genauso. Ich habe auch schon im Spital gearbeitet, es braucht Distanz und die käme dann vollkommen abhanden.
    Von daher kommt auch die Idee von den "Berührerinnen".
     
    #16
    simon1986, 20 November 2005
  17. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    ich denke das ist ein Thema das in in unserer heutigen Gesellschaft immer noch ein Tabu darstellt.

    Ich glaub im "Spiegel" hab ich mal vor längerer Zeit einen ausführlichen Bericht gelesen. Darin stand eben das das Thema meistens totgeschwiegen wird. In der Schweiz (glaub ich) und in Holland gibt es spezielle Prostituierte die sich auch um körperlich Behinderte "kümmern".
     
    #17
    brainforce, 20 November 2005
  18. Nadeshda
    Nadeshda (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ehrlich gesagt verstehe ich die Frage nicht. Einem sehr unattraktiven und/oder schüchternem Menschen, der keine Chance hat einen Partner zu finden wird doch auch kein Zivi geschickt, der ihm aus Gründen der "Menschlichkeit" einen runterholt.
     
    #18
    Nadeshda, 20 November 2005
  19. lampshade
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    vergeben und glücklich
    #19
    lampshade, 20 November 2005
  20. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    die geistig behinderten die ich aus der schule kenne hatten schon ein recht normales sexualbedürfnis und auch beziehungen (allerdings nur untereinander, aber mit allem drum und dran - eifersucht, Liebeskummer...). wies mit sex war/ist weiss ich nicht.
     
    #20
    einTil, 21 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sexuelle Bedürfnisse Behinderten
Anonym357
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
7 August 2016
17 Antworten
vauziga
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
13 August 2016
30 Antworten
lachenderclown
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
4 Februar 2011
16 Antworten
Test