Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sexuelle Eifersucht auf meinen Nachfolger

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Jamie E, 2 November 2008.

  1. Jamie E
    Gast
    0
    Hallo Planet-Liebe User,

    bin schon länger als Leser hier im Forum unterwegs und möchte heute mal was sehr persönliches loswerden, worüber ich momentan nachdenke:

    Ich hab mich vor einigen Wochen von meiner Ex-Freundin (22) getrennt, wir waren ca. 3 Jahre zusammen. Ich war ihr erster Freund und hab sie sozusagen in die sexuelle Welt eingeführt.
    Sie hat durch ihre Sozialisation oder "Hat sich halt so ergeben" vor mir fast 0 Erfahrung mit Sex/Mastrubation gehabt. Ich musste sozusagen alles auftauen und ihr zeigen was sie überhaupt fühlen kann. Sie war aber auch nach 3 Jahren immer nur sehr selten in der Lage eine Orgasmus zu kriegen. Insgesamt waren es nur 4-5 Mal, so richtig einen mit Schütteln und lautem Stöhnen nur 1-2 Mal. Sie hat sich in dieser Zeit auch sehr selten selbst befriedigt, obwohl ich ihr gesagt habe, dass es ihr helfen würde sich selbst kennen zu lernen und sie dann beim Sex lockerer würde. Denn ich glaube das Fehlen eines Orgasmus lag hauptsächlich am Kopf (wie bei den meisten Fraun, soweit ich weiss).

    Ein wichtiger Faktor war auch, dass unsere Beziehung das letzte Jahr auf und ab lief und wir uns mehrmals getrennt haben. Ich glaube also, dass sie sich nicht mehr 100% sicher gefühlt hat, was das Entspannen bei Sex noch erschwert hat.

    Sie hat sich aber nie beschwert und fand den Sex sonst sehr schön, nur dass sie halt nicht gekommen ist. Vermutlich war/ist es auch eher für mich ein Problem, weil ich denke, dass ich nicht gut genug war, sie zu sehr unter Druck gesetzt habe, zu lieblos war, nicht lange genug geleckt habe, zu schnell gekommen bin....

    Getrennt habe ich mich von ihr, weil ich sie nicht mehr geliebt habe. Sie war nie meine Traumfrau und ich war einfach nicht zufrieden. Ich habe aber immer noch sehr starke Gefühle für sie. Sie ist die Person, zu der ich am meisten Vertrauen habe und liebe sie sehr auf platonischer Ebene.

    So, was denke ich jetzt? Ich bin halt ein Mann und triebgesteuert, was ich akzeptiere. Infolgedessen vergleiche ich mich auch mit anderen Männern und will natürlich der Beste, Geilste mit dem dicksten Penis sein. Hört sich billig an, aber so sind meine Gefühle halt (Und ich denke, so denken >90% aller Männer).

    Jedenfalls bin ich jetzt öfters eifersüchtig auf meinen Nachfolger (den es noch nicht gibt, aber der ja irgendwann kommen wird). Ich bin eifersüchtig darauf, dass sie dann in einer glücklicheren Beziehung und mit verbesserten Fähigkeiten und vielleicht von einem Mann mit einem größeren Penis viel besser sexuell befriedigt wird und regelmäßig einen "kompletten" Orgasmus bekommt. Ich denke halt "Meine kleine Freundin wird von einem anderen Typen gefickt und genießt es viel mehr als mit mir." Und das ist so als ob, sie mir fremdgehen würde.

    Ich denke, diese Eifersucht wäre nicht so groß, wenn ich es bei meiner Ex-Freundin "geschafft" hätte. Vielleicht liegt da auch irgendein Minderwertigkeitskomplex oder sowas dahinter. Ich weiß es nicht.

    Ich würde gerne von anderen Männern hören, ob sie auch mit sowas Probleme hatten und wie sich das gelöst hat. Oder kann irgendeine Frau mich analysieren und mir helfen?
     
    #1
    Jamie E, 2 November 2008
  2. !Cocoon!
    !Cocoon! (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    313
    101
    0
    Single
    Hallo Jamie E,

    also für mich hört sich das jetzt nicht wirklich danach an, dass du Komplexe hast, dass dein Nachfolger einen größeren/dickeren Penis und somit ihr schönere Wonnen bescheren kann...

    Kann es sein, dass du eher das Gefühl hast, dass sie das was du ihr in mühevoller Arbeit "beigebracht" hast, jetzt mit einem anderen auslebt? Dass all das, was du ihr gelernt hast, an Erfarungen beigebracht hast, sich ein anderer wegschnappt, ohne was daffür geleistet zu haben?

    Falls ich falsch liege, dann sorry... war einfach nur so mein erster Gedanke als ich dein Posting gelesen habe...

    Alles Liebe und Gute,
    Sandra
     
    #2
    !Cocoon!, 2 November 2008
  3. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.289
    Single
    Ach du liebe Güte, mir fehlen fast die Worte... :ratlos:

    Das ist ja mal wieder ein Tiefschlag für mein Geschlecht - Ich entschuldige mich jetzt schon einmal, dass ich das so nicht stehen lassen kann...

    Du erniedrigst dich selbst ja über alle Maßen! Ein Mann ist doch mal so viel mehr als nur sein Schwanz - der hat sich vor ein paar Jahrtausenden über den Status des Tieres nämlich weiterentwickelt... und ich glaube nicht, dass 90% der Männer auf dieser Evolutionsstufe stehen geblieben sind. Das ist einfach nur beleidigend und hat auch nur mit deinem Minderwertigkeitsgefühl und mit nichts anderem zu tun.

    Hallo??? Ihr seid nicht mehr zusammen und du willst mit ihr auch nicht mehr zusammen sein nach eigener Aussage. Da soll sie sich jetzt einem anderen Typen verwehren? Hat sie kein Recht drauf, sexuelle Erfüllung zu erlangen? Muss sie jetzt wegen deinem gekränkten Selbstwertgefühl für ewig solo bleiben oder darf nur noch Flaschen im Bett haben, die ihr auch keinen Orgasmus bescheren? Sagt dir das Wort "Egoismus" eigentlich was?

    Du hattest deine Chance bei ihr gehabt und die Sache ist vorbei! Das hört sich so an, als ob du ihr Vater wärest und bestimmen willst, mit wem sie schläft und mit wem nicht! Obwohl ich ein wenig dran Zweifel, ob sie nun wirklich weiß, worauf es beim Sex ankommt (denn du scheinst mir da selbst nicht so die Peile zu haben, wenn dir die Schwanzgröße als maßgeblicher Faktor erscheint) wird sie nun halt unweigerlich ihre eigenen Erfahrungen machen, ob dir das passt oder nicht. Und wenn dir auch nur im entferntesten was an diesem Mädchen und nicht nur deinem eigenen Ego liegen würde, würdest du dir wünschen, dass sie einen neuen Typen findet, mit dem sie besser klar kommt und glücklich wird - und zwar nicht nur (aber auch!) im sexuellen Sinn.

    Da liegen so einige Komplexe dahinter, wenn du mich fragst...

    Ich kann nachvollziehen, dass man sich schlecht fühlt, wenn die Ex von jemand anderen gevögelt wird - das ist auch völlig logisch, dass das einfach nicht die schönste Vorstellung ist. Aber das was du da äußerst, geht definitiv zu weit. Du bist ja eifersüchtig auf etwas, was es noch überhaupt nicht gibt - auf einen nichtexistenten Geist, der dir nichts getan hat! Zudem willst du die Trennung scheinbar nicht akzeptieren, wenn du das noch immer als "Fremdgehen" empfindest und hast ein völlig verkorkstes Selbstbild. Bitte schalte dein Gehirn mal an und reduzier dich nicht auf eine triebgesteuerte Sexmaschine - mit der Einstellung kommst du im Leben und vorallem in Dingen der Liebe nicht weiter.
     
    #3
    Fuchs, 2 November 2008
  4. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Also ich finde das sind irgendwie recht normale Gefühle, man will es nicht nicht, fühlt sich schlecht dabei, aber gewisse "Besitzansprüche" gegenüber der Ex haben einfach viele Männer, ich glaube das ist auch ein bißchen instinktiv.
     
    #4
    Schweinebacke, 2 November 2008
  5. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    du bringst es mal wieder auf den punkt.

    es ist doch für die meisten männer komisch zu wissen was da jetzt ein andrer macht... oder?



    @fuchs:
    ich glaube er hat das bewusst recht übertrieben geschrieben...
     
    #5
    Beelion, 2 November 2008
  6. Jamie E
    Gast
    0
    @Sandra: Ja, so ein bisschen schon. Ich hab die Arbeit investiert und er erntet die Früchte. Aber auch das, dass ich ihr gerne auch diese Freuden gemacht hätte. Einfach weil ich ihr was gutes tun wollte.

    Das ist eine Sache, die ich jetzt hier nicht ausdiskutieren möchte und das ist auch nicht Thema. Meine Meinung bezüglich dieses Themas ist nicht Ergebnis meiner Minderwertigkeitskomplexe sondern durch zahlreiche Studien belegt. Ich möchte das jetzt ungern hier ausbreiten, weil ich über was anderes reden möchte. Bitte akzepier, dass es Menschen gibt, die so denken. Wenn du denkst du währst viel weiter entwickelt dann frag dich mal ganz ehrlich ob du mit einem 1,5m großen, dicken glatzköpfigen Brillenträger und einem Gehfehler und einem 8cm Penis tauschen würdest. Oder eine Frau soll sich erhlich fragen ob sie mit diesem Mann eine Beziehung führen würde. Ich bin sicher, dass es niemand gibt der diese Frage mit "Ja" beantworten würde. Und bitte lasst das thema mit "Das Innere zählt". Derjenige der nicht so aussieht muss ja nicht zwangsweise nichts charakterlich draufhaben.


    So weit bin ich schon. Du brauchst mir nicht zu sagen, dass meine Gefühle auf logischer Ebene nicht berechtigt sind. Ich rede aber von Gefühlen! Und die kann ich nicht einfach so abstellen. Deswegen frage ich auch nach anderen Männern die Ahnliches erlebt haben.

    Ja mag sein, dass ich momentan nur das sexuelle in mir sehe, sie war ja mit mir nicht nur deswegen zusammen. Aber wie gesagt, ich würde gerne verstehen wieso das so ist. Und ich glaube nicht, dass ich alleine mit meinen Emotionen bin.
     
    #6
    Jamie E, 2 November 2008
  7. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Mir kam irgendwie direkt das Bild eines kleinen Jungen in den Kopf, der mit seinem Feuerwehrauto nicht mehr spielen will, es aber auch keinem anderen geben will :tongue:.

    Nee, mal im Ernst...
    Ich finde den Gedanken, dass mein Ex irgendwann eine andere vögelt (oder es vielleicht auch schon tut) auch nicht grade prickelnd :kopfschue . Ich finde auch den Gedanken nicht toll, dass mein nächster Freund vor mir auch schon andere gefickt hat.
    Aber so ist das nunmal. Und eigentlich will ich auch keinen Typen, der vor mir noch keine Erfahrungen hatte. Etwas inkonsequent, aber so ist das nunmal bei mir.
    Aber ich will auch nicht, dass mein Ex nie wieder Sex hat...

    Ich blende das Thema Sexualität meiner Ex-Freunde einfach aus. Sie sind für mich nicht mehr sexuell interessant und deshalb ist es mir eigentlich egal (außer eben, ich denke wie grade beim lesen des Threads explizit daran).

    Deine Ex wird irgendwann neue sexuelle Erfahrungen machen. Auch wenn es nicht unbedingt das Schönste ist, was du dir vorstellen kannst wirst du dich irgendwie damit arrangieren müssen.
     
    #7
    happy&sad, 2 November 2008
  8. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Off-Topic:
    Fuchs, ich bin ein bisschen erstaunt, wie heftig du hier reagiert hast... Ich kenne dich doch sonst eher als besonnen User, der in der Lage ist, viele Denkweisen stehen zu lassen und vor jedem hier viel Respekt zu haben!

    Ganz allgemein (das geht jetzt nicht mehr an dich speziell) finde ich es immer schade, wenn Menschen mit einem Problem hier gesagt wird, sie seien in irgendeiner Hinsicht "komisch", weil sie dieses Problem hätte. Das ist doch nicht der Sinn dieses Forums, oder? Hier soll geholfen werden, so weit jeder Antwortende das kann!


    So, dass musste ich einfach mal loswerden. Der TS hat doch extra schon geschrieben, dass er wegen dieser Gedanken nicht glücklich ist, vermutet, dass dahinter Komplexe stecken und sucht Rat, wie er mit diesem Problem umgehen kann.

    Nach meiner Lesweise wollte er Hilfe dabei, damit umzugehen - deswegen auch die Frage an andere Männer, die vielleicht Ähnliches erlebt haben und ihm helfen können, die Freundin gehen zu lassen.

    Off-Topic:
    Ich selber bin da ein bisschen anders als der TS, ich freue mich immer, wenn ein Ex von mir glücklich neu vergeben ist, weil ich mich erst dann wirklich frei für die Zukunft fühle, wenn ich niemanden hinter mir zurücklasse, der um mich weint, sondern die Menschen um mich herum ihren eigenen Weg zum Glück gehen.

    Das jetzt nur so zu meiner eigenen Perspektive. Aber jeder Mensch ist anders.


    Jamie E. merkt, dass ihn nach der Trennung (die in seinen Augen richtig war) trotzdem noch Eifersucht in Bezug auf die Ex quält. Nehmen wir für die Analyse erst mal diesen Punkt raus. Meine beste Freundin Bella sagt: "Eifersucht hält länger als Liebe, das muss man sich einfach immer wieder bewusst machen und versuchen, darüber hinauszuwachsen." Gut, bei mir ist es nicht so, aber bei ihr schon. Dazu ist sie ein Mensch, der sich in den Kopf gesetzt hat, dass sie unbedingt "die beste Liebhaberin der Welt" sein muss und die Vorstellung, dass eine Nachfolgerin von ihr vielleicht schlanker, enger, besser im Bett oder sonstwas sein könnte quält sie nach einer Trennung noch Jahre später furchtbar. Sie meint, sie muss sich das selbst einfach immer wieder in Erinnerung rufen, dass Eifersucht nicht gleich Liebe ist und sie einfach einen Ex-Freund tatsächlich gehen lässt.

    Bevor man seine/n Ex nämlich nicht innerlich gehen lässt, ist man auch noch nicht offen und bereit für die Zukunft.

    ***

    Na ja, und da sind wir ja schon bei deinem zweiten Problem: Den Komplexen. Ist es denn wirklich so, dass du Angst hast, dass ein anderer es deiner Ex in Zukunft besser besorgt? Oder ist es nicht eher etwas ganz anderes?

    Ich wage mal eine Hypothese: Du hast Angst vor deiner eigenen Zukunft. Wenn es dir bei deiner Ex nicht gelungen ist, sie wirklich sexuell zu befriedigen, dann hast du eigentlich nur Angst davor, dass es bei der nächsten Frau auch nicht klappt. Weil du dich dann nämlich als Versager fühlen würdest.

    Diese Angst vor dem Versagen ist übrigens absolut menschlich. Frauen fürchten sich bei einem neuen Partner davor, dass er sieht, dass ihre Brüste nicht so fest sind wie sie im BH aussahen, ob er die Orangenhaut am Oberschenkel bemerkt und unästetisch findet, ob nicht am Bauch ein paar Gramm Fett zu viel sind... Sie fürchten sich davor, was ihr neuer Partner denkt, wenn sie keinen Orgasmus haben, dass er dann Minderwertigkeitskomplexe kriegt oder glaubt, sie würden ihn nicht begehren... Männer haben Angst davor, dass sie zu früh kommen oder ihre Erektion verlieren, dass die Frau ihren Penis zu klein findet, ihre Oberarmmuskulatur nicht ausgeprägt genug, was weiß ich...

    Hey, das ist absolut menschlich und normal, diese Angst! Ich glaube nämlich, dass es in Wahrheit das ist, was dich quält.

    Soll ich dir mal was sagen? Ich habe letzte Nacht mit meinem neuen Freund geschmust. Sein Penis ist kleiner als der von meinem Ex-Freund. Er ist sexuell unerfahrener als ich und hat auch nicht so lange durchgehalten wie er. Aber er hat ein ganz süßes Lächeln, und ich lache mehrmals am Tag, weil ich einfach so glücklich bin, dass es ihn gibt und er dieses Lächeln mir geschenkt hat. Weil sich seine Hand in meiner so gut anfühlt, wenn wir zusammen durch die Straßen gehen. Er macht mich so unglaublich glücklich, und was die Qualität des Sex betrifft... Das wird mit jedem Mal noch besser werden, und letzte Nacht war schon der Hammer, obwohl es nur Missionarsstellung war - es war deswegen der Hammer, weil es mit IHM war und nicht mit irgendjemand anders. Und weil er der jenige ist, mit dem ich in Zukunft noch so viele Dinge gemeinsam entdecken werde und jedes Mal gemeinsam mit ihm glücklich sein werde und weil er absolut unglaublich großartig gigantomanisch küsst, so dass ich teilweise am Ende des Kusses erst mal wieder auf die Erde zurückfallen muss...

    Warum sollst du nicht eines Tages auch wieder eine Frau finden, mit der es so ist? Hab ein bisschen mehr Vertrauen in dich selbst. Du bist doch ein liebenswerter Mann!
     
    #8
    Shiny Flame, 2 November 2008
  9. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    flame, in das was du schreibst könnt ich mich manchmal glatt verlieben :zwinker:
     
    #9
    SandraChristina, 2 November 2008
  10. Jamie E
    Gast
    0
    @schweinebacke, Beelion, happy&sad: Danke, ich bin also nicht allein mit dem Gefühl.

    @Flame:Ich habe eigentlich keine Angst bei einer weiteren Frau zu versagen. Ich glaube ich habe viel gemacht und bin auch net langweilig oder komme zu schnell oder sowas und mein Penis ist durchschnittlich (15cm). (Aber, ja ich hätte nichts dagegen wenn er größer und dicker wäre.). Ich bin ziemlich sicher, dass es hauptsächlich an ihr lag. Sie hat wie gesagt, bis 19 absolut keine sexuellen Erfahrungen jeglicher Art gehabt. Bis sie 22 war hat sie vielleicht 5 Mal mastrubiert und nach dem Sex hat sie mir oft gesagt, dass sie einfach oft Angst hat, dass sie nicht erregt genug ist oder sonst an was denkt. Das einzige was ich hätte noch besser machen können, wäre jedes Mal vorm Sex das Zimmer voller Kerzen zu stellen und sie eine Stunde zu massieren und zu lecken, vielleicht wäre sie dann nach ein paar Monaten soweit, aber das hält man nicht so lange durch, wenn da keine Reaktion kommt. Und sie hätte sich ja auch Mühe geben können und sich selber erforschen können, was sie aber nie machen wollte. Ich glaube sie hat einfach zum Teil antiquirte Vorstellungen von Sexualität (Matrubieren ist schlecht, "das macht man nicht) und war außerdem zu emotional und hatte vielleicht im letzen Jahr immer die Angst, dass ich sie verlassen würde.

    Hm, vielleicht hätte ich einfach gerne mit ihr diese Momente erlebt und hätte gerne, dass es Teil unserer gemeinsamen Vergangenheit wird.

    Natürlich habe ich, wie jeder, Sachen die ich nicht mag, könnte mehr Muskeln haben, könnte größer sein, aber ich habe mich eigentlich damit abgefunden, so wie es jeder machen muss.

    Danke auf jedenfall für den letzten Abschnitt, der war angenehm. :smile:
     
    #10
    Jamie E, 2 November 2008
  11. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Jetzt kommt wieder der böse Waschbär mit dem Holzhammer....

    Ich drösle jetzt den entscheidenden Absatz mal auf:

    Aaaalso:
    Punkt 1 - Du wolltest "einfach" etwas "Besseres" haben. Tja, dumm gelaufen. Selbst schuld. Deine Sehnsucht nach dem ist nicht per se verwerflich, aber dass du - weil du eben nicht das gefunden hast - jetzt das auf deine Ex projeziertst, ist Schwachsinn. Und ja, es sind Minderwertigkeitskomplexe, da SIE ja jemanden gefunden hat, und DU nicht.

    Punkt 2: Platonisch bedeutet, dass man jemand liebt, ohne dass man sexuell an jemandem interessiert ist. Und solange du dir Gedanken darüber machst, ob dein "Nachfolger" der bessere "Stecher" ist, ist das nicht platonisch. Punkt.

    Du hast "einfach" gemerkt, was verloren ging, als es schon verloren war. Der "Point of no return" war einfach überschritten.

    Denke einmal in die Richtung nach.

    Ich entschuldige mich für meine harten Worte, nicht aber über deren Inhalt.

    Ich halte (meistens) nichts von Beileidsbezeugungen ...
     
    #11
    waschbär2, 2 November 2008
  12. Jamie E
    Gast
    0
    Hab kein Problem mit harten Worten, solange sie stimmen, deswegen:

    Wir sind grad mal ein paar Wochen getrennt. Sie hat noch niemand gefunden, also keinen neuen Freund. Das habe ich auch geschrieben. Das ich noch niemand hab, würde ich auch nicht als persönliche Niederlage bezeichnen. Und nur weil ich schreibe, ich wollte was Besseres heisst es ja nicht, dass ich sie von einem Tag auf den anderen fallen gelassen habe. Ich habe ein Jahr lang versucht mich in sie zu wieder zu verlieben und gehofft, dass meine Unzufriedenheit nur eine Phase ist, leider war es nicht so.

    Ja, natürlich finde ich sie noch begehrenswert, aber das ist bei 70% der Frauen in meiner Altersgruppe so. Also ist die Tatsache, dass ich sie noch geil finde, kein Beweis dafür, dass ich sie zurück will. (Geil finden ist nicht gleich verliebt sein)
     
    #12
    Jamie E, 2 November 2008
  13. Ledderkatze
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich gebe Flame vollkommen recht.
    Ich war schonmal in einer ähnlichen Situation, meine Ex-Freundinn hat damals mit mir Schluss gemacht und war 2 Tage danach mit nem anderen zusammen und hat sich auch sehr schnell mit dem in die Kiste gelegt...
    Jede Nacht war für mich eine Qual, konnte nicht schlafen, und musste immer daran denken wie sie gerade mit Ihm in dem Bett schläft wo ich es immer mit ihr getan habe, dieser gedanke ist grauenvoll, aber was soll man machen so ist das Leben...
     
    #13
    Ledderkatze, 2 November 2008
  14. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Entschuldigung, da hast natürlich Recht.
    Ich hätte schreiben sollen "... dass SIE vielleicht jemanden findet ....".

    Aber ansonsten bleibe ich dabei.

    Es ist egal, ob es jetzt nach X Wochen, Monaten oder Jahren ist.
    Du liebtest sie einfach nicht mehr.

    Im Umkehrschluss heißt das natürlich .... oder sollte es bedeuten ... dass ihr (zukünftiges) Sexleben dir egal ist. Und das ist aber offensichtlich nicht der Fall.

    Also irgendetwas stimmt da nicht :ratlos:

    Ich finde auch viele Frauen "geil". Ich würde - grob gesagt - gerne mit ihnen ficken.

    Aaaaaaaaaber .... für eine Beziehung .... hmmmmpf ... :ratlos:

    Ok, ich glaube, ich bin zu alt für, als dass ich da beratend helfen könnte. :schuechte
     
    #14
    waschbär2, 2 November 2008
  15. cemos83
    cemos83 (33)
    Benutzer gesperrt
    256
    0
    0
    nicht angegeben
    Völlig normale Gedanken...immerhin "gehörte" sie ja vorher dir und jetzt verlierst du sie an jemand anderem...hättest du das Gefühl nicht,hättest du nie Gefühle gehabt...verschwindet nach einiger Zeit,wie so jeder Liebesschmerz:smile:
     
    #15
    cemos83, 2 November 2008
  16. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Dann... solltest du vielleicht dir Zeit nehmen um das zu trauern, von dem ihr geträumt habt und nun nicht mehr erleben werdet. So etwas gehört auch zum Trennungsprozess.
     
    #16
    Shiny Flame, 2 November 2008
  17. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    Lieber TS,
    das Gefühl, das du hast gibt es auch bei uns Frauen.
    Nach der Trennung von meinem Ex hat mich der Gedanke, dass er viell. schon mit der nächstbesten in die Kiste hüpft oder überhaupt Sex mit jemand anderem als mit hat furchtbar gequält.
    Es lag einfach daran, dass ich die Trennung noch nicht ganz verarbeitet hatte, ich hatte noch nicht ganz verstanden, dass ich nun keine "Besitzansprüche" (ihr wisst, wie ich das meine oder?) haben darf, weil wir getrennt sind und uns außer der gemeinsamen Vergangenheit nun nichts mehr verbindet.
    Mit der Zeit legen sich diese Gedanken und es wird einem egal ob der Ex-Partner nun Sex mit Männern, Frauen, Bäumen oder mit sich selbst hat. Das Leben geht für beide weiter, man lernt neue Menschen kennen, verliebt sich vielleicht und wird irgendwann wieder glücklich. Ich habe vor kurzem von einem gemeinsamen Freund gehört, dass mein Ex vier Jahre nach unserer Trennung wieder eine Freundin hat - die ganze Zeit war er Single.
    Ich habe meinen jetzigen Partner knappe zwei Monate nach der Trennung kennen gelernt und bin mit ihm zusammen gekommen.
    Mach dir keine Gedanken, dass deine Ex irgendwann mit einem Kerl Sex haben könnte, der einen dickeren, längeren und was weiß ich was für nem Penis Sex haben könnte - bedenke, dass du auch auf eine Frau treffen kannst, bei der ein anderer Mann vorher so viel Liebe, Mühe und Arbeit reingesteckt hat, sie in die Sexwelt einzuführen und die du kann bekommst, ohne Arbeit reingesteckt zu haben. So ist das nunmal, man muss es akzeptieren. Viel Glück dabei!
     
    #17
    JackyllW, 3 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test