Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Hexe25
    Hexe25 (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.118
    121
    1
    in einer Beziehung
    11 März 2004
    #1

    Sexuelle Fantasien und das Ausführen dieser

    In letzter Zeit erwische ich mich damit, dass ich ganz andere sexuelle Fantasie entwickel als früher. Komischerweise sind das gerade diese Fantasien, die ich im wirklichen Leben nie machen würde. Da sind nun keine schlimmen Sachen dabei oder so, z.b. geht es um Anal. Ich krieg schon einen Anfall, wenn mein Partner das anspricht bzw. das irgendwie beim Sex in diese Richtung gehen könnte. In meinen Fantasien macht mich das ganz jedoch an. So ist es mit anderen Dingen auch.
    Ich kann mich innerlich aber nicht überwinden es auszuprobieren, weil dann wieder dieser fast schon Ekelgedanke aufkommt.
    WEr kennt sowas von euch? Womit könnte das zusammenhängen?
     
  • D-evil21
    Gast
    0
    11 März 2004
    #2
    WOW, das hier niemand schreibt?!
    naja dann mach ich mal den ersten Schritt.
    Also meine Freundin und Ich entwickeln auch ständig sexuelle Phantasien um uns gegenseitig heiß zu machen und da sind auch viele dabei die wir uns (noch) nicht trauen auszuführen.
    Also ich glaube das ist vollkommen normal, sonst würde es ja nicht phantasie heißen *g*
     
  • Chicy
    Gast
    0
    11 März 2004
    #3
    Neugier?
     
  • Schneewitchen
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    103
    1
    vergeben und glücklich
    11 März 2004
    #4
    hmm...also die Fantasien die ich habe, versuche ich soweit es der Partner mitmacht auch auszuleben :blablabla ... könnte mir Anal net mal mehr als SB Fantasien vorstellen...hasse es deshalb turnt es mich auch nicht an!

    Liebe Grüße Moon
     
  • palover36
    Gast
    0
    11 März 2004
    #5
    Für mich ist gerade dieses Gefühl, etwas verbotenes, "ekliges" (absichtlich in Anführungszeichen, denn eigentlich gibt es beim Sex nichts wirklich ekliges) zu machen, eine besondere Lustquelle. Sex findet halt auch im Kopf statt und für viele ist normaler Sex ok, manche bekommen beim Älter werden Lust auf immer Neues und für mich war es schon immer der Kitzel, rumzuexperimentieren.
    Dass Du Fantasien darüber hast, aber eigentlich nicht willst, kann halt zweierlei bedeuten: Die Ablehnung löst sich so langsam auf (irgendwann machst Du es vielleicht) und weisst dann zumindest, wie es ist (was ja generell meiner Meinung nach ein guter Ansatz ist) oder die Du lebst mit dem Widerspruch - vielleicht vergeht er, vielleicht wird er stärker... Ich würde auf jeden Fall versuchen, meinen Spass mit meinen Fantasien zu haben!
     
  • Thomas333
    Gast
    0
    11 März 2004
    #6
    Nein wie süss,
    also ich habe über die jahre auch so meine fantasie entwickelt und glaubt mir,
    ich erschrecke immer wieder wie tiefgründig und wie "dreckig" diese sind.
    Ich hoffe ihr habt gemerkt das ich mit absicht nicht "ekelhaft" oder sowas ähnliches geschrieben habe. ok, zugegeben ich hatte auch so meine grenzen,
    aber das erste was ich mich selbst fragte war :
    wieso ist das eklig? Alles was mich betrifft, sprich körper, gehört zu mir.
    wie kann ich meine nase mögen aber nicht meine ohren?
    es gehört zu mir und ist ein teil von mir....hier geht es NICHT ums aussehen.
    das nächste ist, ich probiere es aus, d.h. ich taste mich an sowas langsam ran.
    und so lebe ich eine fantasie nach der anderen, klar, da gibts noch viele die
    ich wohl nie erleben werde, aber man kann sich doch welche erfüllen.
    und wenn jemand der meinung ist seine fantasie ist zu "schlimm" hier reingeschrieben zu werden der kann mir auch ne pn schreiben. man kann sich ja auch so unterhalten. ob homo oder hetero jeder hat fantasien die es wert sind mal auszuprobieren.

    Euer Thomas333
     
  • Benediktiner
    Verbringt hier viel Zeit
    389
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 März 2004
    #7
    Hab mit meiner Süßen echt auch schon oft über Phantasien gesprochen. Und der Reiz liegt bei mir jetzt darin zu sehen, ob wir diese Phantasien auch noch irgendwann ausleben werden...
    Ich denke schon. Und ich freu mich drauf.

    Die Sache mit dem Analsex. Ich denke, das hängt auch ziemlich von den äußeren Umständen ab. Wenn ihr gerade voll dabei seid, und du wahnsinnig erregt bist, und er von deiner Phantasie wüsste und dann langsam mal einen Finger nach hinten gleiten ließe, wäre das was ganz anderes, als wenn ihr das von langer Hand her plant. Du hast geschrieben, dass es dich regelrecht ekelt. Das liegt aber sicher nur daran, dass du eben in diesem Moment nicht sexuell erregt bist. Wenn die Hormone erst mal fließen, ist vieles einfacher, als im "Normalzustand".
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    11 März 2004
    #8
    Vielleicht bist du einfach noch nicht so weit es auszuleben und hast deshalb überwiegend in der Realität noch die Eckelgedanken statt der Lust. Ich glaub in ein paar Monaten denkst du da schon anders drüber... :zwinker:

    Ich selbst kenne so ein Gefühl nicht. Wenn ich eine Fantasie hab, dann will ich die auch ausleben, bin da nicht irgendwie zwiegespalten. Beim AV z.B. bin ich aber auch erst mit gemischten Gefühlen drangegangen, hab halt bezweifelt, dass es mir Spaß macht. Mittlerweile will ich es aber echt nicht mehr missen...
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.750
    121
    1
    vergeben und glücklich
    11 März 2004
    #9
    Außerdem muß man Fantasien auch gar nicht zwanghaft ausleben. Spätestens dann verlieren sie nämlich ihren "dreckigen" und "verbotenen" Reiz. Wenn du also eine Fantasie hast, die dir im echten Leben aber gar nicht so geheuer ist, ist das normal und du mußt dir jetzt keine Sorgen machen, ob du sie ausleben "mußt", nur weil sie dich gedanklich anmacht (Realität und Fantasie haben auch im Sexualleben oft net viel miteinander zu tun). Mit Fantasien kann man machen was man will - und manche sind am schönsten, wenn sie genaus das bleiben was sie sind :zwinker:
     
  • Hexe25
    Hexe25 (40)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.118
    121
    1
    in einer Beziehung
    11 März 2004
    #10
    Also habt ihr eine geteilte Meinung zu dem Thema........

    Ich denke auch, dass der Reiz für mich weg wäre, wenn ich es probieren würde und es würde mir gar nicht gefallen. Da kommt man wieder zu der Frage, ob man seine Fantasien wirklich alle ausleben sollte.....

    Schwierig, wirklich!
     
  • Törtchen
    Gast
    0
    11 März 2004
    #11
    hab wunderbare phantasien.....meine nächte sind mit sehr geilen träumen ausgestatten... und wennsch das denn meinem schatz erzähl, werden wir ziemlich heiss... :smile: klar sind phantasien dabei, die sofort umgesetzt werden.. aber es gibt klar auch welche , die einfach unmöglich sind :smile: jedenfalls n nächster zeit...
    aber generell denke ich, das einige phantasien echt solche bleiben sollen, denn der reiz dran iz doch immer noch das beste :smile:
     
  • El Mariachi
    0
    11 März 2004
    #12
    :bandit:

    hm weiss nicht - vielelicht sollten manche sachen einfach fantasie bleiben, die ausführung könnte ja enttäuschend sein...
     
  • Hexe25
    Hexe25 (40)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.118
    121
    1
    in einer Beziehung
    11 März 2004
    #13
    Komischerweise betreffen diese Fantasien auch Sachen, die ich im real Life NIE machen würde oder nur schwer vorstellen könnte....

    Aber anscheinend können das auch nicht so viele hier nachvollziehen.
    Aber gut zu wissen, dass es auch Menschen gibt, die ihr Fantasien doch nie ausleben wollen. Dann fühl ich mich doch nicht so unnormal!
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    12 März 2004
    #14
    So ging es mir bis vor kurzem auch... Ich hatte es sogar mal ausprobiert, aber nur meinem damaligen Freund zuliebe, und ich mochte es nicht einmal. Furchtbar, furchtbar, das Vertrauen fehlte, ich fühlte mich benutzt und ausgenutzt und kam mir total blöd vor, weil ich es gemacht hatte, obwohl ich es eigentlich gar nicht wollte. Danach durft mich jahrelang keiner mehr da anfassen. Bis ich feststellte, dass es mit meinem Schatz jetzt so ist, dass ich gar nicht mehr so abgeneigt bin. Ich vertraue ihm grenzenlos, ich würd es auch gerne mal wieder probieren. Er hört auch sofort auf, wenn ich nicht möchte. Mit den Fingern fand ich es schon schön, mehr folgt, wenn wir wieder einmal mehr Zeit miteinander haben.

    Andererseits gibts da auch Fantasien, die ich niemals verwirklichen werde und auch nicht möchte. Zum Beispiel einen Dreier. Manchmal stell ich mir das schon ganz erregend vor, zwei Männer, die sich nur um meine Bedürfnisse kümmern. Oder - noch anstößiger für meine Gefühle - ich mit meinem Schatz und noch eine Frau dazu. In meiner Fantasie stört es mich dann auch nicht, wenn mich die Frau berührt, im RL würde ich wohl durchdrehen. Das ist auf jeden Fall eine Fantasie, die bei ihrer Verwirklichung nur etwas kaputt macht, und von der ich nichts / nicht viel haben würde. Darum bleibt es eine (nicht geheime, mein Schatz kennt die) Fantasie.
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.750
    121
    1
    vergeben und glücklich
    12 März 2004
    #15
    Also ich kann dich wirklich voll und ganz beruhigen ... ich bin ein richtiger Ausleb-Verweigerer. Einfach, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass viele Dinge nicht mal halb so erregend oder interessant sind, wie man sie sich die immer so vorstellt. Außerdem habe ich ebenso Fantasien von denen ich weiß, dass ich wahrscheinlich Amok laufen würde, würde sowas in der Realität passieren *gg*.
    Und schlußendlich sollte man immer ein paar Dinge für sich behalten - dass macht auch ihren Reiz aus. Wenn man ständig alles ausleben würde, woran man so denkt, hätte man 1. ein anstrengendes Leben, 2. wohl seine Partnerschaft ruiniert und 3. überhaupt nix mehr interessantes im Leben :zwinker:
     
  • Hexe25
    Hexe25 (40)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.118
    121
    1
    in einer Beziehung
    12 März 2004
    #16
    So denk ich mir das auch........

    Aber komisch finde ich schon, dass ich solche Gedanken überhaupt habe. Aber das wird wohl niemand verstehen.

    Vielleicht ändert sich ja noch mal was.... Aber das ist wohl eher unwahrscheinlich!
     
  • Bärschen
    Bärschen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    415
    101
    0
    Single
    13 März 2004
    #17
    Wieso ist es komisch wilde, unrealistische Fantasien zu haben?
    Ich finde das absolut normal, wieso das so ist liegt wohl in unserem Unterbewusstsein und unserer Psyche und die kapiert eh keiner
    (meine jedenfalls :zwinker: ).
    Ich glaube du brauchst dir echt keine sorgen machen, wenn der Wunsch stärker wird und du die auch wirklich ausleben willst tu es, aber wenn du dich zu unbehaglich dabei fühlst tu es nicht.
    Einige Fantasien sollen eben besser nicht verwirklicht werden.
     
  • floderstarke
    Verbringt hier viel Zeit
    268
    103
    1
    nicht angegeben
    13 März 2004
    #18
    normalerweise ist alles in der fantasie sowieso etwas härter
    aber ich denke du wirst die dinge demnächst aus reiner neugierde mal ausprobieren :zwinker:
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    13 März 2004
    #19
    Ich begebe mich jetzt auf ein heisses Terrain und werde etwas ausführlicher, damit mein Beitrag nicht missverstanden wird.

    Jede Fantasie hat einen Ursprung, bedarf aber seiner richtigen Deutung.

    Manche Frauen haben die Fantasie, dass sie sich vorstellen, vergewaltigt zu werden. Das hat aber nichts mit einer richtigen Vergewaltigung zu tun, sondern damit, dass sie sich wünschen, dass der Wunschpartner die Initiative ergreift und auch mal spontan und gegen jeden (gespielten) Wiederstand seine sexuellen Wünsche ausführt. Aber: Keine Frau will WIRKLICH vergewaltigt werden.

    Manche Männer haben die Fantasie sich eine Sex-Sklavin zu halten. Das ist nur der Wunsch danach, einen Partner zu haben, der jederzeit bereit ist, seine sexuellen Wünsche zu erfüllen. Aber: Kein (normaler) Mann will eine Sklavin.

    Und genauso ist es mit "aussergewöhnlichen" sexuellen Praktiken, die man eigentlich nicht haben möchte. Da ist es einfach nur der Wunsch nach Abwechslung.
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    13 März 2004
    #20
    *g* kenn ich :tongue:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste