Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sexuelle Probleme in der Beziehung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von JayBee, 28 Dezember 2006.

  1. JayBee
    JayBee (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    Hallo,

    ich bin - abgesehen von meinen massiven sexuellen Problemen - seit drei Jahren in einer grücklichen Beziehung.

    Das Problem ist, wie gesagt, der Sex. Ich würde nie sagen, dass meine Freundin schlecht im Bett ist, aber ich habe das Gefühl, dass wir sexuell überhaupt nicht zusammen passen.

    Ich bin ein sehr offener Mensch und probiere wirklich so gut wie alles aus. Meiner Freundin gefallen aber so gut wie keine Dinge die mir sehr viel Spaß bringen beim Sex. So gut wie alles, was mir wirklich gut gefällt beim Sex lehnt sie ab.

    Ich habe mit ihr schon oft darüber geredet, dass ich gerne manche Sachen ausprobieren würde oder öfter mal machen würde. Ohne Reaktion...

    Ich weiss einfach nicht mehr weiter. mittlerweile ist es so weit, dass ich mich seit Monaten beim Sex nicht mehr ansatzweise gehen lassen kann uns sex auch nicht mehr geniessen kann, weil ich immer daran denken muss, dass ich die Sachen die ich gerne machen würde unterdrücken muss und blos alles so machen muss, wie sie es gerne hätte. Ich gehe daran echt kaputt. Ich bin echt immer froh, wenn wir nicht miteinander schlafen.

    War jemand von euch schonmal in soeiner Lage?

    Für konstruktive Tipps bin ich sehr dankbar.

    Gruß

    Jan
     
    #1
    JayBee, 28 Dezember 2006
  2. Pitti
    Pitti (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    502
    103
    1
    vergeben und glücklich
    das sagt mir dass ihr mal ganz schnell nen sexualtherapeuten aufsuchen solltet. da ist auch überhaupt nichts schlimmes dran, aber wenn du froh bist, wenn du nicht mit ihr schlafen brauchst ist echt was nicht in ordnung und zwar von beider seiten aus.
     
    #2
    Pitti, 28 Dezember 2006
  3. BeastyWitch
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn daran nichts geändert wird, dann geht über kurz oder lang, die Beziehung den Bach runter.

    Sexuelle Unzufriedenheit ist tötlich für jede Beziehung.

    Du solltest ihr klarmachen, dass es nichts schlimmes ist, etwas Neues auszuprobieren und Spaß daran zu finden.

    Vielleicht ist sie etwas frigide
     
    #3
    BeastyWitch, 28 Dezember 2006
  4. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Problem ist halt wenn sie es net mag dann mag sie es nicht. Das muss schon von ihr kommen, damit sie es auch genießen kann. Hat sie denn gesagt warum sie diese dinge nicht ausprobieren will? Ist ihr das zu pervers oder tournt es sie einfach nicht an? Vielleicht kann man daran arbeiten wenn man den Grund dafür findet, aber "überreden" ist keine Lösung...
     
    #4
    LaPerla, 28 Dezember 2006
  5. JayBee
    JayBee (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    29
    86
    0
    Single
    @ Pitti: Ich habe ehrlich gesagt eine gewisse Hemmung zum Therapeuten zugehen. Weder meine Freundin noch waren jemals bei irgendjemandem in dieser Richtung. Warst du schonmal bei nem Sex. Therapeuten? Kennst du gute Therapeuten in Bayern?

    @BeastyWitch: Ja, da ich das auch denke und dachte, habe ich auch schon öfters versucht ihr das zu erklären... ohne nennenswerten Erfolg.

    Das Problem ist einfach, dass ihr die Sachen die mir gefallen überhaupt nicht gefallen... Ich würde nie versuchen sie da irgendwie unter Druck zu setzen, aber ich habe das Gefühl, dass ich sie damit unter Druck setzen würde, wenn ich ihr jetzt klipp und klar sagen, wie schlecht ich den Sex(oder schon den Gedanken daran) zwischen uns finde.
     
    #5
    JayBee, 28 Dezember 2006
  6. kAuz
    kAuz (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    was sindn das für Sachen? Klartext könnts evtl. einfacher machen sich in eine der beiden Positionen reinzuversetzen :zwinker:
     
    #6
    kAuz, 28 Dezember 2006
  7. mic6121
    mic6121 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    86
    0
    nicht angegeben
    sehr schwieriges Problem!

    Nunja, Du musst selbst erstmal entscheiden, wie schwerwiegend dieses Problem für Dich ist. Dann kannst Du über einen Lösungsweg nachdenken. Es gibt ja hierzu viele Lösungen, jedoch finde ich die Idee - wenn zwischen Dir und Deiner Freundin sonst alles prima ist - zu einem Therapeuten zu gehen, gar net so übel. Ich finde da nix schlimmes dran. Ich hab damit zwar keine Erfahrung aber ich weis von einer Bekannten das dass hilft.

    Viel Glück! Ach und was mir immer hilft ist, wenn Du eine Entscheidung getroffen hast wie Du weiter vorgehen möchtest, dann schlaf erstmal eine Nacht drüber...
     
    #7
    mic6121, 28 Dezember 2006
  8. JayBee
    JayBee (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    29
    86
    0
    Single
    schonmal danke

    es tat schonmal gut das hier zu schreiben. Da wird man sich seiner Situation viel bewusster.

    @Kauz: Es tut nichts zur Sache, um welche Details es geht. Nur so viel: es sind keine aussergewöhnlichen Sachen. Sachen, die die Mehrheit der forum-mitglieder als normal ansehen würden. Im Vergleich zu manchen Sachen die ich hier lese, sind die Sachen extrem harmlos :zwinker: aber es geht nunmal darum, dass sie ihr nicht gefallen aber mir.

    Gruß

    Jan
     
    #8
    JayBee, 28 Dezember 2006
  9. crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Genau das ist doch der Punkt!
    Vielleicht hat sie einfach nur einen anderen Geschmack als Du.
    Ich denke, in dem Bereich gibt es nichts, was allgemeingültig normal ist, denn jeder muss für sich selbst entscheiden, was für ihn normal ist, was er ausprobieren möchte und was nicht.
     
    #9
    crimson_, 28 Dezember 2006
  10. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Was das Ablehnen bestimmter Praktiken mit Frigidität zu tun hat, würde mich mal interessieren. Der Threadstarter hat ja nicht gesagt, dass sie grundsätzlich nie oder nur äußerst selten sexuelles Verlangen verspürt (DAS wäre Frigidität).

    Das Problem ist natürlich knifflig, denn einerseits kann man sie zu nichts zwingen, was sie nicht möchte, und andererseits müsst ihr natürlich sexuell auf einen gemeinsamen Nenner kommen, sonst ist immer einer unzufrieden. Vielleicht wäre ein Therapeut wirklich keine so schlechte Idee?
     
    #10
    User 4590, 28 Dezember 2006
  11. JayBee
    JayBee (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    29
    86
    0
    Single
    Das habe ich ja auch schon versucht zu erklären. Genau so ist es. Und DAS ist das Problem.:flennen:
    Diese unterschiedlichen Vorlieben oder Neigungen haben unser Sexleben arg strapaziert. Ich bin immer ein extrem offener Mensch im Bereich Sex gewesen, der viel ausprobiert hat und dem Sex eigentlich immer viel Spaß gemacht hat. Aber das ist zur Zeit nichtmals ansatzweise mehr so.

    Und Nein, sie ist nicht frigide.
     
    #11
    JayBee, 28 Dezember 2006
  12. Aaliyah
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    nicht angegeben
    Schreibt doch ma auf Karten auf, was ihr alles so mögt und was ihr gerne mal ausprobieren wollen würdet, vielleicht entstehen dadurch ein paar Dinge, die ihr beide gerne machen wollen würdet. Beide müssten natürlich ehrlich sein und wirklich alles aufschreiben, was einem so im Kopf rumgeistert und keine Angst haben und etwas verschweigen
     
    #12
    Aaliyah, 28 Dezember 2006
  13. JayBee
    JayBee (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    29
    86
    0
    Single
    Wir haben schon relativ oft über unsere Vorlieben gesprochen. Ich glaube meine Freundin will sowas garnicht mehr hören.

    Vielleicht werde ich mal bei einem Therapeuten nachfragen. Kennt jemand einen guten Sexualtherapeuten im Großraum München?

    Gibt es bei Sexualtherapeuten auch irgendwelche Unterschiede oder Spezialisierungen?
     
    #13
    JayBee, 28 Dezember 2006
  14. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Was genau versprichst du dir denn vom Besuch eines Therapeuten? Glaubst du, dass bei deiner Freundin oder bei euch irgnd etwas nicht "normal" ist, und einer Behandlung bedarf (und sich durch eine solche auch bessern kann)? Oder ist es nicht vielmehr so, dass bei euch beiden "einfach" ein Wellenlinienproblem in Sachen Sex vorliegt, dh, der eine will Dinge die der andere nicht will? Und wenn es so ist - was kann ein Therapeut daran ändern? Soll er dir helfen, deine Freundin zu überreden, mehr zuzulassen? Oder soll er dich von deinen Begierden heilen? Oder (als Fremder?) einen Kompromiss aushandeln (wie lange hätte der Bestand?)?
    ...
    Ich will dir das jetzt nicht madig reden. Nur zwei Dinge: erstens, ich kann dein Problem insofern nachvollziehen, als dass ich mich in einer ähnlichen Lage befinde - ich will beim Sex viel neues und immer was ausprobieren. Sie will kontrollierten Sex und lässt sich nicht auf unbekannte Dinge ein (und, wie bei dir, sprechen wir hier nicht von Perversionen dritten Grades, sondern von eher "normalen" Dingen wie OV etc). Tja, um es kurz zusammenzufassen, dieses Problem haben wir noch nicht im griff, aber wir arbeiten dran - mit Partnerkommunikation im stillen Kämmerlein. Ist auch m.E. die einzige Möglichkeit - beide müssen erkennen, dass etwas nicht in Ordnung ist, und sich darauf einigen, etwas mehr zu versuchen (oder anders zu machen). Das ist zum teil trotzdem unbefriedigend, weil etwas bemüht, und kann unterwegs frustrierend sein, aber... was hilft sonst?
    Zweitens: ich habe in meiner Umgebung ein Beispiel für eine erfolglose Sexualtherapie erlebt - die sind zum Therapeuten hingepilgert, haben sich dort gestritten, und letztendlich haben sie ihr Sexualleben ganz eingestellt und am Schluss resigniert (ja, ein Ehepaar, deswegen haben sie sich auch nicht getrennt).
    Sorry, ich wünschte, ich könnte etwas positiveres schreiben, aber das ist nunmal meine Erfahrung mit der Materie.
     
    #14
    many--, 28 Dezember 2006
  15. crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Das sind auch ungefähr meine Gedanken....
     
    #15
    crimson_, 28 Dezember 2006
  16. JayBee
    JayBee (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    29
    86
    0
    Single
    Es geht nicht darum die Vorlieben von mir oder meiner Freundin zu ändern, denn das kann nur ein Prozess sein, den zwei Menschen gemeinsam, freiwillig gehen. Es geht mir vor allem auch darum, wie ich besser mit der Situation klar komme, dass ich meine Vorlieben nicht so ausleben kann, wie ich es gerne würde. Das führte mittlerweile dazu, dass ich lieber nicht mit meiner Freundin schlafe. Und das finde ich in der Tat nicht "normal", da ich sonst einen sehr ausgeprägten Sexualtrieb habe-> am liebsten mehrmals täglich :zwinker:
    Ob ein Therapeut dabei helfen kann? Ich weiss es nicht. Aber es ist eine abwägbare Alternative für mich.
     
    #16
    JayBee, 28 Dezember 2006
  17. Mewkew
    Mewkew (30)
    kurz vor Sperre
    464
    0
    0
    Single
    Naja wenn sex sehr wichtig für dich ist (und das gefühl habe ich) wird es zwangsläufig mal der grund für das aus sein. Sei es so, das du dich mit deiner freundin deswegen richtig in die haare kriegst, oder so das du irgendwann bei anderen das holst was du haben willst. In einer guten Beziehung muss eben alles stimmen, und guter sex gehört zweifelsfrei dazu.
     
    #17
    Mewkew, 28 Dezember 2006
  18. Sexsüchtige
    Verbringt hier viel Zeit
    284
    101
    0
    nicht angegeben
    Hey leute!!!

    Seid mir net böse aber ich muß auch was dazu sagen da ich ähnmliches Problem habe und BITTE an ALLE FRAUEN, bitte nicht gleich empört darauf reagieen was ich schreiben werde!!!

    Also bei mir ist es auch so, daß ich und meine Freundin in Sex verschieden Vorleieben haben und total unterschiedlich sind.
    Sie ist eher die Passive und will genagelt werden, sie steht halt auf harte Typen... Ich bin wiederum einer der kein Macho Popper ist, sondern ehr auf Harmonie in Sachen Sex steht und es gerne hat wenn die Frau manchmal den Mann verführt so und nun?

    Nun haben wir höchstens 1 mal die Woche Sex und ich finde es MEGA scheiße...
    Jetzt werden manche von euch sagen man sol darüber reden. Gut das haben wir gemacht sie sagt mir was sie mag und ich ihr was ich mag und das sind zwei Verschieden Wünsche die nun mal net gehen und nun???

    Und ja, meine Vorrednerin hat Recht auf Dauer kann so ne beziehung kaputt gehen.
    Ich weiß net aber ich hatte bis jetzt Frauen die waren entweder richtig Gut im bett aber hatten nichts im Kopf und ausser Sex war alles andere in der beziheung scheiße, wie bei meiner Ex.

    Oder wenn ich ne vernüntige Freundin hatte, wie meine aktuelle, dann war der Sex mehr oder minder scheiße, manchmal weiß ich net was ich tun soll :-(
     
    #18
    Sexsüchtige, 28 Dezember 2006
  19. Schneew!ttchen
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Vielleicht fühlt sich deine Freundin auch "überfordert"? Du scheinst ja einen ausgeprägteren Sinn für Sex zu haben als sie?
     
    #19
    Schneew!ttchen, 28 Dezember 2006
  20. Sexsüchtige
    Verbringt hier viel Zeit
    284
    101
    0
    nicht angegeben
    Wie meinst du das????
     
    #20
    Sexsüchtige, 28 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sexuelle Probleme Beziehung
Rene1989
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Juli 2014
42 Antworten
MVP
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Dezember 2013
16 Antworten
Test