Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

SEXUELLE Wünsche und deren ERFÜLLUNG oder ABLEHNUNG

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von munich-lion, 2 Januar 2008.

?

SEXUELLE Wünsche?

  1. [w] Habe ich keine (mehr).

    5 Stimme(n)
    6,5%
  2. [w] Werden von mir -nach entsprechendem Wissen- nahezu immer erfüllt.

    30 Stimme(n)
    39,0%
  3. [w] Habe ich auch schon aus unterschiedlichsten Gründen abgelehnt.

    7 Stimme(n)
    9,1%
  4. [w] Wurden mir bereits mehr als einmal NICHT erfüllt.

    8 Stimme(n)
    10,4%
  5. [w] Wäre glücklich, wenn mein(e) Partner(in) mir endlich welche "zusteckt".

    14 Stimme(n)
    18,2%
  6. [m] Habe ich keine (mehr).

    2 Stimme(n)
    2,6%
  7. [m] Werden von mir -nach entsprechendem Wissen- nahezu immer erfüllt.

    18 Stimme(n)
    23,4%
  8. [m] Habe ich auch schon aus unterschiedlichsten Gründen abgelehnt.

    4 Stimme(n)
    5,2%
  9. [m] Wurden mir bereits mehr als einmal NICHT erfüllt.

    20 Stimme(n)
    26,0%
  10. [m] Wäre glücklich, wenn mein(e) Partner(in) mir endlich welche "zusteckt".

    22 Stimme(n)
    28,6%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hier wird ja sehr viel von den sexuellen Wünschen gesprochen, die gerne Erfüllung finden, aber oftmals auch Ablehnung erfahren.
    Ich habe mir darüber so meine Gedanken gemacht und bin auf einige (neugierige) Fragen gestoßen, die ich zu einem kleinen "Katalog" zusammengefasst habe. Sollte dieser für mache zu "langatmig" sein, dann kann natürlich -wie immer- gerne auch mit freiem Text geantwortet werden.
    Möchte aber nochmals gezielt darauf hinweisen, dass es mir nicht um vorhandene Phantasien geht, die ja oftmals als solche bleiben sollen, sondern um konkrete Vorstellungen/Wünsche, die er- bzw. ausgelebt werden möchten.


    ================================================

    • Welche(r) Wunsch/Praktik wurde euch zuletzt "verweigert" bzw. erfüllt?

    • Wann fand dieses "Positiv/Negativerlebnis" ca. statt?

    • Wie lange habt ihr diesen Wunsch in euch getragen bis er letztendlich ausgesprochen wurde?

    • War/Wäre der Wunsch eure Premiere (gewesen) oder habt ihr diese Sache bereits schon einmal mit einem anderen Partner erlebt?

    • In welcher Situation habt ihr es angesprochen/ihn geäußert? (beim Kuscheln, während einer "normalen" Unterhaltung, während des Sexes etc.)

    • Wie war eure Reaktion nach der Ablehnung (verständnisvoll, enttäuscht, wütend, gleichgültig, erstaunt, erleichtert etc.) und welche Begründung wurde euch dafür gegeben?

    • Hat diese Ablehnung, aber auch eine eventuelle Erfüllung euer weiteres (sexuelles) Miteinander beeinflusst?

    • Werdet ihr diesen einen konkreten Wunsch irgendwann erneut wieder "auf den Tisch" bringen?

    ERGÄNZEND:

    1) Welche Wünsche hegt ihr in euch, die in absehbarer Zeit gerne Erfüllung finden sollen?

    2) Fällt euch das Ansprechen von Wünschen generell schwer oder habt ihr damit überhaupt keine Probleme?

    3) Wurde euch schon mehrfach etwas "verweigert" oder seid ihr diesbezüglich "Glückskinder"?
     
    #1
    munich-lion, 2 Januar 2008
  2. kagome
    Verbringt hier viel Zeit
    2.259
    123
    6
    Verheiratet
    Welche(r) Wunsch/Praktik wurde euch zuletzt verweigert bzw. erfüllt?
    erfüllt sex draussen, verweigert dreier oder gangbang

    Wann fand dieses "Positiv/Negativerlebnis" ca. statt?
    positiv im sommer, das verweigern im herbst

    Wie lange habt ihr diesen Wunsch in euch getragen bis er letztendlich ausgesprochen wurde?
    ein jahr lang

    War/Wäre der Wunsch eure Premiere (gewesen) oder habt ihr diese Sache bereits schon einmal mit einem anderen Partner erlebt?
    wäre premiere gewesen

    In welcher Situation habt ihr es angesprochen/ihn geäußert? (beim Kuscheln, während einer "normalen" Unterhaltung, während des Sexes etc.)
    beim kuscheln

    Wie war eure Reaktion nach der Ablehnung (verständnisvoll, enttäuscht, wütend, erstaunt, erleichtert etc.) und welche Begründung wurde euch dafür gegeben?
    ich war enttäuscht hatte aber auch verständnis dafür...er wollte mich nicht teilen

    Wird diese Ablehnung, aber auch eine eventuelle Erfüllung euer weiteres (sexuelles) Miteinander beeinflussen?
    weiss nicht , denke nicht

    Werdet ihr diesen einen konkreten Wunsch irgendwann erneut wieder "auf den Tisch" bringen?
    ja werde ich

    ERGÄNZEND:

    1) Welche Wünsche hegt ihr in euch, die in absehbarer Zeit gerne Erfüllung finden sollen?
    dreier
    2) Fällt euch das Ansprechen von Wünschen generell schwer oder habt ihr damit überhaupt keine Probleme?
    hab ich keine probleme mit
    3) Wurde euch schon mehrfach etwas verweigert oder seid ihr diesbezüglich "Glückskinder"?
    war das erste mal das etwas verweigert wurde
     
    #2
    kagome, 2 Januar 2008
  3. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Welche(r) Wunsch/Praktik wurde euch zuletzt verweigert bzw. erfüllt? ich wollte, das er in meinem Gesicht kommt
    Wann fand dieses "Positiv/Negativerlebnis" ca. statt?vor einer Woche etwa
    Wie lange habt ihr diesen Wunsch in euch getragen bis er letztendlich ausgesprochen wurde?hm, fast 2 Monate
    War/Wäre der Wunsch eure Premiere (gewesen) oder habt ihr diese Sache bereits schon einmal mit einem anderen Partner erlebt?eigentlich Premiere, es ist zwar schon mal passiert, aber das war eher ein Versehen und ich mochte es damals noch nicht.
    In welcher Situation habt ihr es angesprochen/ihn geäußert? (beim Kuscheln, während einer "normalen" Unterhaltung, während des Sexes etc.)wir haben gechattet und da hab ich mich eher getraut, als es ihm persönlich zu sagen
    Wie war eure Reaktion nach der Ablehnung (verständnisvoll, enttäuscht, wütend, gleichgültig, erstaunt, erleichtert etc.) und welche Begründung wurde euch dafür gegeben?-
    Wird diese Ablehnung, aber auch eine eventuelle Erfüllung euer weiteres (sexuelles) Miteinander beeinflussen?-
    Werdet ihr diesen einen konkreten Wunsch irgendwann erneut wieder "auf den Tisch" bringen?-

    ERGÄNZEND:

    1) Welche Wünsche hegt ihr in euch, die in absehbarer Zeit gerne Erfüllung finden sollen?ein paar wenige, sind aber grad nicht so wichtig, da er die wichtigsten wünsche weiß und auch bestimmt erfüllen wird :drool:

    2) Fällt euch das Ansprechen von Wünschen generell schwer oder habt ihr damit überhaupt keine Probleme?fällt mir schwer

    3) Wurde euch schon mehrfach etwas verweigert oder seid ihr diesbezüglich "Glückskinder"?nö, eigentlich nicht...es wurde nur schon mal komisch reagiert bzw gar nicht reagiert
     
    #3
    User 75021, 2 Januar 2008
  4. luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    • Welche(r) Wunsch/Praktik wurde euch zuletzt verweigert bzw. erfüllt?
    "verweigert": dreier (wobei "verweigern" keine wirklich passende formulierung ist. das muss man nunmal akzeptieren, dass nicht jeder sex und liebe trennen kann geschweige denn den partner mit jemand anderem zusammen sehen kann.)
    erfüllt: schon länger her, auch mal analingus erleben zu dürfen und durch einen bj geweckt zu werden.


    • Wann fand dieses "Positiv/Negativerlebnis" ca. statt?
    "verweigert": erst letztlich wieder drüber geredet.
    erfüllt: weiß net, das erste mal analingus ist schon ziemlich lange her, der bj im schlaf erstaunlicherweise noch nicht so - innerhalb des letzten halben jahres.


    • Wie lange habt ihr diesen Wunsch in euch getragen bis er letztendlich ausgesprochen wurde?
    analingus: seitdem ich es das erste mal aktiv machte und mir vorstellte, wie es bei mir seien müsste. schon sehr lange her.
    bj als wecker: seit ich sex-fantasien hab.
    dreier: ebenso schon immer.


    • War/Wäre der Wunsch eure Premiere (gewesen) oder habt ihr diese Sache bereits schon einmal mit einem anderen Partner erlebt?
    alles premiere

    • In welcher Situation habt ihr es angesprochen/ihn geäußert? (beim Kuscheln, während einer "normalen" Unterhaltung, während des Sexes etc.)
    normale unterhaltung, nach dem sex, beim kuscheln, fernsehen......

    • Wie war eure Reaktion nach der Ablehnung (verständnisvoll, enttäuscht, wütend, gleichgültig, erstaunt, erleichtert etc.) und welche Begründung wurde euch dafür gegeben?
    verständnisvoll beim dreier.

    • Wird diese Ablehnung, aber auch eine eventuelle Erfüllung euer weiteres (sexuelles) Miteinander beeinflussen?
    natürlich beeinflusst einen das, wenn ehrliche wünsche nicht erfüllt bleiben. in der eigenen gedankenwelt, direkt beim sex und auch in der Beziehung. aber die frage ist immer, was man sich wünscht und ob man das VERLANGEN kann. und natürlich wie groß der wunsch ist und ob man ohne seine erfüllung leben kann oder nicht.
    ich kann es, denke ich. auch wenn ich es schon sehr sehr gerne wenigstens einmal machen wollen würde.


    • Werdet ihr diesen einen konkreten Wunsch irgendwann erneut wieder "auf den Tisch" bringen?
    man redet in einer beziehung immer wieder mal über alles mögliche.



    1) Welche Wünsche hegt ihr in euch, die in absehbarer Zeit gerne Erfüllung finden sollen?
    irgendwann: dreier, mmf und ffm.
    vielleicht mal: bisexuelles ausprobieren, wenn alles 100% stimmt. bin mir aber nicht sicher, ob das vielleicht nur eine fantasie ist, die es auch bleiben soll...
    am liebsten sofort wieder: anal und spermaspielchen


    2) Fällt euch das Ansprechen von Wünschen generell schwer oder habt ihr damit überhaupt keine Probleme?
    schwer fällt mir das nicht. ich bin sehr offen und ungeniert. aber ich habe oft keine lust drauf, weil es doch auch anstrengend ist, weil man sehr darauf achten muss, was man sagt, um nicht verletzend zu werden.

    3) Wurde euch schon mehrfach etwas verweigert oder seid ihr diesbezüglich "Glückskinder"?
    wurde schon, ja. wobei ich wie gesagt die formulierung "verweigern" zumindest fast immer nicht passend finde!
     
    #4
    luke.duke, 2 Januar 2008
  5. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    So und jetzt ich als Threadersteller...


    ================================================

    Welche(r) Wunsch/Praktik wurde euch zuletzt verweigert bzw. erfüllt?
    Verweigert: AV und anale Spielchen an ihm.

    Wann fand dieses "Positiv/Negativerlebnis" ca. statt?
    Vor ca. 1 1/2 Jahre

    Wie lange habt ihr diesen Wunsch in euch getragen bis er letztendlich ausgesprochen wurde?
    Maximal 2 Wochen

    War/Wäre der Wunsch eure Premiere (gewesen) oder habt ihr diese Sache bereits schon einmal mit einem anderen Partner erlebt?
    AV wäre bei dem Mann Premiere und anale Spielchen generell das erste Mal gewesen.

    In welcher Situation habt ihr es angesprochen/ihn geäußert? (beim Kuscheln, während einer "normalen" Unterhaltung, während des Sexes etc.)
    Nach gemeinsamer SB am Telefon habe ich es angesprochen...hätte es vielleicht vorher tun sollen. :zwinker:

    Wie war eure Reaktion nach der Ablehnung (verständnisvoll, enttäuscht, wütend, gleichgültig, erstaunt, erleichtert etc.) und welche BEGRÜNDUNG wurde euch dafür gegeben?
    Ich war nach der Begründung "ich bin doch nicht schwul" erstmal baff und versuchte es mit "Überzeugungskunst", die aber nichts einbrachte.

    Hat diese Ablehnung, aber auch eine eventuelle Erfüllung euer weiteres (sexuelles) Miteinander beeinflusst?
    Ja, hat es, denn es war nicht der erste Wunsch, der mir verweigert wurde. Wusste dann schön langsam, dass wir sexuell nicht ganz auf einer Wellenlänge sind.

    Werdet ihr diesen einen konkreten Wunsch irgendwann erneut wieder "auf den Tisch" bringen?
    Mit Sicherheit nicht, denn es war eine Affäre, die mittlerweile beendet ist.

    ERGÄNZEND:

    1) Welche Wünsche hegt ihr in euch, die in absehbarer Zeit gerne Erfüllung finden sollen?
    Momentan bin ich wirklich wunschlos glücklich, weil es sexuell endlich so läuft, wie ich es mir vorstelle. Da bleibt kein Wunsch unerfüllt, aber ich habe auch eigentlich nicht mehr allzu viele.

    2) Fällt euch das Ansprechen von Wünschen generell schwer oder habt ihr damit überhaupt keine Probleme?
    Fällt mir generell nicht schwer...habe aber gelernt, dass ich es vielleicht nicht immer so knallhart auf den Tisch bringen muss.

    3) Wurde euch schon mehrfach etwas verweigert oder seid ihr diesbezüglich "Glückskinder"?
    Mir wurden in früheren Beziehungen mehrfach Dinge verweigert u. a. ins Gesicht spritzen, Spermaspiele und von einem Mann sogar das Lecken.
     
    #5
    munich-lion, 2 Januar 2008
  6. luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    hm... scheinen alle sonst wunschlos glücklich! :ratlos: :tongue: die heile welt des planeten liebe... ja ja ja... :grin:
     
    #6
    luke.duke, 2 Januar 2008
  7. Welche(r) Wunsch/Praktik wurde euch zuletzt "verweigert" bzw. erfüllt? Dreier und/oder Vierer
    Wann fand dieses "Positiv/Negativerlebnis" ca. statt?
    Vor paar Minute
    Wie lange habt ihr diesen Wunsch in euch getragen bis er letztendlich ausgesprochen wurde?
    Nicht lange
    War/Wäre der Wunsch eure Premiere (gewesen) oder habt ihr diese Sache bereits schon einmal mit einem anderen Partner erlebt?
    Premiere
    In welcher Situation habt ihr es angesprochen/ihn geäußert? (beim Kuscheln, während einer "normalen" Unterhaltung, während des Sexes etc.)
    Normale Unterhaltung
    Wie war eure Reaktion nach der Ablehnung (verständnisvoll, enttäuscht, wütend, gleichgültig, erstaunt, erleichtert etc.) und welche Begründung wurde euch dafür gegeben?
    Enttäuscht. Naja Eifersucht wäre ein Problem.
    Hat diese Ablehnung, aber auch eine eventuelle Erfüllung euer weiteres (sexuelles) Miteinander beeinflusst?
    Nein
    Werdet ihr diesen einen konkreten Wunsch irgendwann erneut wieder "auf den Tisch" bringen?
    Ja

    ERGÄNZEND:

    1) Welche Wünsche hegt ihr in euch, die in absehbarer Zeit gerne Erfüllung finden sollen?
    Mehr BDSM und naja halt experimente :grin:

    2) Fällt euch das Ansprechen von Wünschen generell schwer oder habt ihr damit überhaupt keine Probleme?
    absolut kein Problem.
    3) Wurde euch schon mehrfach etwas "verweigert" oder seid ihr diesbezüglich "Glückskinder"?
    Eher Glückskinder
     
    #7
    Chosylämmchen, 2 Januar 2008
  8. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Stimmt nicht ganz. Ich z.B. habe viele Wünsche, aber inzwischen die Hoffnungen begraben, diese jemals erfüllt zu bekommen. Ich begnüg mich gezwungenermassen weiterhin mit Blümchensex.:geknickt:
     
    #8
    User 48403, 3 Januar 2008
  9. kallewirsch
    Verbringt hier viel Zeit
    393
    103
    5
    Verheiratet
    • Welche(r) Wunsch/Praktik wurde euch zuletzt "verweigert" bzw. erfüllt?
      Mal wieder was mit NS zu machen

    • Wann fand dieses "Positiv/Negativerlebnis" ca. statt?
      vor ca 1 Monat

    • Wie lange habt ihr diesen Wunsch in euch getragen bis er letztendlich ausgesprochen wurde?
      2 -3 Monate

    • War/Wäre der Wunsch eure Premiere (gewesen) oder habt ihr diese Sache bereits schon einmal mit einem anderen Partner erlebt?
      Wir haben das schon gemacht, ist allerdings schon eine Weile her. Damals fand sie es prickelnd

    • In welcher Situation habt ihr es angesprochen/ihn geäußert? (beim Kuscheln, während einer "normalen" Unterhaltung, während des Sexes etc.)
      während des Kuschelns

    • Wie war eure Reaktion nach der Ablehnung (verständnisvoll, enttäuscht, wütend, gleichgültig, erstaunt, erleichtert etc.) und welche Begründung wurde euch dafür gegeben?
      Ich weiß, dass sie es momentan nicht so mag, von daher habe ich damit gerechnet.

    • Hat diese Ablehnung, aber auch eine eventuelle Erfüllung euer weiteres (sexuelles) Miteinander beeinflusst?
      Nein, aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

    • Werdet ihr diesen einen konkreten Wunsch irgendwann erneut wieder "auf den Tisch" bringen?
      Ja, schließlich lehnt sie es nicht prinzipiell ab.

    ERGÄNZEND:

    1) Welche Wünsche hegt ihr in euch, die in absehbarer Zeit gerne Erfüllung finden sollen?
    Sex im Freien und im Auto, wenn es wieder Wärmer ist.

    2) Fällt euch das Ansprechen von Wünschen generell schwer oder habt ihr damit überhaupt keine Probleme?
    Probleme hab ich bei ihr nicht.

    3) Wurde euch schon mehrfach etwas "verweigert" oder seid ihr diesbezüglich "Glückskinder"?
    Wenn Sie zu etwas keine Lust hat, dann sagt sie es. Ist doch nicht schlimm. Ich finde es besser so, als das sie Dinge nur meinetwegen tut und dann die Lust daran gänzlich verliert. Wenn sie heute keine Lust aufs blasen hat, bläst sie das nächste mal um so lustvoller, weil dann auch sie Lust darauf hat.[/QUOTE]
     
    #9
    kallewirsch, 3 Januar 2008
  10. luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    hm... resignation?!? :ratlos: das ist nicht gut. aber ich sehe an deinem Alter, du "kämpfst" vermutlich schon länger damit!? das ist frustrierend... :geknickt:
     
    #10
    luke.duke, 3 Januar 2008
  11. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben

    Bei "unangenehmen" Themen wird generell wenig bis gar nicht gepostet, wobei ich jetzt nicht glaube, dass alle wunschlos glücklich sind. Womöglich haben einige wirklich schon resigniert...da kommt es auf eine "Ablehnung" auch nicht mehr an. :ratlos:
     
    #11
    munich-lion, 3 Januar 2008
  12. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Oder es gibt "Spießer" wie mich, die nicht auf "ausgefallene" Sexpraktiken stehen und deren Wünsche relativ leicht zu erfüllen sind - und auch erfüllt werden. :zwinker:
     
    #12
    waschbär2, 3 Januar 2008
  13. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Weiß jetzt nicht, was du unter sexuellen "Spießer" verstehst...aber "verweigerter OV" und damit meine ich nicht mal inkl. In-den-Mund-spritzen und schlucken kommt z. B. gar nicht so selten vor.
     
    #13
    munich-lion, 3 Januar 2008
  14. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ja, weiß ich. Für mich zählt das aber noch zu den "normalen" Spielarten, die ich aber nicht unbedingt jedes Mal brauche.

    Ich bin dahingehend ein "Spießer", dass ich mit AV, Sado-Maso-Lack und Leder-Dingenskirchen, Sex mit mehr als einer Person, NS oder ähnlichem nichts anfangen kann.

    Ich liebe es, in sämtlichen Positionen zu vögeln (wobei ich akrobatische Verrenkungen nicht gerade prickelnd finde), auch an verschiedenen Orten (aber ohne Zuschauer) und was man mit Hand, Lippen und Zunge anfangen kann, weiß ich auch.

    Eben "durchschnittlich einfach".

    War das jetzt verständlich ?
     
    #14
    waschbär2, 3 Januar 2008
  15. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Jab,geht mir genauso.

    Ich musste bisher noch nicht großartig meine Wünsche aussprechen, das ergab sich immer so - war auch nichts, was besonders ausgefallen war. Von daher kann ich auf die Fragen gar nicht richtig antworten :zwinker:
     
    #15
    SexySellerie, 3 Januar 2008
  16. Lyser
    Lyser (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    88
    1
    Single
    • Welche(r) Wunsch/Praktik wurde euch zuletzt "verweigert" bzw. erfüllt?

    auf unbestimmte zeit verschoben: dreier
    wird demnächst erfüllt: sex im freien / auto / wasser; kleine fesselspielchen


    • Wann fand dieses "Positiv/Negativerlebnis" ca. statt?

    gestern

    • Wie lange habt ihr diesen Wunsch in euch getragen bis er letztendlich ausgesprochen wurde?

    hmmmm, keine ahnung. so ein bis zwei wochen?

    • War/Wäre der Wunsch eure Premiere (gewesen) oder habt ihr diese Sache bereits schon einmal mit einem anderen Partner erlebt?

    Premiere

    • In welcher Situation habt ihr es angesprochen/ihn geäußert? (beim Kuscheln, während einer "normalen" Unterhaltung, während des Sexes etc.)

    beim Telefonieren - normale Unterhaltung

    • Wie war eure Reaktion nach der Ablehnung (verständnisvoll, enttäuscht, wütend, gleichgültig, erstaunt, erleichtert etc.) und welche Begründung wurde euch dafür gegeben?

    Nuja, der Wunsch nach einem Dreier wurde ja nicht direkt abgelehnt sondern nur verschoben ... Sind noch nicht allzu lange zusammen und hatten dementsprechend auch noch nicht of Sex miteinander.

    • Hat diese Ablehnung, aber auch eine eventuelle Erfüllung euer weiteres (sexuelles) Miteinander beeinflusst?

    kann ich so (noch) nicht beantworten ... vielleicht wenn noch ein bisschen Zeit verstrichen ist, aber selbst dann ist es schwierig sich vorzustellen wie es wohl anders gelaufen wäre.

    • Werdet ihr diesen einen konkreten Wunsch irgendwann erneut wieder "auf den Tisch" bringen?

    mit Sicherheit :zwinker:

    ERGÄNZEND:

    1) Welche Wünsche hegt ihr in euch, die in absehbarer Zeit gerne Erfüllung finden sollen?

    -

    2) Fällt euch das Ansprechen von Wünschen generell schwer oder habt ihr damit überhaupt keine Probleme?

    Kostete zunächst schon etwas Überwindung aber als wir dann erstmal im Gespräch waren wars überhaupt kein Problem mehr.

    3) Wurde euch schon mehrfach etwas "verweigert" oder seid ihr diesbezüglich "Glückskinder"?

    Glückskind :zwinker:
     
    #16
    Lyser, 10 April 2008
  17. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #17
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 10 April 2008
  18. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.899
    398
    4.242
    Verliebt
    Welche(r) Wunsch/Praktik wurde euch zuletzt "verweigert"?
    Hmm, ich glaub, das ich mir einen Plug inden Hintern schieben darf beim GV. Und schlucken wurde mir auch mal wieder versagt.

    Wann fand dieses "Positiv/Negativerlebnis" ca. statt? ca.1-2 Wochen

    Wie lange habt ihr diesen Wunsch in euch getragen bis er letztendlich ausgesprochen wurde?5 Minuten:grin: , war mal wieder eine spontane Idee, weil mir danach war.

    War/Wäre der Wunsch eure Premiere (gewesen) oder habt ihr diese Sache bereits schon einmal mit einem anderen Partner erlebt? Keine Premiere. Hatte ich schonmal und war gut, deshalb hätte ich ab und an gerne mal eine Wiederholung.:engel:

    In welcher Situation habt ihr es angesprochen/ihn geäußert? (beim Kuscheln, während einer "normalen" Unterhaltung, während des Sexes etc.) Kurz vor dem Sex. Ich hatte den Plug schon in der Hand.:engel:

    Wie war eure Reaktion nach der Ablehnung (verständnisvoll, enttäuscht, wütend, gleichgültig, erstaunt, erleichtert etc.) und welche Begründung wurde euch dafür gegeben? Begründung. "Och nöööö":rolleyes: (er hält das und mich für pervers:grin: ) Reaktion: gefasst, ich habe nix anderes erwartet.:grin: Alles andere hätte mich überrascht.

    Hat diese Ablehnung, aber auch eine eventuelle Erfüllung euer weiteres (sexuelles) Miteinander beeinflusst? Nö, über sowas reg ich mich nicht mehr auf.:grin: Kann ich verschmerzen.
    Werdet ihr diesen einen konkreten Wunsch irgendwann erneut wieder "auf den Tisch" bringen? Klar, ständig, bis er nachgibt, ich bin eine Frau.:engel:

    ERGÄNZEND:

    1) Welche Wünsche hegt ihr in euch, die in absehbarer Zeit gerne Erfüllung finden sollen? Ein geilen, hemmungslosen Liebhaber.:grin: Ok, wird sich wohl nicht erfüllen.:rolleyes::engel: Naja, ein paar harmlose Kleinigkeiten und ich wäre auch so zufrieden.

    2) Fällt euch das Ansprechen von Wünschen generell schwer oder habt ihr damit überhaupt keine Probleme?
    Ich habe damit weniger Probleme, aber er, schon mit dem Antworten, ich könnte es auch der Wand erzählen. Es ist ihm einfach megapeinlich und ich bin ihm auch nach all den Jahren, noch völlig suspekt.:grin: Quälen will ich ihn auch nicht und auch nicht das er dann auf die Humorschiene driftet, so weicht er nämlich gerne aus. Also machen wir das langsam und diskret und Schrittchen für Schrittchen, mal sehen wie weit wir in diesem Leben noch kommen.

    3) Wurde euch schon mehrfach etwas "verweigert" oder seid ihr diesbezüglich "Glückskinder"? Ständig, nahezu alles was über Kuschelsex hinausgeht, aber wenn man lang genug an ihm arbeitet, kommt dann doch mal was.:zwinker:
     
    #18
    User 71335, 10 April 2008
  19. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    • Welche(r) Wunsch/Praktik wurde euch zuletzt "verweigert" bzw. erfüllt?
    naja, ich bin ja nicht so der fan ausgefallener praktiken. aber ich wünsche mir schon seit beginn der beziehung (vor 7 jahren), dass er mal vor mir onaniert. ich finde das einfach so reizvoll.

    • Wann fand dieses "Positiv/Negativerlebnis" ca. statt?
    naja, er hat es mehrfach versucht, kann es aber nicht, weil er sich beobachtet fühlt. man kann also nicht wirklich verweigern dazu sagen.

    • Wie lange habt ihr diesen Wunsch in euch getragen bis er letztendlich ausgesprochen wurde?
    ich hab gleich damit losgeschossen, so ziemlich am anfang...*g* da hat er bestimmt einen schock weg davon. :grin:

    • War/Wäre der Wunsch eure Premiere (gewesen) oder habt ihr diese Sache bereits schon einmal mit einem anderen Partner erlebt?
    ich habe das mit meinem ex öfter erlebt, da war das gar kein problem.

    • In welcher Situation habt ihr es angesprochen/ihn geäußert? (beim Kuscheln, während einer "normalen" Unterhaltung, während des Sexes etc.)
    mhhh, ich weiß nicht mehr. immer im bett beim kuscheln, denke ich.

    • Wie war eure Reaktion nach der Ablehnung (verständnisvoll, enttäuscht, wütend, gleichgültig, erstaunt, erleichtert etc.) und welche Begründung wurde euch dafür gegeben?
    verständnisvoll, wie gesagt, er hat es versucht und nicht einfach abgelehnt. aber wenn er einfach nur nein gesagt hätte, hätte ich es auch ohne murren akzeptiert. ich bin da nicht so fixiert drauf.

    • Hat diese Ablehnung, aber auch eine eventuelle Erfüllung euer weiteres (sexuelles) Miteinander beeinflusst?
    naja, das machen wir eben nicht. ansonsten nimmt es keinen einfluss.

    • Werdet ihr diesen einen konkreten Wunsch irgendwann erneut wieder "auf den Tisch" bringen?
    von mir aus nicht, nein. es klappt nicht und gut. ich mag solches rumgenerve nicht.

    ERGÄNZEND:

    1) Welche Wünsche hegt ihr in euch, die in absehbarer Zeit gerne Erfüllung finden sollen? fällt mir nichts ein. ich bin wie bereits erwähnt nicht so die stuntfrau im bett. also zumindest nicht von selber.

    2) Fällt euch das Ansprechen von Wünschen generell schwer oder habt ihr damit überhaupt keine Probleme? fällt mir gar nicht schwer.

    3) Wurde euch schon mehrfach etwas "verweigert" oder seid ihr diesbezüglich "Glückskinder"? in der jetzigen beziehung läuft es sexuell gesehen von anfang an nicht ganz rund, da wir dabei, wie auch in fast allen anderen lebensbereichen, einfach nicht harmonieren. wir haben völlig verschiedene vorstellungen, wie es sein sollte und was dazu gehört. man kann bei beiden nicht von verweigern sprechen, da wir beide immer alles versucht haben, was der partner sich gewünscht hat. aber es ging eigentlich nie gut bzw. hat nie richtig spaß gemacht, weil wir total unterschiedliche dinge gut finden.

    in der beziehung davor war ich in bezug darauf ein glückskind, ja.
     
    #19
    klärchen, 10 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - SEXUELLE Wünsche deren
~lisa~
Liebe & Sex Umfragen Forum
21 November 2016
3 Antworten
MrShelby
Liebe & Sex Umfragen Forum
6 Dezember 2015
17 Antworten
vry en gelukkig
Liebe & Sex Umfragen Forum
16 November 2015
9 Antworten