Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sexueller Missbrauch

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Ela, 1 Juli 2003.

  1. Ela
    Ela
    Gast
    0
    Dieses Thema betrifft nicht mich persönlich, sondern meinen Freund. Ich bin seit 8 Monaten mit ihm zusammen, und wir Lieben uns über alles und vertrauen uns sehr stark.
    Als wir am Anfang zusammen gekommen sind gab es Sexuell gesehen ein paar Probleme mitdenen ich überhaupt nicht klar kam. Ich durfte ihn nirgends berühren außer am Rücken. Er war super empfindlich. Als ich ihn darauf angesprochen habe meinte er daß es ihm unangenehm wäre wenn ich ihn berühre. Damit bin ich überhaupt nicht klargekommen-logischer Weise!
    Er hat mir dann nach mehreren Gesprächen erzählt, daß er von seinenm Vater Sexuell Missbraucht worden ist.Sein Vater hat ihn Verprügelt,ihn ausgepeitscht und von den sexuellen Dingen her will ich mich dazu nicht äußern. Auf jeden fall ziehmlich heftig!)
    Dazu muß ich sagen, daß mein Freund bevor er mit mir zusammen gekommen ist seine Gefühle nie gezeigt hat und auch noch mit niemanden darüber geredet hat. Ich war total entsetzt darüber, aber mir hat es geholfen ihn endlich zu verstehen.
    Nach dem er mir das erzählt hat, fing er an mir immer mehr über seinen Vater und den ganzen Scheiß zu erzählen und er hat angefangen das zum 1.Mal zu verarbeiten. (Er ist 20)

    Im Wesentlichen haben wir keine Probleme mehr´. Im Bett klappt es super, wir können alles Mögliche ausprobieren, ich kann ihn mitlerweile auch fast überall streicheln.
    Das Problem was ich habe ist, daß es manchmal trotzdem zu solchen Situationen kommt wo es bei ihm klick macht und wieder alles hoch kommt.
    Das ist das letzte Mal schon ne ganze Ecke her, aber trotzdem.

    Ich weiß einfach nicht was ich machen soll und wie ich das nächste Mal in so einer Situation reagieren soll. Er ist zwar sehr stark und hat das schon selber gut verarbeitet und im Griff, aber er frisst das gerne in sich rein.

    Außerdem habe ich mitlerweile einen fast genauso starken Hass gegen seinen Vater wie er selber. Ich könnte ihn umbringen und wenn ich ihn sehe kommen mir solche abartigen Bilder in den Kopf wie nichts Gutes! :angryfire
    Ich seh ihnja nun mal abund zu und weiß nicht wie ich mich ihm
    gegenüber Verhalten soll. Ich kann doch nicht einfach so meine
    Abneigung zeigen? Er weiß ja nicht, daß ich das alles weiß. Die Mutter von meinem freund weiß das ja noch nicht mal!

    Habt ihr mit so was Erfahrung?

    Hoffe ich hab das ganze nicht zu unlogisch geschrieben und hoffe euch fällt was dazu ein!:angryfire

    -Ela-
     
    #1
    Ela, 1 Juli 2003
  2. glashaus
    Gast
    0
    Ich machs kurz: Sucht euch professionelle Hilfe. Auch wenns nur ein einfaches Beratungsgespräch zum Beispiel beim weißen Ring ist.
    Euch geht es beiden nicht sehr gut mit der Situation und ich habe das Gefühl es überfordert auch dich ein wenig - klar, du bist keine Seelsorgerin und weißt nicht wie man mit so etwas umgeht.
    Sucht euch einfach jemanden der euch zeigt wie ihr das ganze besser verarbeiten könnt!
     
    #2
    glashaus, 1 Juli 2003
  3. Ela
    Ela
    Gast
    0
    Ich hab ja gesagt daß er , und demnach auch ich mitlerweile gut damit klar kommen, und prof. Hilfe ganz bestimmt nicht sein muß. Das hat mein freund schon viel zu gut verarbeitet und ich ja im Prinzip auch.
    Es geht ja nur darum was ich denn vielleicht besser machen könnte wenn er in nächster Zeit mal wieder damit anfängt (hoffe natürlich nicht)
    Über diese kritische Phase die du angesprochen hast sind wir schon seit ein paar Monaten raus.
     
    #3
    Ela, 1 Juli 2003
  4. glashaus
    Gast
    0
    Auch wenn du wissen willst, was du besser machen kannst, kann es nicht schaden sich mal an solche Hlfestellen zu wenden. Aus Erfahrung kann man bei solchen Sachen nicht sehr gut berichten, dass läuft bei jedem anders ab.
     
    #4
    glashaus, 1 Juli 2003
  5. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Ich kenne euch beiden zwar nicht! Nur zeigen die "Ausbrüche" doch, dass er anscheinend doch nicht so ganz darüber hinweg ist. Ich bin auch der Meinung, dass ihr wenigstens mal zu einem Gespräch geht damit dein Freund es noch besser verarbeiten kann.

    Wie du dich verhalten sollst, hmm was macht den dein Freund dann?? Ist er dann wieder zu "empfindlich" gegen Berührungen oder wie??
     
    #5
    ToreadorDaniel, 1 Juli 2003
  6. Ela
    Ela
    Gast
    0
    In so einem Fall kann man ihn entweder nicht ansprechen weil er ausrastet oder er verkneift sich mit wenig erfolg die Tränen und ist am erzählen oder er sitzt einfach nur da und tut nichts
     
    #6
    Ela, 1 Juli 2003
  7. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Wenn er erzählt, auf jeden Fall zuhören!! (Machst du wahrscheinlich sowieso). Sprichst du ihn an, wenn er diese Phase hat?? Das würde ich nicht machen, wenn muss er schon selber mit dem sprechen anfangen. Sonst kann ich dir da wirklich keine Tipps geben. Ich denke was ich geschrieben habe machst du sowieso schon! Sorry.

    Ich würde trotzdem empfehlen mal in eine Beratund zu gehen, da er wie ich denke das Geschehene noch nicht verkraftet hat. Auch wenn ihr es nich wahr haben wollt. Ist es glaube ich besser.

    Ich wünsche dir und deinem Freund alles gute!!
     
    #7
    ToreadorDaniel, 1 Juli 2003
  8. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.787
    Verheiratet
    Verarbeitet? Vergiss es, da machst du dir was vor. Diese Anfälle deuten eher auf eine Verdrängung hin..

    Ich würde euch auch zu professioneller Hilfe raten, vielleicht kannst du ja mitgehen und ihm beistehen. Wirklich helfen kannst du ihm nicht, außer ihm zuzuhören, wenn er reden will.. Aber auch für dich ist die Belastung nicht zu unterschätzen, sowas kann schnell an die Grenzen einer Person und einer Beziehung stoßen..

    Deswegen: Holt euch Hilfe!
     
    #8
    User 505, 1 Juli 2003
  9. nagnag
    Gast
    0
    Ich schließe mich den anderen an, ich würde auch zur professionellen Hilfe raten, aber:
    Ich denke das diese "Nachwirkungen" der Misshandlung nie ganz weggehen werden, die Anfälle vielleicht, aber er wird sich wahrscheinlich nie ohne einen negativen Beigeschmack an seine Kindheit erinnern.

    Wie zeigen sich denn die "Anfälle" ? Bekommt er weinkrämpfe, ist traurig - depressiv? zieht sich völlig zurück ? oder wird sogar agressive?

    Was ich dir persönlich Raten kann: Wenn er wieder so eine Art Anfall bekommt, höhr ihm auf jeden Fall zu, versuch ihn zu beruhigen und das wichtigste wie ich finde ist, steh ihm bei! Blicke und Gehsten sagen mehr als Tausend Worte, ich denke eine liebevolle Umarmung etc... wären durchaus hilfreich. Ich weiss das klingt alles sehr pragmatisch und vielleicht kann ich das aus meiner subjektiven Sicht auch nicht richtig beurteilen, aber ich würde mich in so einer Situation am "wohlsten" fühlen, wenn ich wüsste das jemand da ist, der mich festhält, mich nicht in dem Strudel des endlosen Selbstmittleides fallen lässt und mich einfach nur liebt!
     
    #9
    nagnag, 2 Juli 2003
  10. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!
    Ich würde auch sagen, dass er das noch nicht verarbeitet hat. Eine Vergewaltigung alleine zu verarbeiten geht wohl fast nicht.

    Woher ich da so sicher sein kann? Weil ich eigentlich auch mal in 'ne Therapie gehen sollte... Allerdings hab ich a) keine Lust b) niemanden der mitgeht und halt doch ein bisserl schiss und c) denk ich genauso wie du "ich habs ja geschafft" - aber eigentlich weiß ich, dass es nciht so ist.
    Gut, ich bin nie vergewaltigt worden... Allerdings mal fast (ich hab mich erfolgreich wehren können *frohsei*) und davon ist schon was zurückgeblieben... Es ist bei mir einfach so, dass ich, wenn ich zu sehr bedrängt werd (z.B. beim Sex... das ist aber nicht immer), ich plötzlich ausrast und nur noch um mich schlag... Mein Freund weiß das, und weiß, dass er mich dann einfach nur festhalten muss, aber irgendwie stresst schon... Auch wenn wir einfach nur rumscherzen oder so und er mich dann "festnagelt" etc... ICh weiß ja, dass er nix böses machen will und so aber trotzdem machts dann klick und es geht nichtmehr... Früher war das noch extremer... Inzwischen "bemerk" ich währenddessen, was ich tu und sobald ichs kapiert hab, kann ich mich wieder unter kontrolle bringen - aber ist das der Sinn davon? Eigentlich nciht...

    Viel Glück euch beiden!
    Bea
     
    #10
    Bea, 2 Juli 2003
  11. BJ
    BJ
    Verbringt hier viel Zeit
    1.124
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich würde auch sagen, daß etwas professionelle Hilfe angebracht wäre. Selbst wenn er's relativ gut verarbeitet haben sollte, kann das ja nicht schaden.
    Und was für mich dagegen spricht, daß er es wirklich ausreichend verarbeitet hat, ist die Tatsache, daß seine Mutter es nicht weiß. Ich denke, der Abschluß muß sein, die Sache zur Anzeige zu bringen. Wie kann es ihm letzten Endes wieder gut gehen, wenn der Täter nicht bestraft wird und er ihn bei Familienbesuchen noch anlächeln muß? (hoffe, ich hab da jetzt nichts falsch verstanden)
     
    #11
    BJ, 2 Juli 2003
  12. girlonthemoon
    0
    Warum habt ihr dieses Schwein nicht angezeigt??
    Will dein Freund das nicht?
     
    #12
    girlonthemoon, 2 Juli 2003
  13. Ela
    Ela
    Gast
    0
    Sorry, daß ich mich erst jetzt melde, war aber im Urlaub.

    Warum er ihn nicht anzeigt?
    So genau kann ich das nicht sagen.
    Er meint dazu, daß er nicht wüßte was er machen soll und man kann nicht einfach zu seiner Mutter gehen und sagen, hey, mein Vater hat mich fast 10 Jahre missbraucht!1 Wie stellst s
    du dir das vor?
    Auch denke ich kann er es nichjt verantworten, daß Leben seiner Mutter zu zerstöhren.
    Im Prinzip denke ich gibt es viele Sachen dafür und dagegen, die aber Leute denen das nicht passiert ist nicht verstehen können!!!

    Er muß selber diese Entscheidung treffen und er wird 100%ig das tun was für ihn am Besten ist.
    Ich kann einfach verstehen wenn er es nicht kann und schafft und will; genauso aber auch wenn er es tun würde.

    Meine Tante wurde von ihrem Mann verprügelt und die Tochter vergewaltigt und sie wußte das und sie hat vor lauter Angst usw auch nix getan!
    Für mich als Außenstehende unbegreiflich, aber ich denke das irgentetwas in den Leuten denen das passiert blockiert und sie es einfach nicht können. Ich denke genauso geht es meinem Freund.

    Und als Außenstehender kann man das glaube ich niemals verstehen oder so.
     
    #13
    Ela, 15 Juli 2003
  14. Stefan03
    Gast
    0
    also ich bin mir ganz sicher dass er Angst vor seinem Vater hat, wenn er ihn anzeigt. Dann würde er womöglich alles wieder aufleben lassen und würde wieder mit ihm damit konfrontiert werden. Wäre ich in der Situation, wüsste ich nicht ob es mich zufrieden stellen würde, jetzt seit das vorbei ist, ihn anzuzeigen um mich an ihm zu rechen. Zum einen müsste ich polizeilich und gerichtlich persönlich gegen ihn angehn und ich weiß nicht ob ich das könnte, zudem müsste meine Mutter davon erfahren und ich hätte auch schiss dass er mir dann auch noch einen draufgibt. Wenn dann hätte er es direkt in der Zeit machen müssen wo es passierte und auch dann hätte ich Verständnis wenn er sich das nicht traute, ginge mir bestimmt ähnlich, auch weil sich das alles rumgesprochen hätte. Bei sowas wärs mir nicht recht, wenn da hinter meinem Rücken gemunkelt und gemutmast würde. Er hatte es ja ußer dir niemandem erzählt, daher denke ich auch mal er wollte das auf keinen Fall, dass das bekannt wird und dann kann er erst recht keine Anzeige machen. Aber ist schon ne harte Sache und ich kann mir richtig vorstellen wie schlimm das sein muss. Tut mir echt leid für euch.
     
    #14
    Stefan03, 15 Juli 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sexueller Missbrauch
Pikachu
Kummerkasten Forum
13 Mai 2013
1 Antworten
center of winter
Kummerkasten Forum
29 Juni 2012
45 Antworten
Becci28
Kummerkasten Forum
23 Dezember 2011
21 Antworten