Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sexueller Wunsch und Mut, zu fragen!

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Kenny, 31 August 2007.

  1. Kenny
    Verbringt hier viel Zeit
    449
    103
    1
    nicht angegeben
    Hi, folgender Satz aus einem anderem Thread (als Beispiel)

    bringt mich zu der Frage:

    Muß man(n) sich wirklich vor der Reaktion der Frau fürchten?
    Welche " eventuellen Konsequenzen" könnten den Mann daran hindern, einen sexuellen Wunsch auszusprechen; daß die Freundin "geschockt" wäre und sie sich das nicht von ihm gedacht hätte?
     
    #1
    Kenny, 31 August 2007
  2. stega
    stega (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    249
    103
    6
    Single
    fragen! immer fragen! mehr als ein nein gibt es nicht. und das dann aber akzeptieren. und damit ist gut. :zwinker:

    vllt gibts ja auch ein überraschendes "ja" ?!
     
    #2
    stega, 31 August 2007
  3. cynthia_ann
    Verbringt hier viel Zeit
    238
    103
    12
    nicht angegeben
    Kein Problem, nur zu. Die schlimmste zu erwartende Konsequenz ist ein "Nein".
    Obwohl ich einschränken muss: Sex mit einem Toten, alles Menschenverachtende könnte mich zum Nachdenken über die Beziehung bringen. Solche Exoten kommen mir hoffentlich nie unter.
     
    #3
    cynthia_ann, 31 August 2007
  4. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Hm ich denke das kommt auf so vieles an.. auf die Frage, auf die Dauer der Beziehung, die Menschen usw. Wenn ein 17 jähriger seine 14 jährige Freundin nach einer Woche Beziehung fragt ob sie ihm nicht mal eben einen blasen wollen würde, würde ich eine geschockte Reaktion verstehen. Das Beispiel soll jedoch auch zeigen, dass es möglich ist, dass die Person sich "verschüchtert" aus Angst oder so sexuell zurückzieht.
    An sich kostet Fragen ja nichts und tut auch nicht weh :zwinker:. Immer noch sehr viel besser als irgendwas gegen den Willen von jemandem zu machen oder so.. man muss halt abwägen und vllt auch einschätzen können wie die Antwort lautet.
     
    #4
    User 53748, 31 August 2007
  5. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Fragen ist an sich kein Problem ... wobei ich es besser finde, wenn man sagt "Wie stehst du eigentlich zu xy" statt "Ich will mal xy machen". Das Erste klingt unverbindlicher und nicht so, dass man es direkt umsetzen will, was besser ist, falls es eine ganze neue Erfahrung ist.
     
    #5
    Ginny, 31 August 2007
  6. Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.885
    123
    0
    nicht angegeben
    xxxx
     
    #6
    Blume19, 31 August 2007
  7. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #7
    User 77157, 31 August 2007
  8. kagome
    Verbringt hier viel Zeit
    2.259
    123
    6
    Verheiratet
    immer fragen, kann nichts schlimmes passieren...
    um es mal mit den worten einer bekannten zeitung zu sagen..
    jede wahrheit braucht einen mutigen der sie ausspricht...
    in dem fall ist es dann halt mehr ein wunsch..
    und in einer guten Beziehung lässt sich über alles sprechen.
    meine meinung malso
     
    #8
    kagome, 31 August 2007
  9. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Auf alle fälle einfach fragen. In einer Beziehung sollte man auch offen über seine sexuellen Wünsche sprechen können!
    Würde mir zwar auch erst mal schwer fallen, aber man muss sich überwinden. Der Partner kann ja keine Gedanken lesen! :smile:
     
    #9
    User 75021, 31 August 2007
  10. Streifenhorn
    Verbringt hier viel Zeit
    152
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Naja ich spreche sehr offen mit meiner Freundin über ihre Wünsche und so weiter, weil ich persönlich keine wirklichen Wünsche habe, will eigentlich nur das es ihr gefällt und darum frag ich sie immer, aber ich denke bei sowas wie ins Gesicht spritzen würde ich mich auch nicht trauen zu fragen :smile:
     
    #10
    Streifenhorn, 31 August 2007
  11. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    In einer Beziehung sollte man über alles sprechen können, also auch über sexuelle Vorlieben! Auf die Art kann man die eine oder andere Fantasie dann zusammen ja auch ausleben!
     
    #11
    User 48246, 31 August 2007
  12. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    bei manchen dingen würd ich schon komisch kucken... aber er hat ja keine ausgefallenen wünsche. :grin:
     
    #12
    CCFly, 31 August 2007
  13. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Naja, bei einigen Sachen kann ich es verstehen.
    Ich bin aber auch ein eher schlechtes Beispiel, ich brauch immer jemanden an meiner Seite,der mich führt.
     
    #13
    SexySellerie, 31 August 2007
  14. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Ich finde es schön hin und wieder gefragt zu werden, was ich gerne mal machen würde. Umgekehrt frage ich es auch manchmal.
    Mir fällt es manchmal schon schwer anzuschneiden, was ich will. Ihn zu fragen oder gefragt zu werden, da fällt es mir schon leichter.
     
    #14
    happy&sad, 31 August 2007
  15. Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.885
    123
    0
    nicht angegeben
    xxxx
     
    #15
    Blume19, 31 August 2007
  16. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Es ist wichtig, dass man(n) vorher glaubt, in etwa abschätzen zu können, wie negativ die Reaktion des Partners ausfallen könnte.
    ... Ein einfaches "Nein!" ist natürlich zu verkraften, aber ich kann der Mehrheit hier nicht zustimmen - das ist definitiv nicht das Schlimmste, was passieren kann.
    Schlimm ist:
    "Nein! (Und ich halte dich ab jetzt für einen Perversen)", "
    Nein! Und wo wir dabei sind, das und das und das wird es auch nie geben!", und
    "Nein! (Und ich bin ab jetzt total verstört beim Sex und insgeheim etwas depressiv, weil ich glaube, dass ich dir einfach nie das geben kann, was du wigentlich willst)"

    ...und wenn man glaubt, dass die Partnerin eventuell schlimmer als "Nein!" reagieren könnte, überlegt man sich halt zweimal,. um was man wann und wie bittet.
     
    #16
    many--, 1 September 2007
  17. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.904
    398
    4.246
    Verliebt
    Das vermute ich auch eher mal, wenn man liest wie entschieden hier einige, selbst bei harmlosen Fragen mit einem vehementen "Nein, igitt" ("Sperma ist eklig", "mein Arsch bleibt Jungfrau" usw.) antworten.
    Wie unsicher (z.B. in Treuefragen, Pornoschauen usw.) sie sich der Liebe ihres Partners und ihres eigenen Sexualität sind und zeigen, kann ich eigentlich nur fürchten, dass hier nicht alle so verständnisvoll und ehrlich und differenziert auf die Wünsche ihres Partners eingehen, wie es der Beitrag vermuten läßt. :zwinker:
     
    #17
    User 71335, 1 September 2007
  18. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Aus ähnlichen Gründen mag ich es auch nicht so direkt zu sagen was ich will, sondern gehe eher den indirekten Weg ihn zu fragen. Die Gegenfrage kommt dann automatisch. Ich kann die Reaktion einfach nicht besonders gut abschätzen.
    Aber was jemand auf keinen Fall will sollte ja doch recht einfach zu klären sein und wenn eben gerade der Wunsch nicht darunter ist, fällt das Fragen vielleicht etwas leichter...
    Wobei ich glaube, dass die Wahrscheinlichkeit, dass 'er' geschockt ist, geringer ist, als dass 'sie' geschockt ist.
     
    #18
    happy&sad, 1 September 2007
  19. Ginger
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hmm, für mich als Frau ist das eine interessante frage ...
    denn wir Frauen können ja schon selstsam reagieren ,.,.. aber da ich ja selber am Anfang meiner Beziehungen einen meiner Meinung nach ausgefallenen Wunsch hatte, musste ich da durch.
    aber Mann nimmt ja alles recht gut auf, vor allem wenns um Dominanz geht ^^

    aber mein Rat wäre folgender: fang einfach ein Gespräch über sexuelle wünsche und Praktiken an und taste dich an sie heran was SIE gerne mal hätte, oder besprecht einfach theoretisch dinge, die "andere menschen" so machen, und frag sie dann ob sie da abgeneigt wäre oder nicht, so kannst du das rausfinden, und zum Schluss eben hinzfügen, dass du das auch sehr gerne machen würdest, und dann ist das Problem hoffentlich gelöst ^^

    tja an uns Frauen muss man sich wirklich langsam herantasten :zwinker:

    Viel Glück!
     
    #19
    Ginger, 1 September 2007
  20. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    smile
    wahre worte. :smile:

    niemand geht doch hin und sagt aus heiterem himmel dinge die er gerne mal machen würde, ohne das vorher mal vorsichtig abzuchecken wie der partner grundsätzlich zu dem oder jenem thema eingestellt ist.
    langsames herantasten ist doch eher normal ... gerade wenn es um ausgefallene dinge geht.

    das GEGENSEITIGE verständnis sollte schon da sein.
    eben zu akzeptieren, wenn mancher wunsch nicht in erfüllung geht und weiter im reich der fantasie bleibt und gleichzeitig die akzeptanz und das eigentliche kompliment erkennen ... nämlich das mein partner sich mir derart mir gegenüber öffnet und mir seine tiefsten wünsche äussert.
     
    #20
    User 38494, 1 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sexueller Wunsch Mut
~lisa~
Liebe & Sex Umfragen Forum
21 November 2016
3 Antworten
MrShelby
Liebe & Sex Umfragen Forum
6 Dezember 2015
17 Antworten
vry en gelukkig
Liebe & Sex Umfragen Forum
16 November 2015
9 Antworten