Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Should I stay or should I go?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 39498, 12 August 2009.

  1. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.684
    348
    3.387
    Verheiratet
    Oh man Leute, ich steh' hier grad vor einem riesen Dilemma und brauche mal eure Ratschläge oder zumindest Sichtweisen.

    Ich bin ja Ende Mai hierher nach Toulouse gezogen, hab' mir ein Urlaubssemester genommen und ein Praktikum angefangen. Das Praktikum hab ich nach 5 Wochen gekündigt (hatte dazu auch einen seperaten Thread) weil es nicht grade der Hit war.. und unbezahlt noch dazu. Naja, ich hab bis heute nix neues gefunden, habe mich auf etliche andere Praktika beworben und sogar nach anderen Jobs gesucht. Nichtmal McDonalds hat 'ne Stelle für mich :kopfwand
    Ich mach momentan also gar nix, was langsam aber sicher langweilig wird. Mein Französisch hat sich zwar sehr verbessert, von perfekt kann man allerdings noch längst nicht sprechen.

    Nächsten Monat fängt das Semester an meiner Uni wieder an.
    Durch Zufall ist jetzt auch noch ein Zimmer in der WG meines besten Freundes frei geworden. Da ich an einer Privatuni studiere wo man auch mal Extrawürste bekommt (mit entsprechender Begründung), könnte ich wohl kurzfristig das Urlaubssemester wieder "absagen" und hoffen, das ich noch ein paar gute Kurse abbekomme (ich wäre dann im 5. Semester).

    Als ich heute morgen von meinem Freund nach Hause gelaufen bin, hat alles in mir geschrien "Wie kann ich das nur aufgeben?" - wir haben echt eine tolle Zeit zusammen, es ist so schön, sich nicht nur am Wochenende zu sehen. Wir kommen zwar in der Fernbeziehung klar, und können uns auch einigermaßen regelmäßig sehen, aber es ist einfach was Anderes. Ich genieße es einfach so sehr, eine normale Beziehung mit ihm zu führen. Wir sind seit 11 Monaten zusammen, aber ich hab schon nach 2 Monaten gesagt, dass das ein Kerl ist, den ich so schnell nicht wieder loslasse. :jaa:

    Er ist vom Typ her der "Du musst das tun, was für DICH am Besten ist"-Typ.. eigentlich ja positiv, er würde mir nie was verbauen, aber er ist grade keine sonderlich große Hilfe :engel:

    Ich mach' hier mal eine kleine Pro/Contra Liste zum Thema "Should I stay or should I go?" und dann kann das Abstimmen beginnen........ ich krieg's grad echt nicht allein auf die Reihe.

    PRO

    - Wohnung/WG-Zimmer das ideal ist vorhanden
    - wieder was zu tun, nicht nur nutzlos rumsitzen
    - Studium in der Regelstudienzeit fertig
    - in 8 Monaten wäre ich fertig und könnte, wenn ich das immernoch will, für eine längere Zeit nach Toulouse


    CONTRA

    - mein Französisch bleibt eine halbe Sache; Ziel nicht erreicht!
    - ich verpasse die Chance, mit meinem Freund mal ein halbes Jahr in der gleichen Stadt zu wohnen
    - es ist auch eine gewisse Aufgabe und ein "Versagen", schließlich wollte ich hier fast 7 Monate sein und arbeiten..
    - wirft alle meine Pläne durcheinander; eventuell komm ich nur in schlechte oder nicht genug Kurse so das ich im 6. Semester noch Kurse belegen müsste
    - wirft meinen BA-Thesis Plan durcheinander; ich wollte nächsten Sommer noch Zeit zum Schreiben haben

    Mein Kopf sagt "fahr nach Hause". Mein Herz klammert sich mit aller Kraft an Toulouse. Ich könnte heulen. :cry:

    Ende August fahre ich sowieso nach Deutschland, weil ich ein Projekt zu Ende bringen muss und noch bei einer Messe arbeite bei der ich letztes Jahr schon gearbeitet hab. Ich würde 4 Wochen in Deutschland bleiben und dann wieder zurück fahren.. in der Hoffnung, dass ich dann was finde. 'Ne Wohnung ab Oktober müsste ich auch noch finden.

    HELP!!!
     
    #1
    User 39498, 12 August 2009
  2. strawberry sheep
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    nicht angegeben
    Hmm.. keine ganz einfache Situation... Aber da du schreibst, dass du dein Studium innerhalb von 8 Monaten abschließen könntest, würde ich mich wohl dafür entscheiden. Danach kannst du immernoch nach Toulouse zurück, dein Französisch weiter verbesern und wieder mehr bei deinem Freund sein. Aber jetzt dort in einer Situation ohne berufliche Perspektive auszuharren, das würde ich nicht.
     
    #2
    strawberry sheep, 12 August 2009
  3. User 36025
    Verbringt hier viel Zeit
    390
    103
    13
    nicht angegeben
    ohje...

    nochmal für mich zum verstehen.
    du wolltest das wintersemester in toulouse bleiben und ein praktikum machen und für das sommersemester wieder zurück nach deutschland und dann? im sommer kurse belegen + bachelorarbeitn. oder die bachelorarbeit dann nächstes jahr im wintersemester?

    du willst in deutschland deinen bachelor machen und keinen master dranhängen und nach dem abschluss wieder nach frankreich?
    das heißt, wenn du nun jetzt zurück nach deutschland gehen würdest, wäre dein studium ein semester früher schluss? und du könntest quasi ein semester eher wieder nach frankreich?

    gegen ein zurückgehen nach deutschland spricht für mich eindeutig, falls du nach dem studium nicht planst, in frankreich zu arbeiten. dann würde ich wohl die zeit nun ausnutzen wollen, weil ich wüsste, dass mir nach dem studium eh eine fernbeziehung ansteht... das wäre für mich glaube ich ein ausschlaggebender punkt.

    gehen würde ich dementsprechend, wenn ich wüsste, ich bin ja bald dann wieder hier..

    aber extrem doof ist natürlich, dass du überhaupt keinen job findest. du kannst ja nun auch nicht ein semester da rumtingeln und nichts tun. du brauchst ja auch kohle zum überleben und willst wohl für die "lücke" im lebenslauf was vorweisen.

    geh stark auf jobsuche und wenn es noch aussichtsloser und deprimierender scheint als heute, dann geh zurück.
    bis wann musst/ willst du dich entschieden haben?
     
    #3
    User 36025, 12 August 2009
  4. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.684
    348
    3.387
    Verheiratet
    @zaubafee: Also, ich hab' mein 4. Semester (von 6) abgeschlossen. Die Semesterzeiten an der Privatuni sind anders (Sep-Dez und Jan-Mai). Mein Urlaubssemester ist das Herbstssemester, also Sep-Dez. Im Januar würde ich das 5. Semester anfangen und wäre dann nächstes Jahr im Dezember mit dem Bachelor fertig. Das heißt, ich könnte die 4 Monate Semesterferien für die BA-Arbeit nutzen.

    Wenn ich zurück gehe, fange ich im September das 5. Semester an und gebe im Mai meine BA Arbeit ab.

    Danach möchte ich zurück nach Toulouse. Ob ich hier den Master machen werde weiß ich noch nicht, das hängt noch total von den nächsten Semestern ab, aber zumindest hätte ich einen Abschluss und dann auch erstmal mindestens bis zum Wintersemester Zeit, möchte aber erstmal etwas Arbeitserfahrung sammeln bevor ich weiterstudiere, und zwar hier. Ich komme also zurück, auf jeden Fall. Spätestens im Juni/Juli nächsten Jahres. Aber das ist noch ganz schön lange hin.
    Andererseits sehe ich ja, wie schnell die Zeit vergeht........

    Soll ich sagen, ich hab jetzt 3 schöne Sommermonate in Südfrankreich verbracht und das wars?

    Ich muss mich ziemlich bald entscheiden, innerhalb der nächsten paar Tage, allerspätestens bis Ende nächster Woche. Ansonsten verflüchtigt sich das mit der Wohnung und Kurswahl ist dann auch nicht mehr möglich, beziehungsweise die ganze Organisation die dazu gehört wenn man seine Zelte mal wieder abbricht. :zwinker:
     
    #4
    User 39498, 12 August 2009
  5. User 36025
    Verbringt hier viel Zeit
    390
    103
    13
    nicht angegeben
    ich würde wahrscheinlich auch nicht gehen wollen, wenn ich mir dort sauwohl fühle..
    ich könnte nun sagen "ja, genau das".
    ich weiß nicht wieviel aufwand dahinter steckt, wenn du nun "einfach" nach 3monaten wieder zurückgehst. aber wohl der gleiche aufwand, der dann nächstes semester auf dich wartet :zwinker:

    man kann es schicksal, glück, pech nennen, dass es so blöde zufälle gibt, die einem einen strich durch den plan machen (könnten) :zwinker:
    ich würde aber wohl nach meinem herzen entscheiden.
    denn bei keiner entscheidung von beiden ist ein wirklich dickes contra zu finden..
     
    #5
    User 36025, 12 August 2009
  6. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Ich persönlich würde dem Studium da Vorrang gewähren.

    So schön es auch in Toulouse sein mag mit deinem Freund - es bringt dich karrieremäßig zumindest nicht viel weiter, wenn du keiner Beschäftigung nachgehst. Dann nimm lieber noch 8 Monate Stress in Kauf und nutze die Chance, dich mit dem Bachelor höher zu qualifizieren, um die Sache im Ausland danach noch einmal richtig anzupacken.

    Auch zeitmäßig hört sich das einfach nicht sinnvoll an: Du verbringst bald ohnehin wieder Zeit in Deutschland, dein Studium könntest du hier in unter einem Jahr abschließen, was du früher oder später ohnehin machen musst. Und was das Gefühl des Versagens anbelangt: du wirst dich auch nicht besser fühlen, wenn du quasi nur Zeit totgeschlagen hast.
     
    #6
    Fuchs, 12 August 2009
  7. Zantedeschia
    Sorgt für Gesprächsstoff
    272
    43
    25
    nicht angegeben
    Gäb es denn (auch finanziell) die Möglichkeit an eine Sprachschule zu gehen und dafür zu sorgen, dass dein Französisch richtig gut wird und du ein dann auch eine Zertifizierung hast? Das wäre immerhin eine Möglichkeit die Zeit sowohl karriere- als auch langeweiletechnisch zu nutzen - gerade wenn ein Master/ein Praktikum/eine Zukunft in Frankreich im Raum steht, wäre das vielleicht auch was? Ansonsten bist du 21 - da ist ein extra-Semester eigentlich drin, auch wenn du es nicht super-effizient nutzt! Ich würde bleiben, aber wahrscheinlich auch, weil mir mal eine Fernbeziehung zerbrochen ist und ich da sehr drunter gelitten habe und mir im Nachhinein gewünscht habe, ich wäre einfach bei ihm geblieben...
     
    #7
    Zantedeschia, 12 August 2009
  8. User 80812
    Verbringt hier viel Zeit
    203
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Ich würde auf jeden fall - schweren Herzens - wieder studieren. Denn im moment hast du nichts was du machen kannst, wie du ja selbst sagst! Ich denke ein Urlaubssemester, das du auch nutzen willst, hat nur dann sinn wenn du ein Praktikum oder ähnliches machen kannst - und im moment kannst du ja noch nicht einmal bei mc donalds arbeiten..

    Klar ist eine ziemlich große räumliche Trennung, aber ich hab bis jetzt nur positives über deinen Freund gelesen und das in vielen Threads, also denke ich, dass ihr die 8 Monate gut überstehen könnt und danach kannst du ja wieder zurück kommen, hast dein Studium ganz fertig, musst also nicht alles auf ein Semester begrenzen. Und dann besteht ja immer noch die Möglichkeit Sprachkenntnisse aufzubessern, das läuft dir ja nicht weg! ;-) Außerdem finde ich auch super, dass du daheim quasi ja schon eine neue Bleibe gefunden hast und das auch noch bei einem guten Freund.

    Natürlich scheint es jetzt noch lange hin bis du fertig bist mit dem Studium, aber irgendwann musst du ja so oder so heim und die 8 Monate noch durchstehen, ich würde es dann lieber jetzt machen ;-)
     
    #8
    User 80812, 12 August 2009
  9. User 15156
    Meistens hier zu finden
    3.387
    148
    170
    vergeben und glücklich
    Ich würde auch auf jeden Fall dem Studium den Vorzug geben.
    Dann kannst du dies innerhalb eines Jahres beenden und dann später wieder mit einem Abschluss in der Tasche nach Frankreich gehen, was dir auch sicher bessere Chancen einräumen wird.

    Außerdem: Du hattest 3 wunderschöne Monate und auch die Perspektive nach deinem Abschluss zurückzukehren! Das fühlt sich doch nicht wie Versagen an. Für mein Empfinden würde es sich eher nach Versagen anfühlen wenn du noch ein Semester hier bleibst und auf einen Job oder ein Praktikum wartest, das evtl. nicht mehr kommt und du nur Zeit totschlägst.
     
    #9
    User 15156, 13 August 2009
  10. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.684
    348
    3.387
    Verheiratet
    Danke für eure Meinungen!!

    Ich hab mal ein kleines Update. Ich habe mich gestern noch dran gesetzt und unserem Prüfungsbüro und meinem Department Head eine eMail geschrieben um die Lage zu sondieren.. so, ich muss bis Montag Bescheid sagen, dann kann ich noch zurück kommen. Es sind ironischerweise noch genau die Kurse frei, die ich eh gewählt hätte. Mein bester Freund sagt, er hat schon 3 andere Interessenten für das Zimmer und muss bis Sonntag sich entscheiden..

    Gar kein Druck oder so :kopfschue:engel:

    Ich glaube, im Kopf hab ich mich längst entschieden, zurück nach Deutschland zu gehen. Nur mein Herz ist davon noch nicht grade überzeugt. Ich verbringe heute den Abend mit meinem Freund und werde das dann mit ihm besprechen.. da hab ich schon so gar keine Lust drauf :cry: Das Blödeste ist aber, das mein kleiner Bruder mich morgen für eine Woche besuchen kommt, und danach bleibt uns dann noch genau eine Woche zusammen........ argh.

    Ich konnte richtig schlecht schlafen, das geht alles so schnell. Als wir in Griechenland waren haben wir das Thema kurz angeschnitten, über meine Optionen nachgedacht. Da war ich noch sehr optimistisch, das ich bleibe, komme was wolle. Ich dachte vor allem, ich kann eh nicht zurück.... denkste.

    @Zantedeschia: Ich hab' ja bei einer Sprachschule Praktikum gemacht und hatte da auch 3 Wochen Sprachkurs. Daher kenne ich die Preise und leider kann ich mir das absolut nicht leisten! Ich wohne in einer WG mit anderen Franzosen und hab dadurch schon viel dazu gelernt, vor allem was Hörverständnis und Sprechen angeht. Ich hab trotzdem noch viel vor mir bevor ich mein DALF C1 (Sprachenzertifikat) machen kann :zwinker:
    Ich kann' das verstehen, meine größte Sorge ist auch die Beziehung, und nicht das Studium. Ob ich mit 22 oder 23 den BA mache, ist auch nicht so schlimm. Aber wenn ich ganz ehrlich bin motiviert mich die Perspektive, im Mai FERTIG zu sein doch ungemein ...

    Mir ist außerdem grad noch was eingefallen. Ich könnte alle Kurse wählen die ich noch brauche und hätte dann im Dezember mein course work abgeschlossen. BA Arbeit geht dann im Januar los. Da ich da nur einen begleitenden Colloquiumskurs hätte, könnte ich mehrere Wochen am Stück in Toulouse verbringen zum Schreiben....... das heißt, ich könnte ab Januar wenigstens auch wieder mehr Zeit hier verbringen als nur ein Wochenende. Es wären also wieder 4, vielleicht 5 Monate die wir mit Fernbeziehung und Flügen überbrücken müssen.

    Das müsste doch zu machen sein.. auch wenn die Rückfahrt tränenreich wird.
     
    #10
    User 39498, 13 August 2009
  11. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Wenn du jetzt nach Deutschland zurückkehrst, dann könntest du dein Studium schneller beenden und schneller wieder in die Nähe deines Freunds bzw. mit ihm zusammenziehen ?
     
    #11
    xoxo, 13 August 2009
  12. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.684
    348
    3.387
    Verheiratet
    Wenn ich zurück gehe, bin ich Mai 2010 fertig. Wenn ich hier bleibe, bin ich Dezember 2010/Januar 2011 fertig. Es macht also, durch die langen Semesterferien im Sommer, ganze 8 Monate aus.

    Mein Freund möchte nächstes Jahr aus seiner WG ausziehen, es wäre also durchaus ein geeigneter Zeitpunkt zum zusammen ziehen, aber darüber haben wir noch GAR nicht geredet.
     
    #12
    User 39498, 13 August 2009
  13. Pretty Brünette
    Öfters im Forum
    695
    68
    129
    nicht angegeben
    Kurz und bündig: ich würde an deiner Stelle zurück nach DE fahren und mein Studium ohne Unterbrechung fortsetzen.

    Es ist nie gut, wenn eine Frau ihre eigenen Pläne zu ihrem Nachteil verändert oder gar hinschmeißt, nur um einem Mann näher zu sein. Auch wenn du Vorteile an diesem Urlaubssemester siehst, er entfernt dich von deinem Hauptziel – nämlich dein Studium zügig zu beenden und auf eigenen Beinen zu stehen.
     
    #13
    Pretty Brünette, 13 August 2009
  14. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.684
    348
    3.387
    Verheiratet
    Aaaalso...
    Ich geh' zurück. Ich hab alles mit der Uni geklärt und das WG-Zimmer hab ich auch bekommen.
    Dort ist also quasi alles vorbereitet.. muss jetzt nur noch ein paar längere erklärende eMails schreiben, mir einen neuen Nebenjob suchen und dann ist alles geritzt.

    Gestern abend hab ich's meinem Freund gesagt. Wir hatten ja schonmal etwas drüber geredet, aber jetzt ging alles Schlag auf Schlag. Ich hab die Nacht kaum geschlafen, und als ich dann gestern alle eMails abgeschickt habe und der Uni definitiv Bescheid gegeben habe, da hab ich mich sofort etwas besser gefühlt.. endlich eine Entscheidung getroffen. :rolleyes:

    Ich hab es also ohne ihn entschieden, was im Endeffekt auch besser war. Er war natürlich etwas traurig, aber sehr verständnisvoll. Ich hab's ihm erklärt und er ist halt kein Mann von großen Worten, er drückt sich eher in Taten aus.

    Naja, seine Reaktion war "Oki, I'm not going to work tomorrow morning" .. wir haben die halbe Nacht mit Kartenspielen, Mario Kart und How I met your mother Episoden verbracht, haben gelacht und Bier getrunken, ausgeschlafen, den Vormittag miteinander verbracht. Das war toll, und daran merke ich mal wieder, das er echt jede Anstrengung wert ist. :herz: Er nimmt sich auch gleich nochmal 2 Tage frei damit wir ein langes Wochenende verbringen können bevor ich fahre.
    Der erste Flug hierher ist auch schon wieder gebucht, es werden 4 Wochen sein bevor wir uns wiedersehen. Danach wahrscheinlich wieder im 3-Wochen-Rhythmus, mehr kann ich mir momentan nicht leisten, sowohl finanziell als auch von der Uni her.. :frown:

    Alles in allem bin ich echt erleichtert, das ich mich endlich entschieden hab. Von allen Seiten kam Lob, das ich nicht untätig 4 Monate rumsitze sondern erkannt habe, das mein Plan nunmal nicht aufgegangen ist und ich Plan B in Kraft setzen muss. Bis ich das so optimistisch sehen kann, vergeht sicherlich noch einige Zeit.

    Vielen Dank nochmal für eure Beiträge, die haben mir wirklich bei der Entscheidung geholfen! :jaa:

    @Pretty Brünette: Ursprünglich hatte ich hier ja ein Praktikum für 6 Monate, also hatte das Urlaubssemester auch einen Sinn. Zudem mein Französisch echt passabel geworden wäre :engel: Ich hätte das Urlaubssemester ohne das Praktikum nicht genommen! So selbstaufgebend bin ich glücklicherweise nicht, das würde ER auch gar nicht zulassen. :smile:

    Tja, da hatte ich wohl einen echten Luxussommer. 3 Monate Südfrankreich, davon 3 Wochen kostenloser Sprachkurs und noch 3 Wochen Praktikum, 2 Wochen Urlaub in Griechenland, viele neue Freunde habe ich kennengelernt die ich auf jeden Fall wiedersehen möchte und werde.. und ich bin super ausgeruht um ins neue Semester zu starten :smile:

    Oh man, ich liebe diesen Mann.. so kompliziert er mein Leben manchmal auch macht :kopfschue:herz:
     
    #14
    User 39498, 15 August 2009
  15. User 36025
    Verbringt hier viel Zeit
    390
    103
    13
    nicht angegeben
    huhu :smile:

    gut, dass du dich entschieden hast! :smile:
    ich hoffe wirklich sehr, dass es die richtige entscheidung war und du dich damit gut fühlen wirst, dass du es nicht bereust.
    und der mann ist ja klasse :grin: sofort urlaub und total lieb und verständnisvoll. ihr werdet die zeit überleben, auch wenn es bei ted und der cupcake frau (man wie hieß die aus how i met your mother doch gleich) nicht geklappt hat. aber was ist usa - eruopa schon zu frankreich - deutschland :zwinker:

    viel erfolg :smile:
     
    #15
    User 36025, 15 August 2009
  16. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.684
    348
    3.387
    Verheiratet
    So, dann krame ich meinen Thread nochmal eben hoch..

    Also ich bin gestern abend zurück nach Deutschland gefahren. Mein Freund hat sich in unserer letzten Woche gleich noch 2 Tage frei genommen und ich habe jeden Abend und Nacht bei ihm verbracht. Wir hatten wirklich noch eine schöne Zeit aber den letzten Abend konnte ich ehrlich gesagt nicht mehr so richtig genießen.. :frown: Naja, die Fahrt war natürlich echt ätzend, nicht nur das es 12h Autofahrt sind sondern dazu kam noch das ich einfach nur zurück wollte. :cry:

    Deutschland kommt mir fremd und komisch vor und ich bereue es jetzt grade sehr. Ich schätze mal, das vergeht noch irgendwann. Aber genau jetzt würde ich gerne nach dem Abend mit Freunden zu meinem Freund ins Bett kriechen und morgen früh in seinen Armen aufwachen. Das fühlt sich irgendwie richtiger an.

    Ich kenne ja das Vermissens-Gefühl schon, es ist nicht meine erste Fernbeziehung, auch nicht mit ihm. Aber trotzdem blutet mir grade so dermaßen das Herz, das ich am Liebsten einfach ins Auto steigen und zurück fahren würde :frown: Hätte ich nicht meinen Mitbewohner der mich davon abhält dann wäre ich wahrscheinlich jetzt grade über der französischen Grenze... :grin: :ashamed:

    Noch 4 Wochen, dann seh ich ihn wieder. Vier Wochen können echt verdammt lang sein. Ich habe in der Zwischenzeit wirklich sauviel zu tun und habe jetzt schon sehr viele neue Leute kennengelernt (Erstis), über Mangel an Beschäftigung kann ich mich also wahrlich nicht beklagen. :hmm: Aber es ändert ja auch nix.

    Wollte das nur mal updaten... vielleicht bin ich in ein paar Wochen etwas optimistischer. Immerhin hab' ich in Frankreich meinen absoluten Traummann sitzen, mit dem ich in einem Jahr Beziehung noch keine nennenswerten Krisen hatte und mit dem einfach alles - außer der Entfernung - stimmt. Jetzt muss ich nur noch das mit der Entfernung regeln.. :zwinker:
     
    #16
    User 39498, 30 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Should stay should
soccerbaby92
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 August 2007
3 Antworten
Cinnamon
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 September 2005
15 Antworten