Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sich abwenden - letzte funktionierende Methode?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Spaceflower, 2 Februar 2006.

  1. Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.176
    133
    50
    Single
    Ich denke mal, manchen sind die Probleme mit meinem Freund vielleicht nich unbekannt, und es hat sich auch nicht viel geändert - nur ich verzweifle so langsam daran und ich frage mich wann ich wohl den Punkt erreicht habe wo ich einfach nicht mehr kann. :kopfschue

    Ich liebe meinen Freund über alles, und die mehr als 2 Jährige Beziehung möchte ich nicht wegschmeissen... Doch ich weiss, wenn ich nicht auch mal wieder glücklich werden kann dann isses ja sinnlos ne Beziehung zu führen.

    Wir haben eigentlich keine grossen Probleme, alles setzt sich aus Kleinigkeiten zusammen und diese Formen wiederum ein riesengrosses Problem (zumindest für mich, für ihn keinesfalls).

    Diese Kleinigkeiten bestehen weitgehend daraus, dass ich meinen Freund viel zu sehr verwöhne und auf ihn eingehe, während er sogut wie gar nix für mich tut. Ja so allgemeine Sachen dasser mir auch gleich Essen mitmacht wenn er was essen will das schon nur halt nicht viel anderes, und wenn dann muss ich ihn darum beten.

    Sobald ich nen Problem habe geht er nicht darauf ein, meint ihm sei es egal, ich solle mir nich so nen dreck einreden und wenn ich nen Problem damit habe soll ich es halt behalten er würde sich nich darum kümmern weil frauen wegen jedem kleinen pups gleich nen riesen drama machen.... Ich wiederrum gehe auf ihn ein sobald er irgendein Problem hat, und probiere es möglichst angenehm für ihn zu gestalten.

    Da ich ihn liebe möchte ich auch dass er glücklich ist, und ihm sogut wie jeden Wunsch von den Augen ablesen. Ich habe mich sogar auch damit abgefunden dasser halt fast immer spielt... etc.

    Naja jedenfalls habe ich mich schon mehrmals mit meinem Freund über diese Sachen unterhalten und ihm gesagt was mich stört, und was mich verletzt oder traurig macht. Es wären nur so kleine Dinge die er ändern müsste um unsere Beziehung richtig schön zu machen. Einpaar wenige Aufmerksamkeiten durch den Tag würden mir schon reichen, und ich wäre glücklich. Doch mit ihm kann man einfach nicht ernst reden, er weicht immer aus, lacht darüber, wendet sich ab, und er lässt nix an sich ran.

    Er meint halt dasses ihm so wie es ist gut geht, und er nix änderen möchte. Nur leider scheint er nicht zu sehen wie sehr mich diese Lage belastet, denn wenn man immer die einzige ist die etwas für den anderen macht und sogar mehr Sex will (immer bin ich diejenige die "anfängt), fragt man sich schon so einige Dinge. Er sagt mir zwar schon dasser mich liebt, aber ich kann ihm einfach nicht mehr glauben.

    Mich macht nämlich nichts glücklicher als wenn mein Partner glücklich ist... und darum verstehe ich nich wieso es ihm sogar egal is.... oder wie er zumindest sagt

    Da er mich nicht ernst nimmt, seh ich als einzige Lösung mich von ihm abzuwenden, schon nett zu ihm zu sein, aber einfach sogut wie nix mehr für ihn zu tun... es wird mir zwar unheimlich schwer fallen da ich es gerne tue, aber ich sehe momentan einfach keinen anderen Ausweg als diese kindische Methode zu wählen... oder habt ihr einen Tipp was ich sonst tun kann? Verlieren möchte ich ihn einfach nicht....
     
    #1
    Spaceflower, 2 Februar 2006
  2. misty-dawn
    Gast
    0
    So hart es klingt: Ich glaube, eure Beziehung ist für deinen Freund nur noch Gewohnheit. Sicher wird er dich irgendwie lieben, aber vielleicht nicht so, wie du es brauchst. Und das wird sich wohl auch nicht ändern. Durch die "kindische Methode" eventuell für kurze Zeit, aber auf lange Sicht gesehen, denke ich nicht.

    Ich kenne das nämlich von mir selbst.

    Oder war er schon immer so, wie er jetzt ist? Bestimmt nicht, oder?
     
    #2
    misty-dawn, 2 Februar 2006
  3. Ramrott
    Ramrott (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hmm... ein schwieriges problem. ich kenne sowas nicht. aber vllt denke ich über beziehungen auch anders. ich sehe eine Beziehung als eine art "vertrauenskasten" - also wo man(n) und frau sich gegenseitig völlig vertrauen können und offen über probleme sprechen können. dabei ist es egal, ob man über gegenseitige probleme oder sonstige spricht. ich habe das immer so gemacht, dass ich mich mit meiner freundin hingesetzt habe und ihr zugehört (und meistens auch geholfen) habe. andersrum ist es nicht anders. ich weiß, dass ich ihr alles erzählen kann und sie mich dann auch unterstützt.

    du willst ihn einerseits nicht verlieren und andererseits nicht mehr soviel für ihn machen (man sollte ja nie gleiches mit gleichem heimzahlen). hmm... ich kann dir leider nur raten ihm das mal in so einer art und weise zu sagen, wie du es hier geschrieben hast. natürlich nicht so direkt, aber halt so, dass es ein mann (ja, wir sind meistens begriffsstutzig *g*) verstehen wird. falls er dir wieder ausweichen sollte würde ich ihn einfach mal fragen wie er eure beziehung so sieht.
     
    #3
    Ramrott, 2 Februar 2006
  4. Needlove
    Needlove (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    385
    101
    0
    Single
    Die "kindische Methode" wird dich wahrscheinlich nicht weiter bringen im Gegenteil, es könnte nur noch mehr stress auslösen.
    Ich würde zu einer schock Therapie raten. Noch ein mal sagen das du so nicht glücklich mit ihm bist. Er vielleicht aber du eben nicht. Wenn er nicht daran arbeiten will würde ich mich trennen, ich meine keine komplette Trennung sondern ehe eine Beziehungs pause. Er muss kapieren das es nicht reicht das nur er glücklich ist. Auch du muss glücklich sein und er muss sich genauso ins zeug legen wie du.

    Edit/ wie alt ist er denn?
     
    #4
    Needlove, 2 Februar 2006
  5. solo
    Gast
    0
    warum verwöhnst du ihn wenn er es nicht zu schätzen weiss und du dich darüber ärgerst?

    wenn du dich von ihm abwenden willst und nichts mehr für ihn tun willst...solltest du dich trennen von ihm.wenns mal soweit ist hat das alles keinen sinn mehr in meinen augen
     
    #5
    solo, 2 Februar 2006
  6. Spaceflower
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.176
    133
    50
    Single
    @ misty-dawn: Nein, anfangs war er nicht so, aber es hat sich ziemlich "schnell" auch verändert nachdem wir zusammen waren... dann muss man(n) ja auch nich mehr soviel tun um frau zu erobern.

    @ramrott: ich habe es ihm ja versucht genau in dieser weise zu sagen, nur er nimmt das zu leicht und meint halt immer ich soll nich aus ner mücke nen elefanten machen und es wäre ja nicht so schlimm wie ich es immer darstelle.

    @needlove: er ist 20, naja beziehungspause... wir führen eine fernbeziehung, da haben wir genug pausen.... ich mein wenn ich dann wieder bei ihm bin sieht man ihm schon auch die freude an, so is das nich...

    @solo: ich mach es ja gerne, und finds nur traurig das er nicht auch mal dass bedürfniss danach hat mir auch mal was zuliebe zu tun. mit dem abwenden hast du das falsch verstanden, ich will mich ja nicht vollständig von ihm abwenden, nur nicht soviel für ihn tun, so dass er vielleicht auch mal anfängt zu kapieren wie es is wenn der partner halt kaum mal was macht. das heisst nich dassich nix mehr für ihn tun würde.

    also im grossen und ganzen ist es ja einfach so dasser mir mal gesagt hat dasser es nicht mal mehr bemerkt.. für ihn hat sich das halt so hingebogen dassich immer alles anfange etc. und wenn ich ihn frage wieso er nicht auch mal bei irgendwas anfangen könnte dann sagt er, er weiss es nicht... er meinte dann halt auch das männer erst dann merken was sie an der freundin hatten wennse weg is... :geknickt: für ihn isses halt irgendwie normal geworden und er kanns halt nich erkennen, dasses mir schwierigkeiten bereitet so wie es is.
     
    #6
    Spaceflower, 2 Februar 2006
  7. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Eins muss ihm klargemacht werden: Eine Beziehung besteht aus Geben und Nehmen, es ist nicht an Dir, dass Du ihn nur verwöhnst und er sieht das als selbstverständlich an und kümmert sich ansonsten einen Dreck um Dich.
    Auf diese Weise kannst Du nicht glücklich sein, früher oder später gehst Du kaputt daran und die Beziehung ist für'n Arsch. Willst Du das? Ich glaube nicht.
    Hier helfen nur noch härtere Massnahmen, damit er schnallt, was Sache ist. Wie einer meiner Vorredner schon vorschlug, eine Schocktherapie.
    Die Methode, Dich mal abzuwenden und ihn nicht mehr so zu verwöhnen, ist an sich keine schlechte Idee, wenn man es gezielt angeht. Und das sollst Du nicht langsam, sondern von einem Moment auf den anderen in die Tat umsetzen. Und wenn er meckert, ob was nicht stimmt, dann setzt Du ihm noch eins drauf, dass Du Dich notgedrungen von ihm trennen wirst, wenn er sich nicht bemüht, die Beziehung auf einen gesunden Level zu halten. Mach ihm klar, dass Du mit der momentanen Situation total unglücklich bist. Mal sehen, ob er Dir klare Antworten gibt oder nur um'n Brei rumdruckst.
     
    #7
    User 48403, 2 Februar 2006
  8. DeBibbi
    DeBibbi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich bin auch der Meinung, dass er mal mitbekommen sollte, wie egoistisch er dir gegenüber eigentlich ist. An der Tatsache, dass die Männer erst merken, was sie an uns haben, wenn sie uns nicht mehr haben, ist auf jeden Fall was dran. Darum solltest du ihm vielleicht zeigen, wie es ist, wenn du in seinem Gewohnheitsspiel nicht mehr mitspielst.
    Ich hab auch das Problem, dass ich zu "gut" bin. Hab ebenfalls ne We-Bezi und auch er ist zu verwöhnt. Kenn das also so ungefähr.
    Ne kurze Beziehungspause wär also vielleicht gar net so schlecht. Er muss einfach mal auf den Teppich zurück kommen. Das ist verdammt schwer, ich weiß, muss aber sein.
    Wenn sich jedenfalls keine Besserung einstellt, hat es meiner Meinung nach keinen Sinn mehr. Was nutzt dir eine Beziehung, in der du nicht glücklich bist? Wenn er sich nicht ändern will, wird er das auch nicht tun und irgendwann ist es dann doch mal vorbei und du bemerkst, dass du dein Zeit vielleicht auch sinnvoller hättest nutzen können. Klingt alles sehr hart aber ich bin auch grad in soner Entscheidungsphase und kann dir nur sagen, dass es im Endeffekt das beste is.
     
    #8
    DeBibbi, 5 Februar 2006
  9. Problem
    Gast
    0
    Kommt mir sehr bekannt vor! Schrecklich wenn man versucht dem anderen die Beziehung so schön wie möglich zu machen, aber der andere nie etwas tut, nicht einmal wenn man ihn darauf aufmerksam macht! Es ist ein ständiges geben ohne nehmen, das einen langsam aber sicher innerlich auffrisst und fertig macht! Ich hab damals schluss gemacht, denn es war einfach zu stressig! Versuch es ihm deutlich zu machen und drohe ihm im schlimmsten fall mit einer trennung oder pause! Wenn das alles nichts hilft, halte dein versprechen!

    Gruß Problem
     
    #9
    Problem, 5 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - abwenden letzte funktionierende
alex_1995
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2015
1 Antworten
Jaymo
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 September 2015
16 Antworten
lastnick
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 September 2015
46 Antworten