Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sicherheit auf psychischer und emotionaler Basis

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Dillinja, 14 März 2005.

  1. Dillinja
    Dillinja (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.181
    123
    5
    nicht angegeben
    folgendes: ich hab' ein referat mit dem oben besagten thema in vorbereitung. derzeit hänge ich noch in der mentalen teststrecke fest, doch irgendwie hat man mir in der boxengasse die räder mit backsteinen ausgetauscht. sprich: ich komme nicht weiter.
    einige neue sichtweisen könnten mir sehr hilfreich sein, daher wende ich mich an euch.

    "psychische sicherheit" ist im sinne von seelischen gleichgewicht zu sehen ---> sorgen schwinden begründet, keine ängste/ängste werden abgebaut. kurz: man fühlt sich wohl.
    (der emotionale aspekt ist zweitrangig. er soll nur verhaltensweisen bei störung des primären aufzeigen/umschreiben)

    kommen wir zum einfachen (also eurem) teil: ein paar fragen :zwinker:

    1. wie zeigt sich bei euch, dass ihr diese sicherheit nicht (mehr) besitzt (aggressivität, rückzug, abschottung etc.; wenn möglich: beispiele)

    2. wodurch kann man bei euch persönlich eine steigerung/eine senkung dieser sicherheit bewirken (worte, taten, gesten etc.; auch hier, wenn möglich: beispiele)?

    3. tut ihr etwas für eure psych. sicherheit? wenn ja: was? (z.b. bestätigung suchen durch soziale kontakte)

    4. wenn ihr ängste oder phobien habt: welche? gibt's gründe dafür? was tut ihr dagegen?

    5. wie würdet ihr den ausdruck "psychische sicherheit" mit euren eigenen worten umschrieben? (muss nicht unbedingt beantwortet werden)


    ---> antworten dürfen selbstverständlich auch per PM gegeben werden.
     
    #1
    Dillinja, 14 März 2005
  2. glashaus
    Gast
    0
    1. wie zeigt sich bei euch, dass ihr diese sicherheit nicht (mehr) besitzt (aggressivität, rückzug, abschottung etc.; wenn möglich: beispiele)
    Ganz starker Rückzug in mich selbst. Wenig Kommunikation, die wirklich etwas aussagt. Nach außen alles wie immer, nach innen komplett anders. Irgendwann wird mir dann alles zu viel, früher folgten extreme Reaktionen, sprich ritzen oder kotzen gehen, inzwischen kann ich besser damit umgehen, weiß, dass ich mich überwinden muss um mir die Sicherheit zu suchen die ich brauche.

    2. wodurch kann man bei euch persönlich eine steigerung/eine senkung dieser sicherheit bewirken (worte, taten, gesten etc.; auch hier, wenn möglich: beispiele)?
    Steigerung:
    Am meisten durch Gesten: ein einfach in den Arm nehmen und kurz drücken hilft mir persönlich sehr viel weiter als 1000 Worte. Wenn Worte helfen sollen müssen sie in meinem Fall wahnsinnig gut gewählt sein.

    Senkung:
    Am unsichersten und unwohlsten fühle ich mich, wenn man mich nicht ernst nimmt oder mich nicht versteht. Wenn man mir das Gefühl gibt, meine Probleme oder ich wären nicht wichtig. Wenn man mein Vertrauen missbraucht und ich mich mal wieder fragen muss, was ich eigentlich falsch gemacht habe?

    3. tut ihr etwas für eure psych. sicherheit? wenn ja: was? (z.b. bestätigung suchen durch soziale kontakte)
    Ja - bei mir sind das die sozialen Kontakte und schulische/berufliche Erfolge. Mittlerweile kann ich sehr gut einschätzen wer mir gut tut und wer nicht.
    Im Beruf oder in der Schule ist es so, dass ich mir beweisen kann, dass ich mich absolut zumindest in der Beziehung absolut auf mich selbst verlassen kann und meine Ziele auch erreiche.

    4. wenn ihr ängste oder phobien habt: welche? gibt's gründe dafür? was tut ihr dagegen?

    Zählen auch Zwänge dazu? Früher hab ich mich in Situationen in denen ich nicht klarkam, ganz furchtbar an den Armen gekratzt (fast, bis es geblutet hat). Dieses extreme Verhalten zeige ich nicht mehr, nur noch in abgeschwächter Form.


    5. wie würdet ihr den ausdruck "psychische sicherheit" mit euren eigenen worten umschrieben? (muss nicht unbedingt beantwortet werden)

    Psychische Sicherheit ist für mich die Gewissheit, dass egal was passiert, es mir nie wieder passiert, dass ich vor dem Spiegel stehe und nicht weiß wohin mit mir.
     
    #2
    glashaus, 14 März 2005
  3. Dillinja
    Dillinja (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.181
    123
    5
    nicht angegeben
    push, weil gerade prime time ist
     
    #3
    Dillinja, 15 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sicherheit psychischer emotionaler
MrShelby
Umfrage-Forum Forum
6 Mai 2016
42 Antworten
ProxySurfer
Umfrage-Forum Forum
11 Dezember 2015
7 Antworten
MrShelby
Umfrage-Forum Forum
5 November 2015
11 Antworten