Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sie braucht Zeit um Vertrauen aufzubauen ??

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von sylvester84, 1 Juli 2004.

  1. sylvester84
    0
    Folgendes vorab, Wir sind seid ca. 8 Monaten zusammen und beide über 30. Meine Partnerin hat 2 kinder mit in die Beziehung gebracht.
    Bis vor 5 Tagen hatten wir eine tolle Beziehung mit den üblichen "Hochs und Tiefs". Dann sind ihre Tage ausgeblieben und wir haben ein Test gemacht.
    Es war klar Sie war Schwanger !
    Für Sie war klar wir behalten das Kind, (Sie ist sehr Kinderlieb)
    für mich ist es einfach zu früh wir wohnen nicht einmal zusammen. Das sagte ich ihr auch und auch das ich für die Abtreibung aufkomme da Sie finanziell nicht so gut dasteht.(Ich meinte es nur gut)

    Ab dann war es aus, die Zuneigung mit allem was dazugehört war weg !!
    Kein Kuß eine Streicheleinheiten nur die nötigsten Worte.
    Auf Nachfrage sagte Sie mir, es ist an diesem Nachmittag etwas bei ihr Kaputtgegangen.

    Sie benötigt Zeit um die bis dahin schwerste Krise in unserer Beziehung zu verarbeiten.
    Ich denke mal der Auslöser war, das ich für die Abtreibung komplett aufkomme.
    Sie hätte sicher die Hälfte übernommen, jedoch ging ihr es mehr um dass ungeborene Kind als um die Kohle.(Das sah Sie wohl bei mir nicht).

    Rückgänig kann ich es nicht mehr machen, was tut man in solcher Situation.
    Wir haben uns 4/5 mal die Woche gesehen und jeden Tag telefoniert.
    Werde wohl in nächster Zeit alles reduzieren um sie nicht zu bedrängen.

    Was meint ihr dazu ?
     
    #1
    sylvester84, 1 Juli 2004
  2. Krokodil
    Gast
    0
    Ich denke vielleicht war der Auslöser, dass du die Abtreibung willst... und sie aber nicht... (Verstehe nicht was kaputtgehen soll, wenn jemand etwas bezahlen will...)

    Und nun willst du gleich Rückzieher machen - da da wäre mein Vertrauen auch dahin...
     
    #2
    Krokodil, 1 Juli 2004
  3. glashaus
    Gast
    0
    Vermutlich war sie einfach total verletzt und fühlte sich von dir zu einer Abtreibung gedrängt. Wird sie das Kind denn nun auf jeden Fall bekommen?
    Dann mach einen Schritt auf sie zu und schenk ihr irgendwas...vielleicht einen kleinen Schnuller oder Babyschuhe o.ä.. Dann weiß sie, dass du zu ihr stehst und bei ihr bist...
     
    #3
    glashaus, 1 Juli 2004
  4. Calla
    Calla (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    101
    0
    Single
    Da wär ich auch erstmal super verletzt, wenn ich sage, dass ich das Kind bekomme, und mein Typ besteht auf eine Abtreibung...lass ihr Zeit.

    Oder alternativ: Sag ihr, wie sehr du sie liebst, und dass du nur Angst vor der Verantwortung hattest und dass ihr das gemeinsam schon schaffen werdet. Und nix anderes, wenn du sie zurückhaben willst!!!
     
    #4
    Calla, 1 Juli 2004
  5. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Wenn ich an ihrer Stelle wäre, könntest du froh sein, noch am Leben zu sein. Dein Verhalten war unglaublich gefühllos, unsensibel und kalt, und das solltest du vielleicht mal als allererstes einsehen. So ein Angebot (Abtreibung bezahlen) hättest du in dem Augenblick machen können, in dem sie selber abtreiben will - sonst nicht. Du willst sie dazu bringen, eurem gemeinsamen Kind die Chance auf Leben zu nehmen. Ist dir eigentlich gar nicht bewusst, wie sich das für sie anfühlen muss? Es ist ihr Körper, dem das Kind entrissen wird. Es ist sie, die nachher mit den Schuldgefühlen leben muss. Und du tust das einfach mit "Ich bezahle die Abtreibung" ab! DAS ist ihr Problem, nicht, dass sie die Hälfte der Kosten übernehmen wollte oder so *kopfschüttel*...

    Wenn du die Sache wieder in Ordnung bringen willst, musst du dieses Kind akzeptieren. Ganz einfach. Ich wette, wenn du selbst einsiehst, wie blöd du dich verhalten hast und ihr klar machst, dass du hinter ihrer Entscheidung stehst (denn es ist IHRE Entscheidung, und die kannst und darfst du ihr nicht abnehmen), wird sie höchstwahrscheinlich zurückkehren. Schließlich liebt sie dich, und diesen Fehler wird sie notfalls sicherlich verzeihen. Aber dazu musst du erstmal einsehen, wo dein Fehler lag - und musst vor allem dieses Kind annehmen. Sonst sehe ich keine Chance mehr...
     
    #5
    Liza, 1 Juli 2004
  6. Lita
    Gast
    0
    Das hat sie verletzt. Schließlich war sie ja überglücklich schwanger von dir zu sein. Das hat sie sich wahrscheinlich gewünscht, ein gemeinsames Kind mit dir zu haben.
    Und du hast jetzt mit deiner Äußerung natürlich alles kaputt gemacht. Ihren größten Wunsch zerstört.
    Ich würde nochmal mit ihr Reden, damit ihr gemeinsam eine gute Lösung findet.
     
    #6
    Lita, 1 Juli 2004
  7. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    hat sie denn schon abgetrieben oder hat sie das kind noch??
     
    #7
    Beastie, 1 Juli 2004
  8. Quendolin
    Ist noch neu hier
    957
    0
    0
    Single
    alles schön und gut, aber trotzdem wohnen sie nicht mal zusammen...also hat der herr auch was MITzuentscheiden, oder?! :zwinker:
     
    #8
    Quendolin, 1 Juli 2004
  9. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hat dagegen denn irgendjemand etwas gesagt? Er kann seine Meinung kundtun, sicherlich, aber bitte nicht mit "ich bezahl die Abtreibung" sondern etwas sensibler (auch wenn Männer das scheinbar nicht können). Er hätte doch genauso gut sagen können "Du, ich fühl mich noch nicht reif genug für ein Kind und wir wohnen nicht einmal zusammen, mir wäre es lieber, wir würden das Kind nicht behalten, aber es ist deine Entscheidung" o.ä. und nicht einfach "ich bezahl die Abtreibung". DAS verletzt jede Frau. Denn immerhin muss man(n) bedenken, dass in der Frau ein Stück LEBEN heranwächst und das die Frau das "Hautnah" miterlebt.
    Außerdem ist eine Abtreibung nicht ganz ungefährlich. Sie kann u.a. zur Unfruchtbarkeit führen und hat einen hohen psychischen Risikofaktor. Die Frau wird mit Schuldgefühlen leben, v.a. wenn es von ihrer Seite aus ein WUNSCHkind war und sie mehr oder minder zur Abtreibung gezwungen wurde. Meinst du das nicht auch?
    Sie hat bereits zwei Kinder, vor diesen 8 Monaten hat sie diese beiden Kinder alleine versorgt. Ich galube, ihr würde auch ein drittes keine Probleme machen.

    @silvester
    Wie Liza schon schrieb, solltest du dir als erstes Mal klar machen, was du falsch gemacht hast.
    Nehmen wir mal ein primitives Beispiel, das vielleicht jemandem wie dir einleuchtet:
    Du hast ein supercooles Auto. Jetzt hat dieses Auto irgendeinen Schaden - von mir aus lass den Keilriemen gerissen sein. Deine Freundin sagt jetzt "verschrotte es, ich zahl die Gebühr" - WAS WÜRDESET DU DENKEN??? Dass sie total gefühllos ist und dich überhaupt nicht versteht? Dass ein Keilriemen ja ohne Probleme auswechselbar ist? Wahrscheinlich.
    Aber bei deiner Freundin ist es ein bisschen anders. Bei ihr wächst ein Stück Leben in ihr heran und sie kann es nicht "einfach ohne Probleme auswechseln". Wenn sie es "wegwirft" ist es weg und bleibt weg. Versuch dir darüber klar zu werden.
    Wenn du das kapiert hast, kannst du zu ihr gehen und dich bei ihr entschuldigen. Sag ihr, dass es dir leid tut, dass du sie verletzt hast und dass du deinen Fehler eingesehen hast (und sag ihr auch, WAS dein Fehler war - sie wird merken, ob du es ernst meinst!).

    Sonst würde ich an deiner Stelle IHR die Entscheidung überlassen. Sag ihr (etwas sensibler und gefühlvoller s.o.) deine Meinung, aber bedräng sie nicht und zwing sie nicht. Steh zu eurem Kind, wenn sie es bekommt und sei ihm ein guter Vater!
    Dass ihr nicht zusammen wohnt, sollte da kein Problem sein. Viele Pärchen mit Kindern wohnen nicht zusammen oder sind inzwischen getrennt und trotzdem gibt es kein Problem den Vater/die Mutter zu sehen etc.

    Noch eine kleine anmerkung: Dein " :mad: " - Smilie vor deinem Thread ist bei einem solchen Thema total daneben. Ist ja gerade so als würdest du ihr die Schuld am Zerbrechen eurer Beziehung geben :rolleyes2

    Sind Männer so blöd oder tun die nur so? :rolleyes2 Hier geht es nicht um "irgendetwas", was bezahlt werden soll - z.B. ein Kaffee oder ein Eisbecher - sondern darum, dass IN DER FRAU ein Kind heranwächst und sie dieses abteriben soll. Das ist nicht IRGENDETWAS, was man mal so eben bezahlt. Und kaputtgehen kann da z.B. die Liebe - man könnte auch sagen sie "zerbricht" , oder z.B. das Vertrauen, weil sie darauf vertraut haben mag, dass er zu ihr steht.

    Trotzdem alles gute!
    Bea
     
    #9
    Bea, 2 Juli 2004
  10. JKB
    JKB
    Gast
    0
    Mal so ganz nebenbei: eine Abtreibung ist auch kein Spaziergang....

    Wer über Lycos nach dem Wort Abtreibung sucht, bekommt direkt eine Seite, die sich nur damit befasst.


    etz...
    Die Liste der Folgen und Gefahren ist um einiges länger.
     
    #10
    JKB, 2 Juli 2004
  11. Julins
    Gast
    0
    Das war wohl so ziemlich das gefühlosestes und kaltherzigste, was du deiner Freundin in dieser Situation sagen konntest. Ich an ihrer Stelle wäre, wäre es nicht damit getan, dass es keine Zärtlichkeiten gibt. DU wärst schlciht und einfach weg vom Fenster. Natürlich hat der Mann ein gewisses Mitspracherecht, aber die Entscheidung liegt jawoh bei der Frau. Es ist ihr Körper und ihre Seele, die eine Abtreibung durchlebt. Und dann sagen, du bezahlst dafür obwohl sie sich noch nicht einmal für eine Abtreibung entscheiden hatte. Nee echt, wie blöd muss man sein. Und das Schlimmste daran ist, dass du einscheinend noch nicht einmal begreifst, was du in ihr zerstörst hast. Echt traurig!
     
    #11
    Julins, 2 Juli 2004
  12. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    Soll keine Beleidigung sein aber nun weiß ich woher Männer ihren schlechten Ruf als unsentimentale A***** haben
    Deine Freundin ist total entsetzt das du das Kind nicht willst.
    Das Herz ist wahrscheinlich gebrochen weil du die Krönung eurer Liebe denn als solches wird sie das in ihr entstehende Leben sehen nihct haben willst.

    Stonic
    P.S.: Ich sollte Satzzeichen verwenden ich weiß
     
    #12
    Stonic, 2 Juli 2004
  13. banklimit
    Meistens hier zu finden
    1.051
    133
    48
    nicht angegeben
    Zugegeben, es hört sich etwas kaltblütig an wenn man sich sogleich mit der Finanzierung der Abtreibung beschäftigt. Ich weiß ja nicht, ob du schonmal eine Frau gesehen hast, die in "Körperwelten" tote Embryonen angesehen hat.

    Ich würde auf jeden Fall nochmal versuchen, ein klärendes Gespräch mit ihr zu führen. Ich würde ihr verdeutlichen, dass das mit den Kosten wohl falsch rübergekommen ist und dass es dir leid tut. Dann würde ich mir möglichst schlagkräftige Gründe überlegen, warum das mit dem Kind aus deiner Sicht nicht geht. Versuch sie zu überzeugen, natürlich nicht mit ökonomischen Argumenten!

    Sonst musst du wohl oder übel die Suppe auslöffeln. Ich hoffe mal, dass du sie noch überzeugen kannst. Ich fände es allerdings auch verantwortungslos von ihr, wenn sie in ihrer schlechten finanziellen Situtation ein Kind kriegen will. Auch ist eure Beziehung ja noch recht frisch und nicht gefestigt - keine gute Basis für das Kind.
     
    #13
    banklimit, 2 Juli 2004
  14. cat85
    Gast
    0
    *absolut Liza zustimm*

    Ich hätte dich erstmal zum Teufel gejagt nach der Reaktion! Hier geht es nicht um Geld sondern um euer Kind...

    Und jetzt zieh sich nicht zurück und lass sie damit allein!!!
     
    #14
    cat85, 2 Juli 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - braucht Zeit Vertrauen
Nani3004
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Oktober 2015
9 Antworten
Fiji
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 September 2015
18 Antworten
kokoskatze
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 September 2015
53 Antworten